Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Maisbademeisterin Avatar von BIG OMA
    Registriert seit
    14.08.2012
    Ort
    13059
    Alter
    50
    Beitrge
    653
    Abgegebene Danke
    4.557
    Erhielt 2.329 Danke fr 400 Beitrge

    Smile Ein schner Tag auf dem Klpinsee-Mritz oder der rosa/orange Gummifischspinner

    Vorgeschichte
    Meine Frau besuchte doch den Angelladen unseres Vertrauens, um die Fischereiabgabemarken fr 2016 zu kaufen. Auf dem Kassentresen stehen immer kleine Schachteln mit allerlei Krimskrams und ntzlichen Zubehr herum. Unter anderem ein kleiner Pappkasten mit kleinen Spinnern mit integriertem Gummifisch und zwei winzig kleinen Drillingen. Ja s die kleinen, das Spinnerblatt glitzert so schn von silbern bis rosa und der winzige Fisch in durchsichtig rosa. Ja er gefiel ihr und mute unbedingt ein neues zu Hause in ihrer Kderbox finden. Wieder zu Hause zeigte sie ihn mir gleich. Ich mute grinsen, ein s kam mir etwas Lsterhaft ber die Lippen gekrochen. Sie meinte nur .. verarsch mich ruhig aber damit werde ich meinen ersten schnen Barsch fangen so ......................................... .................................................. .................................................. ..........................


    Unser Diesjhriger letzter Raubfisch-Angelausflug zum Klpinsee, mit dem Ziel einen schnen ruhigen Tag zu verleben .. ja gut ein, zwei Fische am Haken wren auch nicht schlecht.


    Blde Erkltung fast berstanden und die Finger wollen schon wieder den Griff einer Angelrute umschlieen.
    Erst mal Mausi fragen ob sie Lust auf Barsch und Hecht hat. Booaaah, schwitz, sie hat JA gesagt .. aber nur wenn das Wetter ok ist und sie ihren neuen Minikder ausprobieren darf.
    Grinsend sagte ich zu ihr tu das. Schnell Wetterbericht checken. Fr Montag Wettervorschau fr die Mritz 3 Grad, Sonnenschein, gelegentlich Schneeschauer, leichte Brise. Das hrt sich doch gut an. Warme Sachen, heie Tasse und alles wird schick.
    Mausi war mit meiner Gewsserwahl einverstanden. Nun noch schnell ein Anruf bei den Mritzfischern, Fischereihof Eldenburg ein Boot und die Tageskarten bestellen. Jetzt nur noch hoffen, da die Fische nicht zu zickig sind wegen dem Wetterumschwung, mit dem Derben Temperaturwechsel.
    Kunstkderkoffer, Kescher, Ruten, warme Kleidung und was man sonst noch braucht in das Blechgefhrt gepackt. Voller Vorfreude ab ins Bett und vom Fisch trumen.
    Wecker klingelt, raus aus de Falle, ein Blick aus dem Fenster und schon waren wir wach.
    SCHOCK, SCHNEEFALL, EIS . zwei lange Gesichter . Nein wir fahren, jetzt erst recht ..
    Nach dem Morgenkaffee ging es los. Auf dem Weg zur Autobahn dudelte das Autoradio, Verkehrsfunk . In der Nacht gab es einen schweren Unfall, Autobahn gesperrt bis Mittag dieses Tages .. och n ist den Heute Freitag der Dreizehnte, das Kostet uns ne gute Stunde.
    Erst mal ber die Landstrae, weitrumig umfahren und hinter dem Unfall auf die Bahn. Abfahrt Rbel, weiter Richtung Waren, HURRRRRA Eldenburg, um 8:30 Uhr wir sind da.
    Ein schnes sauberes Gelnde begrte uns, in der Verkaufsblockhtte wurden wir freundlich begrt. Ich bezahlte zwei Tageskarten mit allem Drum und Dran und eine Einweisung fr Boot und Motor gab es auch noch.
    Nun konnte der Tag beginnen. Beim Beladen des Bootes rutschte Tina auf dem Eisglatten Schwimmsteg aus, Haltungsnoten 9,5.
    Glck gehabt, kein Wasserkontakt. Als wir ablegten und langsam aus dem Hafen tuckerten schien die Sonne vom Himmel und zauberte uns ein Lcheln ins Gesicht.
    Auf der Fahrt durch den Kanal zum Klpinsee flog an uns ein Eisvogel vorber, der Reiher stand am Ufer und hielt nach Beute Ausschau und schnatternde Enten kreuzten unsere Ausfahrt. Kaum Wind, kleine Wellen und wir steuerten erst mal die Bucht mit dem tiefen Wasser an. Leider konnten wir nicht hinein gelangen, der Wasserspiegel war zu flach und wir setzten auf.
    Gut dann suchten wir die Kanten zum etwas tieferen Wasser ab. Durch die warme Witterung stand das Kraut noch recht gut. An Krautfreien Stellen wimmelte es von Fischbrut. Die Gummifische mit den Bleikpfen packte ich schnell wieder bei Seite.
    An der Driftrute tnzelte ein kleiner flachlaufender Wobbler in gehrigem Abstand hinterher.
    Als ich mit fast alle Farben, Formen und Arten an Kunstkdern den halben See durchpflgt hatte ein Och N von meiner Frau.
    Die Rute bog sich, ein Hnger, nimm mal und versuch das zu lsen. Hmmm gleich sagte ich. Sie meinte, hat sich erledigt schau mal ber die Bordwand. Ja mach ich.. och n, nach einer Stunde hat sie den ersten Hecht des Tages am Band.
    Was meint ihr welchem Kder der Hecht nicht wiederstehen konnte. Ja genau, dieser mini kleine rosa Spinnerfisch.
    Sie strahlte, ich auch, welch ein Tag im November. Freude der Hecht passte genau in das auferlegte Kchenfenster.
    Eine tolle Idee von den Mritzfischern. Ein Entnahmefenster um kleinere Fische und Laichfische zu schonen.
    Wir suchten den gesamten See nach Fisch ab. Ich montierte nun einen 4er Kupferfarbenen Spinner an meine Rute. Nach drei Wrfen hatte ich nun auch Glck. Ein kleiner Hecht war zum Fototermin erschienen. Er hatte wohl mal Bekanntschaft mit einem greren Ruber gehabt, aber putzmunter verschwand er wieder im Kraut.Kurz darauf Biss schon der Nchste an.
    Die Sonne stand schon ganz schn tief und wir schipperten in den Verbindungskanal Richtung Hafen. Im Kanal stoppten wir noch einmal. Knnte ja sein das die Barsche hier beim Jungfisch an der Schilfkante stehen. Nach ein paar Wrfen der Ausruf BISSSSSSS von meiner Frau. Ich dachte mir noch .. endlich hat sie einen Barsch. Als der Fisch an die Oberflche kam, n ein Hecht, auf diesen rosa Spinnerfisch.
    Oh man, ob ich mir den jetzt auch kaufe.................
    Beim Anlegen am Schwimmsteg hatten wir beiden Weiber ein Grinsen im Gesicht. Nein nicht weil wir das Toilettenschild sahen, sondern wir beide hatten einen Erfolgreichen, Wunderschnen Tag auf dem Wasser erlebt. Die untergehende Sonne grte uns ein letztes Mal auf dem Weg nach Hause. Die Bahn war frei, kein Unfall und wir waren schnell zu Hause.
    Wir bedanken uns noch bei den Jungs der Mritzfischerei, fr das Fischereiboot. Der acht PS Motor lief wie ein Uhrwerk. Wir kommen nchstes Jahr bestimmt wieder mal vorbei. Danke




    .......... gre Liane

  2. Folgende 11 Petrijnger bedanken sich bei BIG OMA fr den ntzlichen Beitrag:


Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen