Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Never kill a barbel
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    51580
    Alter
    35
    Beiträge
    1.073
    Abgegebene Danke
    1.232
    Erhielt 2.558 Danke für 529 Beiträge

    Handschuhe zum Spinnfischen

    Moin zusammen!

    Da ich immer öfters mit Kunstködern unterwegs bin, und mir letzten Freitag bei eisigem Wind fast die Pfoten abgefroren sind, suche ich nun gute wärmende Handschuhe. Diese sollten natürlich spinnfischtauglich sein und nicht Oma´s Wollhandschuhe. Also Handschuhe die einen möglichst nicht behindern und man die Bisse im Blank noch spürt.
    Kennt jemand von euch Handschuhe bzw. könnt ihr mir zu welchen aus eigener Erfahrung raten?

    Petri

    spaceace

  2. #2
    Kleiner Spinner Avatar von lastunas
    Registriert seit
    04.11.2014
    Ort
    99869
    Alter
    48
    Beiträge
    379
    Abgegebene Danke
    1.783
    Erhielt 946 Danke für 238 Beiträge
    Ich nehme nen paar Arbeitshandschuhe mit Gumminoppen, Zeigefinger zum auswerfen halb abgeschnitten wegen Auswerfen und Schnurgefühl, das passt, wirds kälter frieren mir eh die Ringe ein und ich kann heimtrudeln. Letzte Reserve, Hosentasche für Wärmekur,bei mir reicht das!
    Grüsse und Petri

    Auch ein erfolgloser Tag war ein naturverbundener Tag.

  3. #3
    Allround-Angler Avatar von Flossenjäger
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    2.046
    Abgegebene Danke
    5.065
    Erhielt 3.964 Danke für 1.370 Beiträge
    Servus!

    Ich habe ein paar Neopren-Handschuhe, bei denen sich der Zeigefinger und der Daumen umklappen lassen, sodass die Finger direkten Kontakt zu Rute, Schnur, Rolle etc. haben können. Die besitze ich schon einige Jahre und bin sehr zu frieden damit.

    Gruß & Petri!
    Du kannst den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht dennoch auf.

    Sapere ande
    Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
    (Immanuel Kant)


  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Flossenjäger für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Petrijünger Avatar von rellikus
    Registriert seit
    13.10.2014
    Ort
    71292
    Beiträge
    15
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 10 Danke für 4 Beiträge
    Gute Handschuhe kannst du in einem Fahrradladen kaufen. Beim Radfahren muss du Bremsen und Schalten können, zusätzlich muss es auch warm sein, auch beim Gegenwind.

  6. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei rellikus für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.337
    Abgegebene Danke
    14.498
    Erhielt 11.508 Danke für 2.612 Beiträge
    Zitat Zitat von spaceace82 Beitrag anzeigen
    suche ich nun gute wärmende Handschuhe.
    Petri

    spaceace
    http://www.fisch-hitparade.de/showth...ght=Handschuhe

    Gruß Henry

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an FM Henry für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Petrijünger Avatar von Annif
    Registriert seit
    26.11.2015
    Ort
    39118
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 8 Danke für 3 Beiträge
    Ich habe es wie Flossenjäger gemacht und mir auch Neoprenhandschuhe zugelegt. Die halten super genial warm!

  10. #7
    Petrijünger Avatar von Dewern
    Registriert seit
    25.08.2015
    Ort
    39118
    Beiträge
    24
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 8 Danke für 4 Beiträge
    Habe jetzt auch seit einer weile Neoprenhandschuhe. Zwar waren die ohne aufklappbare Finger (die hier), aber es reicht, wenn du den Stoff anschneidest, sodass du die dann umklappen kannst. Halten bis jetzt super warm und werden bald in Dänemark nochmal ordentlich getestet. Kann die dann nochmal ein Feedback geben wenn du magst
    Nur der frühe Wurm fängt den Vogel

  11. #8
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    Hallo in die Runde .

    Handschuhe sind schon immer ein leidiges Thema beim Spinnfischen ....

    Entweder sind sie zu dick oder zu duenn - sind zu warm oder zu kalt.

    Wichtig ist m. E. folgendes :

    1. Handschuhe muessen entgegen der Annahme , dass ein Luftpolster bei groesseren Handschuhen besser ( da waermer ) ist, eng ansitzen.
    Ist das naemlich nicht der Fall , zieht man sie eh gleich wieder aus. Es bleibt naemlich gerne die Schnur dran haengen...

    2. Handschuhe duerfen nicht gross auftragen . Lieber ein bisschen Kaelte und dafuer besseren Fischkontakt als warme Haende und kein Fang. Zumindest am der Innenseite muessen sie duenn sein.

    3. Sind die Handschuhe nass , bringt auch Neopren nichts .

    4. Handschuhe , dessen Fingerkuppen umplappbar sind , taugen nicht . Am Klett bleibt die geflochtene Schnur wunderbar beim Knoten haengen.


    Die besten Handschuhe gibts fuer 7 Eur im Baumarkt .
    Das sind Gaertnerhandschuhe. Die haben innen ein ganz duennes Fliess ( so dick wie ne Stoffschicht beim TShirt.
    Auf dem Handruecken ist eine mit strapazierfaehigen Stoffgewebe ueberzogene 3-4 mm dicke Schaumstoffeinlage , die vor der Kaelte schuetzt.
    Regenwasser geht nicht durch , ausser an der Handinnenflaeche. Die saugt aber nichts auf , sodass der Auskuehlungseffekt nicht so extrem ist . Man muss eben nur immer die Angelrute halten oder eine Faust machen .
    Dafuer gibts aber ne Bisserkennung bzw eine Rueckmeldung ueber den Blank , die ich mit keinem Handschuh bisher hin bekommen habe .

    Leider sind meine gerade kaputt.... Sonst haette ich die mal hier rein gepostet.

    Gesendet von meinem D5503 mit Tapatalk
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  12. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei fwmachine für den nützlichen Beitrag:


  13. #9
    Ballistic Separator Avatar von Dr. Fu Man Shu
    Registriert seit
    22.07.2011
    Ort
    40545
    Beiträge
    317
    Abgegebene Danke
    171
    Erhielt 400 Danke für 196 Beiträge
    Schau dir mal Handschuhe aus dem Kletterbereich an. Gibts in manchen Sportgeschäften. Sind sehr dünn, robust und man hat noch ein relativ gutes Gefühl damit.
    Ansonsten wollte ich mir selber mal diese hier näher anschauen:
    http://www.kielundco.de/serie_hex1.p...kat_serie_hex1

    Am besten ist aber immernoch ohne. Die Kälteempfindlichkeit kann man auch trainieren. Unter Null ist zumindest mit geflochtenen Schnüren sowieso ziemlich bald Schluss mit Spinnfischen, wg. der Eisbildung. Da habe ich noch nichts gefunden was das gänzlich verhindert.
    Ich habe eigentlich nur bei starkem Wind und unter 5°C das Gefühl, dass die Hände kalt werden, weil dann der Wind die Wärme der Hände direkt abtransportiert. Bei Windstille ist das aber auch kein Problem. Und das Problem mit dem Wind kann man, wenn man es gar nicht aushält, auch ganz einfach mit einfachen Latex- oder Nitrilhandschuhen umgehen. Die halten nämlich den Wind vom direkten Abtransport der Körperwärme ab.

    Sonst hilft noch: Regelmäßige Bisse und Drills. Adrenalin hält warm
    Ab und zu mal bewegen: Liegestütze, Kniebeuge, Platzwechsel und nicht zuletzt: Hände ins kalte Wasser, für die Durchblutung.
    Geändert von Dr. Fu Man Shu (16.01.2016 um 13:00 Uhr)
    "Tu was du musst, sieg oder stirb und lass Gott die Entscheidung."

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen