Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    02.12.2014
    Ort
    88400
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Fischereirecht - Pachtvertrag Muster Baden Württemberg

    Hallo,

    habe da mal Fragen zu folgendem Sachverhalt,

    wir verkaufen gerade ein Grundstück an eine Firma die Kies abbaut. Die Firma besitzt 1 Baggersee. Hierfür möchte ich das Fischereirecht. Habe heute mit dem Inhaber des Kieswerkes gesprochen. Er meinte dies sei kein Problem. Ich soll einen Pachtvertrag aufsetzten. Wo finde ich ein Muster für Baden Württemberg? Das Fischereirecht soll auf Lebenszeit übertragen werden. Ist dies überhaupt möglich? Ich meinte mal etwas von 12 Jahren gehört zu haben. Und der Pachtpreis entfällt, da Verkauf eines Grundstücks!

    Hoffe mir kann jemand Antworten auf meine Fragen geben.
    Danke.

    Gruß

  2. #2
    gesperrt Avatar von Fuerstenwalder
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    15517
    Beiträge
    2.342
    Abgegebene Danke
    3.138
    Erhielt 2.074 Danke für 1.000 Beiträge
    Einen Text nicht verstanden? Klick :-)

    R.I.P. Guido

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fuerstenwalder für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    @Spoxx
    Ich lege mich mal nicht 100% fest, aber es könnte sein das BW die gleichen Richtlinien hat, wie Bayern.

    Rechtens wäre ein Vertrag von mindestens 10 Jahre!

    Ich habe hier an meinem Schreibtisch einen leeren (nicht ausgefüllten) 10 Jahrespachtvertrag, den kann ich dir einscannen und dir senden.

    Im Google findet man doch Vordrucke für Baden W. warum benutzt du diese nicht?
    Einfach anklicken und ausdrucken.

    http://www.xaniaformularserver.de/FORM/460/PFF/10584

    Mir fällt da gerade etwas ein, was ich vergessen hatte.
    Wenn man ein Grundstück verkauft, läßt man dies meist durch einen Anwalt regeln, von einem Notar beglaubigen und im Grundbuchamt - Katasteramt eintragen.
    Man hat also 3 Fachleute die man befragen kann.
    Auf dem Grundbuchamt erhält man Infos an wem man sich wenden kann, das gleiche bei einem Notar und bei einem Anwalt.
    Warum fragt man dort nicht nach Hilfe?
    Geändert von theduke (03.12.2014 um 23:58 Uhr)
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen