Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    13.07.2015
    Ort
    66822
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Alte Ausrüstung aufstocken und ein paar Fragen dazu

    Moin moin.


    Mein Name ist Benno und ich bin 25jahre jung.
    Ich habe nach einer 10 jährigen angelpause das Angeln wieder für mich entdeckt. Ich habe derzeit 4 angeln. 3x 3,4m und einmal 5,75m
    Die genauen Daten ergänze ich später zwecks wurfgewicht etc.

    Nun zum eigentlichen... ich habe mir neue Schnur gekauft. Eine Monofine mit 0.36mm Stärke und die soll 10.4kg halten. Ich hoffe diese reicht für Forellen, Schleien oder kleinere Karpfen.

    Die Schnur spule ich die tage auf.
    Desweiteren habe ich mir einen Rodpod bestellt mit 3 bissanzeiger.
    Den ich auch bei Forellen angeln nutzen mag.


    Nun zu den eigentlichen Fragen,


    Reicht die Schnur aus für Forellen, Schleien und kleine Karpfen??

    Wie angel ich am besten auf Forellen? ( weiher ist 2- 2,5m tief) habe es mit pilot Kugel 40 bist 50 cm unter der Wasser Oberfläche probiert auf Forelle, und hatte eine Schleie.

    Wie angel ich am besten Schleie und Karpfen? Währe interessant wie ihr montiert bzw. Welche Köder zum Einsatz kommen...

    Achso einen 4kg schuppen Karpfen hatte ich an der Angel gehabt, mit Maden und Mais... aber das i Tüpfelchen kommt erst.. hatte meine Hände mit Hühner Brüche versaut beim essen, und so die Maden etc montiert. 2 Minuten später biss es... kann es wirklich daran liegen?

    Und eine ganz wichtige Frage. .. wie haut ihr an, wenn der schwimmer unten ist oder wenn er zzppelt? Es liegt bei mir alles schon 10 Jahre Herr .. daher frage ich... bin so zusagen wieder ein Anfänger bzw. Quereinsteiger....


    Wäre toll um hilfreiche Antworten.


    Mfg benno

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Rich
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    13351
    Beiträge
    244
    Abgegebene Danke
    443
    Erhielt 481 Danke für 90 Beiträge

    alte Ausrüstung aufstocken paar fragen zu.

    Hey Benno,

    toll dass du schon nach 10 Jahren das Angeln wieder entdeckt hast. Ich habe ca. 23 gebraucht und ärgere mich immer wieder darüber dass ich überhaupt mal aufgehört hatte. Dumm war ja auch dass ich all mein Zeug verkauft hatte. Wie sehr ich z.B. meine alte Optonics nun gerne hätte.

    OK, zu deine Fragen. Aber vorweg, denk dran, es gibt beim Angeln kein richtig und falsch. Empfehlenswert und weniger empfehlenswert vielleicht aber meiner Meinung nach was eine gute Angler auszeichnet ist die Gabe zu wissen wann und wie man von das nullachtfünfzehn abweicht. Aber vor allem auch die Mut zu haben, es zu tun

    1. Frage Schnur.

    Die reicht aber mehr als vollkommen aus. Eigentlich ist die fast ein wenig zu grob muss ich leider sagen. Meine Faustregel der mich noch nie im Stich gelassen hat; Schnur sollte etwa 60% der Tragkraft von dem erwartetem Max Gewicht. Das variiert man aber je nach Fischart und Fluchtgefahr - Kraut, Äste usw. Allerdings spielt auch deine Montage eine Rolle. Bei größeren Wurfgewichte sollte die Schnur auch nicht zu dünn sein.

    Die Karpfen wird aber deine Schnur kaum stören, vorausgesetzt du verwendest einen geflochtenen Vorfach (ab besten vorgefertigte kaufen am Anfang). Die starke Schnur wird höchsten dein Spaß ein wenig dämpfen. für "kleine" Karpfen bis 10 Pfund würde ich persönlich eher eine 0.18-0.22 nehmen (6 bis 10 Pfund Tragkraft) je nach dem wie viel kraut vorhanden ist und wie groß die Chancen sind doch was größeres zu kriegen.

    Für Schleie, naja. Gerade die größeren (ab 3 oder 4 Pfund) können sehr empfindlich sein und unter das Gewicht wirst du mit deiner Schnur wahrscheinlich wenig Drillspaß haben. Für Schleie nehme ich 0.16-0.18 (5-8lb) je nach Krautlage.

    Für Forelle.. kommt darauf an was für Forelle. Z.b. Für Bachforelle in freie Wildbahn bis vielleicht 5 Pfund würde ich 4-5 Pfund Tragkraft wählen (ca. 0.15), für RF aus der Forellenanlage kann es rühig mehr sein. Mit eine 0.20 bist du sehr gut bedient.

    Angeln auf Forelle? Am effektivsten mit fliegenrute! Das ist zugegeben nicht leicht. Die Frage überspringe ich lieber, denn ich kenne nur Fliegenfischen auf Forelle (ich komme aus England). Ich war vor kurzem zum erste Mal auf eine deutsche Forellenanlage und ich war überfordert. Für das was dort abging wäre man in GB gesteinigt:D Ich habe ganz klassisch geangelt (Pose und Wurm) und damit Saibling gefangen aber die RF hatte keine Interesse an meinen kleinen Barschspinner. Nicht wirklich mein Fachgebiet.

    Schleie. Nun da bin ich Zuhause Mögliche Montagen; Pose mit Blei auf Grund und ca. 20-30cm Abstand zum Haken. Oder Feeder; offen oder gerne auch Method. Hakengröße 6 bis 12 je nach Ködergröße. Köder (in meinen bevorzugte Reihenfolge) - rote Maden (leider nicht erlaubt in Deutschland aber der Schleieköder schlechthin), 2 oder 3 Mais direkt auf Haken (gerne zusammen mit Plastikmaden in rot oder echte) oder 3 oder 4 am Hair-Rig, Caster, 8mm Boiles, Garnelen, Tauwurm.

    Zum füttern ist Hanf kaum zu toppen. Um sie erstmal hin zu locken nutze ich ein eigenen Futtermix aus Trocken Katzenfutter (eingeweicht), Weizenklei und vanillazucker (Schleie lieben es süß). Das ist mehrfach billiger als aus dem Angelladen. Ich reiche es dann meistens mit rote Mückenlave nach (gefroren aus dem Tierfutterhaus), denn Schleie lieben sie auch (Schleie lieben auch deshalb die Farbe rot).

    Achja.. beste Zeit unbedingt morgen früh. Von ca. Sonnenaufgang bis (erfahrungsgemäß) 11:00 bis 12:00. Abends geht auch aber. Such dir Flachwasser aus, bis 3m max. Schleie wirst du finden in offenem Wasser aber suche vorzugsweise Seerosen und Kraut in Üfernähe. Ganz klassisch wäre mit Pose, direkt an den Seerosen, nur 5m oder so vom Ufer aus in 1m tiefe.

    Ein letztes Tipp. Und das machen nur wenig Leute in Deutschland. Angelstelle harken!! nimm 2 schwere Gartenharkenköpfe, Binde sie Rücken an Rücken, einen 10m Seil drauf und dann rauswerfen und rein holen. Das entfernt Kraut und wirbelt Essen vom Boden auf. Schleie werden dich lieben! Mach dir keinen Kopf über die Unruhe. In max 30min sind sie zurück! Schleie sind neugierig.

    So. Ich muss mich jetzt verabschieden. Karpfen ist eigentlich wieder ein Thema für sich. Aber ich hoffe ich konnte soweit ein bisschen helfen.

    Tight Lines!
    Geändert von Rich (14.07.2015 um 00:27 Uhr)

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen