Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Never kill a barbel
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    51580
    Alter
    35
    Beiträge
    1.073
    Abgegebene Danke
    1.232
    Erhielt 2.558 Danke für 529 Beiträge

    Kann man Fluorcarbon mit Klemmhülsen quetschen?

    Moin zusammen!

    Wollte in den nächsten Tagen mal auf Zander gehen. Würde mir gern ein paar Systeme bauen. Meine Frage ist, kann man Fluorcarbon mit normalen Klemmhülsen wie beim Srahlvorfach quetschen? Oder geht's gar nicht bzw erst ab nem bestimmten Durchmesser?

    Hat jemand Erfahrung damit?

    Bin für jeden Tip dankbar.

    Petri

    Spaceace

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    28.04.2013
    Ort
    72072
    Beiträge
    47
    Abgegebene Danke
    19
    Erhielt 15 Danke für 13 Beiträge
    Hi,

    sollte schon geh FC und Hardmono in hohen Durchmessern wird ja auch gequetscht, evtl. solltest du nicht wie n Ochse quetschen sondern erstmal vorsichtig, dann kannst du ja guggen ob es unter Belastung sofort reicht oder obs hält.

    Gruß
    alltogo

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an alltogo für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    C&R Avatar von roland_p
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    6xxxx
    Beiträge
    515
    Abgegebene Danke
    157
    Erhielt 204 Danke für 136 Beiträge
    Geht ohne Probleme, mach ich selbst schon lange und hatte noch NIE einen Abriss der Hülse.

    Vorausgesetzt der Durchmesser der Hülse passt natürlich zu Schnur Stärke.

    Grüße
    Roalnd



  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an roland_p für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Never kill a barbel
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    51580
    Alter
    35
    Beiträge
    1.073
    Abgegebene Danke
    1.232
    Erhielt 2.558 Danke für 529 Beiträge
    @ Roland

    Also müsste es bei 0,25 bzw 0,30er bei entsprechenden Hülsen klappen?



    EDIT:

    So habe gerade mal ne Schlaufe mit 0,30er FC und ner Drennan Slim Jim Klemmhülse gemacht. Habe die Schlaufe in einen Wandhaken eingehängt und mir etwas um die Hand gewickelt. Habe wie ein Verrückter dran gezogen. Ergebnis: schmerzende Hand und Schlaufe hält.
    Geändert von spaceace82 (01.12.2013 um 18:22 Uhr) Grund: Zugtest mit FC nachgetragen

  7. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von joshua311
    Registriert seit
    08.03.2012
    Ort
    85055
    Alter
    37
    Beiträge
    142
    Abgegebene Danke
    369
    Erhielt 502 Danke für 62 Beiträge
    Servus
    Fische seit ca. 3 Jahren nur noch mit FC oder / und / Hardmono, ich quetsche nur und hatte noch nie Probleme.
    Konsequent ist wenn man auch einen Holzweg zu ende geht!

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an joshua311 für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    King of Baby-Catfish
    Registriert seit
    14.12.2010
    Ort
    67059
    Beiträge
    408
    Abgegebene Danke
    58
    Erhielt 354 Danke für 147 Beiträge
    Jungs, wir reden hier von 0,30er Flouro. Wieso zum Teufel sollte man das Quetschen wollen, wenn es sich ganz bequem Knoten lässt?

    Ich benutze Flouro in 0,39 als Vorfach beim Wobbeln auf Rapfen und beim Jiggen. Selbst das Knote ich problemlos sowohl an den Köder als auch an die Hauptschnur (ohne Wirbel).

    Bis jetzt haben die Wirbel alle samt gehalten. Wenn bei nem Hänger mal was gerissen ist, war's entweder die Hauptschnur oder das Flouro zwischen den Knoten.

    Quetschen wirde ich erst weit jenseits der 0,40mm - und auch nur, weil Flouro steifer ist als Mono und sich dadurch ab bestimmten Stärken nicht mehr so einfach knoten lässt.

    PS: Flouro ist auch in dicken Stärken kein Hechtsicheres Vorfach und die Scheuchwirkung eines dünnen Stahls ist geringer als die eines 1mm dicken Flouro Seils :P
    Ich release jeden abgeschlagenen Fisch. Ich nehme Lebende Grundeln zum Jiggen, Edelkrebse fürs Texas Rig und lebende Baby-Hechte zum Jerken auf Großhechte.

    PeTA, komm mit mir angeln

    PS: Auf Wels mit Leber? Nah, da kommen Chihuahuas an den Haken!

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Sacid für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Never kill a barbel
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    51580
    Alter
    35
    Beiträge
    1.073
    Abgegebene Danke
    1.232
    Erhielt 2.558 Danke für 529 Beiträge
    Ich möchte mir ein Köfi-System mit zwei Drilling bzw Zwillingen basteln. Und wollte mir das quasi im selben Stil eines Stahlvorfachs basteln.

  12. #8
    King of Baby-Catfish
    Registriert seit
    14.12.2010
    Ort
    67059
    Beiträge
    408
    Abgegebene Danke
    58
    Erhielt 354 Danke für 147 Beiträge
    Nimm stahl, das ist wenigstens Hecht sicher

    Gesendet von meinem HTC Desire HD A9191 mit Tapatalk 2
    Ich release jeden abgeschlagenen Fisch. Ich nehme Lebende Grundeln zum Jiggen, Edelkrebse fürs Texas Rig und lebende Baby-Hechte zum Jerken auf Großhechte.

    PeTA, komm mit mir angeln

    PS: Auf Wels mit Leber? Nah, da kommen Chihuahuas an den Haken!

  13. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    79774
    Alter
    37
    Beiträge
    263
    Abgegebene Danke
    394
    Erhielt 171 Danke für 99 Beiträge
    Kenn Quetschen auch nur für Welsvorfächer 1,20 hard mono....Bei der dünnen Schnur ist Knoten wirklich das Beste finde ich.

  14. #10
    Friedfischjäger
    Registriert seit
    25.05.2013
    Ort
    13439
    Alter
    45
    Beiträge
    1.070
    Abgegebene Danke
    704
    Erhielt 682 Danke für 436 Beiträge
    Hallo !

    Also ich würde auch lieber Knoten oder versuche doch NoKnots , aber Fluro quetschen würde ich nict machen . Wenn du zu fest drückst kann es passieren das du das Fluro aufrauhst und es die Belastung nicht mehr stand hält und abreißt .

    MfG

  15. #11
    C&R Avatar von roland_p
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    6xxxx
    Beiträge
    515
    Abgegebene Danke
    157
    Erhielt 204 Danke für 136 Beiträge
    Ich quetsche die alle, egal ob dünnes Hecht FC oder dickes Wels FC.

    Hatte weder beim Hecht ein Durchbiss noch beim Wels ein Abriss.

    Und ich quetsche alleine schon wegen dem Wirbel und dem Karabiner.

    Gibt ein sauberes Bild bei richtiger Verarbeitung auch eine sichere Verbindung.

    Grüße
    Roland



  16. #12
    King of Baby-Catfish
    Registriert seit
    14.12.2010
    Ort
    67059
    Beiträge
    408
    Abgegebene Danke
    58
    Erhielt 354 Danke für 147 Beiträge
    Zitat Zitat von roland_p Beitrag anzeigen
    Ich quetsche die alle, egal ob dünnes Hecht FC oder dickes Wels FC.
    Dünnes Hecht FC? Ich hab schon Hechte verloren, da hatte ich 0,39er FC als Vorfach. Sowas wie "dünnes Hecht FC" gibt es nicht.

    PS: Wofür benötigst du einen Wirbel? Blinker/Spinner? Für alles andere kannst du den Wirbel nämlich weglassen.
    Ich release jeden abgeschlagenen Fisch. Ich nehme Lebende Grundeln zum Jiggen, Edelkrebse fürs Texas Rig und lebende Baby-Hechte zum Jerken auf Großhechte.

    PeTA, komm mit mir angeln

    PS: Auf Wels mit Leber? Nah, da kommen Chihuahuas an den Haken!

  17. #13
    C&R Avatar von roland_p
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    6xxxx
    Beiträge
    515
    Abgegebene Danke
    157
    Erhielt 204 Danke für 136 Beiträge
    Jetzt habe ich extra mal meinen Messschieber ausgepackt und nachgemessen.

    Mein FC welches ich auf Hecht verwende hat 0,65.

    Der Wirbel beugt dem Drall in der Schnur bei Spinnern vor und ich verwende die Wirbel um das FC Vorfach an der Hauptschnur zu befestigen.

    Ist ein Stück weit auch eine "Glaubensfrage". Ich bin mit FC sehr zufrieden, zudem finde ich es schonender für den Fisch wenn er zurückgesetzt wird.



Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen