Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge

    Fischbestände von 1881

    Bin gestern beim Nachbarn über die PDF gestolpert.

    Die Fischerei -Verhältnisse des Deutschen Reiches, Oesterreich-Ungarns der Schweiz und Luxemburgs
    bearbeitet im Auftrage des Deutschen Fischerei-Vereins durch Max von dem Borne.

    http://edoc.hu-berlin.de/ebind/hdok2...borne_1881.pdf
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  2. Folgende 10 Petrijünger bedanken sich bei west für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Allround-Angler Avatar von Flossenjäger
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    2.046
    Abgegebene Danke
    5.065
    Erhielt 3.964 Danke für 1.370 Beiträge
    Schon interessant!

    Häufig gefangener Fisch in Stade war der Stör (kommt bei ständigem Hochwasser bis Böhmen!) und im Königreich Sachsen der Lachs (zieht auf bis Böhmen um zu laichen), jedoch wurde bereits bei der Erstellung der Statistik ein starker Rückgang verzeichnet.
    Gibt es den Maifisch und den Schnäpel in dieser Region eigentlich noch?
    Du kannst den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht dennoch auf.

    Sapere ande
    Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
    (Immanuel Kant)


  4. #3
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    Moin,

    Sogar hochinteressant!
    Auf Seite 104 wird auch die Frage nach der eigenständigen Reproduktion des Karpfen beantwortet. Liest nur wieder keiner...

    Gruß Thorsten

  5. #4
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Zitat Zitat von Thunfisch Beitrag anzeigen
    Moin,

    Sogar hochinteressant!
    Auf Seite 104 wird auch die Frage nach der eigenständigen Reproduktion des Karpfen beantwortet. Liest nur wieder keiner...

    Gruß Thorsten
    Doch Thorsten ich habs gelesen, denk dass es sich um die Wildkarpfenbestände handelte die es früher im Rhein gab die heute nur noch selten vorhanden sein sollen.

    Interessant ist auch

    Fischottern sind sehr
    häufig in der Nähe von Lahr, Karlsruhe und Mannheim, Reiher bei Lahr,
    Von Kormoranen ist jedenfalls in dieser Gegend nix zu lesen....
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  6. #5
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    Moin Hubert,

    Von Kormoranen ist jedenfalls in dieser Gegend nix zu lesen....
    Jede Zeit hat ihre eigenen Plagen...
    Mir ist aufgefallen, wie oft von toten Gewässern geschrieben wurde. Hier eine Tuchfabrik die den Bach vergiftet, dort eine Steinmühle oder einfach nur die ungeklärte Einleitung von kommunalem Abwasser. Die Bedingungen scheinen für die Fischwelt bei weitem nicht so rosig gewesen zu sein, wie man anhand der Aufzählung von Fischarten oder Fangmengen vermuten könnte. Auch die Verbauung von Gewässern war damals schon ein großes Thema.

    Gruß Thorsten

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen