Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von grundi
    Registriert seit
    17.08.2008
    Ort
    15377
    Alter
    30
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    382
    Erhielt 261 Danke für 73 Beiträge

    Angelurlaub Schweden, Smaland, Allgunen

    Hallo Angelfreunde,
    heute Nacht bin ich von meinem 1 wöchigen, Angeltripp mit 4 Freunden aus Rörvik / Allgunen, Smaland heim gekehrt von dem ich euch berichten möchte.
    Als Vorbereitung für die Fahrt hatte ich mir nach intensiver Beratung durch meinen Angelladen des Vertrauens, noch eine schöne "Hart" Spinrute, mit kleiner Rolle und guter geflochtener Schnur gegönnt.
    Die Investition und der Ausbau meines Angelequipments erwies sich als Goldrichtig.
    Die Hinfahrt aus Berlin nach Schweden verlief problemlos.
    Das Wetter war die ersten Tage, genauso wie hier in Deutschland brütend heiß, so dass ich die Fangaussichen als relativ gering einstufte.
    Dem war aber nicht so!

    Zu unserem Haus hatten wir standard mäßig leider kein Boot bei und auch die örtliche Tankstelle mit Angelkartenverkauf konnte uns nicht weiterhelfen. Da die Schweden aber ein netten Völkchen sind, half das Fragen in der Nachbarschaft und Magnus war bereit, uns ein Boot incl. 15 Ps Motor für 200€ die Woche zur Verfügung zu stellen. Das war nen guter Deal!
    Also ging es mit Sack und Pack aufs 'Wasser! Wir wurden gewarnt, dass der See überall gefährliche Steine und Felsen aufweist, egal
    ob mitten aufm See im Tiefen oder vermeintlich 20-50m vom Ufer entfernt.
    So war es dann auch, vorsichtiges und langsames Fahren war auf dem 16km langen See angesagt. Am ersten Tag ging leider noch nicht viel, und eine Erkundungstour war angesagt. Der 2 Tag brachte dann mehr Erfolg, es knallten einige Barsche auf meine Köder und irgendwann dann auch nen Hecht, der die Meter Marke sprengte und einen herrlichen Drill an meiner leichten Rute lieferte,
    Köder,Rolle und Schnur ergänzten sich dabei perfekt!. Ich war hoch Erfreut, denn in Deutschland konnte ich diese Größe noch nicht auf die Flossen legen!Da er meinen Drilling in den Kiemen zu sitzen hatte und stark blutete, gab es leider nur die Option abschlagen und Hechtfilets kredenzen.
    Was mich sehr wunderte, war dass er mit genau 100cm nur 8 Pfund auf die Wage brachte und 2 große unverdaute Krebse im Magen hatte!


    Am kommenden Tag, passierte mir beim Schleppen mitten aufm See, wohl das skurrilste was ich je in meinem Anglerleben erlebt habe.
    Schöner Rapala Wobbler läuft auf ca. 5m, bamm Einschlag in der Rute, Drill und was dann zum Vorschein kommt, löste bei uns auf dem Boot größes Gelächter aus, ich konnte eine schöne Bootsrute mit Okuma Meeresrolle und Tiefenmesser bergen, sie befand sich im guten Zustand und der riesige Hecht Wobbler war noch im Rutenring eingehangen. Die Angel muss also jemanden bei der Fahrt über Bord gegangen sein.
    Also eine weiteren Angel für meine Sammlung :-)

    Am nächsten Tag ging es wieder raus, und ich konnte nen 70 cm Hecht und einige Barsche landen, auf der Rücktour, knallte es wieder beim schleppen, und ich konnte einen 78cm Hecht landen. Beim nächsten Schleppvorgang verabschiedete sich dann leider mein schöner Rapala an irgendeinem Stein und Frust machte sich breit!
    Die nächsten Tage ließen leider kein angeln vom Boot mehr zu, da, das Wetter massiv umschlug und der Wind auf dem See riesige Wellen Schlug! und die Temperatur auf 11 Grad sank.
    Trotzdem juckte es in den Fingern, ein Versuch, endete dann aber fasst im Kentern des Bootes mit 5 Leuten, so dass wir erstmal kuriert waren. Das Uferangeln erwies sich als Materialschlacht wegen den vielen Steinen und Felsen unter Wasser und wenig erfolgreich.
    Deshalb wurde die Sauna und der Whirlpool intensiv genutzt.
    Die Rückfahrt war Zäh, dort oben hielt sich ein schönes Tief, welches dicke Wolken, Sturm und Starkregen mit sich brachte, so dass der Scheibenwischer des Autos nicht mehr hinterher kam.
    Die Fährfahrt verlief ähnlich unruhig, 1,5std Verspätung in Trelleborg bei der Abfahrt ordentlicher Seegang, so dass viele Leute um uns herum, grün und blau anliefen :-) uns alte Seemänner konnte das Wetter jedoch nix anhaben und wir tranken ein gemütliches Bier!

    Es war ein schöner Urlaub, und schreit nach einer Wiederholung im kommenden Jahr!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei grundi für den nützlichen Beitrag:


Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen