Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge

    Krautwickerl mit Fischfüllung in delikater Tomatensoße!

    Hi Leute,

    anbei mal wieder ein Rezept von der allseits beliebten Küchenfront!!

    Da ich Zeit, Lust und Muse hatte, gings heute nach getaner Hausarbeit in die Küche.

    Nun, der Herbst ist ja für deftige Gerichte bekannt und da will ich mich natürlich einreihen, mit einem Gericht, welches bekannt, beliebt und eigentlich mit Fleisch hergestellt wird, nämlich den Krautwickerln( zu deutsch: Kohlrouladen).

    Benötigt wird ein nicht zu kleiner Kohlkopf, ich verwende am liebsten Spitzkraut, ist feiner und besser als der normale Kohl.

    Desweiteren natürlich folgende Zutaten :

    ca 500g feingewolftes Fischfilet
    2-3 Eier, je nach Größe
    3-4 Toastbrotscheiben(Sandwichtoast) oder 1 Brötchen/Semmel
    2-3 Scheiben gewolfter geräucherter durchwachsener Speck
    5-6 Peperoni, können, müssen nicht
    2-3 Zwiebeln
    2-4 Knoblauchzehen, je nach Größe und Gusto
    Salz, Pfeffer, Oregano


    Alles gut vermischen und die kurzblanchierten Kohlblätter damit Füllen.


    Für die Soße:

    1-2Dosen geschälte Tomaten
    1 Zwiebel
    2Knoblauchzehen
    Frische oder getrocknete Kräuter wie es belieben
    Salz, Pfeffer, Paprika
    ein wenig Olivenöl
    ein TL-EL Tomatenmark zum Binden der Soße

    Die Krautwickerl kurz in der Pfanne von allen Seiten anbraten, in eine Bratraine schichten und mit der hergestellten Tomatensoße übergießen.
    Nun im vorgeheitzten Backofen bei max 170°Grad Ober-und Unterhitze etwa 45 Minuten brutzeln, je nach Größe.
    Bei der Halbzeit der Garzeit mal wenden.
    So sehen sie dann fertig zubereitet aus.



    Ich mache von den Dingern gerne mehr, esse zweimal davon und was übrig bleibt wird eingefroren.
    Als Beilage ist so ziemlich alles möglich, von Kartoffeln, Kroketten, Pürree, Reis, Nudeln, Spätzle, Brot aller Art, usw etc.


    Viel Spaß beim Nachkochen und guten Hunger!!
    Geändert von Jack the Knife (09.11.2013 um 14:58 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  2. Folgende 18 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Hechtforelle
    Registriert seit
    31.10.2008
    Ort
    21129
    Alter
    42
    Beiträge
    2.622
    Abgegebene Danke
    5.804
    Erhielt 2.911 Danke für 1.197 Beiträge
    Hi Andreas,

    das sieht sehr lecker aus. Wie hältst du die Rouladen zusammen? Ich kenne es so das sie mit Garn umwickelt werden.
    Dann schreibst du Fischfilet, was bevorzugst du da für einen Fisch. Da ich jetzt auch 2 mal in der Woche kochen muss (macht eigentlich auch Spaß), nehme ich gerne Gerichte hier aus dem Forum. Waren schon sehr leckere Sachen dabei.
    MFG, Nicki

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Hechtforelle für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Servus Nicki,

    da ich die entstrunkten Kohlblätter vorher blanchiere , dann befülle und anbrate, erübrigt sich das Binden mit Garn.

    Ich selbst benutze das, was ich habe, heißt Weißfisch, Forellenfilet, Hecht, Barsch usw etc, am Besten aber gemischt, diverser Meeresfisch ging natürlich auch.

    Meine Rezepte hier im Forum sind alle allgemein variabel, was die Fische angeht, benutzen kann man das, was man hat oder gerne mag.
    Die namentlich genannten Fische in den verwendeten Rezepten dienen mir nur als Beispiel.

    Dies hier ist aber auch ein Rezept, was man aus den meist grätenreichen Weißfischvertretern machen kann, aber auch aus jedem anderen.
    Geändert von Jack the Knife (09.11.2013 um 19:51 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  6. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Aalfuchs
    Registriert seit
    02.11.2011
    Ort
    09487
    Alter
    39
    Beiträge
    356
    Abgegebene Danke
    512
    Erhielt 190 Danke für 107 Beiträge
    Sieht richtig richtig lecker aus Jack :-) Werde ich auf jeden fall mal nachkochen !

    MfG Aalfuchs

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Aalfuchs für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    War es auch!

    Morgen gibts nochmal eine Ladung, die überzähligen Wickerl friere ich heute noch ein, so habe ich für einen anderen Tag noch was, wenn ich keinen Bock zum Brutzeln habe.
    Geändert von Jack the Knife (09.11.2013 um 19:51 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    das sieht sehr lecker aus. Wie hältst du die Rouladen zusammen?
    Hi Nicki. Es geht zwar auch ohne Garn, aber mit Zwirnsfaden geht es leichter. Ich wickle Kohlrouladen mit Zwirn wie ein X zusammen. Also einmal um den Querschnitt herum, dann den Zwirn kreuzen und einmal um die Längsachse dann Knoten, das reicht.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  11. #7
    Gummizuppler Avatar von Neutzel
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    99819
    Beiträge
    1.122
    Abgegebene Danke
    520
    Erhielt 855 Danke für 419 Beiträge
    Zitat Zitat von Jack the Knife Beitrag anzeigen
    ...die überzähligen Wickerl friere ich heute noch ein......
    Wie lange kann man die, sinvoll, einfrieren und aufbewahren?
    mfg Jens


    ...manche Dinge greift man mit Worten so vergeblich an wie Geister mit Waffen

    IG Thueringer Gewaesserperlen

  12. #8
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Servus Jens,

    wenn du eine haushaltsübliche Gefriere oder einen Gefrierschrank hast, der auf bis zu -20° Grad gefriert, dann sind eigentlich maximal 6 Monate kein Problem, zumindest wenn sie einvacuumiert sind, solange kam es bei mir bisher aber noch nie vor, mache etwa alle 3-4 Monate eine neue Ladung, egal ob aus Fleisch oder Fisch.

    Je höher die Temparatur des Gefriergerätes, desto länger sind sie haltbar.

    Im Kühlschrank 1-2 Tage ohne Probleme, bei maximal +2 bis +4°Grad.
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  13. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  14. #9
    Gummizuppler Avatar von Neutzel
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    99819
    Beiträge
    1.122
    Abgegebene Danke
    520
    Erhielt 855 Danke für 419 Beiträge
    Besten Dank
    mfg Jens


    ...manche Dinge greift man mit Worten so vergeblich an wie Geister mit Waffen

    IG Thueringer Gewaesserperlen

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Neutzel für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Bernd Gutsche
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    13189
    Alter
    57
    Beiträge
    541
    Abgegebene Danke
    832
    Erhielt 706 Danke für 284 Beiträge
    Danke,bisher habe ich aus meinen Weißfischen immer Bouletten gemacht.Es in Verbindung
    mit einer Kohlroulade zu bringen kam mir bisher nicht in den Sinn.Das scheint ein richtiger
    Treffer zu sein.Muß ich am Wochenende gleich ausprobieren.Habe noch was gutes eingefroren.Petri Jack

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Bernd Gutsche für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #11
    Gummizuppler Avatar von Neutzel
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    99819
    Beiträge
    1.122
    Abgegebene Danke
    520
    Erhielt 855 Danke für 419 Beiträge
    Kohl ist schon schwer in Ordnung, gerade in Verbindung mit Kartoffeln und schoen Soße.

    Auf die Idee mit dem Fisch waere ich zwar jetzt auch nicht selber gekommen.

    Dafuer gibts aber hier den Kochprofi :-) :-)
    mfg Jens


    ...manche Dinge greift man mit Worten so vergeblich an wie Geister mit Waffen

    IG Thueringer Gewaesserperlen

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Neutzel für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #12
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Danke,bisher habe ich aus meinen Weißfischen immer Bouletten gemacht.
    Ich früher auch immer, irgendwann wurde mir dies zu langweilig, und ich kam ins Grübeln, so entstanden schon viele Rezepte, die allen bekannt sind, allerdings ohne Fleisch, stattdessen eben mit Fisch, so auch die Kohlrouladen, die "Königsberger Klopse", Fischwürste und so weiter, gibt ja einige Rezepte von mir hier im Forum.

    Gerne wieder!

    Es in Verbindung mit einer Kohlroulade zu bringen kam mir bisher nicht in den Sinn.
    War mal eine Spontanentscheidung, das Ergebnis war lecker, nun ist es hier drin.

    Was mit Hackfleisch gemacht wird, sollte im Prinzip auch aus Fischmasse herzustellen sein, und wie das funktioniert.

    Muß ich am Wochenende gleich ausprobieren.Habe noch was gutes eingefroren.Petri Jack
    Na dann Gutes Gelingen und einen Guten Appetit!

    Petri Dank Bernd!



    Kohl ist schon schwer in Ordnung, gerade in Verbindung mit Kartoffeln und schoen Soße.
    Nicht nur damit macht Kohl eine gute Figur, ich mag ihn als Salat, als Schmorkraut, als Suppe, Sauerkraut und so weiter.

    Auf die Idee mit dem Fisch waere ich zwar jetzt auch nicht selber gekommen.

    Dafuer gibts aber hier den Kochprofi .
    Man probiert eben so einiges aus, funktioniert es beim ersten Mal nicht, probiert man es ein zweites Mal oder solange, bis es paßt, vorher landen die Rezepte hier nicht im Forum.

    Ja, ich habe meinen Beruf gelebt und geliebt, schade, daß ich ihn nicht mehr ausüben kann bzw aus gesundheitlichen Gründen darf!
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  21. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  22. #13
    Petrijünger Avatar von Rabscuttle
    Registriert seit
    31.05.2012
    Ort
    55291
    Alter
    37
    Beiträge
    34
    Abgegebene Danke
    29
    Erhielt 27 Danke für 15 Beiträge
    Das sieht ja mal wieder gigantisch genial lecker aus! Danke für die tolle Rezeptidee!!!

    Meinst du, das klappt auch mit Grünkohl? (Remember, ich bin zwar ne Frau, aber ne Kochniete). Ich kann mir das geschmacklich nicht ganz vorstellen- Grünkohl ist ja doch recht intensiv im Geschmack- paßt das zum Fisch?

    Blanchieren heißt den Kohl auseinanderfrickeln und die Blätter 2 Minuten in kochendes Wasser werfen?

    Und- da ich keinen Fleischwolf besitze- wenn ich das Filet in kleine Stückchen schneide und unterhebe, hält das zusammen?

    Hab immer noch ein bißchen Langeland-Dorsch in der Tiefkühltruhe und Seeteufelfilets... Das gibt mal Luxusröllchen Ich poste Fotos, wenn ich´s nachkoche, versprochen

  23. Der folgende Petrijünger sagt danke an Rabscuttle für diesen nützlichen Beitrag:


  24. #14
    Der sich des Lebens freut Avatar von hansi61
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    72172
    Alter
    56
    Beiträge
    841
    Abgegebene Danke
    774
    Erhielt 936 Danke für 392 Beiträge
    Hallo Lady !
    Also Seeteufel würde ich jetzt nicht unbedingt in einer Grünkohlroulade essen möchten . Da ist mir dieses Fischfleisch viel zu edel . Allerdings mit Küchen
    und Koch > erfahrung gibt es mit Sicherheit auch etwas leckeres daraus zu
    zaubern . Mit Dorsch mit Sicherheit ein versuch Deinerseits wert . Man braucht nicht unbedingt einen Fleischwolf . Scharfes Küchenmesser und etwas Ausdauer und Du hast auch ,, gehacktes " .
    mit dem blanchieren ( Fachbegriff ) also den ganzen Kohlkopf in kochendes Wasser geben und immer wieder mit einer Kelle herausnehmen um die äußern Blätter abmachen und so weiter
    liegst Du total richtig und ich würde für dieses sehr wenn überhaupt kein Salz in dieses Wasser tun . Es verstärkt den Eigengeschmack des Kohls . So würde ich versuchen einen ausgewogenen Geschmack zwischen Hülle und Fülle herzustellen . Klingt viel koplizierter als es eigentlich ist . Trau Dich und Du wirst Dich über ganz neue Genüße freuen .
    Lieber Gruß , Hansi ( Auch Koch und noch vieles mehr )
    Geändert von hansi61 (12.11.2013 um 00:02 Uhr) Grund: Des Geschmacks wegen
    Ich Denke , also bin ich

  25. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei hansi61 für den nützlichen Beitrag:


  26. #15
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi,

    Das sieht ja mal wieder gigantisch genial lecker aus! Danke für die tolle Rezeptidee!!!
    Das war es auch.Gerne!

    Meinst du, das klappt auch mit Grünkohl?
    Kann ich mir nicht wirklich vorstellen, aber Bayern ist auch nicht das Grünkohlland, den bekommt man bei uns hier im Süden eher selten.

    Blanchieren heißt den Kohl auseinanderfrickeln und die Blätter 2 Minuten in kochendes Wasser werfen?
    Wenn das Wasser kocht nicht zu lange, die Blätter sollen nur biegsam werden ohne zu brechen.

    Und- da ich keinen Fleischwolf besitze- wenn ich das Filet in kleine Stückchen schneide und unterhebe, hält das zusammen?
    Einen Fleischwolf wie zu Omas Zeiten gibt es schon für 10-15€, diese Investition rentiert sich, man benötigt ihn immer wieder, zumindest bei meinen Rezepten.

    Aber wie Hans schon schrieb, mit einem schweren Messer fein hacken ginge auch.

    Hab immer noch ein bißchen Langeland-Dorsch in der Tiefkühltruhe und Seeteufelfilets
    Lieber mit Dorsch, Seeteufel ist dafür wahrlich zu schade, da würde ich lieber Medaillons draus schneiden, die in der Grillpfanne brutzeln, Soße dazu, Salat und Reis oder Kartoffeln als Beilage, Nudeln(Tagliatelle) würden auch super passen.


    Noch ein Gutes Gelingen!!
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  27. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen