Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    28.05.2013
    Ort
    14547
    Beiträge
    65
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 20 Danke für 10 Beiträge

    Infos für Aquariumbesetzung

    Hallo.

    Als aller erstes möchte ich mich endschuldigen das ich ein neuen Thaerd eröffnet habe. Ich weiß das es eine Suchfunktion gibt aber bevor ich mir jetzt hier 100thaerds durchlese und immer noch nicht die richtige antwort finde frag ich lieber gezielt.

    Und zwar gehts darum das ich mir ein neuen Aquarium zugelege, das ganze hat 120L fassungsvermögen. Ich hatte damals schonmal ein kleinen 80L Aquarium. Damals aber nur mit paar Noenfisch und diesen ganzen "standart" Fischarten, jetzt will ich mir aber noch paar Scalare und Krebse/Garnellen zulegen.

    Ist ein 120L Becken zu groß für Garnelen? Da sie ja recht kleine Tiere sind.
    Und was für Fische kann ich Zusamm setzten ( sowohl gruppen als auch einzeltiere)
    Ich möchte ein möglichst lebendiges Aquarium?

    Ich möchte eine recht breite besetung haben mit rund 4-5 Fischarten und 2-3 Garnelenarten.
    Ich bin völlig aus dem Aquaristikzeug raus und muss mich komplett neu einfuchsen hoffe daher auf eurer hilfe.

    Danke im Voraus.

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    38685
    Alter
    50
    Beiträge
    94
    Abgegebene Danke
    231
    Erhielt 125 Danke für 43 Beiträge
    Hallo Sting!
    Da ich mich neben dem Angeln auch mit der Aquaristik beschäftige,kann ich Dir da wohl ein paar Tips geben.
    Leider muss ich dich da ein wenig "bremsen",was die Auswahl der Fische,bzw.Arten angeht.
    Mit Garnelen kenne ich mich leider nicht aus,denke aber.das ein Aquarium eigentlich nicht zu gross sein kann!!
    Was die Fischauswahl angeht,halte ich 4-5 Arten und Skalare für zu viel für 120 liter Wasser,die du ja noch nicht einmal hast,wenn du Kies und Dekorationsmaterial abziehst!
    Rechne mal mit übriggebliebenen 90-95 Litern!
    Du kannst sicher ein Skalarpärchen halten,die brauchen aber ausgewachsen schon min. 60liter!
    Blieben noch ca.30Liter übrig
    Als Beifische vielleicht noch max.6 Neonsalmler,dann wäre Schluss!
    Was noch dazukommt,wären die Garnelen,wobei du aufpassen solltest,wie es sich zusammen mit den Skalaren verhält,die als Buntbarsche,zt.sehr räuberisch veranlagt sein können.
    Ich glaube nicht,das du mit dieser Zusammenstellung so ideal bedient bist.
    Vielleicht wäre es besser,entweder Garnelen oder Fische?!
    Ich habe in meinem 240 liter Becken 2 Skalare,ein paar Panzerwelse und einige Salmler,das reicht eigentlich,denke dran,pro cm Fischlänge mindestens 1liter
    Wasser,besser mehr!
    Hoffe,ich konnte Dir ein wenig helfen,also überdenk die Sache nochmal
    .Grüsse Thorsten!

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    28.05.2013
    Ort
    14547
    Beiträge
    65
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 20 Danke für 10 Beiträge
    Hallo Thorsten,

    danke erstmal für deine Antwort.
    Was du geschrieben hast hat mir schonmal weiter geholfen. Fischteschnich habe ich da an ein paar Platys und Guppys gedacht vllt noch ne hand voll neonsalmler. Dazu evtl noch nen Schmucklienen-Zwergwels oder ein Saugmaulwels und dann 2-3 Gelbpunkt Garnelen.So das ich zum schluss auf 15 Fische komme ( je 5 ) 1-2 Welse und dann halt die Garnelen sollte eigl. nicht zuviel sein oder?

    Dome

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    38685
    Alter
    50
    Beiträge
    94
    Abgegebene Danke
    231
    Erhielt 125 Danke für 43 Beiträge
    Hallo Sting!
    Würde mich an die von mir genannte Formel halten,was die Anzahl der Fische angeht(Pro cm Fisch gut 1 Liter Wasser!)
    Also auf die zu erreichende Endgrösse achten!(Guck mal im Netz,was die einzelnen Arten angeht,bez.der Grösse.)
    Würde entweder Platys und Guppys nehmen,oder nur Salmler,beides verträgt sich zwar,ist aber in Bezug auf die Wasserwerte unterschiedlich zu halten.
    Salmler er saureres Wasser,ph 6-6.5,Lebendgebärdende(Guppys,Platys,Mollys,Schwertt räger)eher 7-8ph!
    Also,überlege dir das nochmal in Ruhe und hol nochmal Informationen in speziellen Aquarienforen ein.
    Ich persönlich würde eher weniger Fische nehmen,die aber von ihrer Herkunft zusammenpassen.
    Ein Schwarm Neonsalmler (10 Stück) sieht immer schön aus,dazu 4 kleine Welse(z.B.Panzerwelse),sind für dein Becken schon fast ausreichend.
    Schönen Abend noch!

  5. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.05.2011
    Ort
    67663
    Alter
    26
    Beiträge
    34
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 10 Danke für 7 Beiträge
    Hallo,
    Wenn mit "Gelbpunktgarnele" die Caridina Spinata gemeint ist, dann rate ich dringend davon ab. Diese wird in dem Gesellschaftsaquarium nicht lange überleben.
    Über Skalare braucht man bei dem kleinen Becken nicht zu reden, die brauchen wesentlich größere und vor allem hohe Becken.
    Beim 80cm Becken würde ich mich auf 2 Arten beschränken oder als Artenbecken für Garnelen. Welche Fischarten in Frage kommen wurde schon erläutert, bei Garnelen würde ich Neocaridina-Arten empfehlen.
    Im übrigen ist ein Becken selten zu groß für die Bewohner.
    Viele Grüße

  6. #6
    Petrijünger Avatar von Bauschaum
    Registriert seit
    13.11.2013
    Ort
    13587
    Beiträge
    73
    Abgegebene Danke
    19
    Erhielt 40 Danke für 29 Beiträge
    Zu den Garnelen: Wie Zapp26 schon sagte, würde ich auch Neocaridina-Arten empfehlen. Jedoch würde ich es bei einer Art belassen. Solltest du z.B. Yellow Fire und Red Fire zusammen halten, werden die nachkommen farblos. Sieht dann nicht mehr so gut aus.

  7. #7
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Du kannst sicher ein Skalarpärchen halten,die brauchen aber ausgewachsen schon min. 60liter!
    Blieben noch ca.30Liter übrig
    @Tüte wenn man selber schon Skalare falsch hält, sollte man diesen falschen Rat nicht noch an andere weitergeben.
    P. scalare benötigt ein Becken ab 100x50x50 und nur ein Päärchen.
    P. altum benötigt die gleiche Beckengröße, jedoch wäre eine Beckenhöhe von 60cm viel besser.
    Beide Arten bilden jeweils eine Monogamie, und dulden in der Paarung keine anderen Skalare in ihrer Nähe.
    Würde entweder Platys und Guppys nehmen,oder nur Salmler,beides verträgt sich zwar,ist aber in Bezug auf die Wasserwerte unterschiedlich zu halten.
    Auch da wiederspreche ich. Salmler ist ein großer Begriff, und kein Rat, denn Neon und P.Altum geht gar nicht, zudem auch viele andere kleine Salmlerarten zum Opfer fallen.
    Guppys nur als Männergruppe, und nie ein Weib dazu, denn den Nachwuchs nimmt dir keiner ab.
    Würde mich an die von mir genannte Formel halten,was die Anzahl der Fische angeht(Pro cm Fisch gut 1 Liter Wasser!)
    Diese Regel gehört meiner Meinung nach schon lange in ein Museum, denn diese Regel berücksichtigt gar nichts.
    Sie geht nur von der Fischlänge aus, und nicht welche Beckenhöhe, Länge und Breite der jeweilige Fisch benötigt.

    @Sting
    Es gibt keine Gelbpunkt Garnele, sondern nur eine Gelbfleck (hatte Zapp schon genannt) und die passt gar nicht, denn sie stammt aus dem Malawi See und benötigt härteres Wasser.

    Garnelen hält man immer in Artenbecken. Keine Fische, und wenn dann nur ein Trupp Corydoras pygmaeus von ca 10 St.
    Bodengrund dunkler Lavasand oder braun eingefärbter Kies. Keine Kupferleitungen im gesamten Haus, dann viele Erlenzapfen am Boden liegend, Dämmerbeleuchtung, Mose und Farne, kleine Anubie, zudem vielleicht eine kleine Cryptocoryne. Keine direkte Strömung und kein normales Filtersystem. Eichenlaub, usw, alles muß vorhanden sein und das Becken sollte Solo ca 2 Monate schon laufen. Erst dann die ersten Garnelen.
    Hier rate ich auch zu Neocaridina-Arten

    120 Liter. Eine Aquariengröße sollte nie in Litern angegeben werden sondern in LxBxH.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  8. #8
    Oberster Fischereimeister
    Registriert seit
    12.12.2010
    Ort
    00000
    Alter
    29
    Beiträge
    720
    Abgegebene Danke
    111
    Erhielt 267 Danke für 173 Beiträge
    The Duke: wie meinst du das keine Kupferleitungen im Haus?
    Bzw warum?
    sorry kenn mich bei der Art nicht aus, wäre aber interessant für mich zu wissen. Danke

  9. #9
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Mir viel heute noch etwas ein, was ich komplett vergessen hatte.
    Betreff Kupferleitung.
    In Haushalten wo ständig Wasserbewegung in den Rohrleitungen vorhanden ist, ist mein Einwand nicht zutreffend. Nur wenn Kupferrohre neu installiert wurden, oder mehrere Tage das Wasser in den Leitungen steht, sollte man soviel Wasser aus dem Hahn lassen, bis neutralen Trinkwasser wieder fließt.
    Also nach Wochenenden wo man weggefahren ist, oder in Urlaub war.
    Das Wasser kann man oft kostenlos im Handel testen lassen.
    Geändert von theduke (25.05.2015 um 21:28 Uhr)
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen