Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge

    Thumbs up Im Herbst auf Äschen

    Hallo liebe Mitglieder, :wink

    jetzt im "Idian Summer" ist die beste und schönste Jahreszeit um erfolgreich auf Äschen zu fischen! Leider ist die Äsche auch durch den Kormoran vielerorts in ihren Beständen stark dezimiert worden, und ihr Vorkommen, zumindest hier in Bayern, zurückgegangen. Dennoch gehört sie zu den Fischen, die das Fliegenfischen auch sehr reizvoll machen und ich finde es herrlich, wenn sich der Nebel am Fluß langsam lichtet, die Sonne das kleine Flußtal erwärmt und ich einen Schwarm Äschen in der Rieselstrecke beobachten kann oder in den tiefen Rinnen mit der Fliege/Nymphe der "Fahnenträgerin" nachstelle.

    Aber nicht nur in diesen klassischen Fliegenfischergewässern ist sie zu Hause, auch vielen großen Flüssen und auch Seen, die mit der Fliege schwer zu befischen sind, ist sie anzutreffen.

    Seid ihr auch so in den Bann dieses Fisches gezogen? Habt ihr die Möglichkeiten zum Äschenfischen, und wenn ja, wie stellt Ihr ihnen nach?
    Mich interessieren Euere Methoden, Köder und Fangplätze und die Einstellung zu diesem Fisch.

    Diese 54er hab ich in einem Voralpenfluß mit einer 16er Goldkopfnymphe an 0,12er Vorfach gefangen und released.

    Euer
    Stephan
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Stephan Wolfschaffner (16.10.2005 um 10:30 Uhr)

  2. #2
    Schweizer Avatar von gotzi
    Registriert seit
    27.09.2005
    Ort
    2555
    Alter
    39
    Beiträge
    116
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge
    Hallo werde mich in ca. 2 Wochen, (wenn ich meine Fliegenrute habe) an die Aeschen wagen, da bei uns (ca. 35km von mir) einen "Super Aeschenplatz "ist... optimal zum Fliegenfischen ...

    Aber jetzt die Gegenfrage, was für "Fliegen oder Nymphen" sollte/muß ich verwenden ... es ist nämlich ein Gebirgsfluss...???
    Geändert von Achim P. (21.10.2005 um 13:18 Uhr) Grund: Rechtschreibung...Gruß Achim....
    Petri Grüsse aus der Schweiz

    Gotzi

  3. #3
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Hallo Gotzi,

    Folgende Muster würde ich Dir empfehlen: T=Trockenfliege N=Nymphe

    von Spezi:
    Arthofer (N) Gr.12-16
    Bachflohkrebs (N) Gr.12-16
    CDC extended Body (T) Gr.12-18
    Eintagsfliege (T) Gr.14-18
    Goldkopfnymphe (N) Gr.12-16
    Hackle Stacker Dun (T) Gr.12-16
    Hexe (T) Gr.14-18
    Parachute Dun (T) Gr.12-16
    USD Nymphe(N) Gr.12-16
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=8790

    von Achim:
    die Köcherfliegenlarve und die Steinfliegenlarve
    http://www.fisch-hitparade.de/showpo...9&postcount=12

    von mir:
    die Killerbiene
    http://www.fisch-hitparade.de/showpo...1&postcount=16

    Wenn Du die Äschen steigen siehst und sie kleine Ringe auf der Wasseroberfläche machen, dann fische mit Trockenfliegen, wähle die Größe so, daß sie den auf dem Wasser treibenden Fliegen am nächsten kommt. Fette die Trockenfliege solange sie trocken ist mit Fliegenfett oder Never Sink indem du sie leicht mit den Fingern damit einreibst, dann schwimmt sie länger.

    Wenn Du mit Nymphen angelst, dann würde ich Dir als Erleichterung zu einer Sichthilfe (Bissanzeiger) raten. Es gibt verschiedene Versionen, ich bevorzuge die Modelle, die sich zwischen Schnur und Vorfach einschlaufen lassen und aus Kunstfasern sind, da diese sich auch leichter durch die Ringe ziehen lassen.

    Wenn Du die Fliegen kaufst, nimm evtl. auch Eine Reehaarsedge Gr. 14-18 mit, dann solltest Du gut gerüstet sein.

    Wenn Sie steigen, dann Merke Dir den Punkt wo der Ring war, stell Dich 10-15 Mtr. oberhalb in den Fluß und laß die Fliege einfach auf die Stelle zutreiben, sobald die Fliege verschwindet mußt Du anschlagen. Äschen sind in der Regel nicht sehr scheu und manchmal schwimmen sie direkt neben Dir, sie flüchten auf alle Fälle im Normalfall nicht.

    Beim Nymphenfischen angelst du stromauf, bedenke dabei, daß die Nymphe erst absinken muß, d.h. du mußt um einige Meter vor die Stelle werfen wo die Äsche gestiegen ist, die Schnur immer schön einholen wenn sie auf Dich zutreibt und sobald die Sichthilfe ruckelt oder gar untergeht umgehend anschlagen.

    Ich halt mich ran wegen dem Film.

    Bis dann
    stephan
    Geändert von Stephan Wolfschaffner (07.11.2005 um 10:22 Uhr)

  4. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Schweizer Avatar von gotzi
    Registriert seit
    27.09.2005
    Ort
    2555
    Alter
    39
    Beiträge
    116
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge
    Danke Stephan sind wieder tolle Ratschläge werde mich daran halten!

    Bei uns sind die läufe sehr flach und sind eher nebenarme des Flusses dort stehen die schönen Äsche! .....

    Habe auch scon gehört das dr Äsch nach dem anschlag sofort Schnur braucht da sonst der Angel ausreist wenn er seine Rückenflosse in den Strom setzt?!?

    und wenn kein Kerschrer vorhanden?? ins Wasser greifen und so packen oder kann ich sie ein bischen in aus dem Wasser heben ohne das sie abhauen??

    Wegem Film ist IO danke für deine Umstände
    Petri Grüsse aus der Schweiz

    Gotzi

  6. #5
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Hallo Gotzi,

    Das mit dem Drill der Äschen ist ganz richtig, sie haben ein sehr weiches Maul, und die kleinen Haken können leicht ausschlitzen, also sachte Drillen. Wenn die gefangene Äsche zu klein sein sollte, dann vermeide es am besten sie anzufassen, denn sie sind auch druckempfindlich,d.h. hake sie noch im Wasser ab, indem du nur die Fliege in die Hand nimmst und sie mit einem kleinen Ruck aus dem Maul löst (sie hängen in der Regel immer im vorderen Bereich). Bei einem dünnen Vorfach, würde ich auch auf das herausheben von masigen Fischen verzichten, eine sichere Handlandung oder ein Unterfangkescher sind da die beste Lösung meiner Meinung nach, oftmals geben sie nochmal richtig Gas wenn du versuchst sie aus ihrem Element zu heben und dann ist die Gefahr des Aushakens sehr groß.
    Im übrigen sind Äschen oftmals vorfachscheu und es kann sein, daß du bis auf 0,10er Vorfach runter gehen mußt, dann ist sehr viel Gefühl gefragt, versuch es aber erst mal mit 0,14 oder 0,12. Du wirst sehen, es ist eine unheimlich schöne Fischerei.

    Viele Grüße
    stephan

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Stephan Wolfschaffner für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Hallo Gotzi,
    ich hab Dir hier mal noch zwei Links aus Deiner Heimat bzgl. Fliegenfischen und Äschen rausgesucht
    http://www.awl.ch/fischen/
    http://www.awl.ch/fischen/nymphen/
    sie sollten Dir bei der Auswahl der Aschenfliegen etwas behilflich sein.

    Grüße
    stephan

  9. #7
    Schweizer Avatar von gotzi
    Registriert seit
    27.09.2005
    Ort
    2555
    Alter
    39
    Beiträge
    116
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge
    Toll jetzt warte ich nur noch auf die Ausrüstung freue mich schon ....
    Petri Grüsse aus der Schweiz

    Gotzi

  10. #8
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    .... da hätte ich doch fast noch eines der universellsten Muster vergessen mit denen man die schönen Äschen überlisten kann - die Phasant Tail oder Fasanen-Nymphe.

    Naturlich darf die Bindeanleitung nicht fehlen, ihr findet sie hier bei den Fliegenmustern:
    http://www.fisch-hitparade.de/showpo...8&postcount=38

    Petri Heil
    stephan

  11. #9
    Schweizer Avatar von gotzi
    Registriert seit
    27.09.2005
    Ort
    2555
    Alter
    39
    Beiträge
    116
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge
    Habe mit Askari Telefoniert (D leide keine Bestellbestätigung eingegangen ist) Die Ware ist am 19.10.2005 bei ihnen raus das heisst es sollte reichen dieses Wochenende die ersten Gehversuche zu starten.
    Petri Grüsse aus der Schweiz

    Gotzi

  12. #10
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Super, das freut mich. Im Augenblick warte ich noch darauf, das mein Kameraequipment vom Einsatz zurückkommt, dann starte ich gleich mit den Aufnahmen für Dich.

    Gruß
    stephan

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen