Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.07.2014
    Ort
    38642
    Beiträge
    48
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 25 Danke für 16 Beiträge

    Forellen Fragen

    Guten morgen

    Ich hab mal ne Frage... bin immer noch Anfänger :D

    ich bin öfters mal an einem kleinen Forellenpuff,
    die Anlage ist nen kleiner Teich der täglich besetzt wird.

    Nun gibt es dort Forellen die meist sehr nah an der Oberfläche schwimmen,
    jene Forellen lassen sich aber einfach net fangen.

    Egal was ich versuche die reagieren auf absolut gar nix.

    Blinker Sbiro... u.s.w. habs auch mit Pose versucht die ich ganz langsam an sie ranziehe. Meistens schwimmen die direkt vor der Pose und es passiert nix.

    Warum verhalten sich die Forellen so ? Kann mich da mal jemand aufklären ? Sind diese Forellen überhaupt fangbar ? Jene Schwimmen z.b. auch morgens recht teilnahms los durchs wasser und lassen sich kaum beeindrucken.

    Mir hat auch eine Person am Teich erklärt das Forellen die aus dem Wasser springen, nicht beißen würden. Ist da was wahres dran ?

    Mag das nicht so recht glauben, da jene Person mir auch erklärt hat das man beim Posen und Grundangeln die Rute nicht in der Hand halten sollte, da die Fische dadurch den Herzschlag des Menschen spüren könnten.
    Was natürlich ziemlicher Schwachfug sein dürfte.

  2. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    28.06.2014
    Ort
    66333
    Beiträge
    189
    Abgegebene Danke
    54
    Erhielt 93 Danke für 71 Beiträge
    na ja so ganz schwachfug ist es nicht, die merken schon wenn ein angler recht nervös ist.
    wichtig ist in so einer lage absolute ruhe behalten und viel zeit mitbringen.
    deine Montage sollte sehr fein sein, leichter schwimmer ( federkiel ) Hauptschnur max. 22 er
    Vorfach dünner und nach Möglichkeit kein Wirbel. Vorfach länge so um 1,0 bis 1,5 Meter.
    8 er Haken evtl noch ein 10er aber kleiner nicht.
    Perfekt geformter Teig ( nicht so viel, eher in der Grösse einer Haselnuss )
    Sollten die Forellen träge rumstehen, den Teig in Elefantenfuss oder Eistütchen formen.
    Beim Schleppen immer pausen lassen und nicht einfach durchziehen.
    Springende Forellen fängt man besser an diesen Tagen mit Fliege oder lässt den Köder mit einer kleinen Wasserkugel und einem kleinen Auftriebskörper an der Oberfläche stehen.
    Bevorzugt Bienenmade, Heuhüpfer (wenn die Zeit das erlaubt) oder andere insekten die dort anzutreffen sind.
    Aber wichtig wie schon zum Anfang geschrieben ist die absolute Ruhe des Anglers selber, damit meine ich die innere.
    lg Thorsten

  3. #3
    Never kill a barbel
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    51580
    Alter
    35
    Beiträge
    1.073
    Abgegebene Danke
    1.232
    Erhielt 2.558 Danke für 529 Beiträge
    Hi!

    Wenn es wie du sagtest ein kleiner Teich ist, wo du nicht weit werfen musst, dann würde ich einen Fixpiloten auf die Hauptschnur ziehen und ans Ende der Schnur den Haken binden. Dort würde ich einen 6er bis 8er Haken anbinden, worauf ich dann zwei Bienenmaden in L-Form aufziehen würde oder andere Krabbeltiere. So kannst du ganz dicht unter der Oberfläche fischen und so ein Pilot macht auch keinen Radau an der Oberfläche. Und ganz wichtig: nicht die Geduld verlieren.

    Petri

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.07.2014
    Ort
    38642
    Beiträge
    48
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 25 Danke für 16 Beiträge
    Super danke erstmal...

    Also der Teich ist wirklich klein und man kann ihn locker überwerfen.

    Ich hab nen Schwimmenden Sbiro mit 15-20 Gramm bisher benutzt.

    Dazu nen Piloten dran und die Haken Größe ist 10 oder 14 bei 200 cm Vorfach.

    Meist überwerfe ich die Fische um ca. 2 Meter, warte nen bissl ab und zieh dann immer ganz langsam an den Fischen vorbei, gelegentlich auch mit Pausen. Nur leider nie eine Reaktion. Meine Schnur ist eine 0,20 monofil

    Als Köder benutze ich eigentlich meistens den Powerbait in den unterschiedlichsten Farben die ich mit nem Teigformer dann in Form bringe, aber auch Bienenmaden in L Form kommen oft zum einsatz.

    Es gibt durchaus Forellen die dort beißen, nur halt nicht jene die den ganzen Tag sichtbar an der Oberfläche schwimmen. Dort kannst du machen was du willst, die lassen sich irgendwie gar net zum beißen animieren.
    Aber das mit dem Federkiel werd ich mal ausprobieren.
    Bisher benutz ich immer sehr leichte und dünne Posen beim Forellenangeln

    Was das mit dem Herzschlag betrifft... nun ich denke die Angel ist für sowas viel zu unsensibel um das zu übertragen, eher würde ich auf die durch die Atmung entstandene Bewegung der Rute tippen. Aber das mit dem Herzschlag ist halt sehr unglaubwürdig :D

  5. #5
    Gesperrt
    Registriert seit
    28.06.2014
    Ort
    66333
    Beiträge
    189
    Abgegebene Danke
    54
    Erhielt 93 Danke für 71 Beiträge
    das mit dem Teigformer ist schon heftig viel und gross, aus einem solchen Batzen mache ich mit der Hand mind. 6 super geformte Propeller, das ist auch möglich das du sie mit dieser grösse des Teiges gar nicht zum Beissen überreden kannst. So ne Forelle frisst gerne kleine Sachen wie Zb. Fliegen u.s.w nur mal als grössen vergleich.
    Ich glaube das nächste mal wirst du eine fangen, wenn du alles ein wenig kleiner, leichter, langsamer und konzentrierter machst.
    gruss Thorsten.

  6. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.07.2014
    Ort
    38642
    Beiträge
    48
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 25 Danke für 16 Beiträge
    Oh okay stimmt daran hab ich ja gar nicht gedacht....

    Dank dir für den Tipp, ich werd das beim nächsten mal gleich mal ausprobieren :D

  7. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von Mägges
    Registriert seit
    30.04.2010
    Ort
    66909
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    575
    Erhielt 522 Danke für 107 Beiträge
    ch bin öfters mal an einem kleinen Forellenpuff,
    die Anlage ist nen kleiner Teich der täglich besetzt wird.

    Nun gibt es dort Forellen die meist sehr nah an der Oberfläche schwimmen,
    jene Forellen lassen sich aber einfach net fangen.
    Diese Situation kennt glaub jeder der mal an solch einer Anlage gefischt hat. Man muss aber auch unterscheiden ob es sich um einen Schwarm, oder um einzelne Fische handelt. Sind es einzelne Fische die dieses Verhalten aufzeigen, dann denke Ich das die einfach Ihre Probleme mit dem Umsetzen hatten. Da kann man meiner Meinung nach so fein fischen wie man will, die kriegt man halt nicht.

    Mir hat auch eine Person am Teich erklärt das Forellen die aus dem Wasser springen, nicht beißen würden. Ist da was wahres dran ?
    Also gerade beim Spirolino fischen ist es Pflicht springende Forellen zu ueberwerfen. Meiner Erfahrung nach hatte Ich bestimmt in 7/10 Faellen einen Biss.

    Mag das nicht so recht glauben, da jene Person mir auch erklärt hat das man beim Posen und Grundangeln die Rute nicht in der Hand halten sollte, da die Fische dadurch den Herzschlag des Menschen spüren könnten.
    Also das hab Ich so auch noch nicht gehoert. Wenn man es aber auf Forellen, genauer gesagt Bachforellen am Fluss beziehen will, dann muss Ich sagen das es absoluter Schwachsinn ist. Wenn Ich am Bach auf Forellen fische, dann habe Ich beim Grundangeln mit Wurm immer den Finger an der Schnur. Ob das bei anderen Fischarten ne Wirkung hat weiss Ich nicht. Denke aber eher nicht.

    Fazit: Konzentrier dich eher auf die springenden Forellen oder auf die, die man net sieht. Die Zeit und die Energie die man bei den traegen Oberflaechen Schwimmern verbraucht ist anderswo besser angelegt

  8. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Mägges für den nützlichen Beitrag:


  9. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.07.2014
    Ort
    38642
    Beiträge
    48
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 25 Danke für 16 Beiträge
    Zitat Zitat von Mägges Beitrag anzeigen
    Diese Situation kennt glaub jeder der mal an solch einer Anlage gefischt hat. Man muss aber auch unterscheiden ob es sich um einen Schwarm, oder um einzelne Fische handelt. Sind es einzelne Fische die dieses Verhalten aufzeigen, dann denke Ich das die einfach Ihre Probleme mit dem Umsetzen hatten. Da kann man meiner Meinung nach so fein fischen wie man will, die kriegt man halt nicht.
    Sind meistens immer nur 1-3 Fische die in unmittelbarer Nähe schwimmen.

    Probleme mit dem Umsetzen ? Also laut meiner Beobachtung dürften das meistens Fische vom Vortag sein, da die halt schon vor dem ersten Tagesbesatz auftauchen. Meinst solange halten sich solche Umsetzprobleme ?

    Also gerade beim Spirolino fischen ist es Pflicht springende Forellen zu ueberwerfen. Meiner Erfahrung nach hatte Ich bestimmt in 7/10 Faellen einen Biss.
    Super dank dir :D

    Ich hab mir schon gedacht das der Typ nicht wirklich Ahnung von dem hat was er da erzählt. Der hat mir noch so manch anderes Märchen erzählt.
    Wo ich mir nur an den Kopf fassen konnte.
    Dann werd ich mich zukünftig wieder vermehrt auf solche Fische konzentrieren =)



    Also das hab Ich so auch noch nicht gehoert. Wenn man es aber auf Forellen, genauer gesagt Bachforellen am Fluss beziehen will, dann muss Ich sagen das es absoluter Schwachsinn ist. Wenn Ich am Bach auf Forellen fische, dann habe Ich beim Grundangeln mit Wurm immer den Finger an der Schnur. Ob das bei anderen Fischarten ne Wirkung hat weiss Ich nicht. Denke aber eher nicht.
    Naja ich denke meistens hast du auch nicht ruhiges Gewässer, ich hab da z.b. durch die Wetterverhältnisse immer leichte Strömungen schon allein dadurch dürfte das ja ''überlagert'' werden.

    Fazit: Konzentrier dich eher auf die springenden Forellen oder auf die, die man net sieht. Die Zeit und die Energie die man bei den traegen Oberflaechen Schwimmern verbraucht ist anderswo besser angelegt
    Joa werd ich wohl machen, ich werd das nur noch nen paar mal mit sehr kleinen Teigpropellern versuchen vielleicht klappts ja doch :D


    Eine Frage hab ich noch... Diese Federkiel Posen... sind das welche zum Selberbasteln oder kann man die auch vorgefertigt kaufen ? Kann mir da jemand mal nen paar gute Empfehlen ? =)

  10. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von Mägges
    Registriert seit
    30.04.2010
    Ort
    66909
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    575
    Erhielt 522 Danke für 107 Beiträge
    Probleme mit dem Umsetzen ? Also laut meiner Beobachtung dürften das meistens Fische vom Vortag sein, da die halt schon vor dem ersten Tagesbesatz auftauchen. Meinst solange halten sich solche Umsetzprobleme ?
    Mit Sicherheit gibt es irgend einen Fachausdruck dafuer kenne ihn aber nicht.
    Das Problem kann sich mMn sogar ein Paar Tage hinziehen. Manchmal verenden die Forellen danach auch. Wie werden die Forellen denn dort gehaeltert bis sie eingesetzt werden?

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Mägges für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.07.2014
    Ort
    38642
    Beiträge
    48
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 25 Danke für 16 Beiträge
    Das weiß ich leider nicht so genau muss ich beim nächsten mal drauf achten, ich glaube die werden in einem kleineren Teich dort gehalten

  13. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    28.09.2014
    Ort
    66557
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Spezielles Vorfach

    Hallo,
    Würdet ihr dieses Teil http://www.ebay.de/itm/Jenzi-Sbiro-V...item5af5133fc6
    direkt an die Hauptschnur oder noch was dazwischen anbringen ?

    Vielen Dank für eure Antwort
    und schönen Sonntag noch
    Paul
    Geändert von Paul14 (12.10.2014 um 16:27 Uhr)

  14. #12
    ;) Avatar von Weiherangler
    Registriert seit
    10.12.2009
    Ort
    66506
    Beiträge
    187
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 31 Danke für 26 Beiträge
    Zitat Zitat von Guantanamuh Beitrag anzeigen
    Guten morgen

    Ich hab mal ne Frage... bin immer noch Anfänger :D

    ich bin öfters mal an einem kleinen Forellenpuff,
    die Anlage ist nen kleiner Teich der täglich besetzt wird.

    Nun gibt es dort Forellen die meist sehr nah an der Oberfläche schwimmen,
    jene Forellen lassen sich aber einfach net fangen.

    Egal was ich versuche die reagieren auf absolut gar nix.

    Blinker Sbiro... u.s.w. habs auch mit Pose versucht die ich ganz langsam an sie ranziehe. Meistens schwimmen die direkt vor der Pose und es passiert nix.

    Warum verhalten sich die Forellen so ? Kann mich da mal jemand aufklären ? Sind diese Forellen überhaupt fangbar ? Jene Schwimmen z.b. auch morgens recht teilnahms los durchs wasser und lassen sich kaum beeindrucken.

    Mir hat auch eine Person am Teich erklärt das Forellen die aus dem Wasser springen, nicht beißen würden. Ist da was wahres dran ?

    Mag das nicht so recht glauben, da jene Person mir auch erklärt hat das man beim Posen und Grundangeln die Rute nicht in der Hand halten sollte, da die Fische dadurch den Herzschlag des Menschen spüren könnten.
    Was natürlich ziemlicher Schwachfug sein dürfte.




    Kennst du die Tremarella Angelmethode auf Forellen?
    Probier diese mal

    Gruß
    Gruß Weiherangler

    GEHT NICHT GIBTS NICHT!

    Ich bin Angler,
    mit Leib und Seele,
    mit Herz und Verstand!

  15. #13
    Kleiner Spinner Avatar von lastunas
    Registriert seit
    04.11.2014
    Ort
    99869
    Alter
    48
    Beiträge
    375
    Abgegebene Danke
    1.777
    Erhielt 938 Danke für 236 Beiträge
    Ist bei uns in Reinhardsbrunn auch so dass die oft vor einem schwimmen, war allerdings erst 2 mal dort.

    Ich ignorier die obigen Forellen, angele mit ner ordinären 3cm Wasserkugel auf 25er Schnur , dann 1m 20er Vorfach mit Pilotkugel und 6er Haken, biete den Köder dann 30cm unter der Oberfläche an, hausgepanschter Frolicteig mit Hartweizengriss,Paniermail, Maisstärke, nen Tick Olivenöl und Knoblauchpulver.

    Damit läufts top, sahen sogar die Nachbarn mit ihrem Berkley Powerbait alt aus, bei mir gings Schlag auf Schlag.

    Zum Köder, im FP kriegen die doch auch nur Fischpellets etc, also biete was an was die kennen, denke Frolic geht in die Richtung, warum teuren Powerbait, für das Geld mach ich fast nen Kilo von meinem, in Kugeln einfrieren, geht auch für Karpfen, Rotfeder etc, dann aber eventuell auch noch nen Tick Vanille drann.
    Geändert von lastunas (02.12.2014 um 20:55 Uhr)
    Grüsse und Petri

    Auch ein erfolgloser Tag war ein naturverbundener Tag.

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an lastunas für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #14
    ;) Avatar von Weiherangler
    Registriert seit
    10.12.2009
    Ort
    66506
    Beiträge
    187
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 31 Danke für 26 Beiträge
    Zitat Zitat von Guantanamuh Beitrag anzeigen
    Guten morgen

    Ich hab mal ne Frage... bin immer noch Anfänger :D

    ich bin öfters mal an einem kleinen Forellenpuff,
    die Anlage ist nen kleiner Teich der täglich besetzt wird.

    Nun gibt es dort Forellen die meist sehr nah an der Oberfläche schwimmen,
    jene Forellen lassen sich aber einfach net fangen.

    Egal was ich versuche die reagieren auf absolut gar nix.

    Blinker Sbiro... u.s.w. habs auch mit Pose versucht die ich ganz langsam an sie ranziehe. Meistens schwimmen die direkt vor der Pose und es passiert nix.

    Warum verhalten sich die Forellen so ? Kann mich da mal jemand aufklären ? Sind diese Forellen überhaupt fangbar ? Jene Schwimmen z.b. auch morgens recht teilnahms los durchs wasser und lassen sich kaum beeindrucken.

    Mir hat auch eine Person am Teich erklärt das Forellen die aus dem Wasser springen, nicht beißen würden. Ist da was wahres dran ?

    Mag das nicht so recht glauben, da jene Person mir auch erklärt hat das man beim Posen und Grundangeln die Rute nicht in der Hand halten sollte, da die Fische dadurch den Herzschlag des Menschen spüren könnten.
    Was natürlich ziemlicher Schwachfug sein dürfte.


    Probieren probieren probieren.
    Würde einfach mal alles ausprobieren. Spinner, blinker, wobbler oder natürlich mit wurm oder made an pose oder sbirolino.
    Vielleicht auch mal auf die Wassertemperatur achten. Bei zu warmen/kalten Wasser werden die Forellen oft träge.
    Diese erfahrung habe ich auch schon gemacht.
    Gruß Weiherangler

    GEHT NICHT GIBTS NICHT!

    Ich bin Angler,
    mit Leib und Seele,
    mit Herz und Verstand!

  18. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von Herbert52
    Registriert seit
    23.08.2007
    Ort
    54646
    Alter
    65
    Beiträge
    173
    Abgegebene Danke
    176
    Erhielt 230 Danke für 83 Beiträge
    Hallo Guantanamuh
    Wenn das öfter vorkommt das überhaupt nix beist auch bei anderen nicht würde ich da nicht mehr hinfahren wird garantiert vor
    dem Angeln gefüttert. das kenn ich auch von anderen Anlagen.Ist zwar beschiss aber ist so.

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen