Umfrageergebnis anzeigen: Wie sollte ein (aus)gedrillter Fisch gelandet werden?

Teilnehmer
86. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Wat- / Unterfangkescher

    66 76,74%
  • Gaff

    3 3,49%
  • Lipgrip

    10 11,63%
  • Handlandung (Nacken-, Schwanzwurzel-, Kiemengriff)

    23 26,74%
  • Hereinheben (Boot) / Heraufheben (Ufer)

    1 1,16%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Thema: Fanganlandung

  1. #1
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge

    Question Fanganlandung

    Euer Drill ist fast abgeschlossen, nun geht es in die Endphase: der Fisch soll gelandet werden...

    Dafür stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Welche wählt ihr? Und wenn ihr eine eindeutige Präferenz habt: warum bevorzugt ihr gerade diese Methode?


    Thomas

    PS: Die Umfrage gestattet die Auswahl mehrerer Antworten...
    Geändert von Thomsen (14.10.2005 um 20:51 Uhr)

  2. #2
    Raubfischfreak & Releaser
    Registriert seit
    18.08.2005
    Ort
    0000
    Beiträge
    729
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 741 Danke für 260 Beiträge
    He Thomas,
    Spinnfischen ist Handlandung Trumpf (wohl nur mit Handschuh),aber auch stranden!
    -Kein lästiger Kescher
    -mehr Bewegungsfreiheit
    -keine Flying Hooks in den Maschen

    Aber auch der Boga Grip ist ok wenn man damit umgehen kann,ist absolut nix für anfänger und das ist jeder irgendwo mal!

    Ansitzangeln ausschließlich Kescher,denn an Land geht es immer etwas gemütlicher zu und der Kescher ist besser,aber vor allem sicherer zum transportieren auf Abhakmatte.

    Mfg
    Pike
    Geändert von Pike Catcher (14.10.2005 um 20:46 Uhr)

  3. #3
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Hallo Thomsen,

    ich bevorzuge auch die Handlandung, nimm den Fisch aber nur dann in die Hand wenn ich ihn auch entnehme (soweit die Umstände das zulassen), d.h. ich hake ihn im Wasser ab ohne ihn anzufassen. wenn ich ihn lade dann meist mit Nacken- bzw Schwanzwurzelgriff.

    Grüße
    stephan

  4. #4
    Quacksalber Avatar von Oldenburger_Master
    Registriert seit
    23.03.2005
    Ort
    26127
    Alter
    30
    Beiträge
    374
    Abgegebene Danke
    90
    Erhielt 111 Danke für 56 Beiträge
    Moin Thomas
    Also da ich begeisterter Watangler bin kommt bei mir nur die Handlandung in Frage.Hab mir auch extra nen schönen Landehandschuh von Comoran gekauft.
    Sonst vom Ufer aus benutze ich lieber meinen Kescher , außer natürlich ich angel mit einem Rappala Wobbler, der 2 Drillinge hat.In so einem Fall bin ich schon man ins Wasser gegangen und hab den Fisch im Wasser von den Drillingen befreit.

  5. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von bundyman
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    15713
    Beiträge
    160
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 142 Danke für 65 Beiträge
    So ick mal einen Fisch fange, den ick mitnehmen will (kommt ja leider nich allzuoft vor) nehm ick einen Kescher, bevor ick den Fisch verliere.
    Ist abzusehen, dass der Fisch eh zurueckgesetz werden soll, versuch ick ihn moeglichst garnicht zu landen, laesst sich der Haken nicht ohne weiteres loesen, dann per Handlandung. Schaedigt den Fisch weniger und der Kescher bleibt sauber...
    "Eines Mannes Auto ist seine Burg. Normalerweise ist ja eines Mannes Haus seine Burg, aber nur wenn er den Drachen erschlagen kann, der darin wohnt."
    [Al Bundy]

  6. #6
    Angeltouren Avatar von hamburger67
    Registriert seit
    13.08.2005
    Ort
    17214
    Alter
    50
    Beiträge
    546
    Abgegebene Danke
    637
    Erhielt 470 Danke für 197 Beiträge
    ich bevorzuge den kescher,obwohl,wenn ich jetzt auf grosshechte gehe,bei den hechten mit meter und mehr auch der gaff benutzt wird um einen längeren drill,der dann vielleicht noch im ankerseil endet zu vermeiden. Petri

  7. #7
    Raubfischfreak & Releaser
    Registriert seit
    18.08.2005
    Ort
    0000
    Beiträge
    729
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 741 Danke für 260 Beiträge
    He Hamburger,
    andere Generation andere Sitten!Ich könnte meine Hechte garnicht mit einem Gaff landen!Das würde mir im Herzen wehtun dem armen Fisch den Gaffhaken rein zu prügeln!
    Könntest doch auch nen Boga Grip verwenden,da ist das Verletzungsrisiko für den Fisch gleich 0!!!Aber der eine so und der ander wiederum so!

    Mfg
    Pike

  8. #8
    Angeltouren Avatar von hamburger67
    Registriert seit
    13.08.2005
    Ort
    17214
    Alter
    50
    Beiträge
    546
    Abgegebene Danke
    637
    Erhielt 470 Danke für 197 Beiträge
    wenn ich gaffe,wird der fisch danach sofort ordentlich getötet,wenn ich nicht die absicht habe den fisch mitzunehmen,wird es natürlich auch anders gehandhabt. Petri

  9. #9
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge

    Nicht-Anlandung fehlte...

    Sorry, Jungs...habe das Lösen des Fisches im Wasser, sozusagen die absichtliche Nicht-Anlandung, in den Antwortmöglichkeiten der Umfrage tatsächlich ausgelassen...

    Ich selbst löse auch am liebsten im Wasser (oder gebe dem Fisch die Möglichkeit, sich selbst zu lösen, wenn der Haken dafür günstig sitzt), führe eine Handlandung durch oder hebe herein.

    In manchen Situationen, z.B. beim Kutterangeln von einem hohen Bug, bleibt außer gaffen oder hereinheben nicht viel an anderen Landeoptionen übrig...


    Thomas

  10. #10
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Hallo @ all

    Leider haben sich ja noch nicht so viele zu dem Thema ausgelassen, aber beim Boga Grip, ist wie von Pike schon erwähnt
    *** das Verletzungsrisiko für den Fisch gleich 0!!!***
    richtiges handling vorausgesetzt.
    Ich halte diese (relativ neue) Version für gar nicht schlecht und es wundert mich, daß sie noch nicht mehr im Einsatz ist.
    Und jeder Anfänger wird mal ein Fortgeschrittener sein.

    Petri Heil
    stephan

  11. #11
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge

    Lip grip / Bogagrip

    Hi Stephan,

    wir haben den Einsatz dieses Landewerkzeugs mal an anderer Stelle diskutiert. Die einhellige Meinung derjenigen, die Erfahrungen im Einsatz hatten, war, dass jede Handlandung schonender ist...

    Bei der Handlandung (-fixierung) mit Kiemendeckelgriff (Zeige- u. Mittelfinger innen, Daumen außen) gibt es z.B. auch noch den Vorteil, dass bei tiefer sitzenden Haken auf den Einsatz eines Rachensperrers verzichtet werden kann, da der Fisch bereitwillig sein Maul öffnet.

    Das gilt natürlich auch für die Befreiung im Wasser ohne Anlandung ...


    Thomas

  12. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Thomsen für den nützlichen Beitrag:


  13. #12
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Hi Thomsen,

    da ist mir wohl was entgangen, hab die Diskusion nicht mitbekommen und ehrlich gesagt auch nicht vorher danach gesucht. Das Ergebnis find ich sehr interessant, zu Beginn meines Anglerlebens gab´s sowas gar nicht und die Kescher hatten Knoten und ein Setzkescher war aus Draht, beides war für mich nie relevant.
    Das Motto ***jeder Anfänger wird mal ein Fortgeschrittener sein*** gilt auf alle Fälle auch für die Handlandung.

    Viele Grüße
    stephan

  14. #13
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Nein, Stephan, hast nichts übersehen...mit 'an anderer Stelle' meinte ich 'in einem anderen Forum', einem reinen Spinnfischerforum.

    Gruß, Thomas

  15. #14
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    02.01.2007
    Ort
    72367
    Beiträge
    443
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 49 Danke für 43 Beiträge
    Dem Tier zuliebe mit dem Unterfangkescher, da Kiemengriff wohl sehr schmerzhaft sein soll...

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Simon91 für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #15
    Raubfischfreak Avatar von Tim Kuehn
    Registriert seit
    21.08.2005
    Ort
    42289
    Alter
    28
    Beiträge
    1.163
    Abgegebene Danke
    494
    Erhielt 1.232 Danke für 317 Beiträge
    Das der Kiemengriff schmerzhaft sein soll halte ich für nicht richtig.
    Ich lande meine Fische per Handlandung auch in Norwegen.
    Vom Gaffen halte ich PERSÖNLICH GARNICHTS auch wenn der Fisch danach direkt getötet wird. In norwegen lass ich mir das ja noch angehen. Aber hier in unseren Seen und Flußen halte ich das für total ungeeignet. Ich sehe es auch häffig das Fische in Norwegen Gegafft werden und direkt in die Kisten verschwinden ohne vorher getötet zuwerden.

    Gruß
    Tim
    Gruß Tim

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen