Hallo Leute, ab und zu bin ich in Cagary und gehe dann auch fischen. Meist angle ich im Bow River der direkt durch Calgary fliesst im Stadtteil Douglasdale. Dort und auch in den umliegenden Flüssen(200km) ist nur der Kunstköder erlaubt, also Spinn und Flugangel. Hauptfischarten sind Forellen und Äschen, wobei man Fische nur ,,bis“ 35cm mitnehmen darf! Hab noch keinen gefangen zum mitnehmen! Spinnköder geht fast alles, Toppköder bei mir ist ein kleiner schlanker Pilker von ca 8cm. Mit dem wirft man in neue Regionen, wo der Rest nicht hin kommt, da der Fluss teilweise 60m breit ist. Was echten Nervenkitzel bietet ist das Flifi mit grossen Oberflächenködern in der Nacht. Die grossen Trouts kommen dann nah ans Ufer und wenn man ne Stelle hat wo Bäume aufs Wasser ragen, kann man Sternstunden erleben. Das klatscht und knallt dann um einen herum, wahnsinn! Natürlich sieht man die Bisse nicht, am besten man hält die Schnur auf Spannung, dann merkt mans schon. Trotz Stadt ist man am Fluss in der Wildnis, Auwald an vielen Stellen mit Bibern, Fasanen, Schlangen, Kojoten etc. An nem Bacheinlauf wo ich viel fische ist ne Biberburg und wenn es finster wird und man sich nicht bewegt, kommen die schon mal bis auf so 25m ran zum fressen, riesen Viecher, wow. Übrigens, mein besten Run hat ein Pelikan hingelegt, beim Werfen starten 3 Pelikane und der letzte erwischt mit den Füssen meine Schnur. Da gabs kein halten mit der Rute, also Hand auf die Spule, nach kurzem Trudeln in der Luft hat die Schnur nach gegeben und der Vogel flog davon. Meine gr. Brown Trout war 60, Rainbow 70 und Äsche 49cm, gibt noch 2-3 Unterarten von Forellen, sind aber schwer zu unterscheiden. Ach ja, keine Lachse da Calgary östlich der Rockies liegt.

Gesendet von meinem LG-P990 mit Tapatalk 2