Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    24.08.2014
    Ort
    28355
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Angry Schlimmste Nacht seit 10 Jahren - Diese Krabben!

    Hallo und Moin aus dem Norden!

    Da ich hier neu bin, vielleicht kurz etwas zu mir. Ich heiße Christoph bin 29 und Angel seitdem ich klein bin ;-).

    Üblicherweise treibt es mich immer eher nachts als Tagsüber raus, und am Liebsten gehe ich dann auf Aal mit einem Kumpel zusammen.
    Da sich die letzten Monate aber privat und beruflich viel verändert hatte, war ich Gestern nach 1 3/4 Jahr mal wieder los. Erstmal die eingestaubten Angelsachen auf Vordermann gebracht und entsprechend für das Nachtangeln vorbereitet (Grundblei, Glocken usw.). Dann noch schnell los, Tauwürmer gekauft und um 22:00Uhr mit meinem Kumpel alles aufgebaut. Gegen 01:00Uhr war Niedrigwasser, sollte also alles passen.

    Nun sitzen wir da, und schnacken über die alten Zeiten, da klingelt es auch schon (Hatten jeder 2 Angeln drin). Gefreut wie ein Luchs und irritiert davon, dass das so schnell geht, habe ich eine Schnurprobe gemacht (festgehalten) konnte aber nichts fühlen. Also erstmal drinnen gelassen, wieder hingesetzt. Gleiches passierte dann mit allen anderen 3 Angeln. Dann haben wir doch mal nachgeschaut und ich war überrascht, ALLE (!) 4 Haken ab. Gut, dachte ich, kann nur besser werden.
    Wurde es aber nicht!

    Wir saßen von 22-05:00Uhr, zwischenzeitlich habe ich auf Stahlvorfach umgebaut, und einen Drilling ran geschmissen. Der Wurm war trotzdem weg.

    Fazit des Abends:

    - 21 Haken...
    - 60 Tauwürmer...
    - 1 Grundblei...
    - 1 Glocke...
    - 1 Stahlvorfach...

    Das Stahlvorfach und Grundblei hat sich die Krabbe geklaut. Als wenn sie sich dachte:"Oh, Stahlvorfach... Dann schneide ich halt über dem Blei ab".

    Ich musste mich stark zusammenreißen keine Schimpfwörter in Richtung dieser Tiere zu sagen,... Irgendwann war das Limit erreicht und ich und mein Kumpel waren so sauer, dass uns lauter Zitate von "Der Herr der Ringe" die Nacht erträglicher gemacht haben.
    "Das sind Krabben aus den Minen von Moria"
    oder über Treibgut
    "Kraut von Minasthirit"


    Wie auch immer:"Was sind Eure Tipps gegen diese Plage?" Eben kam mir die Idee, an das Vorfach Luftkugeln zu binden damit der Köder nicht auf dem Grund liegt. Oder schwimmen die Krabben auch noch?

  2. #2
    Brahma27
    Gastangler
    Es gibt kein Mittel dagegen. Ausser jemand kann die Zeit zurückdrehen!

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Brahma27 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    24.08.2014
    Ort
    28355
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Naja, das es kein Allheilmittel gibt dachte ich mir. Aber zumindest etwas, um es den Krabben schwerer zu machen?

  5. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    19.07.2009
    Ort
    21335
    Beiträge
    110
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 76 Danke für 28 Beiträge
    Nimm weiche krabben, die fressen die Krabben nicht die aale umso lieber.

  6. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    04924
    Beiträge
    420
    Abgegebene Danke
    103
    Erhielt 174 Danke für 123 Beiträge
    Zitat Zitat von kman Beitrag anzeigen
    Nimm weiche krabben, die fressen die Krabben nicht die aale umso lieber.
    das ist die einzige Möglichkeit

  7. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Patrick82
    Registriert seit
    20.07.2010
    Ort
    10178
    Alter
    35
    Beiträge
    125
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 103 Danke für 33 Beiträge
    Praktisch Krabben aus dem Supermarkt?

  8. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    19.07.2009
    Ort
    21335
    Beiträge
    110
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 76 Danke für 28 Beiträge
    Nein, aus den steinpackungen fangen. Die krabben häuten sich und ziehen sich dann in die steinpackung zurück. Hier kannst du sie mit einer geeigneten hilfe fangen. Böse zungen behaupten ein 'piekser' ist eine durchaus geeignete hilfe. ;-)

  9. #8
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Nimm weiche krabben, die fressen die Krabben nicht die aale umso lieber.
    Hier hilft nichts. Komischer Rat was hier von weichen Krabben gesagt wird.
    Wer mit den Dingern zu kämpfen hat, dem rate ich zu einer Arterienkleme oder einer Elektrozange, denn die Wollies haben extreme Dornen und enorme Kraft in den Scheren. Auftreibende Köder bringen zwar eine kleine Abhilfe, doch wenn die Krabben auch diesen Köder lokalisiert haben, versuchen sie auch an diesen heran zukommen.

    Warum dreht man dieses Problem aber nicht herum, und fängt gezielt die Krabben? Denke man kann sie genauso wie Krebse essen, denn nicht umsonst sind sie in Asien eine Delikatesse.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  10. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    19.07.2009
    Ort
    21335
    Beiträge
    110
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 76 Danke für 28 Beiträge
    Theduke, ehm.. bitte? Hab nichts verstanden. Ich fische an weser, hunte und elbe auf aal. Und weiche wollhandkrabben sind eine gute lösung.
    Und naja.. nur weil die chinesen das zeugs essen muss es noch lang nicht gut sein. Ich sehe keine besonderen fleidchansätze.

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen