Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Rich
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    13351
    Beiträge
    244
    Abgegebene Danke
    443
    Erhielt 481 Danke für 90 Beiträge

    Aale aus Berlin?

    So, gestern beim Hechtansitz zwei Aale als Beifang. Das ist mir in 10 Jahren noch nie passiert und dann gleich zwei. Klimawandel?! ;-)

    Die Frage war rhetorisch aber was ich doch gerne wissen würde ist wie genießbar sind denn Aale aus Berlin? Ich habe gehört, Mann könne alle Fische essen, bloß nicht Aale. Wegen Wasserunreinheit uns so. Hm.

    Nun, wenn es hieß 'pauschal' keine Fische aus Berlin essen, könnte ich eher nachvollziehen. Warum nur Aal? Nehmen sie Schadstoffe leichter als andere Fischarten auf?

    Jedenfalls dank Schonhaken könnten die beiden zum Glück wieder schwimmen, aber ich würde gerne wissen was ihr dazu meint. Denn wenn sie mich noch mal verärgern dann habe ich vielleicht doch noch ein leckeres Rezept parat >-)

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von 2911hecht
    Registriert seit
    03.12.2009
    Ort
    18109
    Beiträge
    1.423
    Abgegebene Danke
    2.258
    Erhielt 2.038 Danke für 694 Beiträge
    Nun kenne ich mich nicht wirklich mit der Verschmutzung Berliner Gewässer aus,aber Aale und Brassen können sehr hohe Dioxin-Werte aufweisen.
    Aale aus der Elbe sind zb.auch stark mit Chlorpestiziden belastet.
    Hast du die Aale denn in der Oder gefangen?


    Habe noch was gefunden http://www.bz-berlin.de/berlin/aal-a...der-unterhavel
    Geändert von 2911hecht (17.11.2014 um 21:08 Uhr)

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an 2911hecht für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.05.2011
    Ort
    90xxx
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    69
    Erhielt 449 Danke für 214 Beiträge
    Zitat Zitat von 2911hecht Beitrag anzeigen
    Berliner Gewässer
    Zitat Zitat von 2911hecht Beitrag anzeigen
    Hast du die Aale denn in der Oder gefangen?
    Ich tippe mal auf einen Verbschreiber was ^^


    @Rich: am ehesten kann dir wohl das Fischereiamt dazu was sagen. Ansonsten würde ich mal vermuten: wenn man mal einen Aal verzehrt, wird da sicher nichts passieren. Die Fischer auf der Havel messen sicher nicht jeden Aal nach und verkaufen werden die trotzdem. Sonst hätten die wirtschaftlich sicher ein großes Problem. Wäre das Problem wirklich akut würde hier sicher auch eingeschritten werden.
    Was sich auch kurz im Artikel den 2911hecht gepostet hat wiederfindet: im Osten sind natürlich die Zuflüsse an belastetem Wasser geringer, als in den Gewässern in der Stadtmitte und im Westen, wo die Strömung natürlich einiges mit nimmt. Wo hast du die Fische denn raus gezogen?
    Geändert von Blubberbarsch (17.11.2014 um 21:27 Uhr)

  5. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von 2911hecht
    Registriert seit
    03.12.2009
    Ort
    18109
    Beiträge
    1.423
    Abgegebene Danke
    2.258
    Erhielt 2.038 Danke für 694 Beiträge
    Ich tippe mal auf einen Verbschreiber was ^^
    Wie jetzt?

  6. #5
    .
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    72622
    Alter
    57
    Beiträge
    2.002
    Abgegebene Danke
    2.406
    Erhielt 4.053 Danke für 1.310 Beiträge
    Zitat Zitat von 2911hecht Beitrag anzeigen
    Nun kenne ich mich nicht wirklich mit der Verschmutzung Berliner Gewässer aus,aber Aale und Brassen können sehr hohe Dioxin-Werte aufweisen.
    Aale aus der Elbe sind zb.auch stark mit Chlorpestiziden belastet.
    Hast du die Aale denn in der Oder gefangen?


    Habe noch was gefunden http://www.bz-berlin.de/berlin/aal-a...der-unterhavel
    Bin zwar öfters in Berlin, aber die Oder hab ich dort noch nicht gefunden

  7. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von 2911hecht
    Registriert seit
    03.12.2009
    Ort
    18109
    Beiträge
    1.423
    Abgegebene Danke
    2.258
    Erhielt 2.038 Danke für 694 Beiträge
    Oh sorry,natürlich Spree!
    Da war der Schweyer aber ganz schnell da!

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an 2911hecht für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von Rich
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    13351
    Beiträge
    244
    Abgegebene Danke
    443
    Erhielt 481 Danke für 90 Beiträge
    Verbschreiber is auch gut.

    Also, die waren aus dem Plötzensee. Soweit ich weiß hat der keine Zuflüsse (sind zumindest keine sichtbaren) und keine Ahnung, ist stellenweise ein bischen schlammig und riecht nicht so toll aber ich würde selber auch denken dass dort das Wasser eigentlich sauber ist (in Vergleich zB mit Spree).

    Vielleicht das nächste Mal. Obwohl hoffentlich gibt's kein nächstes Mal, denn ich bin kein großer Freund von Aal ehrlich gesagt.

  10. #8
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.05.2011
    Ort
    90xxx
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    69
    Erhielt 449 Danke für 214 Beiträge
    Ich denke der See ist eher unkritisch wenn er keine großen Regenwassereinleitungen hat. Wobei man nie weiß, ich denke mal das schlimme ist nicht das Wasser sondern eher was sich am Grund an Schadstoffen anreichert. Die Berliner Gewässer haben ja schon wesentlich schlechtere Zeiten gesehen was die Sauberkeit angeht. Ich würde bei Aal übrigens wenn man ihn eh nicht mag das zurücksetzen nicht scheuen. Selbst wenn der Haken tiefer sitzt, Schnur ab und zurück, man liest ja immer wieder das die die Haken los werden, wie auch immer (genau wegen sowas sind mir die auch gruselig, schmecken tun sie mir aber auch nicht)

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Blubberbarsch für diesen nützlichen Beitrag:


Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen