Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    .shdjf Avatar von Fischi94
    Registriert seit
    20.03.2009
    Ort
    12345
    Beiträge
    996
    Abgegebene Danke
    131
    Erhielt 44 Danke für 33 Beiträge

    Exclamation Alte Balzer Rute gefunden

    Hey
    Ich habe heute mal ein bisschen ausgemistet und dabei eine anscheinend zimmlich alte Rute von Balzer gefunden. Habe mich anschließen im Internet auf die suche gemacht konnte aber nichts verwertbares finden. Nun hoffe ich das mir hier jemand ein paar angaben zu der Angel machen kann, vor allem das alter würde mich interessieren. Vielleicht sogar was sie in etwa wert ist.
    Die Angel ist in einem neuwertigem Zustand und sieht so aus als wäre sie nie am Wasser gewesen.

    PS: Die Warnung ist ja wohl mal geil oder?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    01705
    Alter
    44
    Beiträge
    1.260
    Abgegebene Danke
    448
    Erhielt 1.480 Danke für 535 Beiträge
    Eine typische Balzer Telerute aus den 80ern. Wert haben die noch keinen,die muss man noch 50 Jahre aufheben.Ich würde damit angeln,habe die Ruten eigentlich gemocht.

  3. #3
    Blechschwinger Avatar von Tommy80
    Registriert seit
    20.05.2012
    Ort
    65522
    Beiträge
    877
    Abgegebene Danke
    215
    Erhielt 912 Danke für 461 Beiträge
    Mit dem Ding würde ich auch angeln gehen, aber nicht nur auf Rotaugen wie draufsteht
    Preislich.. vielleicht 5-15€ wert, für eine neue mit ähnlichen Eigenschaften (Composite-Tele in der Länge mit dem WG) dürfte man mehr hinlegen.

  4. #4
    Christian Schmidtke Avatar von Chrom
    Registriert seit
    14.04.2014
    Ort
    13187
    Beiträge
    121
    Abgegebene Danke
    237
    Erhielt 86 Danke für 39 Beiträge
    Die ist sehr schöööön *.* ,richtiges Leder und die Ringe sehen auch edel aus

  5. #5
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    01705
    Alter
    44
    Beiträge
    1.260
    Abgegebene Danke
    448
    Erhielt 1.480 Danke für 535 Beiträge
    Das ist kein echtes Leder,das ist der sogenannte Tennisschlägergriff.Damals wurden viele Ruten mit solchen Griffen hergestellt.War allerdings nicht das Nonplusultra da sich die Wicklung des Griffs recht schnell gelöst hat.

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Omnilux für den nützlichen Beitrag:


  7. #6
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Solche Ruten hatte ich am Anfang meiner Anglerkarriere in den 1980er-Jahren auch, Länge um die 3-3,60m, verschiedene Wurfgewichte, unverwüstlich, die Griffe leicht zu säubern, und auch als Jungangler erschwinglich für um die 40 DM, aber schwer waren die Dinger ohne Ende.

    Auf Flohmärkten oder Angelmessen sieht man zum Teil auch noch solche Ruten, der Preis liegt irgendwo zwischen 5-10€, selten zwischen 10-20€ das Stück.
    Bei der Anglermesse in FN dieses Jahr wurden drei Stück pauschal für 35-40€ verkauft und bündelweise rausgeschleppt, weiteres zu den Käufern verkneife ich mir.
    Geändert von Jack the Knife (01.11.2014 um 21:51 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  8. #7
    Blechschwinger Avatar von Tommy80
    Registriert seit
    20.05.2012
    Ort
    65522
    Beiträge
    877
    Abgegebene Danke
    215
    Erhielt 912 Danke für 461 Beiträge
    Zitat Zitat von Jack the Knife Beitrag anzeigen
    Bei der Anglermesse in FN dieses Jahr wurden drei Stück pauschal für 35-40€ verkauft und bündelweise rausgeschleppt, weiteres zu den Käufern verkneife ich mir.
    Schon wieder Osteuropäer oder gar Russen?
    Ich würde jedem Angeleinsteiger empfehlen sich kurz nach dem Start derartige Ruten zuzulegen, die gibt's schließlich noch immer neu zu kaufen, wenn an seinem Gewässer viele Ruten erlaubt sind, um den Rutenpark aufzufüllen.

    Schwer sind die Compositeteile übrigens nicht, das sind die Glasfasermodelle, die deutlich leichter zu reparieren sind.
    Tennisschlägergriffe waren in den 80ern Kulturgut, davor gab's so widerliche, geriffelte, Gartenschlauchteile.

  9. #8
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Schon wieder Osteuropäer oder gar Russen?
    Habe ich nicht geschrieben.

    Vom Zubehörkauf würde ich mehr auf Schwarzangler tippen.

    Schwer sind die Compositeteile übrigens nicht,
    Im Vergleich zu heutigen Ruten, sind alle alten Ruten schwer, das Material aus dem sie sind spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle, Vollglasruten waren allerdings die schwersten.
    Kenne die alten Kohlefaserruten zur genüge, habe lange damit gefischt
    Hatte dieses Frühjahr eine alte Karpfensteckrute(25 Jahre+) von DAM in der Hand, Länge 3m, WG bis 60g ,stand auch was von Carbon Composite drauf.
    Diese war um einiges schwerer wie meine neuen Karpfenruten, obwohl diese länger sind und ein höheres WG haben.

    davor gab's so widerliche, geriffelte, Gartenschlauchteile.
    Kenne nur noch die alten rutschigen Vollplastikgriffe oder eben damals auch schon den Moosgummigriff, Kork ist mir allerdings am liebsten, wenn möglich.
    Geändert von Jack the Knife (01.11.2014 um 23:17 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen