Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.06.2014
    Ort
    44532
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Fischfrikadellen

    Mahlzeit.Weiß ja nicht,ob das hier noch aktuell ist,aber ich hab da mal eine Frage zu Fischfrikadellen.Hab einige Rotfedern im Frost und wollte gern mal Frikadellen von machen.Wie macht ihr das mit den etwas Größeren?Habe einige von über 30cm dabei,filetiert ihr die oder dreht ihr die ganz durch den Wolf?Bei den kleinen hab ich gehört die können mit Gräten durch den Wolf,ist das richtig so?😕
    Hab das noch nie gemacht und brauch daher mal den Rat von euch Erfahrenen ☺

    Vielen Dank schon mal.

    Vielleicht habt ihr ja noch ein paar gute Rezeptempfehlungen?

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

  2. #2
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.335
    Abgegebene Danke
    14.496
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an FM Henry für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.06.2014
    Ort
    44532
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Danke,ist schon mal ein guter Tipp.

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

  5. #4
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Wie macht ihr das mit den etwas Größeren?
    Den Fisch filetieren und häuten, die Größe des Fisches spielt dabei keine Rolle.

    Hat man eine Feederesession hinter sich, kann man den Fang direkt für Frikadellen vorbereiten, spart sich so das Ausnehmen und Schuppen des Fanges.

    Habe einige von über 30cm dabei,filetiert ihr die oder dreht ihr die ganz durch den Wolf?Bei den kleinen hab ich gehört die können mit Gräten durch den Wolf,ist das richtig so?��
    Hab das noch nie gemacht und brauch daher mal den Rat von euch Erfahrenen ☺
    Größe der Fische egal, gemischt besser, als nur von einer Art.
    Beim Filetieren der Fische spare ich mir das Filetieren über die Bauchgräten, säble als nur das Rücken- und Schwanzstück vom Fisch.

    Habe ich das Filet gewolft, kommen Eier, Semmelmehl, geschnittene Zwiebel, Knoblauch, Petersilie, gewolfter geräucherter Speck.Salz, Pfeffer, Paprika und evtl ein wenig Vegeta hinzu.
    Alles gut durchkneten, der Teig sollte eine ähnliche Konsistenz aufweisen , als wenn man Fleischklopse macht.

    Aus dieser Masse kann man neben Fischfrikadellen auch Klopse herstellen, diese dann wie Königsberger zubereiten.

    Ich stelle mir immer gleich mehr her, da man die fertigen abgekühlten Klopse/Bällchen oder Frikadellen sehr gut einfrieren kann.
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  6. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Bei den kleinen hab ich gehört die können mit Gräten durch den Wolf
    Besitzt ihr denn gar keinen Scham, einfach so über mich zu sprechen?
    Das Urheberrecht an Wolf liegt bei mir

    Ich mache das genauso wie Jack, denn wenn ich nur Brassen wolfe, dann werfe ich noch richtigen Speck in die Masse, sonst wird es zu trocken.
    Zudem kommt Thymian noch sehr gut im Geschmack.
    Gefr. Fisch Patties funktionieren auch sehr gut auf dem Grill, denn noch gefroren werden diese außen schön braun und knusprig, bleiben aber im Inneren schön saftig.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  8. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.06.2014
    Ort
    44532
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Danke Jack und the Duke.
    Hört sich am,als müsste ich mir am Wochenende noch ein paar Friedliche fangen und Frikadellen machen.Hab bis jetzt noch keine selbst gemachten gegessen,aber klingt schon ganz lecker.

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

  9. #7
    Petrijünger Avatar von Dewern
    Registriert seit
    25.08.2015
    Ort
    39118
    Beiträge
    24
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 8 Danke für 4 Beiträge
    ich frage mich gerade wie die Frikadellen schmecken. Gibt es eine kleine Vorstellung für mich? Schmeckt es wie Fisch oder wie parniertes Etwas?
    Nur der frühe Wurm fängt den Vogel

  10. #8
    Pikehunter Avatar von jewe68
    Registriert seit
    20.08.2012
    Ort
    16244
    Beiträge
    1.507
    Abgegebene Danke
    2.445
    Erhielt 5.162 Danke für 874 Beiträge
    Wie ne Boulette nur nach Fisch!
    Meine noch nach Kräuter mit einem Hauch Zitrone,aber sicher hat jeder sein "Spezialrezept"
    Probier es einfach mal aus...ist lecker!
    Sei du selbst,denn alle anderen gibt es schon(Oskar Wilde)

    Kein Freund von Schlägern bei Inkasso Moskau

  11. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    04924
    Beiträge
    420
    Abgegebene Danke
    103
    Erhielt 174 Danke für 123 Beiträge
    bei mir kommt noch Knoblauch dran

  12. #10
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von kingfisher61 Beitrag anzeigen
    bei mir kommt noch Knoblauch dran
    Steht bei mir oben auch schon dabei.

    Habe ich keinen Knoblauch zur Hand, nutze ich auch gerne ein wenig Bärlauchpesto, was ich selbstgemacht habe, normales käufliches grünes Pesto funktioniert aber auch sehr gut, als "Knoblauchersatz"

    ich frage mich gerade wie die Frikadellen schmecken. Gibt es eine kleine Vorstellung für mich? Schmeckt es wie Fisch
    Da es sich um Fisch handelt, schmeckt es auch nach Fisch, allerdings sollte man beim Würzen aufpassen, da der Fischgeschmack sehr schnell überwürzt werden kann und dann nicht mehr wahrnehmbar ist, für Leute, die keinen Fisch mögen ideal.
    Bei gewissen Fischarten allerdings schade, da ihr Eigengeschmack sehr fein und relativ gering ist.
    Geändert von Jack the Knife (14.09.2015 um 19:48 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  13. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  14. #11
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    ich frage mich gerade wie die Frikadellen schmecken. Gibt es eine kleine Vorstellung für mich? Schmeckt es wie Fisch oder wie parniertes Etwas?
    @Dewern. Wie schmecken Fleischbuletten? Nach Fleisch oder nach paniertem Etwas? Wobei hier nie die Rede von einer Panade war.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  15. #12
    Petrijünger Avatar von martinaaa
    Registriert seit
    22.05.2015
    Ort
    01069
    Beiträge
    30
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge
    Zitat Zitat von theduke Beitrag anzeigen
    @Dewern. Wie schmecken Fleischbuletten? Nach Fleisch oder nach paniertem Etwas? Wobei hier nie die Rede von einer Panade war.
    Ich habe die bisher mit Panade gemacht. Dann werde ich es wohl mal ohne versuchen Aber ob das hält?

    Zitat Zitat von Dewern Beitrag anzeigen
    ich frage mich gerade wie die Frikadellen schmecken. Gibt es eine kleine Vorstellung für mich? Schmeckt es wie Fisch oder wie parniertes Etwas?
    Schmeckt tatsächlich nach Fisch. So wie, hmmm Fischstäbchen nur besser Meine Jungs schmeckt es besonders gut mit selbstgemachter Remoulade!
    Anglerin on Tour

  16. #13
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Ich habe die bisher mit Panade gemacht. Dann werde ich es wohl mal ohne versuchen Aber ob das hält?
    Paniert im Sinne wie bei einem Schnitzel oder Cordon Bleu habe ich sie nie, wenn ich mehr mache, habe ich sie nach dem Formen in Semmelbrösel gewendet, damit beim Stapeln nix Zusammenkleben kann.

    Klar hält das, warum sollte es nicht zusammenhalten?
    Auf der einen Seite scharf Anbrutzeln, nur einmal wenden und fertig.
    Beim Anbraten gerinnt das Eiweiß aus dem Hühnerei und auch das des Fisches, was beides für eine Bindung sorgt, theoretisch könnte man sogar auf die Zugabe von Eiern verzichten, da der Fisch viel und hochwertiges Eiweiß enthält.
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #14
    Petrijünger Avatar von Dewern
    Registriert seit
    25.08.2015
    Ort
    39118
    Beiträge
    24
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 8 Danke für 4 Beiträge
    Zitat Zitat von Jack the Knife Beitrag anzeigen
    Paniert im Sinne wie bei einem Schnitzel oder Cordon Bleu habe ich sie nie, wenn ich mehr mache, habe ich sie nach dem Formen in Semmelbrösel gewendet, damit beim Stapeln nix Zusammenkleben kann.

    Klar hält das, warum sollte es nicht zusammenhalten?
    Auf der einen Seite scharf Anbrutzeln, nur einmal wenden und fertig.
    Beim Anbraten gerinnt das Eiweiß aus dem Hühnerei und auch das des Fisches, was beides für eine Bindung sorgt, theoretisch könnte man sogar auf die Zugabe von Eiern verzichten, da der Fisch viel und hochwertiges Eiweiß enthält.
    Na des klingt gut !

    @theduke Sorry, habe nicht wirklich nachgedacht
    Nur der frühe Wurm fängt den Vogel

  19. #15
    Petrijünger
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    96193
    Beiträge
    59
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 107 Danke für 42 Beiträge
    Wollte hier mal kurz mein Rezept zum Besten geben.
    Muß dazu sagen ich mache meine Frikadellen hauptsächlich aus Dorsch.

    Filets enthäuten (dann für ca. 20 Minuten bei ca. 180 Grad in die Bratröhre)
    Kartoffeln kochen (etwa 1/3 bis1/4 der Fischmenge)
    Wenn sie abgekühlt sind die Kartoffeln schälen.

    Dann alles, mit einigen Zwiebeln (je nach Geschmack), durch den Fleischwolf jagen.

    Dann ca. 3 Eier pro Kilo Masse dazu geben.
    Anschließend mit Salz, Pfeffer, Majoran und Muskatnuss abschmecken.
    Als Abschluß noch Backpulver dazu geben, dann werden die Frikadellen schön luftig.

    Die Kartoffeln bewirken, das man so gut wie kein Paniermehl zum binden mehr benötigt.

    Wer lust hat kann es ja mal ausprobieren.

    Ich wünsche gutes Gelingen + natürlich Guten Appetit

    Gruß
    -Bernd-

  20. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Wachenroth für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen