Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    mariuswagener
    Gastangler

    Forellensaison geht zu Ende

    So, heute Morgen bin ich heute schon etwas wehmütig aufgestanden, denn ich wußte, dass es heute das letzte Mal sein würde, dass ich dieses Jahr angeln gehen werde. Tja, heute war Abangeln in unserem Verein und damit ging heute auch das Vereinsjahr zu Ende. Leider hab ich heute nichts gefangen, aber ich freu mich schon auf nächstes Jahr. Nun ja, die kalten Wintermonate beginen jetzt und damit auch die Zeit, die ich ohne angeln überstehen muss. Aber es wird sich bestimmt Zeit finden den Angelschrank mal zu säubern oder die Ruten zu pflegen. Also gänzlich mit dem Angeln werd ich in den nächsten 5 1/2 Monaten nicht aufhören. Auch die Bestände an Kunstködern werden in nächster Zeit wieder aufgefüllt, aber jedes Mal wenn ich einen solchen Köder in die Hand nehme oder nur das Angelsportgeschäft betrete werde ich mich nach der Natur sehnen. Also, an alle Angler dieser Welt, Petri Heil und eine gemütliche Winterzeit!

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge
    Hallöchen Marius,

    mir geht es genau so wie Dir, haben hier an meinem Heimatgewässer einen kleinen Zufluß der sich "Ellerbach" nennt, in selbigem stehen Bach / Regenb. Forellen(kapitale) da kriege ich immer Tränen in die Augen (hier in diesem "Bächlein" ist das Angeln nur mit Fliegenrute / Kunstködern erlaubt) auch nur zu bestimmten Zeiten welche der "Verein" selbst festlegt u. nur für Vereinsmietglieder des hier ansässigen Vereins...also siehst du mal wieder
    die sogenannte Vereinsmeierei...

    In der Nahe selbst, ist es schon Glück, wenn du als "nicht Kundiger" eine Forelle, Äsche, Döbel, Barbe, Nase fängst...

    Deine Traurigkeit kann ich gut nachvollziehen
    Geändert von Achim P. (08.10.2005 um 20:07 Uhr)
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  3. #3
    mariuswagener
    Gastangler
    Das muss man jedes Jahr überstehen, und wenn doch der Trieb zu groß ist, dann ist der Forellenteich noch eine letzte Möglichkeit. Aber ich werde bestimmt unseren Wiesenbach, den ich am meisten beangle, im Winter, auch wenn es noch so kalt ist, abgehen und mit einem weinenden und einem neugierigen Auge abgehen. Am 01. April gehts dann wieder los! Auch jedes noch so kleines Gewässer wird dann von mir mit Adleraugen nach Forellen abgesucht!
    Geändert von Achim P. (08.10.2005 um 21:44 Uhr)

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen