Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Pikehunter Avatar von jewe68
    Registriert seit
    20.08.2012
    Ort
    16244
    Beiträge
    1.507
    Abgegebene Danke
    2.444
    Erhielt 5.162 Danke für 874 Beiträge

    Fukushima-Mich würde eure Meinung interessieren

    Hallo Leute

    Auch wenn wir nicht unbedingt Fisch kaufen würden,würde mich interessieren wie ihr darüber denkt.
    Geht für die Verbraucher eine Gefahr aus,oder wird genug getan um uns zu schützen!

    http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&...-FafZWYIj2Nf4g
    Sei du selbst,denn alle anderen gibt es schon(Oskar Wilde)

    Kein Freund von Schlägern bei Inkasso Moskau

  2. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei jewe68 für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Blechschwinger Avatar von Tommy80
    Registriert seit
    20.05.2012
    Ort
    65522
    Beiträge
    877
    Abgegebene Danke
    215
    Erhielt 912 Danke für 461 Beiträge
    Definitiv, aber kümmert uns Verbraucher das wirklich?
    Die Aufbereitungsanlagen in Europa pumpen kräftig verseuchte Abwässer in den Atlantik, in der Nord- und Ostsee liegt tonnenweise Weltkriegsmunition, Gasgranaten inklusive, in Bayern strahlt das Wild und in unseren Discountern liegen Pfifferlinge aus Osteuropa.

    Gerade auch in Asien gilt: Erst die Wirtschaft, dann der Mensch. Was wir hier in Deutschland an Umweltschutz haben, haben Privatleute in Jahrzehnten erkämpft. In Sachen Verbraucherschutz haben wir aber noch viel zu tun... Wird hier jeder Hering auf Strahlung untersucht? Bestimmt nicht.

    Fukushima hat uns doch allen hoffentlich vor Augen geführt, wie sehr man in Japan um lückenlose Aufklärung bemüht ist. Dass die bis 2020 die Lage am AKW im Griff haben, halte ich auch für einen Scherz.

  4. #3
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi,

    Auch wenn wir nicht unbedingt Fisch kaufen würden
    Kaufe nur Meeresfisch und anderes Meeresgetier, dies aber äußerst selten, da erstens zu teuer, zweitens weiß man nie genau wo das Zeug herkommt, mit Ausnahmen.

    Geht für die Verbraucher eine Gefahr aus
    Definitiv ja, so meine Meinung!

    oder wird genug getan um uns zu schützen!
    Definitiv nein, es wird viel zu wenig getan!

    Im Gegenteil, man wird ja nur noch an allen Ecken und Enden belogen, egal in welcher Hinsicht auch immer.

    Das Unglück war 2011, wenn ich mich nicht täusche, warum hört man jetzt nichts mehr davon, wird irgendwas verschwiegen, absichtlich oder ist es anderen Nationen bekannt?
    Auch hört man nichts von irgendwelchen Fortschritten oder ähnlichen am Reaktorblock.

    Aber wie eben von deutschen Politikern auch gewollt, aus den Augen, aus dem Sinn!


    Dass die bis 2020 die Lage am AKW im Griff haben, halte ich auch für einen Scherz.
    Ich würde es gerne glauben, tue dies aber aus fundierten Gründen nicht, in Asien wird dank Korruption noch mehr gelogen und betrogen wie in Europa.

    Alleine um Fukushima selbst sollen die Aufräumungsarbeiten/entsorgungsarbeiten nach einigen Angaben zwischen 30-40Jahre dauern.
    Wen es interessiert, kann ja mal hier nachlesen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Nuklear..._von_Fukushima

    Wenn da was an Infos nicht außer Landes soll, dann erfährt man auch nix, Menschen sind sehr schnell mundtot gemacht oder verschwinden auf "unerklärliche "Weise und wurden niemehr gesehen.
    Geändert von Jack the Knife (07.09.2013 um 11:04 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Spannendes Thema

    Werden Verbraucher genug informiert? NEIN

    Wird die Gefahr Verharmlost ? Ja

    Warum reden alle nur von Lebensmitteln ?

    Ich verstehe es nicht, warum jeder nur denkt, die Gefahr geht von Lebensmitteln aus. Privates Beispiel. Bruder bestellte sich ein SUV PKW ( Marke egal ) die Auslieferung wurde aber in die Länge gezogen, denn die Lacke waren nicht mehr erhältlich, um den PKW vom Band laufen zu lassen. Ja hört sich komisch an, aber ist Fakt, denn viele PKW Hersteller, beziehen ihre Lackfarben aus Japan. Der Export von Japan wurde nicht sofort gestoppt , sondern erst einige Tagen später wurde dieser gesperrt. Das sollte man mal überlegen. . Japan gibt bis Heute noch keine 100% Infos rüber Komisch das Südkorea kein Import mehr von Fischen aus der Region Japan annimmt , denn seit wann kennt eine Strahlung Gewässergrenzen ?

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-920716.html

    Und warum ist Fukushima in Europa in den Medien fast kein Thema mehr. Das macht mir mehr Sorgen. Die Wahlen strahlen wohl mehr, als die Strahlen vom Meer
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an theduke für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Easyfly
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    27809
    Beiträge
    129
    Abgegebene Danke
    173
    Erhielt 157 Danke für 73 Beiträge
    Moin,moin
    Man kann als Antwort auf deine Frage nur sagen, hier kann man erkennen, wie schnell etwas verdrängt und unter den Teppich gekehrt wird. da haben die Japaner nun schon soviele leidvolle Erfahrungen mit Radioaktivität gemacht(Krieg und nun Fukoshima) und trotzdem wird dort vermehrt auf Atomkraft gesetzt! Hier wird diese Tage wieder Brockdorf ans Netz gehen. hier ist ja alles sicherer und wir beherschen die Technologie ja besser, wie die dummen Japaner!!!!!!! Wer das glaubt, kennt auch den Weihnachtsmann persöhnlich. Sollte Brockdorf in die Luft fliegen, so ist denn mal eben Norddeutschland unbewohnbar. Das macht ja aber nichts, dann wandern wir eben nach Bayern aus, die nehmen uns sicher gerne auf.Die Bosse haben mittlerweile soviel Profit gemacht, damit sie woanders erneut das Volk abzocken können!

    Gruß Easyfly
    Zum Sterben zu Jung, zum Arbeiten zu alt, aber zum Angeln Top Fit

  9. #6
    Waller-Hunter Avatar von Chicobo
    Registriert seit
    15.07.2013
    Ort
    51580
    Beiträge
    162
    Abgegebene Danke
    100
    Erhielt 104 Danke für 44 Beiträge
    Wir dürfen bis heute keine Pilze aus Deutschland verkaufen aus eigenen Wäldern . Dass das verstrahlte Wasser uns in ieiner Art trifft , steht ausser Frage! Wir nehmen auch Medikamente und Anti Babypillen auf übers Trinkwasser , was kaum einer weiss! Es fängt beim Wasser an, reichert sich an, kann nicht abgebaut werden, nehmen Pflanzen auf und dann die Tierwelt. Das Tier wird vom Mensch gefressen, der Mensch stirbt, es geht zurück in den Kreislauf! Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Mensch sich durch Profit selbst vernichtet! Umweltschutz hin oder her! Da müssen alle Länder u vorallem China Japan und Co mit ziehen!
    Mit freundlichen Petri Grüßen
    Kim
    Jetzt sparen bei Angelequipment und mehr


  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Chicobo für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    Moin,

    ich habe mal einen Blick in meine Glaskugel geworfen und das, was ich da gesehen habe war nicht so toll:
    Weder Tepco noch die Regierungsstellen bekommen das Kühlwasserproblem in den Griff. Schon jetzt strömen täglich viele Tonnen hoch radioaktiv kontaminiertes Wasser ins Meer. Die provisorischen Tanks sind leck und die Kapazitäten erschöpft. In wenigen Wochen wird die einzige Lösung darin bestehen, tausende Tonnen des verseuchten Kühlwasser ins Meer zu leiten.

    Korea bspw. hat schon längst die Einfuhr von bestimmten Meeresfrüchten aus Japan verboten und die Tage das Verbot noch weiter ausgeweitet. Von Deutschland ist mir das nicht bekannt. Würde auch nichts helfen, weil im Nordpazifik nicht nur die Japaner fischen, sondern auch viele andere Nationen. Falls die Einleitung von stark verseuchtem Wasser noch zunimmt, ist die amerikanische Pazifikküste dank der Strömungsverhältnisse das nächste Opfer. Ok, die können sich wehren (man schickt ein paar Flugzeugträger und Zerstörer - die lösen das Problem schon ) aber alle anderen Fischereinationen für die der Nordpazifik ein Hauptfanggebiet ist, schauen in die Röhre...

    Selbst wenn die Weltgemeinschaft ihre Bürger schützen wollte, sie kann es nicht. Das Problem hat sich längst verselbstständigt.

    Gruß Thorsten

  12. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Thunfisch für den nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Jewe Zitat : Geht für die Verbraucher eine Gefahr aus,oder wird genug getan um uns zu schützen!
    Ich werde mal ein klein wenig Off Topic, denke es passt aber trotzdem.

    Jeder Mensch auf der ganzen Welt, welche ein wenig Grundwissen über Tier und Natur besitzt, hatte doch vor vielen Jahren schon gewußt, der Dreischluchten-Staudamm eine Ökologische Katastrophe wird, und keiner hatte den Bau verhindert ( hatte auch politische Gründe ) Komisch 5 Jahre nun , nach der Fertigstellung, ist der Gau schon eingetreten, denn er ist jetzt schon so verschlammt, wo die Fischartenvielfalt fast den Nullpunkt erreicht hat. Warum der Vergleich von mir ? Hier ein Satz, der bei Wiki über den Staudamm zu lesen ist. Für den Fall, dass alle Sicherheitsmaßnahmen beim Bau der Talsperre sehr genau eingehalten worden sind, wird das Risiko eines Versagens der Mauer für ähnlich wahrscheinlich gehalten wie dasjenige eines GAUs in einem Atomkraftwerk.

    Man sieht, die Ironie darin. Die Ukraine, Japan und China wußten vorher was sie falsch machten, und immer noch falsch machen, aber Geld ist wichtiger. Und zu der Frage, ob man als Verbraucher geschützt ist, sage ich Nein. Hier abermals ein Beispiel, wo es dem Gesetzgeber in Deutschland wohl gar nicht interessiert, ob der Verbraucher geschützt wird. TEDI oder Asia Märkte kennt jeder, die Verbraucherzentralen waren wegen Giften in Spielzeugen, oder gefährlichen Elektro-Geräten, der Gesetzgeber unternimmt aber keine Schritte gegen die Einfuhr.

    Oder wie war das mit dem Pferdefleischskandal? Oder soll ich dir einmal erklären, wie Ostländer Zucker nach Deutschland bringen, teuren Deutschen Zucker wieder in ihr Land als Importware mitnehmen, diesen umfüllen und umdeklarieren, um unseren eigenen Zucker wieder mit Subventionen zu uns Exportieren ? Ja ist wirklich so. Nun siehst du, es gibt keine Sicherheit.

    Nun die Frage, wie soll man sich als Verbraucher verhalten ? Bei Lebensmittel ist es leichter, einfach Regionale Produkte kaufen, eigene Fische zubereiten, wäre ein Anfang. Klar ich kann auch nicht immer so einkaufen, aber ich versuche es jedenfalls. Wie gesagt, die Einfuhr von gewissen Artikeln nach EU oder Germany geht leichter als man denkt. Wie das geht, kann ich dir gerne später erklären.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  14. #9
    Träger Ehrennadel Gold Avatar von Vielfischangler
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    13051
    Alter
    46
    Beiträge
    884
    Abgegebene Danke
    955
    Erhielt 1.231 Danke für 463 Beiträge

    Arbeit mal anders

    Statt Versorgungs- ist jetzt eine Kontrollfunktion daraus geworden.

    http://www.20min.ch/wissen/news/stor...aeume-16694382

    Also nur für den Fall, dass jemand 2020 in Tokio bei den Olypischen Spielen weilt: Strontium hat eine HWZ von ca. 28 Jahren, je nach Isotop. Sollte also noch ein bißchen da sein.

    Von daher, Augen auf beim Fischkauf, jedenfalls im Land der aufgehenden Sonne.

    VFA
    http://www.fisch-hitparade.de/signaturepics/sigpic43177_1.gif

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Vielfischangler für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen