Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge

    Ködervorstellung : Jackson "The Shad"

    Ködervorstellung : Jackson "The Shad"





    Diesen Sommer habe ich meine Köderbox um einen weiteren "Barschköder" erweitert. Bereits
    vor 2 Jahren habe ich eine Packung Jackson "The Shad" im Barschdesign von einem örtlichen Angelladen zum testen bekommen.

    Da ich jedoch - ich gebs offen zu - aufgrund meiner damaligen anglerischen Unwissenheit die Stärken dieses wirklich guten und extrem naturgetreuen Köders noch nicht ganz erkennen konnte, reichte ich sie an einen Freund weiter. Er war schon länger von dem GuFi überzeugt.... und fing damit natürlich.




    kleine Auswahl der Farbgebungen

    Hier die Eckdaten :

    - Länge : 7,5 cm bis 25 cm

    - Aktion : Tellerschwanz

    [FONT=Arial]- Farben : zu viele....hier ne kleine Auswahl





    Beginnen wir mit der Grösse. Ich testete die 7,5 cm-Variante, da dies für mich eine super Allroundgrösse an meinem Gewässer darstellt. Damit kommen als Zielfisch so ziemlich alle Räuber in Frage. Barsch, Zander (eher selten) und selbst Hechte bis 70-75 cm sowie grosse Döbel und Forellen sind damit zu überlisten.
    Da "von Werk aus" auch grössere Ausführungen angeboten werden, kann man dementsprechend für sein Gewässer die passende Wahl treffen.


    "Flexkerben" in der Schwanzverjüngung
    Am Erscheinungsbild ist nichts negatives feststellen. Im Gegenteil !
    Der GuFi hat aufgeklebte Augen, hat seitlich das Schuppenmuster eingeprägt und sieht je nach Farbwahl eben wirklich sehr, sehr echt aus. Die Gummimischung enthält auch dezentes Glitter.
    Dem Nachläufer wirds ärgern bzw den Angler freuen.... ;-)

    Aber warum tat ich mich vor gut 2 Jahren so schwer, diesen Köder optimal einzusetzen? Dies hängt mit der Aktion des Köders zusammen.
    Auf dem Foto gut zu erkennen sind die 3 rechteckigen Löcher an der Verjüngung des Schwanzes. Dadurch wird dem aus einer recht harten Gummimischung bestehenden GuFi die Tellerschwanzaktion verliehen und er beginnt zudem, auch deutlich zu flanken. Je nach Farbwahl ( z.B. schwarz/weiss ) ist das optisch genauso attraktiv / auffällig wie ein aufblitzendes Spinnerblatt.
    34er Barsch auf 7,5cm "The Shad" violett/glitter
    Aber, und genau das muss man bei der Köderpräsentation wissen, erst bei etwas mehr Strömungsdruck bzw ruckartigem Jiggen oder twitchen. Lässt man den Köder langsam wie beispielsweise einen Kopyto durchs Wasser laufen, sieht man keinerlei Regung des Tellerschwanzes. Will man etwa in der Absinkphase diese Aktion entlocken, muss man schon auf einen 8-10g Jigkopf hoch gehen. Als Vergleich führe ich hier den 9,5 cm messenden Kopyto auf, der standartmässig an meinem Gewässer mit nem 7,5 g Jigkopf von mir gefischt wird.
    Somit setze ich den Köder ein, wenn ich an Spots mit mehr Strömung angele - sprich Rauschen in der Forellenregion oder aber Rückströmungen mit starken Verwirbelungen. Sobald die Strömung eben steigt und der Standartköder Kopyto zu flattern beginnt, kommen die Vorteile des Jackson zum Vorschein.





    65er Hecht auf 7,5cm "The Shad" weiss/schwarz
    Ebenso interessant wird er, wenn man den GuFi zügig durchs Mittelwasser kurbeln muss. Etwa während der Beisszeit, wo die Räuber bereits aktiv sind. Hebt man dann seinen Köder durch eine geschickte Farbwahl von den andren Beutefischen dezent ab, rappelts. Binnen 10 Minuten an einem Spot hatte ich 3 mal Hechtkontakt. Einen der Hechte davon seht Ihr rechts. Nach diesen 3 war dann auch der Jackson - GuFi nicht mehr brauchbar, was aber wirklich schon ne ordentliche Leistung ist und zeigt, dass die Gummimischung was abkann. Von daher geht der Preis dann auch in Ordnung.

    Achja, als Hakengrösse nahm ich bevorzugt 2/0 mit rundem Bleikopf OHNE Nase. Die Gummimischung hielt auch so wunderbar.


    Vielen Dank an den Online-Fachhandel ZESOX , die mir nach einem Telefonat den Köder sogar kostenlos zukommen liessen !!! Find ich gut sowas.


    Geändert von fwmachine (09.09.2013 um 09:18 Uhr)
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  2. Folgende 9 Petrijünger bedanken sich bei fwmachine für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Wobbler-Sammler Avatar von aspiusaspius
    Registriert seit
    18.09.2011
    Ort
    93
    Beiträge
    481
    Abgegebene Danke
    2.116
    Erhielt 2.318 Danke für 299 Beiträge
    Danke für deine Ködervorstellung. Ich hab mir vor einiger Zeit einige dieser Dinger gekauft, dann einmal kurz im flachen Wasser die Aktion und Laufverhalten getestet und sie dann sogleich in der Versenkung verschwinden lassen. Das Laufverhalten entsprach der eines Stück Totholzes. Nach deinem Bericht werde ich sie wieder irgendwo ausgraben und sie mit etwas mehr Blei versehen und stärker animieren. Vielleicht haben sie eine zweite Chance verdient.
    Geändert von aspiusaspius (30.08.2013 um 15:32 Uhr)

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an aspiusaspius für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von joshua311
    Registriert seit
    08.03.2012
    Ort
    85055
    Alter
    37
    Beiträge
    142
    Abgegebene Danke
    369
    Erhielt 502 Danke für 62 Beiträge
    Servus
    Ich fische mit den 20ern schon länger ( Pike / Rudd ), muß sagen Top.

    @ aspiusaspius

    Nimm das A.S.O. Sytem , ich verwende es nur für meine Gummis - mit der richtigen Kabelbindertechnik läuft es auf 3x 60°.
    Sieht dann so aus - http://www.fisch-hitparade.de/album....ictureid=41212
    Echt wahnsinn .
    Aber die Jackson´s sind sehr Schwanz anfällig ( bei den 3 Löchern kurz vom Schwanzende ), immer gut kleben auch beim kleinsten riß.
    Und die Augen am besten schon vorher mit Kleber behandeln, die verabschieden sich auch ziehmlich schnell, oder einfach ohne Augen weiter fischen. Hab keinen unterschied festgestellt mit oder ohne Augen.

    @ fwmachine

    Toller Bericht, beinahe vergessen.


    Mfg

    Geändert von joshua311 (30.08.2013 um 19:55 Uhr)
    Konsequent ist wenn man auch einen Holzweg zu ende geht!

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei joshua311 für den nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    @aspius : Genau deine Erfahrung machte ich vor knapp 2 Jahren mit dem Koeder auch. Fischt man als Standart Kopytos o. ä., dann guckt man im ersten Moment dumm aus der Roehre. Man wundert sich , weshalb so ein grosser Teller so wenig Aktion hervorhebt. Richtig bebleit jedoch haste inner Rute bei zuegiger Fuehrung die Rueckmeldung wie von nem 1-2 er Mepps Spinner.

    Tapatalk entschuldigt eventuelle Rechtschreibfehler
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an fwmachine für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen