Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Karpfen-Amateur
    Registriert seit
    09.08.2013
    Ort
    94372
    Beiträge
    20
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Forellen in kleinem Bach

    HALLO,
    Ich habe die Möglichkeit den Bach Kinsach zu befischen. Ich habe bereits mit wurm gesammelt geangelt. Doch wer mir dies nach einer toten kleinen Forelle tierquälerisch erschien, möchte ich es dort mit Künstlern Kunstködern probieren. Zum bach: ca. 2m breit und bis auf ein paar Löcher 10-40cm tief. Meine Frage ist : welche Art von Kunstköder soll ich verwenden? Da in diesem Bach EXTREM viele kleine Döbel sind, frage ich mich natürlich ob sich das überhaupt lohnt? Was meint ihr? Mir stehen im übrigen nicht die Mittel für eine fliegenrute zur Verfügung. Bevor fragen aufkommen: ich habe mich informiert und alle Methoden sind dort zugelassen MFG KarpfenSüchtiger

  2. #2
    C&R Avatar von roland_p
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    6xxxx
    Beiträge
    515
    Abgegebene Danke
    157
    Erhielt 204 Danke für 136 Beiträge
    Blinker in Größe 2 und dann mal schauen was geht.

    Selektiv auf Forelle ist ja nicht so einfach möglich wenn Fische mit ähnlichem Beuteschema und gleicher Größer vorkommen.

    Viel Glück,
    roland



  3. #3
    Karpfen-Amateur
    Registriert seit
    09.08.2013
    Ort
    94372
    Beiträge
    20
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Du glaubst wirklich die Forellen beißen wirklich auf Blinker ? Oder ist es ein schlechtes Anzeichen wenn viele kleinfische vorkommen? Sind künstliche Würmer auch einen Versuch wert oder schlucken die Forellen die auch so weit?

  4. #4
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Forellen gehen auf Blinker, auch auf Spinner. Künstliche Würmer werden genauso genommen wie echte! Kleine Cranks und Minnows sind auch immer gut.

    Wenn du die Drillinge durch Einzelhaken ersetzt und am besten noch die Widerhaken andrückst gibt es auch (fast) kein Problem mit den kleinen Fischen!
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an ...andreas.b... für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #5
    C&R Avatar von roland_p
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    6xxxx
    Beiträge
    515
    Abgegebene Danke
    157
    Erhielt 204 Danke für 136 Beiträge
    Warum sollte eine Forelle denn nicht auf Blinker beißen?

    Ich fange eigentlich alle meine Bachforellen damit.

    Zitat Zitat von ...andreas.b... Beitrag anzeigen

    Wenn du die Drillinge durch Einzelhaken ersetzt und am besten noch die Widerhaken andrückst gibt es auch (fast) kein Problem mit den kleinen Fischen!
    Stimmt, sehr guter Hinweis!



  7. #6
    Karpfen-Amateur
    Registriert seit
    09.08.2013
    Ort
    94372
    Beiträge
    20
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hallo, das mit den Blinkern sage ich nur weil es so einen riesigen Anteil an Weißfischen gibt. Ich meine damit: Warum sollte denn die Forelle genau meinen Köder nehmen wenn es so eine riesiges Angebot an anderen potentiellen Opfern gibt? Oder ist das Glückssache? Sollen die Köder in Naturfarben oder in knalligen Farben verwendet werden (die Binker)? Sorry für die vielen Fragen :D MFG

  8. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.08.2010
    Ort
    123456
    Beiträge
    207
    Abgegebene Danke
    90
    Erhielt 423 Danke für 143 Beiträge
    Hallo,

    du stellst mit einem Blinker keinen normalen Fisch dar, sondern einen verletzten oder kranken Fisch, das etwas ganz anderes.
    Davon gibt es im Wasser sicher nicht so viele.

    Bei klarem Niedrigwasser vorzugsweise breitere Blätter und eher natürliche Farben.

    Bei angetrübtem hohen Wasser eher schlanke Muster in grellen Farben.

    Winde

  9. #8
    Karpfen-Amateur
    Registriert seit
    09.08.2013
    Ort
    94372
    Beiträge
    20
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Vielen Dank! Werde ich gleich mal ausprobieren

  10. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    06.03.2012
    Ort
    94149
    Beiträge
    26
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 50 Danke für 7 Beiträge
    Das mit den Würmern ist leider so ne Sache ja. Wir haben hier sehr viel kleine Bäche mit vielen Bäumen und Ästen im Wasser. Das Fischen mit Kunstköder ist hier fast unmöglich.

    Ich nehm immer einen großen 1er Haken mit und lasse ihn knapp unter dem Wasser (wenige cm Vorfach, Wasserkugel oder Schwimmer) treiben. Das klappt auch wunderbar unter kleine Brücken durch.

    Natürlich gehst du damit weiterhin das Risiko ein kleineren Fischen zu haken. Die sind aber i.d.R. nicht in der Lage den Haken zu schlucken und können ohne Verletzungen wieder gesetzt werden. Sollte das mit dem Blinkern also nicht funktionieren wäre das noch eine Alternative.

  11. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von Aalfuchs
    Registriert seit
    02.11.2011
    Ort
    09487
    Alter
    39
    Beiträge
    356
    Abgegebene Danke
    512
    Erhielt 190 Danke für 107 Beiträge
    Ich als leidenschaftlicher Fliegenfischer würde dort natürlich mit ner kurzen Bachrute, Fliegen oder Nymphen fischen, auch kleine Streamer. Aber da du keine Fliegenrute zur verfügung hast, gibts noch ne alternative, wie ein bekannter von mir fischt an den kleinen Bächen. Kurze Spinnrute, dann ne schwere Nymphe drauf. Damit du werfen kannst, knickste dir einfach noch nen kleines knickblei hinter die Nymphe, oder Fliege. Auch Spinnerfliegen sind recht gut in deiner Lage. Versuche es einfach aus !

    MfG Aalfuchs

  12. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.05.2013
    Ort
    85622
    Beiträge
    30
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge
    Probier es doch einfach mal mit ner schwimmenden sbiro montage mit fliege

    Jetzt geht's los Spätzle mit Soß

  13. #12
    ;) Avatar von Weiherangler
    Registriert seit
    10.12.2009
    Ort
    66506
    Beiträge
    187
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 31 Danke für 26 Beiträge
    Zitat Zitat von KarpfenSüchtiger Beitrag anzeigen
    HALLO,
    Ich habe die Möglichkeit den Bach Kinsach zu befischen. Ich habe bereits mit wurm gesammelt geangelt. Doch wer mir dies nach einer toten kleinen Forelle tierquälerisch erschien, möchte ich es dort mit Künstlern Kunstködern probieren. Zum bach: ca. 2m breit und bis auf ein paar Löcher 10-40cm tief. Meine Frage ist : welche Art von Kunstköder soll ich verwenden? Da in diesem Bach EXTREM viele kleine Döbel sind, frage ich mich natürlich ob sich das überhaupt lohnt? Was meint ihr? Mir stehen im übrigen nicht die Mittel für eine fliegenrute zur Verfügung. Bevor fragen aufkommen: ich habe mich informiert und alle Methoden sind dort zugelassen MFG KarpfenSüchtiger


    Würde dir eine Montage empfehlen.
    Und zwar 4- 5 kleine Schrotblei auf die Hauptschnur kurz vor den Wirbel. Dann ein 60 - 80er Vorfach + 10er bis 12er Haken. Darauf einen Tauwurm schön aufgezogen. Falls du mit Kunstköder angeln willst nemm dir nen kleinen Spinner mit Spinnerblättchen gelb. Funktioniert bei uns am Bach ganz gut obwohl ich die Montage mit Naturköder bevorzuge.
    Gruß Weiherangler

    GEHT NICHT GIBTS NICHT!

    Ich bin Angler,
    mit Leib und Seele,
    mit Herz und Verstand!

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen