Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.08.2005
    Ort
    35638
    Beiträge
    22
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 2 Beiträge

    Tipps gesucht!

    Hallo an alle!
    Ich wollte mal hören ob ihr ein paar Tipps zum Zanderfischen habt!?
    Ich fische fast nur mit Kunstködern aber die Zander leider bleiben aus....
    Ich fang alles von Barsch über Döbel bis Waller aber nie nen Zander...
    In der Lahn (mein Heimgewässer) gibt es kapitale Zander wie ich gelegentlich mitbekomme aber ich hab nie Glück dabei!
    Zum Gewässer: Die Lahn ist ein Mittel-Gebirgs-Fluss mit Breiten von 10-50 Metern. Es gibt viele strömungsreiche Abschnitte mit Tiefen von unter 0,5m bis 3m.
    Ich hab schon viele verschiedene Sachen getestet aber geklappt hatts noch nicht. Am fängisten sollen ja gelbe und grüne Gummifische von 7-11cm sein aber bestätigen kann ich das nicht...
    Vielleicht fisch ich an den falschen Plätzen aber das glaub ich eigentlich nicht.
    Erst gestern war ich unterhalb eines kleinen Kraftwerks unterwegs wo es viele Kiesbänke gibt. Das sind doch gute Plätze oder nicht? Gefangen hab ich aber wieder (nur ) nen Hecht und keinen Zander!
    Ach und ich gehe schon seit Jahren sehr viel Spinnfischen! Also hab ich entweder furchtbares Pech mit den Zandern oder ich mach doch was falsch!
    Naja über eure Tipps, Tricks und Erfahrungen würde ich mich freuen!

    mfg

    davis

  2. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    20.07.2005
    Ort
    47799
    Beiträge
    56
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 8 Danke für 4 Beiträge

    Zander ist fast nur nachtaktiv!!!

    nimm nen Plötz von 6 cm. Zieh ihn so auf, dass er den Harken aus dem Genick guckend hat(Zander beisst/schluckt immer kopfüber)!
    Legf den Fisch auf nen Stein und klopp voll drauf. Das übriggebliebene wirfst du einfach kurz hinter die Kante wos tief wird! Nicht in die Mitte des Flusses.
    Ein langes Vorfach (1 Meter) ist wochtig! jeh nach Strömung sind Auftriebsperlen nicht schlecht! .... warten!

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.08.2005
    Ort
    35638
    Beiträge
    22
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 2 Beiträge
    Zitat Zitat von Terranova
    nimm nen Plötz von 6 cm. Zieh ihn so auf, dass er den Harken aus dem Genick guckend hat(Zander beisst/schluckt immer kopfüber)!
    Legf den Fisch auf nen Stein und klopp voll drauf. Das übriggebliebene wirfst du einfach kurz hinter die Kante wos tief wird! Nicht in die Mitte des Flusses.
    Ein langes Vorfach (1 Meter) ist wochtig! jeh nach Strömung sind Auftriebsperlen nicht schlecht! .... warten!

    Wieso denn drauf kloppen???

  4. #4
    Gesperrt
    Registriert seit
    25.03.2004
    Ort
    06905
    Alter
    36
    Beiträge
    138
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 26 Danke für 17 Beiträge
    Zitat Zitat von davis
    Wieso denn drauf kloppen???
    Vielleicht meint er die Fische zum anfüttern...

  5. #5
    Gesperrt
    Registriert seit
    20.07.2005
    Ort
    47799
    Beiträge
    56
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 8 Danke für 4 Beiträge
    )) ... ich habe bemerkt um so zerfetzter der Köfi is um so kürzer liegt der unten! Zander sind soooo doof! Matchköppe!

  6. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.07.2005
    Ort
    61267
    Beiträge
    36
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 10 Danke für 7 Beiträge
    Ich habe mit geköpften Köderfischen die beste Erfahrung gemacht. Laube für die kleineren und mittleren Zander, Rotfeder für die großen.

  7. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.08.2005
    Ort
    35638
    Beiträge
    22
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 2 Beiträge
    Muss ich dann auch nen Platz kennen wo auf jedefall Zander stehen? Also muss ich denen vors maul werfen? Oder ziehen die Nachts größere Stücke umher??

  8. #8
    Gesperrt
    Registriert seit
    20.07.2005
    Ort
    47799
    Beiträge
    56
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 8 Danke für 4 Beiträge
    ja das ist ne gute Frage!!
    Ich meine ja, dass sie nicht umherziehen! Aber doch jede nacht woanders stehen! Sprich, sogar an speziellen Plätzen zahlreich stehen!
    mein Tip ist, wenn du 30-40 Minuten an dieser Stelle nichts gefangen hast, dann schmeiss den Köder einfach an eine andere Flussrandstelle!
    Du musst den Zander schon suchen, der sucht glaube ich nicht dich!
    Meist beisst's an der selben stelle dann öfter!
    An nem Fluss benutzt du am besten nen 60gramm Flussblei! Oder beklebst Steine mit Wirbel! Das kostet nix!

  9. #9
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge

    Immobile Zander?

    Du hältst Flusszander für standorttreue Raubfische?
    Klar, die Beute sucht den Jäger auf, das war schon immer so...

    Darf ich mal freundlich fragen, wie lange Du schon angelst?


    Thomas

  10. #10
    Gesperrt
    Registriert seit
    20.07.2005
    Ort
    47799
    Beiträge
    56
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 8 Danke für 4 Beiträge
    Ich angele schon 35 Jahre!
    Unkonventionell! Nicht wie man das sonnst in NRW macht!
    Meine Lehrer waren Russen, die das Angeln noch richtig beherrschen!
    Dieses Jahr habe ich schon 9 Zander und 40 Aale gefangen! Hühnerfutter wie Brassen und anderen Kram zähle ich nicht!

    Und ja, ich glaube, dass Zander immer an einem Ort verweilen oder zumindest ihren Lieblingsplatz "für eine Nacht" gefunden haben! Zander ist wie ein Barsch! Hast du schon mal was von Barschbergen gehört?
    Wenn du zwei Stunden lang an einer Stelle nichts fängst und dann 3 Meter weiter in 20 Minuten 3 fängst, was glaubst du dann!? Wohlgemerkt, sagte ich immer "ich glaube" .... denn ich steck meinen Kopf auch nicht ins Wasser um zu gucken was dort unten los ist!

    Im Fluss finde ich den Zander übrigens dumm & blöd! In Mecklenburg wo ich her komme gilt er als schlau und schwer zu angeln! Eine Grundmontage mit festem Bügel an der Rolle oder die Schurr mit Gummi an der Rute befestigt würde im Osten, wo die Natur noch im ökologischen Gleichgewicht ist nie funktionieren! Der geringste Widerstand und weg ist Dein Zanderbiss!!

    Mich würde mal interessieren, was ihr mit einem untermassigen Zander macht der den Haken im Schlund hat oder ihn gar völlig geschluckt hat!?

  11. #11
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge

    Irrtum...

    Hi Terranova,

    9 Zander kannst Du auch an 2 Angeltagen erwischen, wenn Du Dich mehr mit dem Zander selbst beschäftigen würdest, mit seinem Verhalten und seinen ökologischen Ansprüchen z.B.

    Zander sind so ziemlich die standortuntreuesten Fische, die ich kenne, die Arten mal ausgenommen, die zum Laichen Süß- u. Salzwasser tauschen.
    Warum, glaubst Du, legen sich Berufsfischer jährliche Wanderkarten für Flusszander an? Weil sie standorttreu sind...?

    Auch an Barschbergen stehen die namengebenden Barsche nicht unbeweglich den ganzen Tag und zählen vorbeischwimmende Beutefische.

    Ich persönlich habe noch nie einen untermaßigen Zander magengehakt...wenn Dir das häufiger passiert, liegt's wohl an Deiner anglerischen Praxis.


    Thomas

  12. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei Thomsen für den nützlichen Beitrag:


  13. #12
    Gesperrt
    Registriert seit
    20.07.2005
    Ort
    47799
    Beiträge
    56
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 8 Danke für 4 Beiträge
    zur Kentniss genommen!

  14. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.08.2005
    Ort
    35638
    Beiträge
    22
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 2 Beiträge

    Exclamation

    Hey hey Männer....
    ich wollt doch nur euren fachmännischen Rat einholen und keine Zander-Streitgespräche entfachen!
    Aaaaalso...ich freu mich über die Tipps aber zoffen braucht ihr euch deshalb nicht....
    Ich bin sicher jeder hat so seine korrekten Erfahrungen mit dieser Fischart! Die verhalten sich ja sicher nicht in jeder Region und in jedem Gewässer gleich!Oder?
    Bei uns gilt der Zander allerdings auch als sehr schwer zu fangen (im Fluss) aber manche fangen doch welche....
    Ich denke es liegt nur daran das ich nicht die richtigen Stellen erwische....
    Gestern Nacht war ich wieder auf Ansitz aber hab nur 2 Waller erwischt...keinen Zander....

    ich gebs aber noch nicht auf

    mfg

    davis

  15. #14
    Gesperrt
    Registriert seit
    20.07.2005
    Ort
    47799
    Beiträge
    56
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 8 Danke für 4 Beiträge
    nur 2 Welse) .... nehm mich mit!!!!
    Und ja, jeder macht seine eigenene Erfahrungen mit diesem Fisch!

    ach was, wir streiten uns doch nicht!

  16. #15
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge

    Lahnzander

    Hi davis,

    prinzipiell gibt es 2 Möglichkeiten: entweder Du wartest an einer erfolgversprechenden Stelle, bis die jagenden Schulen vorbeikommen oder Du klapperst verschiedene Stellen ab, bis Du auf einen Trupp stößt.

    Die meisten Zander fange ich auf GuFis und Wobbler...sofern Du Kunstköderfischen nur tagsüber betrieben haben solltest, versuch's mal in der Dämmerung und durchaus auch nachts, z.B. mit größeren Oberflächenwobblern.

    Wie führst Du denn Deine Gummifische?


    Thomas

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen