Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    08393
    Beiträge
    25
    Abgegebene Danke
    7
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Post Wels im kleinen Teich

    in einem kleinen Teich an dem ich ab und zu angeln gehe
    versuche ich schon länger einen Wels zu fangen.
    Leider gibt es dort Unmengen von Hechten und Karpfen!
    Also könnt ihr mir einen Naturköder emphelen auf den
    keine Karpfen und hechte beißen?
    ich freu mich über eure Ratschläge

  2. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.01.2013
    Ort
    91235
    Beiträge
    233
    Abgegebene Danke
    55
    Erhielt 155 Danke für 72 Beiträge
    Einfach mal die Größe des Köderfischs anpassen, also größer wählen als sie für die Hechte interessant sind. Außerdem Köderfischarten nehmen, die hochrückig sind, wie z.B. eine Brasse. Hechte mögen hochrückige Köderfische auch nicht so gern.
    Ansonsten kannst du es noch mit einem wirklich großen Tauwurmbündel probieren. Habe mich schon mit Welsanglern an der Donau unterhalten, die zwischen 20 und 25 Tauwürmer als Bündel anbieten.

    Gruß
    Tackle:
    - Shimano Catana CX 240 H + Shimano Catana 3000 SFB
    - Sänger Allround Pro-T 90 + Sänger Ultra Tec Runner
    - Cormoran Topfish Forelle + Exori JetStream V16 30

    Größte Fische 2012:
    - Bachforelle 41 cm
    - Regenbogenforelle 58 cm
    - Karpfen 52,5 cm

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei TroutHunter85 für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Venatio Esox Lucius Avatar von Philsnyda
    Registriert seit
    13.04.2008
    Ort
    40231
    Alter
    35
    Beiträge
    376
    Abgegebene Danke
    559
    Erhielt 540 Danke für 184 Beiträge
    Naturköder....
    kein Karpfen....
    kein Hecht....

    Der muss leider erst noch erfunden werden! Alles "nicht tierische" wird vom Karpfen gefressen. Und eigentlich alle Köderfische werden vom Hecht gefressen!

    Nimm nen großen KöFi! Hechte gibt's meistens weniger als Karpfen --> ergo ist die Chance einen Wels bei der Paarung Hecht/Waller zu erwischen größer, als bei Karpfen/Waller (reine Statistik!)

    Leg deinen Köfi erst bei Sonnenuntergang aus, dann steigen die Chancen für einen Wallerbiss nochmal an (nicht das der Hecht nicht beißen würde! Aber weniger als Tagsüber...Und genau umgekehrt beim Waller; der beißt auch mal am Tag; aber eher in der Dämmerung / Nacht)

    Dann hast Du die (rechnerisch) "besten" Chancen einen Wels zu bekommen.

    Ach ja; wenn es keine Aale gibt, wäre ein großes Tauwurmbündel meine erste Wahl! Aber darauf gehen auch mal Hechte und vor allem Barsche!
    Geändert von Philsnyda (07.03.2014 um 13:04 Uhr) Grund: War am schreiben als Trouthunter geantwortet hat ;) Sehr ähnlich die Antworten, oder?! :)
    MfG,
    Phil

    Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg !


  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Philsnyda für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    *Wallerfan* Avatar von Rhino07
    Registriert seit
    15.07.2013
    Ort
    53340
    Beiträge
    19
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge
    Probiers mit ner rohen Bratwurst.
    Aufgezogen wie ne Pelletkette.
    4-6 stücke a 2cm dick

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Rhino07 für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Der sich des Lebens freut Avatar von hansi61
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    72172
    Alter
    56
    Beiträge
    841
    Abgegebene Danke
    774
    Erhielt 936 Danke für 392 Beiträge
    Da gebe ich meinem Vorschreiber (Philsnyda) fast Recht .
    Nimm den großen Köderfisch , zumindest hast Du dann keinen Karpfen am Band . Allerdings habe ich auch schon Hechte mit Brassen ( die 30 cm groß waren gefangen ) und das waren keine kleine Hechte , wie sich erklärt .
    In diesem Fall hilft Dir Ausdauer und das Gewässer zu beobachten . Oder versuche es doch einfach auch mit einem anderen Köder .
    Leber wäre eine Alternative . Alles was auch unter Wasser stark ,,duftet "
    erhöht Deine Chance den Urian zu erwischen .
    Bleib am Ball und berichte .
    Gruß , Hansi
    Ich Denke , also bin ich

  9. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei hansi61 für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    94315
    Beiträge
    291
    Abgegebene Danke
    254
    Erhielt 249 Danke für 124 Beiträge
    Wir haben in der Donau Waller auf Spatzen und Kücken gefangen auch sollen Innereien gut sein mit denen hab ich noch keinen Versuch gestartet. Im schlimmsten Fall bleibt dir nix anderes als dich durch die Hechte durchzuangeln.
    C&R Debatten Nerven und bringen nix!!!!

    Geht fischen und hört auf zu streiten!

  11. #7
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    01705
    Alter
    44
    Beiträge
    1.260
    Abgegebene Danke
    448
    Erhielt 1.480 Danke für 535 Beiträge
    1. Ansitz auf die späten Abend - und Nachtstunden verlegen
    2. Ausgefallene Köder benutzen (z.B. Hühnerinnereien)
    3. Wenn es wirklich große Welse gibt ( +1,50 m ) nicht an der Ködergröße sparen. 40 er Brassen nehmen die als 3. Frühstück.Eventuell Kombiköder Tauwurmbündel + Köfi wirken manchmal Wunder.

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Omnilux für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    08393
    Beiträge
    25
    Abgegebene Danke
    7
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Hünerleber! Das ist es!
    DANKE!!!
    Ach übrigens: lohnt es sich Lockmittel zu benutzen?
    Nochmal:danke!!!

  14. #9
    C&R Avatar von roland_p
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    6xxxx
    Beiträge
    515
    Abgegebene Danke
    157
    Erhielt 204 Danke für 136 Beiträge
    Zitat Zitat von Marmor 24 Beitrag anzeigen
    Ach übrigens: lohnt es sich Lockmittel zu benutzen?
    Kann sich lohnen, muss es aber nicht.

    Einfach mal ausprobieren, mehr als nichts dabei raus kommen kann nicht passieren.

    Grüße
    Roland



  15. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    25.04.2014
    Ort
    Deutsch
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Also ich bin nicht der Wallerkönig,
    aber in meinen früheren Heimgewässern, habe ich Welse mit garnelen rausselektiert.
    Ich habe mir einfach Garnelen 5cm und aufwärts gekauft. diese habe ich dann in ein Glas gelegt und 1-2 Tage ziehen lassen. Diese hatte dann einen echt schönen duft verteilt. Aber ich muss sagen Aale, gehen darauf auch echt gut ab.

  16. #11
    Porzellanstadtangler Avatar von pike 84
    Registriert seit
    22.01.2009
    Ort
    01662
    Alter
    33
    Beiträge
    1.281
    Abgegebene Danke
    794
    Erhielt 907 Danke für 446 Beiträge
    wenn du das klopfen beherrschen tust, mit dem schlauchboot rauf auf den teich sofern es erlaubt ist und bei dem wels einfach mal anklopfen .
    währe eine fängige methode.
    Geändert von pike 84 (26.04.2014 um 16:49 Uhr)

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen