Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Max_Power
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    85221
    Beiträge
    104
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 35 Danke für 18 Beiträge

    Gewässerkarten über Angelladen verkaufen - Gewinnspanne

    Hallo,

    viele Angelläden verkaufen Gewässerkarten (Tages- Wochenkarte, etc.) für Gewässer in der näheren Umgebung. Meine Frage ist ob die Angelläden diese Karten umsonst verkaufen od. einen Anteil vom Verkaufspreis erhalten.

    Wenn eine Tageskarte beispielsweise 10,- Euro im Angelladen kostet, bekommt der Angelladen dann einen Anteil vom Verkaufserlös oder führt er die 10,- Euro komplett an den Gewässerinhaber ab?

    falls es das falsche Forum ist, bitte verschieben. Ich wusste aber nicht wo es sonst hin passt.

    VG Max

    Die Frage richtet sich insbesondere an Angelladen-Betreiber, falls hier welche unterwegs sind. Die wissen es garantiert. Oder auch an alle anderen die es wissen. VG
    Geändert von FM Henry (03.01.2015 um 06:20 Uhr) Grund: Mehrere Einzelbeiträge zusammengeführt. Bei kurzen Zeitabständen künftig bitte die Beitrag-Bearbeiten-Funktion nutzen

  2. #2
    Kunstköderfetischist Avatar von donak
    Registriert seit
    07.04.2012
    Ort
    26180
    Alter
    35
    Beiträge
    1.205
    Abgegebene Danke
    3.588
    Erhielt 1.709 Danke für 594 Beiträge
    Ich denke nicht, dass die Angelläden da was für bekommen. Aber es ist ja meistens so, wenn man die Gastkarten im Angelladen kauft, holt man sich dann ja auch noch Kleinkram, Köder etc.

    Bei uns kann man in einem Kiosk Karten von unserem Verein kaufen, da weiss ich vom Besitzer, dass er davon eigenltich nichts hat, ausser den "Schreibkram" und dann halt Kaffee-, Essens- und Zigarettenverkauf an die Angler.
    Es gibt wichtigeres als Angeln...

    ...nur was?
    ________________________________________

    Fische zu verwerten ist nicht verwerflich.

  3. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Max_Power
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    85221
    Beiträge
    104
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 35 Danke für 18 Beiträge
    Hallo, ja das denke ich auch. Das ist vermutlich wie bei Zigaretten od. beim Fahrkartenverkauf. Der Laden verdient nichts daran, bietet es aber trotzdem an, um weitere Produkte zu verkaufen und Kunden in den Laden zu locken.

    Jedoch ist dies nur eine Vermutung und ich weiß es nicht wie es tatsächlich läuft. Evtl. bekommt der Angelladen ja doch eine Umsatzbeteiligung od. eine Entschädigung für den bürokratischen Aufwand. Also falls es jemand wirklich weiß, bitte posten.

    VG

  4. #4
    zeefix
    Gastangler
    Ich weiß, dass es bei manchen Vereinen ein Dankeschön gibt. Das ist aber je nach Verein unterschiedlich. Teilweise sind das 10%, aber meistens weniger bis nichts. Es wird aber auch manchmal eine Gebühr verlangt, dann wird mal nen € draufgeschlagen oder das Pfand (nicht zurückgeforderte) bleibt beim Laden.

    Viele Grüße

  5. #5
    Friedfischjäger
    Registriert seit
    25.05.2013
    Ort
    13439
    Alter
    45
    Beiträge
    1.070
    Abgegebene Danke
    704
    Erhielt 682 Danke für 436 Beiträge
    Hallo !
    Bei meinem Angelladen ist es so , das der Händler von sich aus eine kleine Bearbeitungsgebühr erhebt . Kann ich auch vollkommen verstehen denn er hat ja dann die Ausgaben wenn er zum Fischereiamt muß . Die Gebür beträgt 12 Euro .

    MfG

  6. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Max_Power
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    85221
    Beiträge
    104
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 35 Danke für 18 Beiträge
    Hallo, danke für die Info. Klar ist das verständlich, niemand arbeitet gerne "umsonst".

    was meinst du mit "Ausgaben fürs Fischereiamt"? VG Max

    Zitat Zitat von jimminy32 Beitrag anzeigen
    Hallo !
    Bei meinem Angelladen ist es so , das der Händler von sich aus eine kleine Bearbeitungsgebühr erhebt . Kann ich auch vollkommen verstehen denn er hat ja dann die Ausgaben wenn er zum Fischereiamt muß . Die Gebür beträgt 12 Euro .

    MfG
    10% finde ich angemessen.
    Geändert von FM Henry (03.01.2015 um 06:26 Uhr) Grund: Mehrere Einzelbeiträge zusammengeführt. Bei kurzen Zeitabständen künftig bitte die Beitrag-Bearbeiten-Funktion nutzen

  7. #7
    Oberster Fischereimeister
    Registriert seit
    12.12.2010
    Ort
    00000
    Alter
    29
    Beiträge
    720
    Abgegebene Danke
    111
    Erhielt 267 Danke für 173 Beiträge
    Bei uns schwäbischer Raum wird an der karten Ausgabe nichts verdient aber ob er vielleicht selbst mal eine Tageskarte umsonst bekommt kann ich nicht sagen, es ist halt eher eine Art Service wodurch nebenbei noch würmer Maden und so Kleinigkeiten gerne von den Tageskarten Käufern mitgenommen wird.

  8. #8
    Friedfischjäger
    Registriert seit
    25.05.2013
    Ort
    13439
    Alter
    45
    Beiträge
    1.070
    Abgegebene Danke
    704
    Erhielt 682 Danke für 436 Beiträge
    Zitat Zitat von Max_Power Beitrag anzeigen
    Hallo, danke für die Info. Klar ist das verständlich, niemand arbeitet gerne "umsonst".

    was meinst du mit "Ausgaben fürs Fischereiamt"? VG Max




    10% finde ich angemessen.
    Hallo !
    Na ich meine er muß ja zum Fischereiamt fahren , also Benzin .
    Dann Porto für Brief und co und die Zeit .
    Und etwas Verdienen will er auch .
    Hab mal alles zusammen gerechnet , wenn ich Fischreiabgabe , die Abgabe für DAV und noch die ein oder andere Jahreskarte hole dann sind die 12 Euro so 10 % .

    MfG

  9. #9
    Angelsüchtig...^^ Avatar von Emsangler291
    Registriert seit
    16.10.2009
    Ort
    34134
    Alter
    32
    Beiträge
    871
    Abgegebene Danke
    1.525
    Erhielt 1.574 Danke für 380 Beiträge
    Ich kenne einen Angelladen-Betreiber bei mir um die Ecke ganz gut und weis dass er die Karten für einen See in der Stadt (kein Vereinsgewässer) für ein bestimmtes Jahr sogar im Vorfeld selbst bezahlen muss. Er verkauft sie für den gleichen Preis den er bezahlt hat weiter an die Angler und verdient somit NICHTS daran! Und er legt sogar was drauf wenn jemand eine Tageskarte mit EC-Karte bezahlt! Die Karten die er im Laufe des Jahres nicht los wird kann er jedoch wieder zurück geben und bekommt das Geld zurück.Er macht es aber trotzdem da viele Angler kommen um eine Gastkarte zu kaufen und dann das eine oder andere in seinem Angelladen kaufen. (Köder, Kleinkram,etc.) Bei Tageskarten für Vereinsgewässer bekommt er am Ende des Jahres ein kleines Dankeschön, welches jedoch nicht im Vorfeld vertraglich geklärt ist oder so. Theoretisch könnte er auch dabei mit NULL raus gehen!
    Geändert von Emsangler291 (03.01.2015 um 09:09 Uhr)
    Eat,drink,sleep.....GO FISHING!!!!!




  10. #10
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    16547
    Beiträge
    848
    Abgegebene Danke
    655
    Erhielt 584 Danke für 277 Beiträge
    Ich kenne das daher so, dass bei uns Karten nicht per EC-karte verkauft werden.

  11. #11
    Angelsüchtig...^^ Avatar von Emsangler291
    Registriert seit
    16.10.2009
    Ort
    34134
    Alter
    32
    Beiträge
    871
    Abgegebene Danke
    1.525
    Erhielt 1.574 Danke für 380 Beiträge
    Er macht es auch ungerne, aber soll er die Leute dann wegschicken wenn sie kein Bargeld dabei haben?!
    Eat,drink,sleep.....GO FISHING!!!!!




  12. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von Max_Power
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    85221
    Beiträge
    104
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 35 Danke für 18 Beiträge
    Zitat Zitat von jimminy32 Beitrag anzeigen
    Hallo !
    Na ich meine er muß ja zum Fischereiamt fahren , also Benzin .
    Dann Porto für Brief und co und die Zeit .
    Und etwas Verdienen will er auch .
    Hab mal alles zusammen gerechnet , wenn ich Fischreiabgabe , die Abgabe für DAV und noch die ein oder andere Jahreskarte hole dann sind die 12 Euro so 10 % .

    MfG
    Ich weiß nicht was du jetzt meinst? irgendwie stehe ich auf dem Schlauch… Der Angelladenbetreiber muss doch lediglich den Papierkram erledigen und die Daten und das Geld für die Erlaubniskarten an den jeweiligen Gewässerbesitzer bzw. Vereine weiterleiten. - wieso sollte er zum Fischereiamt fahren? und was hat es mit der Fischereiabgabe auf sich?

    sehr hilfreiche Antwort. Genau das dachte ich mir schon. Der Kartenverkauf wird vom Angelladen ohne Bezahlung gemacht. Es ist aber vermutlich trotzdem lohnend, da durch den Kartenverkauf Kunden angelockt werden und er Köder, Haken, etc. verkaufen kann.
    Geändert von FM Henry (03.01.2015 um 13:47 Uhr) Grund: Mehrere Einzelbeiträge zusammengeführt. Bei kurzen Zeitabständen künftig bitte die Beitrag-Bearbeiten-Funktion nutzen

  13. #13
    Profi-Petrijünger Avatar von Max_Power
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    85221
    Beiträge
    104
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 35 Danke für 18 Beiträge
    Hallo,

    wieso werden meine Beiträge zusammengelegt?

    mein letzter Beitrag richtete sich an Emsanlger und nicht an jimmy! Jetzt ist es unübersichtlich und falsch.


    Anmerkung der Redaktion: Unübersichtlich war es vorher schon, da Du ohne Zitat geantwortet hast und niemand darauf einen Bezug hat. Des weiteren postest Du immer wieder mehrere Beiträge kurzfristig hintereinander und dass ist ein Verstoß gegen die Forenregeln.
    Deshalb immer meine schriftliche Begründung unter Deinen Beiträgen welche Du aber vermutlich nicht für voll nimst. :-) Siehe Deine Beiträge Nr.1 und 6.
    HENRY

    Geändert von FM Henry (03.01.2015 um 16:55 Uhr)

  14. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von Max_Power
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    85221
    Beiträge
    104
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 35 Danke für 18 Beiträge
    ok, sorry hab das wirklich übersehen. Die Regelung dass man nicht mehrere Beiträge hintereinander schreiben darf finde ich jetzt auch nicht sinnvoll. Was soll das bringen? aber gut, ihr seit die Moderatoren. VG

  15. #15
    Friedfischjäger
    Registriert seit
    25.05.2013
    Ort
    13439
    Alter
    45
    Beiträge
    1.070
    Abgegebene Danke
    704
    Erhielt 682 Danke für 436 Beiträge
    Zitat Zitat von Max_Power;630523[COLOR=#ff0000
    ]Ich weiß nicht was du jetzt meinst? irgendwie stehe ich auf dem Schlauch… Der Angelladenbetreiber muss doch lediglich den Papierkram erledigen und die Daten und das Geld für die Erlaubniskarten an den jeweiligen Gewässerbesitzer bzw. Vereine weiterleiten. - wieso sollte er zum Fischereiamt fahren? und was hat es mit der Fischereiabgabe auf sich?[/COLOR]

    sehr hilfreiche Antwort. Genau das dachte ich mir schon. Der Kartenverkauf wird vom Angelladen ohne Bezahlung gemacht. Es ist aber vermutlich trotzdem lohnend, da durch den Kartenverkauf Kunden angelockt werden und er Köder, Haken, etc. verkaufen kann.
    Hallo ! Also bei uns ist es so das in dem kleinen weißen Schein mit dem Namen Fischreischein A die Fischreiabgabemarke eingeklebt wird . Diese Marken muß sich mein Gerätehändler vom Fischereiamt holen , des weiteren bietet er Neuanmeldungen und Verlängerung des Scheins an und dafür muß er auch zum Fischreiamt .

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an jimminy32 für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen