Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.335
    Abgegebene Danke
    14.496
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge

    Kapitaler Ausnahmeaal aus Vereinsgewässer

    Aktuelle bekanntgewordene schöne Fänge:

    Aal:

    Fänger:
    Werner Perst
    Fangmonat/-jahr:
    06 / 2015
    Länge:
    118 cm
    Gewässer:
    Vereinsgewässer / Weidensee
    Köder:
    Plötze / Rotauge

    Einen absoluten Ausnahmeaal fing Werner Perst im Weidensee. Die Wasserschlange hatte

    Gruß Henry


  2. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei FM Henry für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Wassy
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    13
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    307
    Erhielt 248 Danke für 68 Beiträge
    Der absolute Wahnsinn! Das Tier dürfte knapp 60 Jahre alt sein!
    Progressiver Old School Angler

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Wassy für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von 2911hecht
    Registriert seit
    03.12.2009
    Ort
    18109
    Beiträge
    1.426
    Abgegebene Danke
    2.259
    Erhielt 2.039 Danke für 695 Beiträge
    Steht irgendwo das Gewicht?Ein wahnsinns Aal,großes Petri!

  6. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Wassy
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    13
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    307
    Erhielt 248 Danke für 68 Beiträge
    Müssten ungefähr 4 Kilo sein.
    Progressiver Old School Angler

  7. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.07.2014
    Ort
    38642
    Beiträge
    48
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 25 Danke für 16 Beiträge
    Zitat Zitat von Wassy Beitrag anzeigen
    Der absolute Wahnsinn! Das Tier dürfte knapp 60 Jahre alt sein!

    Aale werden doch gar net so alt oder ?

    Dachte die wandern irgendwann zum laichen und dann zum sterben ab ?

  8. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    38685
    Alter
    50
    Beiträge
    94
    Abgegebene Danke
    231
    Erhielt 125 Danke für 43 Beiträge
    Wenn sie abwandern können,werden sie sicherlich nicht so alt,ist das Gewässer aber absolut geschlossen und der Aal kann nicht weg,ist ein solches Alter aber durchaus möglich.

  9. #7
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    41
    Beiträge
    1.669
    Abgegebene Danke
    7.445
    Erhielt 7.160 Danke für 1.293 Beiträge
    Zitat Zitat von Guantanamuh Beitrag anzeigen
    Aale werden doch gar net so alt oder ?

    Dachte die wandern irgendwann zum laichen und dann zum sterben ab ?
    Ich habe ein Buch in dem steht dass Aale in der Wildnis 50 - 80 Jahre alt werden können, in Gefangenschaft sogar bis zu 100 Jahre. Hat da jemand noch Belege oder Erfahrungen?

    Auf jeden Fall ein echter Ausnahmefang! Wenn ich daran denke, dass ich vor 2 Jahren im Sommer ein ähnlich großes Exemplar drillen durfte und nich landen konnte...
    Viele Grüße
    Angelhoschi76


    Heute ist Angelwetter... denn angeln kann man bei jedem Wetter!

  10. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von 2911hecht
    Registriert seit
    03.12.2009
    Ort
    18109
    Beiträge
    1.426
    Abgegebene Danke
    2.259
    Erhielt 2.039 Danke für 695 Beiträge
    Ich würde auch auf 50-80Jahre tippen.Mag ja auch ausnahmen geben wie hier:http://www.focus.de/panorama/welt/ti...d_4047843.html
    Ich glaube den Schweden hier aber nicht so wirklich!

  11. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei 2911hecht für den nützlichen Beitrag:


  12. #9
    Pikehunter Avatar von jewe68
    Registriert seit
    20.08.2012
    Ort
    16244
    Beiträge
    1.507
    Abgegebene Danke
    2.444
    Erhielt 5.162 Danke für 874 Beiträge
    Zitat Zitat von Guantanamuh Beitrag anzeigen
    Aale werden doch gar net so alt oder ?

    Dachte die wandern irgendwann zum laichen und dann zum sterben ab ?
    Doch...werden sie,wie angelhoschi76 schon schreibt!
    Ich hatte mal einen sehr guten Kunden ,der als Forscher im Naturpark Stechlin gearbeitet hat,er hat sich mit sowas beschäftigt und dürfte auch in der Kernzone des Naturparkes fischen und tauchen um den Bestand einiger Arten zu dokumentieren.
    Dabei ging es auch um Aale.
    Er rief mich eines Tages an und fragte ob ich mal nen richtigen Aal sehen möchte...klar wollte ich,also hin da und was soll ich sagen...ein Aal wie ein Feuerwehrschlauch!!!
    Die Maße waren unglaublich 139 cm und 6,7 kg !!!
    Ich fragte ob ich ihn fotografieren darf,dürfte ich nicht...und zwar aus dem Grund das er nicht wollte das es publik wird und sich dann einige auf dem Weg machen um zu räubern.
    Versteh ich,kann es also nur so erzählen.
    Dieser Aal war Ca 72 Jahre alt und an die Angel wäre er nie gegangen,da er sich,wie alle Aale aus diesem Gewässer nur von einer bestimmten Larve ernährte und sich das Maul schon angepaßt hatte.
    Er erzählte mir das es dort einige von diesen Riesen gibt!
    Jetzt brauch auch keiner fragen wie das Gewässer heißt,ich weiß es auch nicht,und hätte ich diesen Fisch nicht persönlich gesehen...niemals hätte ich das geglaubt

    das ist der gute Mann

    https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...Eu9vduXPF3XY-Q

    sehr viel von ihm kann man im Naturkundemuseum in Berlin sehen
    Geändert von jewe68 (09.07.2015 um 13:37 Uhr)
    Sei du selbst,denn alle anderen gibt es schon(Oskar Wilde)

    Kein Freund von Schlägern bei Inkasso Moskau

  13. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei jewe68 für den nützlichen Beitrag:


  14. #10
    Allround-Angler Avatar von Flossenjäger
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    2.046
    Abgegebene Danke
    5.065
    Erhielt 3.964 Danke für 1.370 Beiträge
    Servus!

    Ich habe auch von 50 bis 80 Jahren gelesen. Aber man sollte nicht daraus schließen, dass jeder Aal dieses Alter erreicht. Der Aal ist auch nicht so robust, wie ihm nachgesagt wird. Man schlussfolgert oft daraus, weil sein Muskelgewebe nach dem Töten durch Kopf abtrennen noch länger zucken kann. Der Aal ist dennoch sehr empfindlich gegenüber schlechter Wasserqualität, Sauerstoffmangel und Schleimhautverletzungen. Auch abgeschluckte Haken können tödliche Verletzungen hervorrufen und werden nicht immer erfolgreich zersetzt (trotzdem ist es besser, den Haken nicht heraus zu "operieren" und die Schnur so dicht wie es geht am Maul abzuschneiden).

    Gefangene Aale, die in Regentonnen, Badewannen etc. gehältert werden verlieren auch schnell an Gewicht und Umfang.

    Es wird auch oft von der Größe eines Aales auf dessen Alter geschlussfolgert. Dem ist aber nicht in jedem Falle so. Ein Aal von 50...60cm wird oft als einer betrachtet, der vor nicht all zu langer Zeit besetzt wurde. Er kann aber durchaus schon 30 Jahre alt (oder älter) sein. Zumeist handelt es sich dann um Männchen, die ihre Maximalgröße erreicht haben.

    Micha, an die 155 Jahre in einem Brunnenschacht glaub ich auch nicht! Wäre interessant zu wissen, was bei der Untersuchung rausgekommen ist!

    Gruß und Petri!
    Du kannst den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht dennoch auf.

    Sapere ande
    Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
    (Immanuel Kant)


  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Flossenjäger für diesen nützlichen Beitrag:


Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen