Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1
    Boiliesternekoch
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    52428
    Beiträge
    1.030
    Abgegebene Danke
    1.003
    Erhielt 716 Danke für 299 Beiträge

    Forellenteig-Allergie bekannt?

    Hej Leute,

    ich habe da mal eine komische Frage: seit einigen Monaten beobachte ich, dass ich beim Forellenangeln mit den Pasten regelmässig Niesattacken und eine laufende Nase bekomme.
    Am Abend ist es dann noch akut und am nächsten Tag wieder weg.
    Hat jemand ähnliche Beobachtungen gemacht? Will mal zum Arzt und nehme die Pasten mit, aber vielleicht gibt es ja Leidensgenossen...

    VG Thomas
    ---------------------------
    Diskutiere oder streite nie mit Dummen; erst ziehen sie dich auf ihr Niveau und dann schlagen sie dich mit ihrer Erfahrung!

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Maestro
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    59192
    Beiträge
    881
    Abgegebene Danke
    571
    Erhielt 1.180 Danke für 409 Beiträge
    Ja das ist eine Allergie.Ich habe die gleichen Symptome.Ich reagiere allergisch auf die Flüssigkeit, die beim aufpieksen der Maden austritt,und auf Substanzen im Fischschleim.

    Da musst du zu einem Spezialisten,der normale Arzt kann da nicht viel machen.Bekommst dann Mittelchen verschrieben.

    Im Forellenteig sind ja auch Fischaromen etc verarbeitet, vielleicht verträgst du die nicht.
    Wer Fische nicht verwerten kann, sollte sie lieber zurücksetzen. Aber: Wer nur angeln geht um Fische zu schonen, der sollte mal über ein anderes Hobby nachdenken!

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Maestro für diesen nützlichen Beitrag:

    HTK

  4. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.01.2010
    Ort
    14482
    Alter
    29
    Beiträge
    428
    Abgegebene Danke
    53
    Erhielt 146 Danke für 88 Beiträge
    moin,

    Arzneimittel helfen nicht gegen die Ursache, sondern bekämpfen lediglich die Symptome!
    Meistens sind das Antihistaminika.
    Eine sinnvollere Behandlung sollte eine Hyposensibilisierung sein, bei der versucht wird, den Körper an das Allergen "zu gewöhnen"

    Die erste sinnvolle Maßnahme dürfte sein, die betreffenden Allergene zu meiden. Das heißt, suche dir am besten die genauen Inhaltsstoffe auf der Packung raus und wenn sie dort nicht deklariert sind, kontaktiere bitte den Hersteller und erfrage die qualitative Zusammensetzung.
    Wenn du dem Arzt die Paste mitbringst und da nichts draufsteht, kann der damit so gar nichts anfangen!

    Wenn du die Zusammensetzung kennst, kannst du mal die einzelnen Inhaltsstoffe im Internet suchen und schauen, ob diese ein höheres allergenes Potential haben.
    Verschiedene Konservierungsmittel (Methylparaben etc.), Farbstoffe und Aromen sind in der Regel die Auslöser!
    Wenn du bis zum Besuch beim Allergologen gerne weiterangeln möchtest, solltest du eventuell auch mal den Teig wechseln und nachschauen, ob die Symptome weiter auftreten. Wenn ja, solltest du Forellenteig bis auf weiteres meiden!

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei mercator_oris für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Boiliesternekoch
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    52428
    Beiträge
    1.030
    Abgegebene Danke
    1.003
    Erhielt 716 Danke für 299 Beiträge
    Ja, habe ich mir auch schon so gedacht.
    Ich hatte es jahrekang überhaupt nicht, daher wundert es mich so sehr.

    ich vermute, dass die/der Hersteller die Inhaltsstoffe verändert haben/hat.
    Ist ja fast wie eine Nadel im Heuhaufen suchen... ganz besonder doof für Angler ;-)

    Ich werde mich mal durchprobieren, dumm ist nur, dass nach einer Auslöseaktion erst mal ein paar Tage Ruhe sein muss, sonst drehe ich durch und meine Nase auch.
    ---------------------------
    Diskutiere oder streite nie mit Dummen; erst ziehen sie dich auf ihr Niveau und dann schlagen sie dich mit ihrer Erfahrung!

  7. #5
    .
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    72622
    Alter
    57
    Beiträge
    2.002
    Abgegebene Danke
    2.406
    Erhielt 4.053 Danke für 1.310 Beiträge
    Thomas, das ist jetzt gewiss nicht gegen Dich gerichtet, aber ich denke an dieser Stelle sollte man auch mal hinterfragen, was man dem Fisch zum Fras anbietet, der ja früher oder später auf dem Teller landet.

    Ich kenne diese leuchtendfarbenen Pasten nur aus der Werbung, aber mir persönlich sind sie suspekt und als ich gelesen habe, dass sie im Verdacht stehen, Allergien auszulösen, hats mich nicht gewundert.

    Gruß Thomas

  8. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei schweyer für den nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Boiliesternekoch
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    52428
    Beiträge
    1.030
    Abgegebene Danke
    1.003
    Erhielt 716 Danke für 299 Beiträge
    Hallo Thomas,
    Deinen Einwand kann ich nachvollziehen... würde den Bogen noch etwas weiter spannen und mal fragen, ob es Sinn macht, diese fabrikmässig hergestellten Boilies zu verfüttern, wer weiß, was da alles drin ist... die Karpfen werden zwar meist nicht gegessen, jedoch nehmen die Tiere auf, was man ihnen vorwirft.
    Ich mache mir meine Boilies selber und weiß damit auch, was drin ist.

    Bei den Forellen im FoPu gehe ich jedoch mal davon aus, dass sie eh den Tag ihres Einsetzens nicht überleben und daher diese Pasten nicht fressen. Zumindest habe ich noch keine Forelle ausgenommen, die ein solches Zeug im Magen hatte. Ausschließen kann man es jedoch nicht.
    Geändert von HTK (05.02.2014 um 08:57 Uhr)
    ---------------------------
    Diskutiere oder streite nie mit Dummen; erst ziehen sie dich auf ihr Niveau und dann schlagen sie dich mit ihrer Erfahrung!

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an HTK für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.01.2010
    Ort
    14482
    Alter
    29
    Beiträge
    428
    Abgegebene Danke
    53
    Erhielt 146 Danke für 88 Beiträge
    @schweyer: Naja, wenn es danach geht, darfst du auch 90% aller Lebensmittel nicht mehr essen...

    @HTK: Hersteller muss gar nicht die Zusammensetzung verändern. Es gibt bestimmte Formen, wo eine Allergie erst über Jahre entsteht!

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an mercator_oris für diesen nützlichen Beitrag:

    HTK

  13. #8
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    Einfach den Forellenteig weglassen und mit was anderem fischen wäre für mich die beste Lösung. Der Forellenteig läßt sich doch bestens durch Scheiblettentoastkäse ersetzen. Der geht sogar besser.

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an oberesalzach für diesen nützlichen Beitrag:

    HTK

  15. #9
    90%iger Nachtangler Avatar von AALMIKE75
    Registriert seit
    21.02.2010
    Ort
    98693
    Alter
    42
    Beiträge
    285
    Abgegebene Danke
    1.124
    Erhielt 1.107 Danke für 181 Beiträge
    Wenn ich mit diesen Pasten unbedingt fischen wollte und habe dann mit Allergien zu kämpfen würde ich nen Gummihandschuh tragen zum anködern.
    Einfacher wäre es wohl die Paste selber herzustellen da weiß man wenigstens was drin ist Fischöl dazu geben oder Wormatractor dann kann man den Geruch wenigstens noch selber beeinflussen....
    Nur wer am Wasser ist weiß ob es beist...

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an AALMIKE75 für diesen nützlichen Beitrag:

    HTK

  17. #10
    Boiliesternekoch
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    52428
    Beiträge
    1.030
    Abgegebene Danke
    1.003
    Erhielt 716 Danke für 299 Beiträge
    Macht Sinn, jedoch möchte ich dann erst wissen, dass es tatsächlich die Paste ist und nicht etwas anderes. Könnten ja auch die Bienenmaden oder die Mehlwürmer sein, die nutze ich nämlich genauso oft. Oder die künstlichen Bienenmaden? Wer weiß.
    Außerdem müsste ich dazu erst mal alle Sachen austauschen, über die Jahre ist das Zeug von den Pasten in Spuren ja überall...


    Zitat Zitat von oberesalzach Beitrag anzeigen
    Einfach den Forellenteig weglassen und mit was anderem fischen wäre für mich die beste Lösung. Der Forellenteig läßt sich doch bestens durch Scheiblettentoastkäse ersetzen. Der geht sogar besser.
    ---------------------------
    Diskutiere oder streite nie mit Dummen; erst ziehen sie dich auf ihr Niveau und dann schlagen sie dich mit ihrer Erfahrung!

  18. #11
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.01.2013
    Ort
    91235
    Beiträge
    233
    Abgegebene Danke
    55
    Erhielt 155 Danke für 72 Beiträge
    Zitat Zitat von HTK Beitrag anzeigen
    Macht Sinn, jedoch möchte ich dann erst wissen, dass es tatsächlich die Paste ist und nicht etwas anderes. Könnten ja auch die Bienenmaden oder die Mehlwürmer sein, die nutze ich nämlich genauso oft. Oder die künstlichen Bienenmaden? Wer weiß.
    Außerdem müsste ich dazu erst mal alle Sachen austauschen, über die Jahre ist das Zeug von den Pasten in Spuren ja überall...
    Das kann st du je zu Hause erstmal selber rausfinden. Einfach die Paste, Bienenmade, Mehlwürmer, etc., getrennt voneinander, am besten an verschiedenen Tagen, Austesten. Dann merkst du ja, worauf du reagierst.
    Ist zwar nicht gerade angenehm, weiß ich aus Erfahrung als Allergiker, aber so kannst du schon mal austesten woran es tatsächlich liegt.
    Statt auzutauschen, reicht es doch dann auch, alles mal gründlich zu reinigen.
    Tackle:
    - Shimano Catana CX 240 H + Shimano Catana 3000 SFB
    - Sänger Allround Pro-T 90 + Sänger Ultra Tec Runner
    - Cormoran Topfish Forelle + Exori JetStream V16 30

    Größte Fische 2012:
    - Bachforelle 41 cm
    - Regenbogenforelle 58 cm
    - Karpfen 52,5 cm

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an TroutHunter85 für diesen nützlichen Beitrag:

    HTK

  20. #12
    Boiliesternekoch
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    52428
    Beiträge
    1.030
    Abgegebene Danke
    1.003
    Erhielt 716 Danke für 299 Beiträge
    So, der Allergietest ist durch... leider sind es die Bienenmaden.
    Eine extreme Reaktion, wer möchte, siehe Bild.
    Die Ärztin war mehr als verblüfft, das hatte sie noch nie gesehen...
    Die 1 sind die Bienenmaden, 2-6 waren Forellenpasten, das H ist Histamin, als negative Vergleichsprobe...

    Da fühlt man sich doch vom Schicksal verar..., oder? Ein Angler mit dieser Allergie...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    ---------------------------
    Diskutiere oder streite nie mit Dummen; erst ziehen sie dich auf ihr Niveau und dann schlagen sie dich mit ihrer Erfahrung!

  21. #13
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    16547
    Beiträge
    848
    Abgegebene Danke
    655
    Erhielt 584 Danke für 277 Beiträge
    Oh verdammt, das ist wirklich hart! Allergiemäßig kann ich dir die Hyposensibilisierung empfehlen. War starker Allergiker, aber nun kaum noch. Wirksamkeit 90% sage ich mal bei mir. Was genau ist das denn in den Bienenmaden, dass die Allergie auslöst?

    Gesendet von meinem HTC One mini mit Tapatalk

  22. #14
    Boiliesternekoch
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    52428
    Beiträge
    1.030
    Abgegebene Danke
    1.003
    Erhielt 716 Danke für 299 Beiträge
    Keine Ahnung, was genau es ist. Die Ärztin hat sie angestochen und dann unter die Haut, so wie mit anderen Allergenen auch.
    Von Hypersensibilisierung hat sie nichts gesagt, kann sie ja mal ansprechen... ansonsten, Latexhandschuhe
    ---------------------------
    Diskutiere oder streite nie mit Dummen; erst ziehen sie dich auf ihr Niveau und dann schlagen sie dich mit ihrer Erfahrung!

  23. #15
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.06.2011
    Ort
    16547
    Beiträge
    848
    Abgegebene Danke
    655
    Erhielt 584 Danke für 277 Beiträge
    Mhm...heftig sieht es ja aus, muss ich sagen:O gilt das jetzt auch für normale Maden?

    Gesendet von meinem HTC One mini mit Tapatalk

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen