Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 33
  1. #1
    Pädagogischer Allrounder
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    49356
    Alter
    38
    Beiträge
    163
    Abgegebene Danke
    132
    Erhielt 374 Danke für 81 Beiträge

    Wagglermontage vertüddelt sich - was tun?

    Moinsen,

    ich bin gerade ein wenig am verzweifeln, da ich folgendes Problem habe.

    Bei uns an einem Vereinssee darf man nur mit Pose angeln ( Grundangeln ist verboten ). Jedenfalls sind die Hotspots knapp 50 Meter entfernt und ich bin so ans Matchangeln gekommen. Die Montage bekomme ich dort ohne weiteres hin, dass ist nicht das Problem, sondern eher, dass die Montage fast jedes Mal in wunderschönen Schlaufen um den Waggler liegt. Und zwar so, dass der Köder oben in der Spitze hängt. Also Null fängig.

    Die Montage ist wiefolgt.

    Matchrute + Matchrolle - 025er Mono, auf der Hauptschnur ein Wagglerfeststellsystem ( also 2 Gummischläche nebst Stahlstift, wo der Wirbel für den Waggler sitzt - Waggler sitzt fest auf der Schnur ). 10-14 Gramm schwere vorgebleite Wurfwaggler, Wirbel fürs Vorfach, - 60 cm Vorfach, welches ein kleines Bisserkennungsschrot hat. Da ich vorgebleite Waggler nutze, kommt kein weiteres Blei aufs Vorfach, nur das für die Bisserkennung.

    Die Angeltiefe ist auf knapp 1 Meter bis max 1,5 Meter eingestellt ( Also Schnur nebst Vorfach unterm Waggler ), da die Hotspots nicht wirklich tiefer liegen - eher flacher, damit das Vorfach aufliegt.

    Die Würfe werden kurz vorm aufschlagen des Wagglers auf dem Wasser mit dem Finger auf der Rolle gestoppt ( Rute dann nach unten gehalten ), damit sich das Vorfach strecken kann / soll. Soweit in der Praxis.

    Mir ist aber aufgefallen, dass sich das Vorfach meistens schon in der Luft zig mal um den Waggler gelegt hat ( also schon beim fliegen ) und dann danach erstmal entüddeln darf. Und dass nach mehr oder weniger jedem Wurf. Und das nervt!

    Was mache ich falsch?

    Danke

  2. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    30.01.2013
    Ort
    50000
    Beiträge
    112
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 66 Danke für 33 Beiträge
    sry fürs offtopic nur aus interesse
    ohne es zu bewerten würde es mich schon interessieren warum grundangeln bei euch verboten ist habe so etwas bis jetzt noch nicht gehört
    muss ja einen grund haben

  3. #3
    Pädagogischer Allrounder
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    49356
    Alter
    38
    Beiträge
    163
    Abgegebene Danke
    132
    Erhielt 374 Danke für 81 Beiträge
    Hi,

    hat mehrere Gründe.Die Teiche sind max ca. 200 * 75 Meter groß ( an der breitesten Stelle ) mit verschiedenen Schutzzonen. Man hatte damals die Idee gehabt, dass man mit der Posenmontage da nicht unbedingt hinkommt ( mit der Matchrute nur ein kleines Problem - man kommt bis dahin..... ).

    Ein anderer Grund waren/sind unsere "Osteuropäischen" Kollegen und deren Verwertungsstrategie. Mit den richtigen Grundbleien haben die ihre Montagen voll in die Schutzgebiete gejagt und dann alles entnommen was Flossen hatte ( Ok machen die immer noch, mit der Pose ist es aber für die ein wenig schwieriger ). Deshalb auch Anfütterverbot, keine Kunstköder usw. ( nur an den Teichen ). Also nur Pose ist erlaubt......

    Und ein weiterer Grund ist die Sicherheit. Wenn man voll durchzieht, kann man an diversen Stellen die andere Uferseite erreichen ( mit einem 100 Gramm Grundblei zum Bsp. ) und wenn dann dort jemand dummerweise sitzt - dann

    Selber mal ausprobieren dürfen ( nach einer Diskussion mit dem Vorstand wegen Grundangeln ja oder nein ) - Ich hatte dass Grundblei wirklich weit übers andere Ufer gejagt. Gelandet ist das Blei auf einer Wiese wo auch gerne Autos abgestellt werden.

    Und wenn da einer gesessen, gelaufen, geparkt hätte in dem Augenblick - naja, muss nicht sein.
    Geändert von Northlight (21.07.2014 um 17:33 Uhr) Grund: Tippfehler

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.07.2014
    Ort
    84051
    Beiträge
    43
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Auf was willst du denn angeln?

  5. #5
    Pädagogischer Allrounder
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    49356
    Alter
    38
    Beiträge
    163
    Abgegebene Danke
    132
    Erhielt 374 Danke für 81 Beiträge
    Vorwiegend auf Karpfen, Brasse, Schleie, Aal - also alles was in den Seerosen lauert. Keine Raubfische wie Hecht oder Waller!

    Köder - Made, Mais, Wurm - also Standart.

  6. #6
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von Northlight Beitrag anzeigen
    Vorwiegend auf Karpfen, Brasse, Schleie, Aal - also alles was in den Seerosen lauert. Keine Raubfische wie Hecht oder Waller!

    Köder - Made, Mais, Wurm - also Standart.
    Schon mal daran gedacht eine Wasserkugel/Buldo zu benutzen?

    Bei Wagglern , wenn ich weit werfen muß, nutze ich Modelle mit 20g Tragkraft, diese sind meist mit ca 12-14g vorbebleit, so kann man diverse Bleie, noch gut verteilen und bekommt keine Vertüddelungen mehr.


    Diverse Feststellposen wären ebenfalls nicht schlecht.
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  7. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.07.2014
    Ort
    84051
    Beiträge
    43
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    So ganz spontan würde ich vorschlagen dass vielleicht einen schwimmenden spirolino an ne lange Rute montierst ein langes Vordach und deinen Köder. Da kannst weit werfen und fischst nicht auf Grund. Aber straffe die Schnur das ist wichtig!
    Hoffe konnte helfen!

  8. #8
    Pädagogischer Allrounder
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    49356
    Alter
    38
    Beiträge
    163
    Abgegebene Danke
    132
    Erhielt 374 Danke für 81 Beiträge
    "Grundfischen" ansich ist schon erlaubt ( vorher blöd ausgedrückt ), es muss halt mit Pose geangelt werden - tragende Pose um genau zu sein. Das Vorfach darf auf dem Grund aufliegen, dass geht - wird nur selten gemeckert.

    Ein Spirolino wird nicht als Pose anerkannt, es soll schon was aus dem Wasser schauen...... Ich weiss die Regeln sind Gaga - unser Vorstand will es halt so.... genau das gleiche mit Wasserkugeln. Es muss eine Pose sein!!!!!

    Der Waggler ist festgestellt auf der Hauptschnurr mit diesen Wagglersystemen ( weis der Geier wie die genau heissen ). Sprich er sitzt Bombenfest auf der Schnur. Nach dem Auswurf wird die Montage vor dem Eintauschen gestoppt, dass sich die Montage streckt. Trotzdem vertüddelt sich alles. Irgendwie bin ich Ratlos. Liegt es vielleicht daran, dass keine oder kaum Bleie am Vorfach sind??

  9. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.07.2014
    Ort
    84051
    Beiträge
    43
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Dann machst einfach zwei stopper rauf die Schnur eine einigermaßen schwerere Pose dann ein schrotblei, knote den Wirbel fest und dann das vorfach einhängen und dann auf das vorfach die bebleiung zwicken

  10. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Brassen-Verprassen
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    15366
    Alter
    29
    Beiträge
    838
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 680 Danke für 258 Beiträge
    nimm ne waggler mit öse also als laufmontage und dein problem ist gelöst.

    habe selbst auch eine vorgebleite mit bissanzeiger schrot(hebemontage)




  11. #11
    Pädagogischer Allrounder
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    49356
    Alter
    38
    Beiträge
    163
    Abgegebene Danke
    132
    Erhielt 374 Danke für 81 Beiträge
    Hi nochmal.

    Laufmontage wollte ich eher nicht - wegen der Wassertiefe - Die Fische beisen zum Teil zu fein, dass bei einer Laufmontage ich den Biss kaum sehen konnte ( schon probiert ) - und dabei hatte sich auch die Montage vertüddelt. Klar hatte ich einen Schnurrstopper vorgeschaltet ( um die Tiefe zu behalten ), welcher sich wegen den schweren Wagglern sich aber immer wieder verschoben haben.

    Ich arbeite mit Waggler Kits für Festmontagen ( endlich den Namen gefunden ). Sprich die Waggler werden eingehängt ins System

    Zwei Stopper usw. verschieben sofort die geüwnschte Tiefe, da gerade bei den Weitwürfen doch gewaltige Kräfte wirken.

  12. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.07.2014
    Ort
    84051
    Beiträge
    43
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Kleiner Haken!

  13. #13
    Pädagogischer Allrounder
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    49356
    Alter
    38
    Beiträge
    163
    Abgegebene Danke
    132
    Erhielt 374 Danke für 81 Beiträge
    Klär mich mal auf, was hat der Haken mit dem Vertüddeln ( also zig Schlaufen in der Schnur um den Waggler ) zu tun?

  14. #14
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.07.2014
    Ort
    84051
    Beiträge
    43
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Ich meine dass die fische schneller schlucken!

  15. #15
    Pädagogischer Allrounder
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    49356
    Alter
    38
    Beiträge
    163
    Abgegebene Danke
    132
    Erhielt 374 Danke für 81 Beiträge
    Bringt nur nichts, wenn der Köder nicht im Radius des Fisches landet, sondern eher irgendwo in der Nähe des Wagglers..........

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen