Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 127
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    27.10.2012
    Ort
    10405
    Beiträge
    140
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 100 Danke für 62 Beiträge

    Rundfunkbeitrag

    hallo liebe freunde der angelfischerei,

    mich interessiert es, wie die breite masse - hier also
    die breite anglerschaft - zur aktuellen finanzierung
    des sog. "oeffentlich rechtlichen rundfunks" steht.

    kernfragen:

    zahlt ihr / nicht ?

    wieso zahlt ihr / nicht ?

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    16547
    Beiträge
    848
    Abgegebene Danke
    655
    Erhielt 584 Danke für 277 Beiträge
    Verrätst du mir, wie man nicht zahlen kann? Ich muss zahlen😑

  3. #3
    Brahma27
    Gastangler
    Ich habe keine Rundfunkgeräte...

  4. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Hechtforelle
    Registriert seit
    31.10.2008
    Ort
    21129
    Alter
    42
    Beiträge
    2.622
    Abgegebene Danke
    5.804
    Erhielt 2.911 Danke für 1.197 Beiträge
    Ich enthalte mich lieber. Nicht das Du noch bei denen Arbeitest.
    MFG, Nicki

  5. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    27.10.2012
    Ort
    10405
    Beiträge
    140
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 100 Danke für 62 Beiträge
    Zitat Zitat von Chris88 Beitrag anzeigen
    Verrätst du mir, wie man nicht zahlen kann?
    gerne. das geht einfacher als du womoeglich denkst: in's online-banking einloggen, zu den dauerauftraegen durchnavigieren und in der entsprechenden zeile das große rote "X" anklicken. alternativ die einzugsermaechtigung kuendigen. schon sparst du dir 215 euro im jahr. fuer die summe gibt es sicher die eine oder andere gute angelberechtigungskarte.

    Zitat Zitat von Chris88 Beitrag anzeigen
    Ich muss zahlen😑
    das ist vielleicht deine meinung und zugegeben leider auch die vieler anderer.


  6. #6
    Moderator Avatar von Fliege 2
    Registriert seit
    29.03.2007
    Ort
    1
    Beiträge
    2.547
    Abgegebene Danke
    5.821
    Erhielt 5.351 Danke für 1.713 Beiträge
    Zitat Zitat von Fischtöter Beitrag anzeigen
    gerne. das geht einfacher als du womoeglich denkst: in's online-banking einloggen, zu den dauerauftraegen durchnavigieren und in der entsprechenden zeile das große rote "X" anklicken. alternativ die einzugsermaechtigung kuendigen. schon sparst du dir 215 euro im jahr. fuer die summe gibt es sicher die eine oder andere gute angelberechtigungskarte.


    das ist vielleicht deine meinung und zugegeben leider auch die vieler anderer.

    Die Verweigerung der Einzugsermächtigung bedeutet noch lange nicht, dass Du nicht zahlst. Spätestens beim Erhalt des Gebührenbescheides bist Du fällig. Dabei ist es egal, ob Du überweist oder denen eine Einzugsermächtigung gegeben hast.

    Ob es Dir passt oder nicht, Du musst zahlen. Es sei denn, Du bist schwerbehindert oder kannst über Deinen Einkommensbescheid nachweisen, dass Du unter eine Bemessungsgrenze kommst (Geringveriedener oder H4).

    Zahlst Du nicht, kommt eine Mahnung und dann ein vollstreckbarer Titel der sehr schnell eingetrieben wird. Das kann teuer werden, eine eidesstattliche Vericherung oder Beugehaft nach sich ziehen.

    Versuch es nicht, Du ziehst den Kürzeren.

    Fliege 2

    Fliege 2

  7. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    27.10.2012
    Ort
    10405
    Beiträge
    140
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 100 Danke für 62 Beiträge
    Zitat Zitat von Fliege 2 Beitrag anzeigen
    Spätestens beim Erhalt des Gebührenbescheides bist Du fällig.
    das stimmt so nicht.

    schließlich kann man gegen einen gebuehrenbescheid rechtsmittel einlegen (hier widerspruch, siehe rueckseite des bescheids), sollten gruende vorliegen.

    ich moechte jetzt natuerlich niemanden animieren sich gruende fuer einen widerspruch zusammenzusuchen

  8. #8
    Moderator Avatar von Fliege 2
    Registriert seit
    29.03.2007
    Ort
    1
    Beiträge
    2.547
    Abgegebene Danke
    5.821
    Erhielt 5.351 Danke für 1.713 Beiträge
    Zitat Zitat von Fischtöter Beitrag anzeigen
    das stimmt so nicht.

    schließlich kann man gegen einen gebuehrenbescheid rechtsmittel einlegen (hier widerspruch, siehe rueckseite des bescheids), sollten gruende vorliegen.

    ich moechte jetzt natuerlich niemanden animieren sich gruende fuer einen widerspruch zusammenzusuchen
    Nenn mir glaubhaft Gründe für einen Widerspruch. Ob uns die Rundfunkgebühren passen oder nicht ist relativ egal. Zahlst Du nicht, bist Du drann. Wie gesagt, Schwerbehinderte und Menschen, deren Einkommen zu gering ist, können sich von diesen Gebühren befreien lassen. Alle Anderen müssen zahlen.

    Klar, einen Einspruch kannst Du einlegen, musst dies dann aber auch begründen können und auch nachweisen. Stell ich mit übrigen putzig vor, wenn aus dem Widerspruchsformular "kein Bock" steht. Spätestens die Zwangsvollstreckung wird dann vor lauter Lachen nicht in den Schlaf kommen.

    Fliege 2
    Geändert von Fliege 2 (14.11.2014 um 16:02 Uhr)

  9. #9
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    16547
    Beiträge
    848
    Abgegebene Danke
    655
    Erhielt 584 Danke für 277 Beiträge
    Danke Fliege. Legal geht es zumindest nicht, sich davor zu drücken.

  10. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Bernd Gutsche
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    13189
    Alter
    57
    Beiträge
    541
    Abgegebene Danke
    832
    Erhielt 706 Danke für 284 Beiträge
    Wollen wir doch auch nicht die große Anzahl an Spionen vergessen die durch die Lande ziehen.Hatte in der Vergangenheit mal ein unschönes Erlebnis als wir einen Garten hatten.Diese Zwangsabgabe stinkt wohl nicht nur mir.Ich bin der Meinung man sollte nur zahlen was man auch will,leider stärkt der Staat diese Lobby.Der kleine Steuerzahler ist wieder der gelackmeierte wie bei vielen Sachen.Genug gemeckert-Petri Bernd

  11. #11
    gesperrt Avatar von Fuerstenwalder
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    15517
    Beiträge
    2.342
    Abgegebene Danke
    3.138
    Erhielt 2.074 Danke für 1.000 Beiträge
    Also, ich würde mich ja viel lieber über die Jagd, Pilze oder Fußball unterhalten oder Witze erzählen, anstatt mich selber zu stellen, indem ich erzähle, ich zahle nicht. Was natürlich nicht stimmt, die 17,98€ drücke ich monatlich ab. Soll auch nicht sein, aber ich mach's.
    Zitat Zitat von Bernd Gutsche Beitrag anzeigen
    Diese Zwangsabgabe stinkt wohl nicht nur mir.Ich bin der Meinung man sollte nur zahlen was man auch will,leider stärkt der Staat diese Lobby.
    Von diesen Geldern werden nicht nur die vielen kleinen Spione bezahlt, sondern auch sämtliche öffentlich- rechtlichen Radioprogramme sowie das öffentlich- rechtliche TV mit all den Kindersendungen sowie all die netten Tier und Naturdokus von ARTE, die hier im Forum fleißig beworben werden. Und die Gebühren für die Youtube Videos auch.
    Geändert von Fuerstenwalder (14.11.2014 um 18:51 Uhr)
    Einen Text nicht verstanden? Klick :-)

    R.I.P. Guido

  12. #12
    Allround-Angler Avatar von Flossenjäger
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    2.046
    Abgegebene Danke
    5.065
    Erhielt 3.964 Danke für 1.370 Beiträge
    Zitat Zitat von Brahma27 Beitrag anzeigen
    Ich habe keine Rundfunkgeräte...
    Das nützt dir nichts:

    http://www.rundfunkbeitrag.de/haeufi...undfunkgeraete

    Jeder Haushalt hat zu zahlen, ansonsten Zwangsvollstreckung (wie bereits erwähnt) und vielleicht sogar rückwirkende Nachzahlung!

    Das nennen die "solidarisch" und "gerecht"...

    Darüber sich groß aufzuregen bringt nur was, wenn eine Bürgerinitiative gegründet wird.

    Gruß!
    Du kannst den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht dennoch auf.

    Sapere ande
    Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
    (Immanuel Kant)


  13. #13
    gesperrt Avatar von Fuerstenwalder
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    15517
    Beiträge
    2.342
    Abgegebene Danke
    3.138
    Erhielt 2.074 Danke für 1.000 Beiträge
    Zitat Zitat von Flossenjäger Beitrag anzeigen
    Das nennen die "solidarisch" und "gerecht"...
    Das solidarisch stand noch nie für Zwangsvollstreckung, sondern dafür, dass alle in einen Pott bezahlen und daraus die Sendungen etc. finanziert werden, die dann auch Menschen gesehen werden können, die von der Abgabe befreit sind wie z.B. körperlich Versehrte. Ich dachte, ein Mensch mit deinem Intellekt kann das einordnen.
    Einen Text nicht verstanden? Klick :-)

    R.I.P. Guido

  14. #14
    Allround-Angler Avatar von Flossenjäger
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    2.046
    Abgegebene Danke
    5.065
    Erhielt 3.964 Danke für 1.370 Beiträge
    Zitat Zitat von Fuerstenwalder Beitrag anzeigen
    Das solidarisch stand noch nie für Zwangsvollstreckung, ...
    Das Wort Solidarisch war auch nicht auf die Zwangsvollstreckung gemünzt.

    Lese mal den Artikel über die Einführung der "Zwangsabgabe " und die Begründung dazu durch. Solidarisch und gerecht soll die "Zwangsabgabe" sein, egal wie viele oder ob du überhaupt Rundfunkgeräte egal welcher Art im Besitz hast. Nur der Fakt, dass du dich über diese informieren kannst ist bestimmend.

    Ansonsten gebe ich dir dein Kompliment gerne zurück.

    Irgendwie hatte ich jetzt von dir auch wieder nichts anderes erwartet, lieber Dirk!



    Nachtrag:

    Ach so, bevor du mich wieder mißverstehst. Was ist daran gerecht, wenn ich für etwas bezahle, was ich (sowas soll es ja tatsächlich geben) gar nicht nutze? Der solidarische Effekt besteht ja schon bereits darin, dass die Nutzer wie bisher sowieso immer für diejenigen mitgezahlt haben, die von bestimmten Abgaben befreit wurden. Sollen (mal als krasses Beispiel) alle Haushalte Kfz-Steuern zahlen, auch wenn die gar kein Kfz besitzen?

    Der Staat könnte dies ja unbegrenzt ausdehnen, aus "Solidarprinzip". Dann wären wir bald wieder im Sozialismus...
    Geändert von Flossenjäger (14.11.2014 um 20:16 Uhr) Grund: Nachtrag hinzugefügt
    Du kannst den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht dennoch auf.

    Sapere ande
    Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
    (Immanuel Kant)


  15. #15
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    27.10.2012
    Ort
    10405
    Beiträge
    140
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 100 Danke für 62 Beiträge
    Zitat Zitat von Chris88 Beitrag anzeigen
    Danke Fliege. Legal geht es zumindest nicht, sich davor zu drücken.
    sich vor etwas "druecken" zu wollen ist die eine sache - eine andere ist es etwas im grundsatz nicht anzuerkennen und dagegen vorzugehen.

    es gibt sehr wohl legale mittel gegen den sog. "rundfunkbeitrag" in seiner jetzigen form vorzugehen. das nennt sich dann rechtsweg.

Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen