Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Die Ostsee ruft! Avatar von Regenbogenforelle17
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    22527
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    5.884
    Erhielt 770 Danke für 286 Beiträge

    Quappen in Hamburg

    Hi Leute,
    ich würde gerne in der kommenden Wintersaison einen ersten Versuch auf unseren heimischen Süßwasserdorsch wagen. Nur leider hab ich gar keinen blauen Dunst wo ich am besten anfangen könnte. Ich habe bereits von Fängen von Quappen in Alster und Elbe gehört aber leider hab ich nicht wirklich einen Anhaltspunkt wo man einen ersten Versuch starten könnte.

    Desweiteren würde mich interessieren, was eurer Meinung nach mehr Biss bringt Fischfetzen vom Hering oder doch lieber beide Ruten mit dem altbewehrten Tauwurm?

    Ich bin für jeden Tipp dankbar!

    Gefange Quappen werde ich mit Köder entsprechend hier posten.

    Besten Gruß
    Steffen

  2. #2
    Nordisches Windkind Avatar von Northlight1
    Registriert seit
    04.10.2013
    Ort
    27572
    Alter
    30
    Beiträge
    30
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Meine Erfahrungen

    Hallo Regenbogenforelle17, Ich erzähle dir mal von meinen Erfahrungen mit Quappen oder Dorschen. Ich habe hier in Cuxhaven schon des öfteren Quappen gefangen, meine Größte war ca 70cm groß. Allerdings meine ich wenn ich Quappen meine die Aalquappe oder auch Aalmutter genannt. Von heimischen süßwasserdorschen habe ich noch nie gehört. Aber von heimischen Dorschen schon. Nur sind die, die ich meine keine Süßwasserfische, ich denke auch nicht das es hier heimische Süßwasserfische gibt. Aber du hast recht,
    wenn du meinst, das es heimische Dorsche gibt, die auch im Brakwasser leben. Ich habe diese Woche allerdings irgendwo gelesen, das auch Die immer Weiter abwandern, wegen den Temperaturen. Ich denke aber, das wenn das Wasser in der Nordsee auf unter 10 grad C. Sinkt. Das dann auch bald in Hamburg Dorsche in der Elbe erfolgreich gefangen werden können. Alle Angaben sind natürlich ohne Gewähr, denn ich spreche nur von meinen Erfahrungen.
    Gruß und Petri

  3. #3
    Allround-Angler Avatar von Flossenjäger
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Berlin
    Alter
    54
    Beiträge
    2.046
    Abgegebene Danke
    5.065
    Erhielt 3.964 Danke für 1.370 Beiträge
    Zitat Zitat von Northlight1 Beitrag anzeigen
    Allerdings meine ich wenn ich Quappen meine die Aalquappe oder auch Aalmutter genannt. Von heimischen süßwasserdorschen habe ich noch nie gehört. Aber von heimischen Dorschen schon.
    Als "Süßwasserdorsch" wird auch die Quappe bzw. in einigen Regionen auch Rutte (lat. Lota lota) bezeichnet, da diese für die dorschartigen den charakteristischen Kinnbartfaden und 2 kurze Bärtel am Hinterrand der vorderen Nasenöffnung trägt. Quappen ziehen als ausgesprochene Winterlaicher von Dez. bis März in Scharen stromaufwärts bis in die Forellenregion.

    Die Aalmutter oder auch Aalquappe (lat. Zoarces viviparus) genannt hingegen hat keine solcher Barteln und lebet als seßhafter Standfisch zumeist in der Seegrasregion an flachen Küsten und im Brackwasser, wo sie in der Zeit von August bis September ablaicht.

    Somit redet ihr von zwei verschiedenen Fischarten.

    Gruß!
    Du kannst den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht dennoch auf.

    Sapere ande
    Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
    (Immanuel Kant)


  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Flossenjäger für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Nordisches Windkind Avatar von Northlight1
    Registriert seit
    04.10.2013
    Ort
    27572
    Alter
    30
    Beiträge
    30
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Aha

    ok, gut das alles zu wissen, das mit dem Süßwasserdorsch hatte mich zugegeben doch sehr irritiert. Frage doch mal in der IG Quappe nach, die wissen vielleicht genaueres. Hier der Link: http://www.fisch-hitparade.de/group.php?groupid=111

    Petri Heil wünsche ich und gutes gelingen

  6. #5
    Maisbademeisterin Avatar von BIG OMA
    Registriert seit
    14.08.2012
    Ort
    13059
    Alter
    50
    Beiträge
    653
    Abgegebene Danke
    4.559
    Erhielt 2.329 Danke für 400 Beiträge
    ........ ich würde beides versuchen, fischfetzen und vor allem tauwurm.
    ... am besten noch vorher im wurmaroma eingelegt

    http://de.wikipedia.org/wiki/Quappen
    .......... grüße Liane

  7. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    03.10.2010
    Ort
    84508
    Beiträge
    37
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 9 Danke für 1 Beitrag
    ich habe gute Erfahrungen mit heringsfetzen gemacht

  8. #7
    Die Ostsee ruft! Avatar von Regenbogenforelle17
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    22527
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    5.884
    Erhielt 770 Danke für 286 Beiträge
    @ Nordlight, ja ich meine Lota lota die auch Süßwasserorsch gennant wird, da sie wie oben schon beschrieben genau wie unser Dorsch/Kabeljau (Gadus morhua) in die Familie der Dorschartigen (Gadidae) gehört.

    @ all: Ja ich denke ich werde wohl beide Köder mal antesten. Nur bei der Stellenwahl bin ich mir noch absolut unsicher. Ob ich lieber an den Strom gehe, oder an Alsterfleete...könnte auch an den Hafenanlagen nen Versuch wagen. Habe jetzt schon gehört, dass es wohl in der Alster an den Schleusen teilweise zu Quappenfängen kommt.

    Gruß
    Steffen

  9. #8
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    25718
    Alter
    53
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Moin,Quappen kanst du gut in der Süder Elbe fangen von der S-Bahnbrücke richtung Geesthacht .
    Gruss Gerd

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen