Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge

    Teichpacht - Ablöse - Übergabe

    Hallo an alle Teichbesitzer und Pächter.

    Ich stecke etwas in der Zwickmühle, bzw brauche Rat.
    Das ich 20 Jahre einen Teich als Pacht hatte, wissen viele, danach einen notdürftigen Ausweichteich, und seit 2014 endlich wieder einen kleinen Teich in Pacht habe.

    Vor 2 Wochen erhielt ich eine Info, das ein 3 Teiche zu verkaufen wären = kleine Teichkette.
    Ein Spezl der sich gut auskennt, hätte grob an 1000.-€ gedacht, und dachte dabei an mich.
    Ich dachte, seine Schätzung wären zu niedrig und schob den Gedanken von mir weg.
    Meine Frau (komisch, so kenne ich sie gar nicht) meinte ich soll fragen.

    Gesagt, getan, machten wir einen Termin aus, und ich kannte den Angler, der aber aus Gründen seiner Gesundheit diese Teiche nicht mehr bewirtschaften kann.

    Fakten. Kein Verkauf, er ist nur Pächter.
    Grundstückbesitzer ist eine Autobahnmeisterei in Bayern (kann also nicht besser sein)
    Pacht wäre auf Lebenszeit = 75.-€ im Jahr
    Grundstück was gepflegt werden muß = ca 4000qm inkl. Teiche./ dazu 2000qm Wald - Randfläche die man nutzen kann.

    Vor etwa 15 Jahren waren es nur Waldtümpel, die der Pächter zu Teiche verwandelte und ausschieben lassen hatte, Bäume gerodet (mit Erlaubnis der Autobahnmeisterei) .

    Die Teiche wurden vor 3 Jahren nochmal ausgebaggert, es befinden sich 2 Hälterbecken am oberen Teich, die mit kleinen Häuschen überdacht sind. Dazu zwischen den Teichen 1 Geräteschuppen, alle Teiche besitzen Treppen, und es ist ein fester Bauwagen vorhanden, der noch ausgebaut wird.
    Dazu ein Rasenmäher, eine Motorsense, eine Kettensäge (was ich ja selber schon besitze) zudem eine Wasserpumpe und ein Stromagregat.

    Gemüse und Blumenbeete angelegt , und unten am Damm des mittleren Teiches, wurde eine Betonwand gegen Bisam eingegossen.

    Auf den Bild seht ihr die Grund.- und Wasserflächengröße.
    Ablöse = verhandelbar 4500.-€
    Der Preis setzt sich wie oben schon geschrieben, durch die Geräte, den Schuppen, die Arbeit, den Fischkasten zusammen, worauf der Pächter dies mit 3000 - 3500.-€ angab, und sein Freund für den Bauwagen 1000.-€ haben wollte.

    Hat hier jemand mehr Ahnung als ich?
    Es ist eine Pachtübergabe, aber 4500.- ???

    Fischbesatz fast vergessen
    Oben (der Linke ist der obere) besitzt ca 80 K1
    Der mittlere ca 80 K2 + 4 Kois, und 8 Amur ( 40-70cm)
    Der untere 40 K1 und einige S1. In jedem Teich sind auch Schleien vorhanden die ablaichen.

    Würdet ihr als Pächter diesen Schritt machen?
    Weder meine Frau, noch ich kannten das Grundstück, somit wollte sie 500.-€ zulegen, also 1500.-€ , denn man ist Pächter, und der bestehende Besatz, und die Maschinen interessieren mich nicht unbedingt.

    Würde gerne euere Meinung lesen. Teich 2015 Übernahme.png
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  2. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Wolfi,

    ganz ehrliche Antwort?

    Laß die Finger davon!

    Die 4500€ sinds reine Utopie, meine Meinung!

    Der Preis setzt sich wie oben schon geschrieben, durch die Geräte, den Schuppen, die Arbeit, den Fischkasten zusammen, worauf der Pächter dies mit 3000 - 3500.-€ angab, und sein Freund für den Bauwagen 1000.-€ haben wollte.
    Die Geräte, die du aufgezählt hast, kann er alle mitnehmen, sie sind gebraucht, Marken wurden keine genannt, Zustand auch nicht, also würde ich sie nicht haben wollen.

    Ein Schuppen kostet nicht die Welt.

    Die Arbeit und Aushubkosten zahlt ihm kein Mensch, davon kann er Träumen, das ist ein Freizeitgelände/Hobby , vergelichbar mit einem Schrebergarten, er kann froh sein, wenn er 1500€ Ablöse bekommt, das ist schon hochgegriffen.

    Den Fischkasten, die Treppen und was er sonst gebaut hat, zahlt ihm eigentlich auch niemand, weder Material- noch Arbeitskosten.

    Sein Freund für den Bauwagen 1000€ haben wollte.

    Dann soll sein Freund seinen Bauwagen wieder mitnehmen und woanders kostenpflichtig entsorgen.

    Der Fischbesatz und die Gerätschaften....

    Kann er mitnehmen, die interessieren hierbei nicht, und machen nur einen kleinen Satz der übertriebenen Pachtablöse aus.

    Für die paar Fische würde er von mir, wenn er sie nicht entnehmen möchte maximal 250-300€ bekommen, wenn überhaupt.

    Rasenmäher, eine Motorsense, eine Kettensäge (was ich ja selber schon besitze) zudem eine Wasserpumpe und ein Stromagregat.
    Wie schon geschrieben kommt dies auf die Marken, das Alter und den Erhaltungszusatnd der Maschinen an, wenn ich sie, so wie du auch, nicht benötige, gebe ich dafür auch kein Geld aus, gleiches gilt für den Bauwagen.

    Eine Wasserpumpe und ein Stromaggregat kosten heute auch nicht mehr die Welt, Stromaggregate gibts schon gute ab 200-300€, die für sowas ausreichend sind, Wasserpumpen , welche man auch in der Fischzucht benutzt kosten ab 80-200€ neu, teilweise auch weniger.
    Will ich allerdings Profigeräte haben, zahle ich mehr.

    Ist das Gelände eigentlich umzäunt, nur mal am Rande gefragt?



    Ich würde auf dieses Grundstück mit den Teichen verzichten, weill....

    1. direkt neben der Autobahn

    2. ich meine Ruhe will und keinen Lärm.

    3. evtl Abwässer von der Autobahn bei Regen in die Teiche gelangen könnte.

    4. die geforderte Ablöse utopisch ist.

    5. und noch einiges mehr, dazu müßte man sich das Gelände und alles dazugehörige mal ansehen oder zumindest Fotos sehen können um genaueres sagen zu können, so aufs "Blaue" ist das immer etwas schwierig!

    6. Ablöse wäre es mir maximal 1000-1500€ wert, alles andere ist Wunschdenken des Vorpächters.
    Geändert von Jack the Knife (18.05.2015 um 16:11 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  3. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Moderator Avatar von Fliege 2
    Registriert seit
    29.03.2007
    Ort
    1
    Beiträge
    2.542
    Abgegebene Danke
    5.821
    Erhielt 5.346 Danke für 1.711 Beiträge
    Zitat Zitat von Jack the Knife Beitrag anzeigen
    ..........................



    Ich würde auf dieses Grundstück mit den Teichen verzichten, weill....

    1. direkt neben der Autobahn

    2. ich meine Ruhe will und keinen Lärm................................
    Das waren auch meine ersten Gedanken. Ich habe bei mir in der Nähe auch einen See, der direkt an der Autobahn liegt. Sehr schönes Gewässer, aber angeln würde ich dort nicht, weil ich keine Ruhe finden würde. Macht wirklich keinen Spaß, wenn im Sekundentakt Autos und LKW`s neben mir vorbei fahren.

    Gruß, Fliege 2

  5. #4
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Danke für eure Meinungen.

    Kleine Info. Die A93 Hof - Regensburg, gehört zu den wenig befahrenen Autobahnen Deutschlands.
    Ein Pluspunkt ist natürlich der Grundstückbesitzer, somit nicht privat, und da es eben die Autobahnmeisterei ist, den Bezug um sich mal kostenlos Erde und Co anliefern zu lassen usw.

    Alles andere hat Jacky hier sehr gut aufgelistet, meine die Kritiken zwecks Ablöse.
    Den Lärm hört man mit der Zeit nicht mehr, hatte ihn bei der Besichtigung auch gar nicht mitbekommen.

    @Jack
    Nein er ist nicht eingezäunt. Der obere Teich ist mit Drahtschnüren überspannt, denn diese folgenden 2 Meldungen hätte ich nicht erwartet.
    Ok, ein Zaun schreckt keinen Schwarzangler ab, sind aber immer wieder welche angezeigt worden, doch diese gibt es überall.
    Das Kormorane schon einfallen, hätte ich bei solch kleinen Teichen nicht gedacht, und gerade in unserer Ecke. Irre.
    Zudem Naturschützer mit Zangen die Drähte auf den Teich schon entfernten, kommt immer öfters in unserer Region vor.

    Thema Abwasserbelastung. Nein ist nicht gegeben. Der unterste Teich liegt ca 5m höher, als die A93, der mittlere ca 8m und der oberste Teich 12 - 15m
    und das vom Mönch aus betrachtet. Wasserquelle liegt 20m oben in der Waldböschung.

    Danke das ihr die Ablöse auch für Utopisch haltet, dachte schon ich wäre zu knickrig.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen