Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.10.2008
    Ort
    31737
    Beiträge
    388
    Abgegebene Danke
    36
    Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge

    Tauwurm richtig anködern auf Schleie

    Hallo
    wie würdet ihr wenn ihr auf Schleie geht den Tauwurm am besten anködern? Darf bei euch die Hakenspitze herausschauen oder sollte der Haken versteckt werden? Wie macht ihr es am besten?

  2. #2
    swingtiper Avatar von feederer1a
    Registriert seit
    09.02.2012
    Ort
    37308
    Beiträge
    212
    Abgegebene Danke
    53
    Erhielt 221 Danke für 75 Beiträge
    Vornehmlich biete ich "Wurm" am Haar an, ansonsten hakenspitze ein wenig freilassen .

    Ansonsten fische ich gern mit matchrute u. möglichst sehr leichtem Waggler , mit entsprechend feiner Montage auf diesen, so finde ich, äußerst schönen u. schwierigen fisch !

  3. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von zanderaal
    Registriert seit
    29.08.2005
    Ort
    47509
    Alter
    59
    Beiträge
    190
    Abgegebene Danke
    98
    Erhielt 99 Danke für 40 Beiträge
    Schleien sind sehr scheu daher verstecke ich den Haken im Wurm
    wenn ich mit Pose angel, anders bei Selbsthakmethode da schaut die Hakenspitze raus.

    so hab ich meine Schleien immer gefangen.

    Gruß Berthold

  4. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.10.2008
    Ort
    31737
    Beiträge
    388
    Abgegebene Danke
    36
    Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge
    Habe schonmal gehört, das Schleien wohl nur auf das Schwanzteil des Wurms beißen und den Kopf meist nicht nehmen, habt ihr davon schonmal gehört? Ist das Kopfteil des Tauwurms zu hart?

  5. #5
    swingtiper Avatar von feederer1a
    Registriert seit
    09.02.2012
    Ort
    37308
    Beiträge
    212
    Abgegebene Danke
    53
    Erhielt 221 Danke für 75 Beiträge
    Ist mir eigentlich bis dato nicht aufgefallen, ich nutze vornehmlich mistwurm, im sehr zeitigen
    Frühjahr auch Made.
    Ist tauwurm mein Köder, ist schleie eher Beifang in meinem Gewässer, ist in meinem tümpel halt so,
    warum auch immer ?

  6. #6
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    41
    Beiträge
    1.667
    Abgegebene Danke
    7.445
    Erhielt 7.157 Danke für 1.291 Beiträge
    Hallo Zusammen,

    Ich ködere Tauwürmer immer so an, dass ich sie mehrfach durch den Haken steche und ein richtiges "Wurmknäuel" ensteht. Das brachte mir die letzten Jahre sehr viel weniger Fehlbisse, als den Wurm nur einmal zu durchstechen oder auf zu ziehen. Die Hakenspitze bleibt bei mir immer frei.
    Viele Grüße
    Angelhoschi76


    Heute ist Angelwetter... denn angeln kann man bei jedem Wetter!

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei angelhoschi76 für den nützlichen Beitrag:


  8. #7
    swingtiper Avatar von feederer1a
    Registriert seit
    09.02.2012
    Ort
    37308
    Beiträge
    212
    Abgegebene Danke
    53
    Erhielt 221 Danke für 75 Beiträge
    Ich könnte mir denken, das du dabei schon den ein oder anderen guten aal mit bei hattest, oder ?

  9. #8
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    41
    Beiträge
    1.667
    Abgegebene Danke
    7.445
    Erhielt 7.157 Danke für 1.291 Beiträge
    Hallo Feederer1a,

    Aale werden bei uns schon länger nicht mehr besetzt (Einzugsgebiet Donau), aber ab und zu ist noch der ein oder andere Fisch vom Altbestand als Beifang am Haken. Leztes Jahr habe ich eine richtig dicke Schlange leider im Drill verloren.

    Meine sonstigen Beifänge sind hauptsächlich Karpfen und Rotaugen. Barsche fange ich mit dieser Anköderung allerdings wesentlich weniger, als mit einem frei beweglichen Wurm
    Viele Grüße
    Angelhoschi76


    Heute ist Angelwetter... denn angeln kann man bei jedem Wetter!

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an angelhoschi76 für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    04924
    Beiträge
    420
    Abgegebene Danke
    103
    Erhielt 174 Danke für 123 Beiträge
    für Schleie nehm ich an der Pose Mais Made oder Festblei Boilie

  12. #10
    swingtiper Avatar von feederer1a
    Registriert seit
    09.02.2012
    Ort
    37308
    Beiträge
    212
    Abgegebene Danke
    53
    Erhielt 221 Danke für 75 Beiträge
    Mal eben ne Frage hat :

    dippt oder aromatisiert ihr eure schleienköder , oder findet ihr den Köder pur fängiger ?

  13. #11
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    41
    Beiträge
    1.667
    Abgegebene Danke
    7.445
    Erhielt 7.157 Danke für 1.291 Beiträge
    Der Köder bleibt bei mir unbehandelt. Aber ins Anfutter gebe ich seit letzter Saison etwas Zimt, das scheinen die Schleien absolut zu lieben.
    Viele Grüße
    Angelhoschi76


    Heute ist Angelwetter... denn angeln kann man bei jedem Wetter!

  14. #12
    Petrijünger Avatar von davidave3
    Registriert seit
    28.05.2013
    Ort
    49124
    Beiträge
    41
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 21 Danke für 11 Beiträge
    Ich habe die Erfahrung gemacht das das wichtigste beim schleien angel ist, das die angelstelle möglichst ufernah und dabei gleichzeitig recht einsam gelegen ist. Am besten min. 50m Abstand von dem Punkt wo du sitzt. Und als köder würde ich ehr rot und/oder mistwurm empfehlen. Kleine tauis funktionieren aber auch.

  15. #13
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    41
    Beiträge
    1.667
    Abgegebene Danke
    7.445
    Erhielt 7.157 Danke für 1.291 Beiträge
    Hallo,

    50m Abstand zur Angelstelle halte ich für etwas übertrieben. 15m reichen auch aus, wenn man sich einigermaßen ruhig verhält. So kann man auch mit feinen Montagen noch die Angelstelle erreichen und auch zielgenau anfüttern. Wichtig ist, nicht andauernd hin und her zu laufen, wiel die Fische die Erschütterungen recht gut warnehmen. Eine Unterhaltung mit dem Kollege in moderater Lautstärke stört aber selbst erfahrene Großfische nicht.
    Dass man ufernah auf Schleien fischen sollte, das ist allerdings absolut richtig. Gerade im Frühjahr kommen die Fische oft in ganz flaches Wasser zum Fressen.

    Welche Köder gut laufen, da hat wohl jeder seine eigenen Erfahrungen gemacht. Bei mir ist die Nummer 1 ganz klar der Tauwurm, dann Mistwürmer und Maden. Mit Mais habe ich an meinem Gewässer auf Schleie schlechtere Erfahrungen gemacht, weil ich damit hauptsächlich Karpfen, Rotaugen und Rotfedern fange. Schleien sind dann eher Zufallsfänge ziwschen den ganzen anderen Fischen.
    Viele Grüße
    Angelhoschi76


    Heute ist Angelwetter... denn angeln kann man bei jedem Wetter!

  16. #14
    Petrijünger Avatar von davidave3
    Registriert seit
    28.05.2013
    Ort
    49124
    Beiträge
    41
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 21 Danke für 11 Beiträge
    Zitat Zitat von angelhoschi76 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    50m Abstand zur Angelstelle halte ich für etwas übertrieben. 15m reichen auch aus, wenn man sich einigermaßen ruhig verhält. So kann man auch mit feinen Montagen noch die Angelstelle erreichen und auch zielgenau anfüttern. Wichtig ist, nicht andauernd hin und her zu laufen, wiel die Fische die Erschütterungen recht gut warnehmen. Eine Unterhaltung mit dem Kollege in moderater Lautstärke stört aber selbst erfahrene Großfische nicht.
    ja da hast du recht! Da habe ich mich falsch ausgedrückt. Ich angel meist mit einer Rute auf schleie und eine allgemein auf friedfisch, welche ich dann direkt vor meinem angelplatz benutze. Das heißt es ist für die schleie schon zu laut. Und daher die 50m. Wobei das ehr das Maximum ist... meistens sind es um die 30m entfernung. Aber die werfe ich auch nicht komplett sondern ich werfe an einer vielversprechenden stelle aus und laufe dann mit der angel zu meinem Platz zurück



    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

  17. #15
    90%iger Nachtangler Avatar von AALMIKE75
    Registriert seit
    21.02.2010
    Ort
    98693
    Alter
    42
    Beiträge
    285
    Abgegebene Danke
    1.124
    Erhielt 1.107 Danke für 181 Beiträge
    Hallo in die Runde...

    Wie meint ihr das mit Abstand zum Angelplatz,ich glaub ich steh gerade bisschen auf der eigenen Leitung...

    Also ich sitze manchmal nur 1,5m-2,00m von meiner Pose entfernt,und das bei einer Wassertiefe von 0,7m.Die 2. Rute biete ich nicht so Ufernah an,aber nen riesen Abstand halte ich nicht zum Angelplatz beim Schleienansitz...

    Nun mal zur eigentlichen Frage,ich biete den Tauwurm als maximal halben Tauwurm an.Wobei ich ca.2/3 aufziehe die Hakenspitze frei ist und ca 1/3 frei vor der Hakenspitze liegt,der Tauwurm ist für mich der beste Frühjahrsschleienköder bei "uns hier". Die anderen Köder wie Mais,Rotwürmer,Erbsen,kleine Boilies fangen bei uns erst später,Maden und Mehlwürmer biete ich nur in Kombination an.
    Meine Erfahrung ist was das Anfutter betrifft Schleien mögen es nicht zu "Süß" im Sommer kann ruhhig mal Kaffeesatz mit ins Grundfutter,hält auch manchmal ungeliebte Futterkonkurenten vom Futterplatz...
    Geändert von AALMIKE75 (18.03.2014 um 06:06 Uhr)
    Nur wer am Wasser ist weiß ob es beist...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen