Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von jürgen W. aus T.
    Registriert seit
    13.09.2008
    Ort
    49545
    Beiträge
    394
    Abgegebene Danke
    204
    Erhielt 572 Danke für 178 Beiträge

    Eicheln als Köder, schon mal jemand versucht?

    In so einen Teich fallen ja alle möglichen Dinge aus der Natur, gerade jetzt im besonderen Eicheln.
    Hat schon jemand damit versucht zu angeln?
    Schönen Tag noch Jürgen W. aus T.

    .................................................. ......................

    Mir ist egal wer dein Vater ist, wo ich fische gehst du nicht über das Wasser.



    Angelverein Lengerich

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an jürgen W. aus T. für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Einfach nur Angler Avatar von Pablo
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    88212
    Beiträge
    566
    Abgegebene Danke
    838
    Erhielt 619 Danke für 207 Beiträge
    Vor etlichen Jahren hab ich mal ne Eichel aus der Not heraus (die Meisdose wurde von ein paar Halbstarken ins Wasser geworfen) als Karpfenköder verwendet und damit nen kleinen Karpfen gefangen. Hab´s jedoch seither nicht mehr damit versucht.

    Hatte die Eichel aus der Schale genommen und auf die Hakenschnur aufgefädelt.

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Pablo für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Blattsee
    Registriert seit
    15.02.2013
    Ort
    53773
    Beiträge
    89
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 19 Danke für 15 Beiträge
    Ich hatte darauf schon ein paar Rotaugen,Rotfedern. Aber das war nur Glück, versprich dir bitte nicht zu viel.
    LG Blattsee

  6. #4
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi ,

    mit Eicheln nicht gerade, aber Holunderbeeren und Vogelbeeren(Früchte der Eberesche) haben mir schon den ein und den anderen Fisch ans Band gebracht.
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  7. #5
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Jürgen, mit Eicheln, durch deren Bitter.- und Gerbstoffe, kann ich mir das nicht vorstellen. Ups mein Gedankengang passt sogar, habe hier was gefunden. http://www.gizbonn.de/?id=89

    Da es aber sehr viele Quercus Arten gibt, kann eine Laie niemals die Giftigkeit der Samen bestimmen. Angenommen man könnte sie durch abkochen und hinterher durch eine Gärung geniessbar machen, müßte man dazu auch Lebensmittel finden, Säfte oder Weine u.s.w. Zudem wachsen Eichen sehr selten in Ufernähe.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an theduke für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    ist angelbekloppt Avatar von querkopp
    Registriert seit
    29.07.2011
    Ort
    95???
    Alter
    46
    Beiträge
    1.305
    Abgegebene Danke
    7.236
    Erhielt 2.016 Danke für 608 Beiträge
    Dieses Thema hatten wir doch schon mal !?!?

    Bei uns am Vereinssee stehen einige Eichen und die Eicheln plumpsen da massig in´s Wasser ! Hab aber noch nie einen Fisch gefangen der eine Eichel im Verdauungstrakt hatte !
    Was die Giftigkeit von Eicheln betrifft ! Was für uns Menschen ungenießbar ist, muß es nicht zwangsläufig auch für Tiere sein ! Wildschweine z.B. fressen Eicheln und Kastanien !
    Geändert von querkopp (08.10.2013 um 22:17 Uhr)
    mfg querkopp

    FISCHLEIN, FISCHLEIN BEISS DOCH AN, HIER SITZT EIN ARMER ANGLERSMANN...
    DIE IG-OBERPFALZ SUCHT ZUWACHS!!!
    ->http://www.fisch-hitparade.de/group.php?groupid=204

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an querkopp für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Der sich des Lebens freut Avatar von hansi61
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    72172
    Alter
    56
    Beiträge
    841
    Abgegebene Danke
    774
    Erhielt 936 Danke für 392 Beiträge
    Auch Eichen gibt es in verschiedenen Arten , wie Kastanien ( Maronen)
    Vielleicht auch kleine Unterschiede in der Bitterheit
    Bin Unbedarf aber ich kann mir auch nicht vorstellen das Eicheln durch ihr Bitteres eventuell doch nicht Fische ansprechen soll .
    Zumindest weiß ich noch von meiner Oma das auch Kaffee mal ab und an mit gerösteten Eicheln ,, gestreckt und - verfeinert wurde " .
    Aber von Versuchen diesbezüglich habe ich Abstand genommen weil mir
    Teig ( auch mit Bittermandelaroma ) und Wurm mehr versprachen . Da bin ich aber gespannt ob noch mehr zu diesem Thema kommt .
    Bin nur noch Gelegenheitsangler auf Karpfen aber trotzdem immer neugierig auf solche und weitere Ergebnisse was das Thema angeht
    Gruß Hansi
    Ich Denke , also bin ich

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an hansi61 für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    @ hansi das mit Oma kenne ich auch noch, und als ich mal Landschaftsgärtner lernte, hatte ich einerseits einen alten Gesellen, und meine Mutti, welche mir alte Kochtips beigebracht hatten. Wie zum Beispiel geröstete Löwenzahnwurzel, dann gemahlen und schmeckt dann als Kaffeeersatz wie Malzkaffee.

    Ich lerne auch gerne dazu, und danke dem Fragesteller Jürgen hier einmal, denn ohne seinen Thread, hätte ich nie gesucht und nie diese folgende Seite gefunden. http://www.wdr.de/tv/servicezeit/sen...are_baeume.jsp

    Also Jürgen, ich dachte zwar nicht das alle Arten essbar sind, aber denke hier kann man auch mal Versuche wagen, um sie als eine Art Partikelköder einzusetzen.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an theduke für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #9
    Nordisches Windkind Avatar von Northlight1
    Registriert seit
    04.10.2013
    Ort
    27572
    Alter
    30
    Beiträge
    30
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
    Hi, das Fazit ist also: es ist zwar möglich, Karpfen mit Quercus robur Früchten zu fangen, allerdings ist es eher unwahrscheinlich und zeitaufwendig, also auch eher nicht Lohnenswert.
    PS. Vielleicht nehmen die Karpfen die Früchte auch nur aus Neugier in den Mund, oder um damit zu spielen oder so und Verhaken sich dann ausversehen. Könnte ja aber auch sein, das manche Karpfen eine bittere Note bevorzugen, oder ihr Geschmackssinn bei verschieden Temperaturen, verschieden funktioniert. Der Mensch weiß halt nicht alles. Du kannst es ja mal ausprobieren, denn das geht bekannter ma£en über studieren, und uns dannbescheid geben, wie es lief.
    Petri Heil wünsche ich bis dahin.

  16. #10
    ist angelbekloppt Avatar von querkopp
    Registriert seit
    29.07.2011
    Ort
    95???
    Alter
    46
    Beiträge
    1.305
    Abgegebene Danke
    7.236
    Erhielt 2.016 Danke für 608 Beiträge
    Könnte mir vorstellen dass, die Fische die Eicheln nicht fressen weil die Schale zu schwer zu verdauen ist !
    Und, wenn ich mir den Link von theduke anschaue könnte ich mir auch vorstellen dass, die Fische so schlau sind und die Eicheln erst fressen wenn vom Wasser die Gerbstoffe ausgeschwemmt wurden !
    Mein Tip wäre : Schale ab - wässern - trocknen - rösten - angeln !
    mfg querkopp

    FISCHLEIN, FISCHLEIN BEISS DOCH AN, HIER SITZT EIN ARMER ANGLERSMANN...
    DIE IG-OBERPFALZ SUCHT ZUWACHS!!!
    ->http://www.fisch-hitparade.de/group.php?groupid=204

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an querkopp für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #11
    Allroundschönwetterangler Avatar von Huerther
    Registriert seit
    30.07.2010
    Ort
    50354
    Alter
    45
    Beiträge
    179
    Abgegebene Danke
    2.979
    Erhielt 894 Danke für 105 Beiträge
    Zitat Zitat von jürgen W. aus T. Beitrag anzeigen
    In so einen Teich fallen ja alle möglichen Dinge aus der Natur...
    Also mit Eicheln habe ich noch nicht versucht zu angeln. Zu dem Thema fällt mir aber etwas anderes ein. Mitte des Jahres habe ich mehrere Forellen (Vereinssee) gefangen, welche Ahornsamen (diese Hubschrauberdinger) im Magen hatten. Ich vermute, wenn sie ins Wasser fallen und langsam absinken, sehen sie aus wie kleine Jungfische. Gezielt geangelt habe ich damit jedoch noch nicht.
    Ein schlechter Tag beim Angeln ist besser als ein guter Tag bei der Arbeit...

  19. #12
    Waller-Hunter Avatar von Chicobo
    Registriert seit
    15.07.2013
    Ort
    51580
    Beiträge
    162
    Abgegebene Danke
    100
    Erhielt 104 Danke für 44 Beiträge
    Also ich habe es zwar nicht mit Eicheln versucht, aber zuletzt habe ich ne schöne Forelle auf Wespe gefangen. Da diese nicht unter Schutz stehen und diese mich insbesondere gereizt hatte an dem Tag, wurde Sie Opfer am Haken und zog 10 Min später eine schöne Forelle an Land. Ansonsten funzt Frikadelle ganz gut auf Waller :P und leckeres Stück Mettwurst hält u fängt auch bestens! :D
    Mit freundlichen Petri Grüßen
    Kim
    Jetzt sparen bei Angelequipment und mehr


  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an Chicobo für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #13
    ist angelbekloppt Avatar von querkopp
    Registriert seit
    29.07.2011
    Ort
    95???
    Alter
    46
    Beiträge
    1.305
    Abgegebene Danke
    7.236
    Erhielt 2.016 Danke für 608 Beiträge
    Zitat Zitat von Chicobo Beitrag anzeigen
    Also ich habe es zwar nicht mit Eicheln versucht, aber zuletzt habe ich ne schöne Forelle auf Wespe gefangen. Da diese nicht unter Schutz stehen und diese mich insbesondere gereizt hatte an dem Tag, wurde Sie Opfer am Haken und zog 10 Min später eine schöne Forelle an Land. Ansonsten funzt Frikadelle ganz gut auf Waller :P und leckeres Stück Mettwurst hält u fängt auch bestens! :D
    Ja, schön !
    Hier geht´s aber um Eicheln !
    mfg querkopp

    FISCHLEIN, FISCHLEIN BEISS DOCH AN, HIER SITZT EIN ARMER ANGLERSMANN...
    DIE IG-OBERPFALZ SUCHT ZUWACHS!!!
    ->http://www.fisch-hitparade.de/group.php?groupid=204

  22. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von Aalfuchs
    Registriert seit
    02.11.2011
    Ort
    09487
    Alter
    39
    Beiträge
    356
    Abgegebene Danke
    512
    Erhielt 190 Danke für 107 Beiträge
    Hallo !

    Ich habe dieses Jahr im September beim Fliegenfischen, eine Regenbogenforelle gefangen auf grüner schwerer Nymphe. Diese Regner stand unter einer Baum in einen tiefen Pool. Als ich diese dann schließlich aufschnitt, um zu sehen was sie so an Nymphen und Fliegen gefressen hat, war ich echt verwundert. Ich traute meinen Augen nicht, als ich den ganzen Magen voller grünen Gras,Moos, und irgendwelchen Samen von Bäumen vorfand. Auch braune frische gekeimte Sprossen waren dabei. Und eigentlich ist eine Forelle ein Räuber. Aber ich denke das auch diese manchmal nen anderen Speiseplan haben. Wir wollen ja auch nicht immer Brot essen :-)

    MfG Andy

  23. Der folgende Petrijünger sagt danke an Aalfuchs für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen