Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.336
    Abgegebene Danke
    14.491
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge

    Greys Prowla 7 Strand Wire Stahlvorfach, jemand Erfahrungen damit?

    Hallo Raubfischfreunde,


    hat irgend jemand von Euch schon Erfahrung bezüglich der Zuverlässigkeit

    dieses Stahlvorfachs gemacht?

    Entsprechen die Tragkraftangaben der Realität und ist es z.B. mit dem Achterknoten knotbar?

    Mich stört ein wenig der Preis und deshalb meine Neugier.

    25m für 9,95 € hört sich nach Chinaware an und ist eigentlich konkurenzlos günstig.

    IMG_1710.JPG IMG_1712.JPG

    Gruß Henrx
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Lahnfischer
    Registriert seit
    12.09.2005
    Ort
    35792
    Beiträge
    1.041
    Abgegebene Danke
    2.675
    Erhielt 8.176 Danke für 753 Beiträge
    Hi Henry,

    hab das im Herbst mal in 9 Kilo gekauft, ist einwandfrei, allerdiings weiß ich nicht, ob sichs knoten lässt, ich quetsche...
    Gruß Thomas

    Der Lahnfischer

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lahnfischer für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.336
    Abgegebene Danke
    14.491
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge
    Zitat Zitat von Lahnfischer Beitrag anzeigen
    allerdiings weiß ich nicht, ob sichs knoten lässt, ich quetsche...
    Und genau darin sehe ich mein persönliches Problem. Mit vorgefertigten Stahlvorfächern z.B. von Quantum gehen mir regelmäßig die Quetschhülsen auf was nicht im Sinne des Erfinders ist und für den betroffenen Fisch kann es auch nicht gut sein.

    Gruß Henry

  5. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Fischer1991
    Registriert seit
    25.12.2010
    Ort
    94086
    Beiträge
    455
    Abgegebene Danke
    205
    Erhielt 74 Danke für 58 Beiträge
    Kann mir jemand sagen wie geschmeidig, oder weich das vorfach ist?
    Suche zur zeit ein gutes weiches Stahlvorfach für das Ansitzfischen auf Zander.
    _____________________________

    "Ein guter Angler braucht keine Geduld, was er braucht, ist kontrollierte Ungeduld."




  6. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Lahnfischer
    Registriert seit
    12.09.2005
    Ort
    35792
    Beiträge
    1.041
    Abgegebene Danke
    2.675
    Erhielt 8.176 Danke für 753 Beiträge
    Zitat Zitat von FM Henry Beitrag anzeigen
    Und genau darin sehe ich mein persönliches Problem. Mit vorgefertigten Stahlvorfächern z.B. von Quantum gehen mir regelmäßig die Quetschhülsen auf was nicht im Sinne des Erfinders ist und für den betroffenen Fisch kann es auch nicht gut sein.

    Gruß Henry
    Mensch Henry, fertige Vorfächer kaufe ich ja auch nicht, ich quetsche selbst. Geht kinderleicht, du kannst dir deine Vorfächer selbst konfigurieren nach Länge, Wirbel, Karabiner und sparst ne Menge Geld dabei. Ich quetsche seit bestimmt 12-13 Jahren meine Vorfächer alle selbst und das geht tiptop.
    Von 9-18 Kilo habe ich Großspulen von AFW camo 1x7 hier, jeweils mehrere hundert Yard lang, bestellt jeweils be ebay.com. Wirbel, Karabiner und Quetschhülsen kaufe ich auch immer mindestens a100 Stück in verschiedenen Durchmessern. Nur dünneres 1x7 hab ich auf Großspulen noch nicht gefunden. Das AFW (amerikan fishing wire)-Vorfachmaterial ist schön dünn und flexibel, Ulli Beyer verkauft das in seinem Shop als ThinkBig-Vorfach, das oben von dir genannte dürfte evtl. das gleiche sein. HAb das bei meinem Händler vor Ort gekauft, weil ich vergessen hatte, rechtzeitig neues aus den USA zu bestellen. Dünneres nehme ich dann das 7Strand von Drennan in 5,4 und 6,8 Kilo.

    Ne Bastelanleitung findest du hier: http://lahnfischer.blogspot.de/2007/...ellen-von.html
    Gruß Thomas

    Der Lahnfischer

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lahnfischer für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Kleiner Spinner Avatar von lastunas
    Registriert seit
    04.11.2014
    Ort
    99869
    Alter
    48
    Beiträge
    375
    Abgegebene Danke
    1.777
    Erhielt 938 Danke für 236 Beiträge
    Zitat Zitat von Fischer1991 Beitrag anzeigen
    Kann mir jemand sagen wie geschmeidig, oder weich das vorfach ist?
    Suche zur zeit ein gutes weiches Stahlvorfach für das Ansitzfischen auf Zander.
    Nimm 6,8kg Flexonit, ist im Grunde 7x7 aber butterweich und nur 0,27 dünn.

    Am besten quetschen und unbedingt gratfrei Hülsen verwenden, am besten auf dem Ende der Hülse keine Quetschpunkte, habe meine Zange dementsprechend verarztet, die beiden äusseren mit ner Diamantfeile weggefeilt, jetzt sind noch 5 Punkte übrig.

    Geknotet habe ich auch mal, mit Clinchknoten 4 Wicklungen, leicht zugezogen, 2 Versuche aber jedes mal ratsch bei 4,5kg, gequetscht bei 6kg, was mir reicht.

    Übrigens Henry, fertige gibts Gute von Jaxon Sumato, habe ich auch, ordentliche Karabiner und Wirbel drann, an der Kofferwaage hielten sie die 9kg, und bei 2 oder 3 Hängern kam der Drilling, die PP 30lbs und das Jaxon haben gehalten.

    Hatte mal Welche vom Angeldealer, 50 Cent vom Pappbrett, 4 Stück a 9kg, oh je, 2 rissen bei unter 3 Kilo, sind alle 4 in den Müll, Verlust hielt sich in Grenzen.

    Empfehle jedem ne Gepäckwaage um sein Equipment vorher zu testen, ich habe extra ne ausziehbare Halterung auf den Schlafzimmerschrank gebaut, da hänge ich meine Waage dann ein und ziehe, mensch, was habe ich an Knoten experimentiert wos wieder losging.
    Geändert von lastunas (25.01.2015 um 17:58 Uhr)
    Grüsse und Petri

    Auch ein erfolgloser Tag war ein naturverbundener Tag.

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an lastunas für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    zeefix
    Gastangler
    Problem beim Flexonit ist, dass es spiegelt bzw reflektiert...ich lege viel Wert auf wenig bzw keine Reflektion.

    Ich benutze das von Camo Tackle, 7*7 und 1*19 kann nur gutes drüber berichten. Ist allerdings auch nicht so günstig. Quetschhülsen gibt's da auch passende...

    Ich nehme allerdings meistens nur ein sehr kurzes Vorfach, 1-2m FC und dann 15cm Stahl wenn Hecht vorkommt, von dem her hält sich der Verbrauch auch in Grenzen.

    Viele Grüße

  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei zeefix für den nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Kleiner Spinner Avatar von lastunas
    Registriert seit
    04.11.2014
    Ort
    99869
    Alter
    48
    Beiträge
    375
    Abgegebene Danke
    1.777
    Erhielt 938 Danke für 236 Beiträge
    Zitat Zitat von zeefix Beitrag anzeigen
    Problem beim Flexonit ist, dass es spiegelt bzw reflektiert...ich lege viel Wert auf wenig bzw keine Reflektion.

    Ich benutze das von Camo Tackle, 7*7 und 1*19 kann nur gutes drüber berichten. Ist allerdings auch nicht so günstig. Quetschhülsen gibt's da auch passende...

    Ich nehme allerdings meistens nur ein sehr kurzes Vorfach, 1-2m FC und dann 15cm Stahl wenn Hecht vorkommt, von dem her hält sich der Verbrauch auch in Grenzen.
    Viele Grüße
    Gibts aber reflexionsfrei, steht zumindest so da beim Angebot in der Bucht was ich gekauft habe und so eng sehe ich das nicht, was soll in 2m Tiefe oder mehr reflektieren bei 0,27, ist halt immer ne Einstellungssache, ich denke beim Zander der schleicht um den Köder und betastet ihn, jedes Milligramm an Stahl ob beim Haken oder steifes Vorfach kann hier oft schon entscheiden, gerade mit Köfi, da hat er alle Zeit der Welt.

    Beim Spinnen oder wobbeln habe ich auch nur 25cm Stahl, bei Köfi 50 und das kann schon eng werden, mein Kumpel hat nen 116 gefangen, war dabei, der hatte den Köfi volley geschluckt, rechne dir aus was bei zb bei nur 30cm passiert, da knabbert er auf FC oder Geflecht und weg ist die Oma mit Bauchschmerzen.

    Am Rande, der hat ne Woche vorher an einem Tag auf Köfi jeden Fisch von 5 verloren, er wollte Zander und sagte nur abgerissen. Ne Woche später hatte ich nen Hecht mit nem alten Drilling im Maul wo direkt Geflecht angeknotet war, da wusste ich warum die Abrisse bei ihm, er wollte es unauffällig ,aber nicht bei Hechten, da rassiert jeder das Geflecht oder FC.
    Geändert von lastunas (25.01.2015 um 18:35 Uhr)
    Grüsse und Petri

    Auch ein erfolgloser Tag war ein naturverbundener Tag.

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an lastunas für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #9
    zeefix
    Gastangler
    Zitat Zitat von lastunas Beitrag anzeigen
    Gibts aber reflexionsfrei, steht zumindest so da beim Angebot in der Bucht was ich gekauft habe und so eng sehe ich das nicht, was soll in 2m Tiefe oder mehr reflektieren bei 0,27, ist halt immer ne Einstellungssache, ich denke beim Zander der schleicht um den Köder und betastet ihn, jedes Milligramm an Stahl ob beim Haken oder steifes Vorfach kann hier oft schon entscheiden, gerade mit Köfi, da hat er alle Zeit der Welt.

    Beim Spinnen oder wobbeln habe ich auch nur 25cm Stahl, bei Köfi 50 und das kann schon eng werden, mein Kumpel hat nen 116 gefangen, war dabei, der hatte den Köfi volley geschluckt, rechne dir aus was bei zb bei nur 30cm passiert, da knabbert er auf FC oder Geflecht und weg ist die Oma mit Bauchschmerzen.

    Am Rande, der hat ne Woche vorher an einem Tag auf Köfi jeden Fisch von 5 verloren, er wollte Zander und sagte nur abgerissen. Ne Woche später hatte ich nen Hecht mit nem alten Drilling im Maul wo direkt Geflecht angeknotet war, da wusste ich warum die Abrisse bei ihm, er wollte es unauffällig ,aber nicht bei Hechten, da rassiert jeder das Geflecht oder FC.
    Ich rede auch nur vom Gummifischangeln, mehr mach ich nicht :-)
    Und da reichen mit 12cm Köder die 15cm aus, hängt alles eigentlich immer vorne drin, egal ob 80 oder 110 :-)


    PS: bei größeren Ködern ab 15cm wird auch mein Stahlvorfach länger, beim Schleppen (2* im Jahr) sind es mindestens 50cm.
    Geändert von zeefix (25.01.2015 um 20:14 Uhr) Grund: Ergänzung

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an zeefix für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #10
    Kleiner Spinner Avatar von lastunas
    Registriert seit
    04.11.2014
    Ort
    99869
    Alter
    48
    Beiträge
    375
    Abgegebene Danke
    1.777
    Erhielt 938 Danke für 236 Beiträge
    Zitat Zitat von zeefix Beitrag anzeigen
    Ich rede auch nur vom Gummifischangeln, mehr mach ich nicht :-)
    Und da reichen mit 12cm Köder die 15cm aus, hängt alles eigentlich immer vorne drin, egal ob 80 oder 110 :-)
    Ich bin dein Gegenteil, mit Gummi werde ich nicht warm, egal wo. Sicher bei uns nicht tief, denke woanders Müritz oder Bodden kommste mit Wobbler etc nicht hin, deshalb will ich mal Jerken an unseren tiefen Stellen um 3 Meter, bin gerade am bauen.
    Grüsse und Petri

    Auch ein erfolgloser Tag war ein naturverbundener Tag.

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an lastunas für diesen nützlichen Beitrag:


Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen