Hallo zusammen,
ich zähle mich jetzt schon einige Zeit zu den Anglern, habe allerdings noch so einige Fragen zu denen ich bisher keine ausreichende Antwort gefunden habe. Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen.

Als erstes eine kurze Frage zur Posenmontage (Durchlaufpose mit Wirbel):


Ab und an kommt es vor, das meine Pose, oder genauer gesagt der Wirbel an welchem die Pose hängt, auf der Schnur stoppt bevor der eigentliche Stopper den Wirbel erreicht hat.
Ich verstehe nicht recht woran das liegt, habe ich eine falsche Abstimmung zwischen Schnurstärke und Wirbelgröße?

Bebleiung von schweren Posen:
Wie bebleit ihr Posen oberhalb der 3g? Ich habe da so meine Probleme wenn ich nicht gerade ein passendes Tropfenblei habe, dann weiß ich nicht recht wie ich das machen soll. Mit Schrotblei würde die Kette ja ewig lang werden...


Grundmontagen:
Auch hier habe ich so einige Probleme:


Bsp. niedriges Gewicht, 30g Festblei vs. Laufblei:


Folgende Beispiele zum Festblei:
1. Fisch nimmt Köder, spürt den Widerstand des Bleies , spuckt wieder aus weil zu wenig Gewicht für Selbsthakung
=> kein Fang, keine Bissanzeige?!?!

2. (kleiner) Fisch nimmt Köder, hakt sich selbst (schluckt o.ä.), ist aber zu schwach um das Blei aufzuheben
=> keine Bissanzeige?!?!? Fang wird erst beim einholen der Angeln bemerkt


und zwei zum Laufblei:
1. Fisch nimmt Köder, spürt wieder den Widerstand des Bleies, da 30g meist nicht ausreichen um einen sauberen Schnurdurchlauf zu gewährleisten (sie heben sich nach meiner Erfahrung immer etwas mit an), also spuckt er wieder aus weil zu wenig Gewicht für Selbsthakung
=> keine Bissanzeige?!?!

2. (kleiner) Fisch nimmt Köder, hakt sich selbst (schluckt o.ä.), kann hoffentlich stark genug ziehen um einen schnurdurchlauf zu gewährleisten
=> einziger Fall mit eventueller Bissanzeige?!?!?


Natürlich gibt es auch in allen Fällen die Version das der Fisch den Widerstand nicht spürt oder ignoriert, schluckt, stark genug ist und doch eine Bissanzeige verursacht....


Fände es schön wenn ihr die Sachen einfach mal kommentieren würdet, meine Folgerung daraus wäre nämlich das ich unabhängig von Selbsthakenmontage oder Laufblei immer mit schweren Bleien auf Grund angeln muss.




Die führt mich zu folgenden Problemen:


Bsp. hohes Gewicht, 70g Festblei vs. Laufblei:


wieder zwei Beispiele zum Festblei:
1. Fisch nimmt Köder, hackt sich selbst, wenn stark genug um Blei aufzuheben
=> Bissanzeige!!!

2. (kleiner) Fisch nimmt Köder, hakt sich selbst, ist aber zu schwach um das Blei aufzuheben
=> keine Bissanzeige?!?!? Fang wird erst beim einholen der Angeln bemerkt


und eines zum Laufblei:
1. Fisch nimmt Köder, hackt sich allerdings nicht selbst, trotzdem Bissanzeige da er frei Schnur durchziehen kann, der Angler muss den Biss bemerken und einen Anhieb setzen. Was passiert wenn der Biss nicht bemerkt wird? schwimmt der Fisch mit der Schnur umher?
=> eigentlich die sicherste Version von den hier aufgezählten?!?


So, dann bin ich mal gespannt auf euere Kommentare. Habe auch noch einige Fragen zur Positionierung der Rute und Einstellung der Rolle u.ä.