Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20
  1. #1
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.335
    Abgegebene Danke
    14.496
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge

    Offener Brief vom Verband Hessischer Fischer e.V. an den DAFV und dessen Antwort

    Hier der Brief der Hessen an den DAFV

    Und hier die Antwort des VDSF Berlin



    Da darf man wohl gespannt sein, wo das endet.

    Gruß Henry


  2. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei FM Henry für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    16547
    Beiträge
    848
    Abgegebene Danke
    655
    Erhielt 584 Danke für 277 Beiträge
    Liest sich denn eigentlich niemand die Briefe vor dem Versenden durch? Die deutlich aus der Emotion heraus geschriebenen Briefe mit zahlreichen holprigen Formulierungen und einigen Rechtschreibfehlern sind echt ein Armutszeugnis. Peinlich, dass diese Menschen nicht mal das Briefe schreiben beherrschen. Ist wirklich sehr schlecht zu lesen diese ganzen umgangssprachlichen Formulierungen. Kein Wunder, dass es an den Verbandsspitzen so aussieht.

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Chris88 für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Teilzeit-Profiangler Avatar von draken22
    Registriert seit
    12.03.2015
    Ort
    77743
    Beiträge
    154
    Abgegebene Danke
    139
    Erhielt 159 Danke für 76 Beiträge
    Das bekommt tatsächlich ein Zehntklässler besser hin, wenn er sich einige Stunden lang hinsetzt und das ganze ausformuliert.
    Wie Chris88 schon sagte.. den Brief zu lesen ist absolut graußig.
    Es ist mir ******egal, wer Dein Vater ist – solange ich hier angle, läufst Du nicht übers Wasser!




  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an draken22 für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Allround-Angler Avatar von Flossenjäger
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    2.046
    Abgegebene Danke
    5.065
    Erhielt 3.964 Danke für 1.370 Beiträge
    Zitat Zitat von draken22 Beitrag anzeigen
    Das bekommt tatsächlich ein Zehntklässler besser hin, wenn er sich einige Stunden lang hinsetzt und das ganze ausformuliert.
    Wie Chris88 schon sagte.. den Brief zu lesen ist absolut graußig.
    Vermutlich meintest du "grausig". Das Wort "graußig" ist mir nicht geläufig.

    Ich bin übrigens nicht eurer Meinung, dass die Briefe schlecht formuliert sind oder so viele Rechtschreibfehler hätten (eh lustig hier in diesem Forum, sich auf die Rechtschreibung solcher Briefe zu konzentrieren, wo mind. jeder zweite Beitrag zusammengestammelt ist).

    Ich habe mir die Mühe gemacht und beide Briefe durchgelesen. Obwohl ich lange schon kein DAV-Mitglied mehr bin (damals hieß der noch so), bin ich jetzt auf die Antwort der Hessen gespannt und auch darauf, ob der große Knall kommt.

    Gruß & Petri!
    Du kannst den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht dennoch auf.

    Sapere ande
    Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
    (Immanuel Kant)


  8. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Flossenjäger für den nützlichen Beitrag:


  9. #5
    Teilzeit-Profiangler Avatar von draken22
    Registriert seit
    12.03.2015
    Ort
    77743
    Beiträge
    154
    Abgegebene Danke
    139
    Erhielt 159 Danke für 76 Beiträge
    Natürlich meinte ich grausig und das Ganze wird auch groß geschrieben.

    Allerdings besteht ein nicht ganz unbedeutender Unterschied darin, ob man in einem Forum etwas postet oder einen offenen Brief schreibt,welcher an den DAFV gerichtet ist.

    Aber wenn du dir die Mühe machst und meinen Beitrag nochmal durchließt, fällt dir vielleicht auf, dass mein Problem nicht in der Rechtschreibung sondern in der Formulierung des Briefes liegt. Diese ist zwar grundsätzlich nicht all zu schlecht, aber diese Art zu schreiben finde ich nicht sehr vorteilhaft.

    Wie ich vorhin schon einmal erwähnt habe, ist das in einem normalen Brief völlig in Ordnung. Aber für einen offenen Brief an den DAFV finde ich die Sprache/Formulierung unzureichend.

    Edit: Die Antwort des VDSF ist nach meiner Wahrnehmung deutlich angenehmer zu lesen und auch deutlich besser formuliert. Aber auch da gibt es ein paar holprige Passagen.
    Am Inhalt des Briefes habe ich nichts auszusetzen.

    In diesem Sinne:
    Grüße,
    Draken22
    Geändert von draken22 (07.08.2015 um 18:56 Uhr)
    Es ist mir ******egal, wer Dein Vater ist – solange ich hier angle, läufst Du nicht übers Wasser!




  10. #6
    Allround-Angler Avatar von Flossenjäger
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    2.046
    Abgegebene Danke
    5.065
    Erhielt 3.964 Danke für 1.370 Beiträge
    Servus, Draken22;

    Weshalb sollte ich mir die Mühe machen, wenn ich dich verstanden habe und extra geschrieben hatte:

    "Ich bin übrigens nicht eurer Meinung, dass die Briefe schlecht formuliert sind oder so viele Rechtschreibfehler hätten". Also liegt das Problem mit dem Verständnis nicht bei mir.

    Ein "offener Brief" heißt nicht, dass ein Brief für jedermann verständlich geschrieben sein muss. Es bedeutet nur, dass dieser Schriftverkehr offiziell für jeden einzusehen ist.



    Noch ein kleiner Tipp von mir, nur weil du gerade das Thema angesprochen hattest:

    Das Wort "durchliest" kommt von durch lesen und hat kein "ß"
    Geändert von Flossenjäger (07.08.2015 um 18:58 Uhr)
    Du kannst den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht dennoch auf.

    Sapere ande
    Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
    (Immanuel Kant)


  11. #7
    Teilzeit-Profiangler Avatar von draken22
    Registriert seit
    12.03.2015
    Ort
    77743
    Beiträge
    154
    Abgegebene Danke
    139
    Erhielt 159 Danke für 76 Beiträge
    Zitat Zitat von Flossenjäger Beitrag anzeigen

    Ein "offener Brief" heißt nicht, dass ein Brief für jedermann verständlich geschrieben sein muss. Es bedeutet nur, dass dieser Schriftverkehr offiziell für jeden einzusehen ist.

    Es ging nicht darum, dass man ihn nicht versteht sondern darum das er nicht gut formuliert ist. Gerade wenn ein Brief für jeden einzusehen ist, sollte man darauf besonders achten.
    Zitat Zitat von Flossenjäger Beitrag anzeigen
    Weshalb sollte ich mir die Mühe machen, wenn ich dich verstanden habe und extra geschrieben hatte:

    "Ich bin übrigens nicht eurer Meinung, dass die Briefe schlecht formuliert sind oder so viele Rechtschreibfehler hätten". Also liegt das Problem mit dem Verständnis nicht bei mir.
    Tut mir leid ich habe dein "oder" überlesen.. in diesem Fall lag das Verständnisproblem tatsächlich bei mir.
    Es ist mir ******egal, wer Dein Vater ist – solange ich hier angle, läufst Du nicht übers Wasser!




  12. #8
    Friedfischjäger
    Registriert seit
    25.05.2013
    Ort
    13439
    Alter
    45
    Beiträge
    1.070
    Abgegebene Danke
    704
    Erhielt 682 Danke für 436 Beiträge
    Hallo !
    Ob nun schlecht Formuliert oder nicht sollte hierbei als nebensache gelten . Ein wichtiger Teil fehlt aus meiner sicht , nämlich das man als erstes abstellen muß das jeder Landesverband sein eigenes Süppchen kocht . Ein einheitliches Fischereigesetz , eine einheitliche Fischereiordnung und eine einheitliche Gewässerordnug , die besagen das ich in Bayern oder NRW mit den gleichen Papieren genauso Angeln darf wie in Brandenburg oder Sachsen und zwar mit den gleichen Rechten und Pflichten .
    Des weiteren frage ich mich wäre es denn wirklich so schlimm wenn der Dachverband DAFV geschlossen wird und die einzelnen Landesverbände das Ruder übernehmen ? Dies wäre vielleicht sogar besser weil sich dann die Landesverbände und die Vereine wieder um unsere Wünsche und Anregungen kümmern würden , und das Geld könnte wieder für Besatz , Pflege und bauliche Maßnahmen an den Gewässern eingesetzt werden und würde nicht für irgendwelche HockusPockus ausgegeben . Und man würde sogar Gelder einsparen die der Präsident , die Vizepräsidenten und was weiß ich noch wer da sitzt nicht mehr zahlen muß .

    MfG
    Motivation ist alles

  13. #9
    Allround-Angler Avatar von Flossenjäger
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    2.046
    Abgegebene Danke
    5.065
    Erhielt 3.964 Danke für 1.370 Beiträge
    @Jimminy;

    da würde ich dir zustimmen, jedoch in einem Punkt nicht, nämlich einer einheitlichen Gewässerordnung. Eine Gewässerordnung dogmatisch für jedes Gewässer festzulegen ginge an der Berücksichtigung individueller Verhältnisse eines Gewässers (Ökosystem, Hege, Besatzmaßnahmen, etc.) völlig vorbei.
    Du kannst den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht dennoch auf.

    Sapere ande
    Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
    (Immanuel Kant)


  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Flossenjäger für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Teilzeit-Profiangler Avatar von draken22
    Registriert seit
    12.03.2015
    Ort
    77743
    Beiträge
    154
    Abgegebene Danke
    139
    Erhielt 159 Danke für 76 Beiträge
    Also ich bin auf jeden Fall dafür das ein einheitliches Fischereigesetz eingeführt wird.
    Aber fördert eine Schließung des DAFV nicht gerade das die einzelnen Landesverbände machen was sie wollen?

    Weil wenn dem so wäre, müsste man die Schließung unbedingt verhindern.
    Es ist mir ******egal, wer Dein Vater ist – solange ich hier angle, läufst Du nicht übers Wasser!




  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an draken22 für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #11
    Friedfischjäger
    Registriert seit
    25.05.2013
    Ort
    13439
    Alter
    45
    Beiträge
    1.070
    Abgegebene Danke
    704
    Erhielt 682 Danke für 436 Beiträge
    Ok Flossenjäger , in diesem Punkt hast du sicherlich recht . Ich dachte dabei eigentlich auch an das ganze drum herum wie zB . Zelt beim Nachtangeln oder auch an eine gleichheitlichkeit der Schonzeiten bzw der Mindestmaße usw .

    @ draken22 : Deshalb ja auch ein einheitliches Fischereigesetz , daran müßten sich dann auch die Landesverbände halten . Nur wenn ich sehe das unter dem Dachverband des DAFV immer mehr Gewässer verlanden bzw unbeangelbar werden wäre doch dies ein schritt in die richtige Richtung .

    MfG
    Geändert von jimminy32 (07.08.2015 um 19:26 Uhr)
    Motivation ist alles

  18. #12
    Teilzeit-Profiangler Avatar von draken22
    Registriert seit
    12.03.2015
    Ort
    77743
    Beiträge
    154
    Abgegebene Danke
    139
    Erhielt 159 Danke für 76 Beiträge
    Da stimme ich Flossenjäger zu, deshalb bin ich ja auch nur für ein einheitliches Fischereigesetz also einheitliche Prüfungen etc..
    Es ist mir ******egal, wer Dein Vater ist – solange ich hier angle, läufst Du nicht übers Wasser!




  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an draken22 für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #13
    Allround-Angler Avatar von Flossenjäger
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    2.046
    Abgegebene Danke
    5.065
    Erhielt 3.964 Danke für 1.370 Beiträge
    Zitat Zitat von jimminy32 Beitrag anzeigen
    ... Ich dachte dabei eigentlich auch an das ganze drum herum wie zB . Zelt beim Nachtangeln oder auch an eine gleichheitlichkeit der Schonzeiten bzw der Mindestmaße usw .
    ...
    MfG
    Das macht keinen Sinn und würde zu großem Unmut führen. Jedes Gewässer hat für seine Region bestimmte Eigenschaften und Entwicklungen.

    Gleiche Schonzeiten machen keinen Sinn, wenn z.B. zu große oder zu kleine Populationen bestimmter Arten vorhanden sind. Ebenso bei den Mindestmaßen. Es gibt Gewässer, in denen wachsen bestimmte Arten nicht zur gleichen Größe ab wie in anderen Gewässern. Würde eine Renke in dem einen Gewässer 60 cm erreichen, wachsen andere in einem anderen Gewässer bei gleichem Alter nur bis zu 25cm ab. Weißfischbestände sind dafür bekannt, dass sie (z.B. in Brandenburg) durch Hegemaßnahmen dezimiert werden, woanders werden sie durch Mindestmaße und Schonzeiten geschützt, um eine Artenvielfalt beizubehalten. Während der Hecht beispielsweise in der Mitte der Republik laicht, tut er es in kälteren Regionen zumeist einige Wochen später. Nachtangelverbote kann es auch geben, um andere Tierarten an einem Gewässer nicht zu stören, gleiches kann auch für den Aufbau eines Carp Dome zutreffen. Belange der Anrainer sind zu berücksichtigen und auch der Fischwirtschaft.
    Du kannst den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht dennoch auf.

    Sapere ande
    Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
    (Immanuel Kant)


  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an Flossenjäger für diesen nützlichen Beitrag:


  22. #14
    Teilzeit-Profiangler Avatar von draken22
    Registriert seit
    12.03.2015
    Ort
    77743
    Beiträge
    154
    Abgegebene Danke
    139
    Erhielt 159 Danke für 76 Beiträge
    @ FLossenjäger: Und wie stehst du zu einheitlichen Prüfungen etc?
    Es ist mir ******egal, wer Dein Vater ist – solange ich hier angle, läufst Du nicht übers Wasser!




  23. Der folgende Petrijünger sagt danke an draken22 für diesen nützlichen Beitrag:


  24. #15
    Allround-Angler Avatar von Flossenjäger
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    2.046
    Abgegebene Danke
    5.065
    Erhielt 3.964 Danke für 1.370 Beiträge
    Zitat Zitat von draken22 Beitrag anzeigen
    @ FLossenjäger: Und wie stehst du zu einheitlichen Prüfungen etc?
    Einheitliche Prüfungen (mit angleichendem Lehrstoff) würde ich sehr begrüßen, nicht nur in Deutschland, sondern auch in allen EU-Ländern, wo ein Fischereischein oder ähnliches verlangt wird wie z.B. in Österreich.
    Du kannst den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht dennoch auf.

    Sapere ande
    Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
    (Immanuel Kant)


  25. Der folgende Petrijünger sagt danke an Flossenjäger für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen