Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.06.2014
    Ort
    52531
    Beiträge
    134
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 213 Danke für 80 Beiträge

    Neue Landesfischereiverordnung NRW

    Mit Wirkung vom 26.11.2014 trat in NRW eine neue LFischVO in Kraft.
    Gegenüber der alten Ausgabe ändern sich folgende Punkte:

    §1a Die Fischereibehörde kann die Äsche in bestimmten Abschnitten sperren

    §2 Die Schonzeiten für Regenbogenforelle und Bachsaibling entfallen.

    §3 Das Mindestmaß für den Bachsaibling entfällt.

    §4.2 Meldepficht auch für Äschenfänge (vorher nur Lachs und Meerforelle.)

    §6 Lebende Köderfische dürfen nicht mehr zum Fang von Fischen benutzt werden. Der Transport lebender Köderfische ist untersagt.

    §12 In Gewässern, in denen Lachs und Meerforelle laichen, ist von Oktober bis Januar der Einsatz von Pulsstrom verboten.

    §13.4 Wenn ein Schutz vor Turbinen nicht möglich ist, sind die Fische auf andere Art und Weise zu schützen. Neu ist" die Fische", früher nur (Lachs und Aal)

    Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.
    Geändert von Alve (30.11.2014 um 15:04 Uhr) Grund: weitere Punkte ergänzt

  2. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Alve für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen