Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    23.04.2014
    Ort
    49586
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Angelausrüstung

    Hallo, ich bin absoluter Angelanfänger, ich habe nich nicht mal einen Angelschein, allerdings habe ich vor einen zu machen.
    Da ich im Juni nach södermanland in Schweden an den See nedingen bei malmköping fahre, ist das die perfekte Gelegenheit mit den Angeln zu beginnen.
    In dem See kommen Hecht, Barsch, Zander und Weißfische vor, jetzt meine Frage: auf welchen Fisch sollte ich meine angelkarriere starten, und welche Ausrüstung benötige ich dazu?

  2. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    05.08.2013
    Ort
    01987
    Beiträge
    142
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 110 Danke für 45 Beiträge
    Wichtig wäre zu wissen, welcher Fisch wo am meisten vorkommt. Wenn du weit raus musst um an Fisch zu kommen, ist das auch weniger vorteilhaft.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an KoaxKalli für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Friedfischjäger
    Registriert seit
    25.05.2013
    Ort
    13439
    Alter
    45
    Beiträge
    1.070
    Abgegebene Danke
    704
    Erhielt 682 Danke für 436 Beiträge
    Hallo !

    Wenn du noch nie geangelt hast und noch nicht so richtig weißt ob es denn etwas für dich ist , dann rate ich dir zu einer einfachen Fertigkombo die es in jedem Angelgeschäft oder auch im Internet gibt . Ist preiswert und sollte zum Anfang reichen .
    Dann solltest du dir richtig überlegen ob du nun auf Raubfisch ( Vertikal , Drop Shot , Kunstköder oder Naturköder ,vom Boot oder Ufer ) oder auf Friedfisch ( Feedern , Match , Grund oder Pose oder lieber gleich auf Karpfen ) .
    Denn erst wenn du dich für eine Art entschieden hast , rate ich dir in ein Fachgeschäft zu gehen und dich , in sachen Rute , Rolle und alles weitere , richtig beraten zu lassen .

    MfG

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an jimminy32 für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.05.2011
    Ort
    90xxx
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    69
    Erhielt 449 Danke für 214 Beiträge
    Ich würde mir vor allem nicht für einen Urlaub Ausrüstung kaufen die nachher in der Heimat nicht zu gebrauchen ist weil für den falschen Zielfisch ausgelegt ist oder auch sonst unpassend. Also vorher mal schlau machen auf was du hinterher angeln willst/wolltest so du denn dabei bleibst.
    Kannst du einen Fisch art- und waidgerecht behandeln? Sonst vorher bitte mal zeigen lassen. Abschlagen ist keine Kunst, aber man sollte schon wissen wie es geht.
    Bitte auch vor dem Urlaub mit den schwedischen Bestimmungen (was ist erlaubt, Schonzeiten, Mindestmaße) auseinander setzen (die deutschen Urlauber nagen mit ihrem Verhalten an den offenen schwedischen Rechtsvorschriften die den freien Naturraum betreffen, also bitte nicht mit Fehlverhalten unnötig auffallen). Angelkarte nicht vergessen zu kaufen!
    Ansonsten einfach anfangen, mittelschwere Spinnkombo für Hecht macht denke ich Sinn, dazu ein Paar Blinker, Spinner und Gummifische. Das einfachste ist tatsächlich mal nen Angelladen in der Nähe zu suchen und mit denen zu quatschen. Im Zweifel erst mal nicht gleich kaufen und hier noch mal nachfragen was sie verkaufen wollen.

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Blubberbarsch für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    23.04.2014
    Ort
    49586
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Danke für eure ehrlichen Antworten.

  9. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    27.10.2012
    Ort
    10405
    Beiträge
    140
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 100 Danke für 62 Beiträge
    es bleibt die frage, was du dir fuer einen zielfisch auferlegt hast und welches budget du dir einraeumst.

    ich denke um in die angelei einzusteigen ist es ein guter schritt sich eine leichte bis mittlere spinnausruestung zuzulegen, die kannst du bei bedarf auch super zu einer ansitzrute, zb grund, pose, ummontieren. andersherum - mit einer schwabbligen telerute - wird es schwer den raubfischen mit der spinntechnik nachzustellen, denn du wirst die bisse schwer erkennen und die anhiebe werden oft nicht sitzen.

    meine spontanen empfehlungen fuer eine einstiegsspinnausruestung waeren:

    (30 - 40 eur) 2,10er spinnrute mit ca. 30 - 40 g wuchtgewicht
    (30 - 40 eur) 2500er spinnrolle
    (15 - 25 eur) 150 m geflochtene schnur (kann gerne qualitaet sein, zb eine 8 braid - und ruhig etwas dicker um bei haengern koederverluste zu minimieren)
    (15 - 25 eur) kleinkram wie knotenlosverbinder, stahlvorfaecher, fluorocarbon, snaps und eine hand voll kunstkoeder die dir gefallen.

    da bist du mit 90 - 130 eur dabei und hast von kl. bis gr. sueßwasserzielraubfischen (vielleicht ausgenommen riesen welse ) alles abgedeckt und kannst die kombo mit ein bisschen glueck wieder zu einem nicht viel geringeren preis verscheuern wenn dir das hobby angeln doch nicht zusagt.

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fischtöter für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    23.04.2014
    Ort
    49586
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Dann werde ich mich mal ins angelgeschäft aufmachen!!!!!

  12. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Manuel1902
    Registriert seit
    24.10.2008
    Ort
    92...
    Alter
    38
    Beiträge
    905
    Abgegebene Danke
    407
    Erhielt 747 Danke für 283 Beiträge
    Wieviel Geld würdest du denn ausgeben wollen?können?

    Ich kann der Rechnung von Fischtöter nicht zustimmen.
    Dieser Tackle ist für einen Schwedenurlaub völlig ungeeignet, bis auf die Schnur da kommt der Preis hin.

    Ein schöner Schwedenhecht und deine 30-40€ Rute und Rolle macht die Grätsche, erstens wäre das sehr ärgerlich wenn du einen schönen Fisch verlieren würdest, zweitens wäre der Urlaub beendet wenn das Material kaputt ist.
    15-25€ für Kleinkram ist nicht realisierbar, kleine Rechnung.
    Billiges Stahlvorfach kostet das Stück 50cent für einen Urlaub würde ich 10Stück min. empfehlen. Macht 5€.(ist aber eigentlich zuwenig)
    Die Packung Wirbel kostet auch um die 3€.
    Fluorocarbon brauchst du nicht. Knotenlosverbinder auch nicht zwingend.
    Bleiben dir 17€ für Kunstköder......für einen Schwedenurlaub unmöglich.
    Gummifische, Jigs, Spinner oder Wobbler kosten richtig Geld.
    Mit einem Wobbler, 5 Gufis und evtl. einem Spinner brauchst nicht nach Schweden fahren.
    So schnell schaust du gar nicht ist die hälfte deines Tackles weg.
    Ok ich war auch schon in Schweden und hab keinen einzigen Köder verloren aber es kommt immer anders als man denkt.

    Erkundige dich doch mal ob du dir nicht evtl. da wo ihr hinfahrt Angelzeug ausleihen kannst, dann kannst du erstmal probieren bevor du nen Haufen Kohle für irgend einen Müll ausgeben musst mit dem du dann nicht glücklich bist.
    Geändert von Manuel1902 (27.04.2014 um 19:15 Uhr)
    Wer anderen eine Bratwurst brät, der braucht ein Bratwurstbratgerät

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen