Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Max_Power
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    85221
    Beiträge
    104
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 35 Danke für 18 Beiträge

    Tschernobyl - Kühlwassersee

    Hallo, hab gestern eine schöne Doku über Wölfe in Tschernobyl gesehen.

    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=38567

    Dabei wurde auch erwähnt dass in dem Kühlwassersee, der direkt am havarierten Reaktor liegt, riesengroße Fische zu finden sind. Der See ist hochgradig verstrahlt und liegt im absoluten Sperrgebiet.

    Seit dem Unglück 1986 darf dort nicht mehr gefischt werden. Somit konnten sich die Fische, völlig auf sich allein gestellt, wachsen und gedeihen. - Es soll dort unzählige 2-Meter Welse geben und auch andere Fischarten werden dort zu wahren Riesen. Dies liegt nicht an der Strahlung, sondern einfach daran dass dort seit über 25 nicht mehr gefischt wird. - Die Strahlung scheinen die Fische sehr gut zu vertragen.

    hier ein kleiner Vorgeschmack:
    http://animal.discovery.com/tv-shows...byl-waters.htm

    http://www.youtube.com/watch?v=gOGpe0iIOOo

    http://www.youtube.com/watch?v=8ZqTT0wN6fU

  2. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Max_Power für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Pikehunter Avatar von jewe68
    Registriert seit
    20.08.2012
    Ort
    16244
    Beiträge
    1.507
    Abgegebene Danke
    2.444
    Erhielt 5.162 Danke für 874 Beiträge
    Ja...hab den Bericht auch gesehen,sehr interessant.
    Samstag Abend lief auch ne Folge "Flussmonster" ,wo er in genau diesem See geangelt hat.
    Sei du selbst,denn alle anderen gibt es schon(Oskar Wilde)

    Kein Freund von Schlägern bei Inkasso Moskau

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei jewe68 für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.03.2008
    Ort
    1140
    Alter
    35
    Beiträge
    73
    Abgegebene Danke
    107
    Erhielt 152 Danke für 35 Beiträge
    Jeremy Wade war schneller. In dieser Folge http://www.dmax.de/video/fluss-monst...tschernobyl-1/ befischt er den Kühlsee. Fängt dabei auch einige gute Fische....
    Das Ambiente hat schon etwas Bizarres! Aber wieder mal eine Folge die mir gut gefallen hat, weil sie ein eigenes Feeling vermittelte.

  6. #4
    Kunstköderfetischist Avatar von donak
    Registriert seit
    07.04.2012
    Ort
    26180
    Alter
    35
    Beiträge
    1.205
    Abgegebene Danke
    3.588
    Erhielt 1.709 Danke für 594 Beiträge
    Hab die Folge auf DMAX auch gesehen, war echt interessant. Aber "Monsterfische" blieben aus.

    Aber einige gute Fische waren dabei vorallem Zander. Bleibt aber ja nicht aus, dass wenn sie die Strahlung gut verkraften auch gut abwachsen können.
    Es gibt wichtigeres als Angeln...

    ...nur was?
    ________________________________________

    Fische zu verwerten ist nicht verwerflich.

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an donak für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Max_Power
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    85221
    Beiträge
    104
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 35 Danke für 18 Beiträge
    Zitat Zitat von Hömal Beitrag anzeigen
    Jeremy Wade war schneller. In dieser Folge http://www.dmax.de/video/fluss-monst...tschernobyl-1/ befischt er den Kühlsee. Fängt dabei auch einige gute Fische....
    Das Ambiente hat schon etwas Bizarres! Aber wieder mal eine Folge die mir gut gefallen hat, weil sie ein eigenes Feeling vermittelte.
    cool, danke für den Link mit der ganzen Folge...

  9. #6
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.05.2011
    Ort
    90xxx
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    69
    Erhielt 449 Danke für 214 Beiträge
    Meine Fresse, da will ich auch mal angeln, Zander als nerviger Beifang will ich auch mal haben.
    Übrigens bis auf den üblichen reißerischen Gruselgeschichten-Anfang eine wirklich gute Folge.

  10. #7
    Kunstköderfetischist Avatar von donak
    Registriert seit
    07.04.2012
    Ort
    26180
    Alter
    35
    Beiträge
    1.205
    Abgegebene Danke
    3.588
    Erhielt 1.709 Danke für 594 Beiträge
    Wie der Professor im 3Sat Film die Wölfe ruft ist überwältigend!

    Danke für den Link!
    Es gibt wichtigeres als Angeln...

    ...nur was?
    ________________________________________

    Fische zu verwerten ist nicht verwerflich.

  11. #8
    seit 26.07.2012 Papa Avatar von Epi99
    Registriert seit
    06.12.2007
    Ort
    02627
    Alter
    38
    Beiträge
    1.420
    Abgegebene Danke
    1.028
    Erhielt 3.000 Danke für 567 Beiträge
    Zitat Zitat von Blubberbarsch Beitrag anzeigen
    Meine Fresse, da will ich auch mal angeln, Zander als nerviger Beifang will ich auch mal haben.
    genau das habe ich mir auch gedacht als ich die Folge am Samstag gesehen habe.
    Man kann die Momente nicht festhalten, das ist das Sonderbare. Wir können sie jedoch verzaubern, das ist das Wunderbare
    https://www.facebook.com/Voluptas.piscandi?ref=bookmarks
    https://www.youtube.com/channel/UCfB...nbdfLohgdXbYHg

    viele liebe Grüße

  12. #9
    Der sich des Lebens freut Avatar von hansi61
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    72172
    Alter
    56
    Beiträge
    841
    Abgegebene Danke
    774
    Erhielt 936 Danke für 392 Beiträge

    Erinnerung an früher

    Auch ich habe die Sendung gesehen und ich bin an eine Geschichte von früher erinnert .
    In meiner Jugend hatte ich ein Donald Duck Taschenbuch in der Hand in dem Daniel Düsentrieb ,kleine magnetische Futterkugeln ( ähnlich Boilies ) zum angeln erfunden hat . Nach dem anfüttern damit ging er auf ,,Pirsch " mit Angel und Magnet .
    Irgendwie ist das Angeln mit Geigerzähler doch auch daran angelehnt .
    Wobei auch Pilze suchen ( in manchen Gegenden - Strahlung - sehr extrem ) nicht aus den Augen verloren sein sollte .
    Aber mal im Ernst wenn sich die Natur , auch mit Strahlung , ihr Refugium zurückholt hat das immer etwas .
    Die weiteren Folgen von Tschernobyl und auch Fukushima werden sich uns nicht mehr erschließen .
    Ich erinnere mich auch einmal einen Bericht über Regenwürmer in dieser Region gesehen zu haben . Da waren die Genveränderungen schon
    eklatant . Auch Tourismus wird in der Zone um den Rest des Reaktors schon betrieben . Wie krank ist das denn ?
    Ein sehr trauriges Kapitel der Menschheit !!!
    Gruß Hansi
    Ich Denke , also bin ich

  13. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei hansi61 für den nützlichen Beitrag:


  14. #10
    seit 26.07.2012 Papa Avatar von Epi99
    Registriert seit
    06.12.2007
    Ort
    02627
    Alter
    38
    Beiträge
    1.420
    Abgegebene Danke
    1.028
    Erhielt 3.000 Danke für 567 Beiträge
    Man kann die Momente nicht festhalten, das ist das Sonderbare. Wir können sie jedoch verzaubern, das ist das Wunderbare
    https://www.facebook.com/Voluptas.piscandi?ref=bookmarks
    https://www.youtube.com/channel/UCfB...nbdfLohgdXbYHg

    viele liebe Grüße

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Epi99 für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #11
    Profi-Petrijünger Avatar von Ralf 14
    Registriert seit
    13.02.2013
    Ort
    86739
    Alter
    19
    Beiträge
    235
    Abgegebene Danke
    419
    Erhielt 393 Danke für 73 Beiträge
    Zitat Zitat von Epi99 Beitrag anzeigen
    Da brauch man keine 10 Würmer mehr aufn Haken zu tun um auf Waller zu gehn

  17. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von Max_Power
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    85221
    Beiträge
    104
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 35 Danke für 18 Beiträge
    haha das mit den Würmern ist ja krass… - aber sind die wegen der Strahlung so groß od. liegt das einfach an der Gattung?;

    ja die Natur passt sich an alle Gegebenheiten an. Am erstaunlichsten finde ich aber schon die Fische in dem Kühlteich. Man muss nämlich bedenken, dass das Wasser in dem Kühlteich direkt zur Reaktorkühlung verwendet wurde und wird. 1986 bei der Explosion müsste sich das Wasser extrem erhitzt haben, ein Wunder dass dort überhaupt was überlebt hat. Und der kaputte Reaktor glüht ja immer noch und setzt unentwegt Strahlung frei, noch für die nächsten 1000 Jahre.

    Die Strahlendosis in dem Seewasser dürfte so enorm hoch sein, dass das schon an ein Wunder grenzt mit den ganzen Fischen darin. Und die Fische sahen ja wirklich völlig normal aus...

  18. #13
    fängtwasbeisst Avatar von thetom444
    Registriert seit
    05.10.2012
    Ort
    9863
    Alter
    29
    Beiträge
    257
    Abgegebene Danke
    107
    Erhielt 142 Danke für 55 Beiträge
    das sind "normale" Würmer... keine die in Tschernobyl vorkommen...

    http://de.wikipedia.org/wiki/Megascolides_australis


    bei Fluss Monster gab es ja ein zwei bilder von mutierten Wallern aus der nähe des Reaktors... teilweise mit 2 unterkiefern!!!

    aber das mit den Zandern war schon genial, hätt ich auch mal gerne
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    PB Fische:

    Waller: 92 cm
    Hecht: 57 cm
    Schleie: 56 cm
    Barbe: 52 cm
    Bachforelle: 39 cm
    Barsch: 33 cm
    Rotauge: 31 cm

  19. #14
    Ballistic Separator Avatar von Dr. Fu Man Shu
    Registriert seit
    22.07.2011
    Ort
    40545
    Beiträge
    317
    Abgegebene Danke
    171
    Erhielt 400 Danke für 196 Beiträge
    Interressant fand ich auch die Aussage zu den Siebenschläfern. Sinngemäß wurde da gesagt, dass die Rate an mutierten Tieren genauso hoch sei, wie bei Menschen, nur dass es eben bei Menschen ein Problem wäre, die Tierpopulationen das aber Aufgrund Ihrer Reproduktionsrate ausgleichen können. Die Missgebildeten Tiere sterben dann halt einfach und die gesunden überleben.
    Für Menschen ist das natürlich schwieriger zu verkraften sowohl Populationstechnisch als auch moralisch.

    Im Grunde ist radioaktive Strahlung und Kernreaktoren in der Natur auch kein Phänomen, dass es erst seit dem Menschen gibt (siehe Erdkern, Sonne,...). Die Natur hat schon Möglichkeiten damit klar zu kommen, auch wenn viele Menschen sich schwer daran gewöhnen können, dass die Natur doch stärker ist.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Naturreaktor_Oklo
    "Tu was du musst, sieg oder stirb und lass Gott die Entscheidung."

  20. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Dr. Fu Man Shu für den nützlichen Beitrag:


  21. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von Max_Power
    Registriert seit
    08.09.2013
    Ort
    85221
    Beiträge
    104
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 35 Danke für 18 Beiträge

    joa

    verstehe. Manche Tiere vermehren sich einfach viel stärker als der Mensch. Und die Kranken sterben einfach und die starken überleben. Aber die "starken" und gesunden Tiere müssten doch irgendwie dann stärker sein als ihre Vorfahren um mit der Strahlung zurecht zu kommen?

    Tschernobyl ist ganz schön erschreckend, aber eben auch sehr faszinierend.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen