Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.07.2014
    Ort
    53639
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Angeln im Altrhein

    Guten morgen !

    Ich bin immoment bei meinem vater und er hat direkt unterhalb seines gartens wasserzugang zu einem altrheinarm. Dieser ist vielleicht 5 m breit und an der tiefsten stelle 80 cm tief ich und ein Freund haben gestern unser glück versucht in diesem hohen Gewässer zu angeln wir haben aufgrund der Wassertiefe erstmal mit pose geangelt um zu vermeiden dass sich der köder und das vorfach direkt mit algen zu setzen das hat nicht immer so gut geklappt meine fragen wären nun:

    1. Kann man in so hohen gewässern mit so niedriger wassertiefe überhaupt angeln?

    2. Wir haben sehr viel ausprobiert; aber es wollte nichts beißen ist der fischbestand in so einem verhältnissmäßig " kleinem " altrhein vielleicht viel zu niedrig ?

    3. Ich weiß das es karpfen in dem altrhein gibt die schwimmen immer mit der rückenflosse aus dem wasser weil es so niedrig ist aber laut meinem nachbarn ist das wasser vor unserem garten schon so ziemlich am tiefsten wie kann ich erfolgreich die karpfen da raus holen bei total verkrautetem grund ?

    4. Aal : kann mir jemand sagen ob da vielleicht Aale drinnen hausen am anderen ufer ist ein schilfmeer das bestimmt 150 am anderen ufer entlang geht eigentlich ja perfekt für aale wie kann ich bei dem ganzen kraut da auf dem grund erfolgreich angeln ohne das der aal den köder vor lauter algen nicht sieht ?

    Über antworten würde ich mich sehr freuen (:

    MfG Nirual

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    21.06.2013
    Ort
    74224
    Beiträge
    48
    Abgegebene Danke
    40
    Erhielt 17 Danke für 11 Beiträge
    Also zum Fischbestand wird dir kaum einer was sagen können, ein paar Fische müsste es dort aber schon haben.

    Hört sich verdächtig nach Aal an, jedoch kann man auch mit Pose auf aal fischen. Weiss auch nicht wie man bei verkrautetem grund auf grund angeln kann. Einfach weiter probieren

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.07.2014
    Ort
    53639
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Danke für die antwort (; Mit fischbestand meinte ich eher was erfahrenere angler sich dadrinnen vorstellen könnten

  4. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    94315
    Beiträge
    291
    Abgegebene Danke
    254
    Erhielt 249 Danke für 124 Beiträge
    Also wenn's da nur 80 cm Wassertiefe hat würde ich mal nen Spaziergang mit Wathose vorschlagen, gibt nichts Aufschlussreicheres.
    Um etwas über den Fischbestand in Erfahrung zu bringen, hilft nur Zeit und Geduld. Wasser beobachten, mal etwas Brot rein werfen vielleicht ne stelle mit Mais anfüttern und beobachten ob er über Nacht gefressen wird....
    Wenn ihr schon Karpfen gesichtet habt warum versucht ihr es nicht mit Schwimmbrot auf weitere Entfernung ne Wasserkugel dazu nehmen...
    Zum Angeln mit Pose kann man auch einfach ein kürzeres Vorfach wählen und den Köder im Mittelwasser anbieten bzw. knapp über dem Kraut wenn man in etwa weiß ab welcher Tiefe es anfängt.
    In so einem Gewässer kann in Prinzip alles drinnen sein was sich auch in Rhein tummelt, Aal Rotauge Rotfeder Schleie Karpfen Barsche Brassen evtl sogar ein Hecht..... nur nicht teuschen lassen oft haben solche Gewässer mehr Leben in sich als man denkt.
    Und zum Aal angeln würde ich euch zu einer geflochtenen Schnur raten, wenn da wirklich soviel Kraut im Wasser ist müsst ihr ihn schnell aus dem Wasser bekommen bevor er sich fest setzt.
    C&R Debatten Nerven und bringen nix!!!!

    Geht fischen und hört auf zu streiten!

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Donau Fischer für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.07.2014
    Ort
    53639
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Der Spaziergang mit wathose wird schwer mein dad hat beim bau seinem steegs einen 8 m haselnuss stamm komplett im schlamm versenkt (: das problem mit den karpfen auf brot war das die sobald wir das brot hatten wieder weg waren die wandern den arm immer rauf und runter habe ich das gefühl das mit dem anfüttern probiere ich mal wenn die enten und das schwanenpärchen sich verzogen haben und wir haben beobachtet wie die blesshuhn und entenküken aus dem wasser raus angegriffen wurden hecht ? wels ?

  7. #6
    C&R Avatar von roland_p
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    6xxxx
    Beiträge
    515
    Abgegebene Danke
    157
    Erhielt 204 Danke für 136 Beiträge
    Mach mal ein Bild von dem Gewässer.

    Grüße
    Roland



  8. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.07.2014
    Ort
    53639
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Jawoll mache ich roland dauert nur noch bis samstag weil ich vorher leider nicht zu meinem vater komme wir wissen ja auch das da fische drin sind aber die frage ist ob man das gewässer überhaupt befischen kann ... wir haben von 4:00 - 11:00 geangelt und dann wieder von 20:00 - 2:00 und hatten halt garkeinen biss auf 4 angeln ... ist es vll einfach wahnsinnig schwer zu befischen für anfänger ?

  9. #8
    Blechschwinger Avatar von Tommy80
    Registriert seit
    20.05.2012
    Ort
    65522
    Beiträge
    877
    Abgegebene Danke
    215
    Erhielt 912 Danke für 461 Beiträge
    Zitat Zitat von Nirual Beitrag anzeigen
    ist es vll einfach wahnsinnig schwer zu befischen für anfänger ?
    Wieviel Erfahrung hast du, als Anfänger?

  10. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.07.2014
    Ort
    53639
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    also ich gehe seit ich ein kind bin ein paar mal im jahr in den forrellenpuff aber das kann man ja nicht als ehrfahrung bezeichnen seit einem halben jahr gehe ich aktiv in seen und flüssen fischen habe aber einen freund mit angelschein dabei haben aber halt beide keine profi ehrfahrung und verzweifelten vorallem an der vergrasung und bewucherung des gewässergrundes weiteres problem sind enten blesshühner nutrias und schwäne -_-

  11. #10
    .
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    72622
    Alter
    57
    Beiträge
    2.002
    Abgegebene Danke
    2.406
    Erhielt 4.053 Danke für 1.310 Beiträge
    Zitat Zitat von Nirual Beitrag anzeigen
    ......habe aber einen freund mit angelschein dabei ........
    Lässt diese Aussage darauf schließen, dass Du selbst nicht in Besitz eines Selbigen bist?

    Sollte dem so sein, bist Du nicht berechtigt, den Fischfang mittels Angel auszuüben. Irgendwie werd ich den Verdacht nicht los.

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an schweyer für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.07.2014
    Ort
    53639
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Ich habe einen jugendfischereischein ... also bitte nicht immer so voreingenommen

  14. #12
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    13.07.2014
    Ort
    63150
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Mal was anderes..... Wo gibt es 8m große Haselnussbüsche? ;-)

  15. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.07.2014
    Ort
    53639
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    wir haben 3 mal 3 meter verzargt :D jungs bitte ein bisschen hilfe

  16. #14
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    13.07.2014
    Ort
    63150
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Ich würde ja gern, allein mir fehlt die Vorstellungskraft bezüglich des ominösen Altarms. Schnapp Dir doch mal Dein Smartphone (oder falls, Du sowas Dein eigen nennst, einen Photoapparat), mach ein paar Bilder und stell sie hier ein. Oder alternativ: Nenn die genaue Psoitionsangabe. Aus das würde einigen hier weiterhelfen.

  17. #15
    Blechschwinger Avatar von Tommy80
    Registriert seit
    20.05.2012
    Ort
    65522
    Beiträge
    877
    Abgegebene Danke
    215
    Erhielt 912 Danke für 461 Beiträge
    Zitat Zitat von Nirual Beitrag anzeigen
    aber halt beide keine profi ehrfahrung und verzweifelten vorallem an der vergrasung und bewucherung des gewässergrundes weiteres problem sind enten blesshühner nutrias und schwäne -_-
    Lass' die Profis Profis sein, deren Faxen muss man nicht ernst nehmen, ich denke eher euch mangelt's an simplem Grundlagenwissen, was bei Neulingen auch wenig verwunderlich ist.

    In völlig dichtem Kraut zu angeln ist eine schwierige Angelegenheit, aber trotzdem machbar, nur ob es auch lohnt, ist eine andere Sache.
    Zur Not kann man Angelstellen per Harke frei machen, wenn es laut Schein nicht verboten ist...

    80cm stellen aber eigentlich kein Problem dar, 15-30cm reichen völlig um darin zu angeln, egal ob auf Grund, mit Pose oder sogar via Spinnrute und (nicht schwimmendem!) Kunstköder.. man muss nur wissen wie, Geduld ist auch nicht verkehrt.
    Welche Methoden genau sinnvoll sind, kann man allerdings wirklich nicht sagen, ohne mehr über das Gewässer/den Angelplatz zu wissen.

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Tommy80 für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen