Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Super-Profi-Petrijnger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    46
    Beitrge
    20.866
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke fr 5.945 Beitrge

    Neue Gewssergtekarte fr Flsse

    Wasserqualitt in Fliegewssern des Landes Baden Wrttemberg weiter verbessert

    Umweltministerin Tanja Gnner hat am 1. August 2005 die aktuelle 'Gewssergtekarte 2004' vorgestellt. In den letzten zehn Jahren hat das Land etwa eine Milliarde Euro in die Verbesserung der Gewssergte investiert. Die schlimmsten Umweltsnden an Rhein, Neckar, Donau und ihren Nebenflssen seien Vergangenheit, betonte Gnner. "Die Wasserqualitt der Flsse ist so gut, wie es seit der Zeit der Industrialisierung nicht mehr gewesen ist." Dort wo es erforderlich ist, wolle man knftig durch verbesserte Technik und Nachrstung der Klranlagen, einem weiteren Ausbau der Regenwasserbehandlung und verringerte Eintrge durch die Landwirtschaft den Schadstoffeintrag in die Gewsser weiter vermindern.

    Die Gewssergtekarte gibt es seit ber 35 Jahren. Der Anteil der Gewsser ohne Defizite lag 1974 bei nur 42 Prozent, heute ist dieser Wert mit 88 Prozent doppelt so hoch. Bei den greren Flssen wie beispielsweise an der oberen Donau und am Mittellauf des kanalisierten Neckars gibt es leider es noch berdurchschnittliche Gtedefizite.

    Die Gewssergtekarte 2004 sei die letzte dieser Art, erluterte Gnner. Ab dem kommenden Jahr wrden neue EU-weit geltende Bewertungsmastbe nach der Wasserrahmenrichtlinie zu Grunde gelegt. "Wir mssen damit rechnen, dass es zu Rckstufungen kommen wird. Das wird dann aber nicht bedeuten, dass die Wasserqualitt schlechter wurde. Vielmehr wrden mit der Wasserrahmenrichtlinie zustzliche kologische Bewertungskriterien eingefhrt und eine neue Gewichtung vorgenommen, so Gnner.
    Strkeres Augenmerk werde deshalb knftig auf die Entwicklung der Fliegewsser hin zu einem naturnheren Zustand gelegt. "Wir wollen bis 2015 das ehrgeizige EU-weite Ziel eines 'guten kologischen Zustandes' der Fliegewsser erreichen. Diejenigen Fische, Pflanzen und Algen, die ursprnglich in den einzelnen Flussgebieten lebten, sollen dann wieder eine Lebenschance erhalten."

    Weitere Informationen zur Gewssergte:

    www.lfu.baden-wuerttemberg.de

    www.umweltministerium.baden-wuerttemberg.de

    die Gewssergtekarte 2004 im Internet

    Bezug ber Landesanstalt fr Umweltschutz per Fax.: 0621/ 398370. Gewssergtekarte Baden-Wrttemberg 2004, Bestellnummer P3-014 GG, 34 Seiten, Anhang; 1 Karte Biologische Gewssergte der Fliegewsser Baden-Wrttemberg, 1 CD-ROM Gtekarte 2004 auf biologisch-kologischer Grundlage; Karlsruhe 2005, [Oberirdische Gewsser, Gewsserkologie. Bd. 91], 22.-- .


    Quelle: Verband fr Fischerei und Gewsserschutz in Baden-Wrttemberg e.V.

  2. Der folgende Petrijnger sagt danke an Angelspezialist fr diesen ntzlichen Beitrag:


  3. #2
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beitrge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke fr 1.616 Beitrge

    EU-Wasserrahmenrichtlinie u. Brandenburger Gewsser

    Ergnzend eine kurze Situationsbeschreibung fr die Brandenburger Gewsser:

    Die im Jahr 2000 verabschiedete EU-Wasserrahmenrichtlinie, die durchaus hohe Ansprche stellt, muss bis zum Jahr 2015 umgesetzt werden.

    Sie beinhaltet die Naturnhe und kologische Gte als Richtlinienziele, Fisch- u. Wasserpflanzenbestand sollen dem Zustand von unberhrten Flssen, Bchen oder Seen entsprechen.

    Die Gewssergte wird ber Tauchgnge bestimmt, bei denen Gesellschaften von Wasserpflanzen als Indikatoren zur Einteilung herangezogen werden.

    Im vergangenen Jahr wurden 222 Seen ber 50 Hektar und 9678 Kilometer Fliegewsser untersucht, hier einige Ergebnisse:

    1) Die Hlfte aller Seen und mehr als zwei Drittel der Fliegewsser weisen kologische Mngel auf
    2) Fr alle greren Flsse (Havel, Spree, Oder und Elbe) ist die Umsetzung der Richtlinie bis 2015 gefhrdet bzw. unwahrscheinlich
    3) Nur 10% der Fliegewsser und weniger als ein Drittel der Seen befinden sich in der von der Richtlinie geforderten Zustand

    Es gibt aber auch Positives:
    Als intakt gelten z.B. der Scharmtzelsee und die Seen um Brandenburg/Havel.
    In Brandenburg liegen 7 Referenzseen, die als vorbildlich fr Deutschland gelten; Beispiele: Nametz- u. Twernsee nahe dem Stechlin.

    Als Hauptbelastungen werden vornehmlich mit Dnger versehene Einleitungen von Feldern ausgemacht.
    Weitere Probleme bestnden bei eingedeichten und begradigten Flssen, die ihre Auen und somit auch einen Teil ihrer Selbstrenigungskrfte eingebt haben.


    Quelle: Umweltdaten-Bericht des brandenburgischen Landesumweltamtes

    Thomas

    PS: Andere Bundeslnder haben noch wesentlich grere Probleme als Brandenburg (Zitat Prs. d. Landesumweltamtes)

  4. Der folgende Petrijnger sagt danke an Thomsen fr diesen ntzlichen Beitrag:


  5. #3
    mariuswagener
    Gastangler
    Hier auch noch ein Link zu den ergebnissen der Bestandsaufnahme der Wasserrahmenrichlinie 2004 ( pdf - Format ).
    Herausgegeben vom Bundesministerium fr Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.
    Wer viel Zeit hat und sich dafr interessiert, der sollte das mal durchlesen

    http://www.umweltbundesamt.org/fpdf-l/2888.pdf

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen