Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 43
  1. #1
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge

    Braucht ein Jungangler teures Equipment zum Start seines Hobbys?

    @ Paula genau so ist es. In der heutigen Zeit, wird man doch oft wie folgt beraten. Für Zander diese, für Hecht die andere, für Köfi stippen dann diejenige und auf Aal unbedingt die Rute, wo man dringend auf Karpfen .....und so weiter . Das man Rutenarten aber auch Allround einsetzen kann, wissen die meißten Anfänger leider nicht, woher denn auch, wenn es ihnen keiner beibringt. Mit etwas Wissen, einen Mentor der einem etwas beibringt und selber ein Sparfuchs ist, können Kids es auch lernen, wie man Geld spart. Wäre sogar ein neues Thema wert : " Spartips . Wie spart ihr User und wie macht ihr das ? " Doch kaum einer besucht die Bastelecke. Wieder anders, muß man nicht immer etwas basteln um zu sparen.

    Anmerk. der Redaktion: Vom Hauptthema abgetrennt und eigenes Thema eröffnet.
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=79604
    Geändert von FM Henry (28.08.2013 um 05:48 Uhr)
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  2. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei theduke für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Entspannter Schneider Avatar von NiPe72
    Registriert seit
    20.06.2013
    Ort
    78464
    Beiträge
    229
    Abgegebene Danke
    862
    Erhielt 780 Danke für 144 Beiträge
    Zitat Zitat von theduke Beitrag anzeigen
    Das man Rutenarten aber auch Allround einsetzen kann, wissen die meißten Anfänger leider nicht
    Und nicht nur die, sondern auch die "alten Hasen". Schau doch mal in irgendeinem Angelforum, da heißt es auch immer: für dies und das brauchts die oder die Rute, den Köder usw., versteh ich nicht - hab ich nie verstanden. Qualität ist wichtig, aber die fängt nicht erst bei 150€ oder so an.
    Gruß NiPe


    "Those who cannot remember the past are condemned to repeat it."

  4. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei NiPe72 für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Sonderschule Avatar von Privatepaula
    Registriert seit
    15.08.2011
    Ort
    49000
    Beiträge
    516
    Abgegebene Danke
    396
    Erhielt 551 Danke für 237 Beiträge
    Zitat Zitat von NiPe72 Beitrag anzeigen
    versteh ich nicht - hab ich nie verstanden.
    Doch, das kennst Du, es ist wie überall.
    Das nenn man "Bedürfnisse schaffen. Es werden Zielgruppen generiert die garnicht wissen das sie diese Dinge brauchen. Ist halt modernes Marketing.
    Blöd nur wenn Jugendliche oder auch sonst wer da einem imaginären Zwang erliegen und meinen Geld ausgeben zu müssen das sie eigentlich nicht haben für Sachen die sie eigentlich nicht brauchen.
    Political correctness is a doctrine which holds forth the proposition that it is entirely possible to pick up a turd by the clean end.

  6. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei Privatepaula für den nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Zitat NiPe72 : Qualität ist wichtig, aber die fängt nicht erst bei 150€ oder so an.
    Das sind so Themen, für die man mich bekommen kann. Bitte macht doch dazu ein neues Thema auf, würde mich da auch reinhängen.

    @ NiPe und Paula. Ich sage immer, Wer billig kauft, kauft oft auch doppelt. Es geht aber auch anders. Warum teure Marken Neu kaufen, wenn man sie gebraucht auch billiger bekommt? Ich könnte hier nun eine lange Beispielliste aufführen, was aber nur wenig mit dem Thema zu tun hat. Angefangen von Tackles, die man sich in den Wintermonaten billiger kaufen kann,als im Frühling. Oder Sachen für die man sich Zeit lassen kann, bis man sie günstig findet. Ruten sind Schall und Rauch. Gute Markenruten sind wie Automarken, sie fallen nach 2 - 3 Jahren extrem im Preis. Gute Rollen sind aber wie Gold, sie bleiben im Preis relativ im Gebrauchtwert stabil. Ich nenne da nur mal die Endura , die seit 7 Jahren als Billigrolle immer noch als Neuware verkauft wird. Stück je nach Menge 40.-€ für Eine und 33.- wenn man gleich 3 Rollen kauft. Wie man sieht, wiederspreche ich mir selbst. Das kommt aber davon, wenn ein Gerät kennt und selber schon getestet hat. Jugendangler sollten es lernen, nicht mit Trends in einer Richtung zu schwimmen, denn dann wird es teuer. Einfach den eigenen Weg finden.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  8. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Jugendangler sollten es lernen, nicht mit Trends in einer Richtung zu schwimmen, denn dann wird es teuer.
    Ja das merkt man hier sehr deutlich.
    Was da teilweise empfohlen wird, spottet jeglicher Beschreibung.
    Sieh nur mal rein bei den Tröts
    - welche Rute, Rolle, Schnur usw. soll ich mir kaufen.
    Da kommen Haarsträubende Vorschläge.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  9. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Sonderschule Avatar von Privatepaula
    Registriert seit
    15.08.2011
    Ort
    49000
    Beiträge
    516
    Abgegebene Danke
    396
    Erhielt 551 Danke für 237 Beiträge
    Zitat Zitat von theduke Beitrag anzeigen

    @ NiPe und Paula. Ich sage immer, Wer billig kauft, kauft oft auch doppelt.
    Klar!
    Ich habe auch alles doppelt gekauft, oder noch häufiger in all den Jahren.
    Trotzdem muss man nicht jedem Trend hinterherlaufen.
    Es ist und bleibt der Angler der den Fisch fängt. Und eine einfache Rute ist auch immer dafür gut um beim nächsten Kauf zu wissen was man genau will, ode ob man garnicht mehr braucht.
    Political correctness is a doctrine which holds forth the proposition that it is entirely possible to pick up a turd by the clean end.

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Privatepaula für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Entspannter Schneider Avatar von NiPe72
    Registriert seit
    20.06.2013
    Ort
    78464
    Beiträge
    229
    Abgegebene Danke
    862
    Erhielt 780 Danke für 144 Beiträge
    Zitat Zitat von theduke Beitrag anzeigen
    @ NiPe und Paula. Ich sage immer, Wer billig kauft, kauft oft auch doppelt. Es geht aber auch anders. Warum teure Marken Neu kaufen, wenn man sie gebraucht auch billiger bekommt?
    Schon klar, mir ging es auch eher um die Jungangler und das die jetzt nicht unbedingt gleich mit ner Fireblood Kombo anfangen müssen (als Beispiel).
    Gebrauchtes Tackle kauf ich mir nie wieder, jedenfalls nicht wenn ich es vorher nicht begrabbeln kann.
    Gruß NiPe


    "Those who cannot remember the past are condemned to repeat it."

  13. #8
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    @ Paula. Frage nicht, was ich als Anfänger damals alles für einen Müll kaufte, ich sage nur Rollen von Cormoran. Die Dinger waren alles andere als Gut, und da hat der Spruch : Der Angler fängt den Fisch ! Eine ganz neue Bedeutung bekommen Oder die Freilaufrollen die Lidl immer anbietet. Vor ca 3 Jahren besorgte ich sie mir, als eine Art, wenn ich mal 1 Std einen kurzen Ansitz machen möchte. Die Schnurwicklung geht gerade noch so, aber für den richtigen Einsatz über mehrere Std oder Tage, ist sowas Müll.

    @ NiPe72 . Das ist schon klar, wollte das Thema Gebraucht auch nur am Rande anreißen. Gebraucht kaufe ich auch nur Sachen die ich kenne, oder mich ein Angler davon überzeugt. Meine beiden Shimano Aero GT habe ich günstig ersteigert, vorher Kontakt mit dem Verkäufer aufgenommen. Meine damaligen Carp-Ruten für die Hälfte bei einem Vereinsmitglied bekommen, und die geilen Ultimate Revolution sah ich bei meinem Bruder, habe sie getestet und fand nach langer Suche die gleichen im guten Zustand. Also es geht, wenn man weiß auf was man blicken muß. Negatives Beispiel, wie man niemals Ware so kaufen sollte, zeigte sich vor 3 Wochen , als ein Käufer mein altes Schirmzelt und Nubrolly Schirm abholte. Er keine Zeit, sah die Ware nicht an und bezahlte. Ich hatte vergessen ihm den Schirmspieß mitzugeben. Nach ca 10 Tagen holte er ihn dann ab. . Also wie gesagt, Gebraucht ist kein Problem.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  14. #9
    Blechschwinger Avatar von Tommy80
    Registriert seit
    20.05.2012
    Ort
    65522
    Beiträge
    877
    Abgegebene Danke
    215
    Erhielt 912 Danke für 461 Beiträge
    Zitat Zitat von Spaik Beitrag anzeigen
    Ja das merkt man hier sehr deutlich.
    Was da teilweise empfohlen wird, spottet jeglicher Beschreibung.
    Sieh nur mal rein bei den Tröts
    - welche Rute, Rolle, Schnur usw. soll ich mir kaufen.
    Da kommen Haarsträubende Vorschläge.
    Das Marketing wirkt wunderbar, sonst kämen diese Vorschläge doch nicht.
    Bemerkenswerter Weise lässt das den Verdacht aufkommen, dass viele sich als besonders gute Angler, gar "Profis", sehen, weil sich nicht nur die Werbesprüche ausweniggelernt und als Regel verinnerlicht-, sondern sich mit dem Zeug auch noch eingedeckt haben.

    Mich erinnert das an Jan Eggers.
    Ja, genau, den Jan Eggers der schon fast für jede Angelfirma einmal geworben hat. Von dem es aber unzählige Videoaufnahmen gibt, wo er offen sagt, dass seine Rollen so uralt wie seine Angelmethoden sind. Der sogar einen völlig zerbissenen DIY-Jerkbait als einen seiner besten Köder bezeichnet.


    Wenn ein Erwachsener auf das Marketing bewusst hereinfällt, ist das seine freie Entscheidung, da mag sogar der Wille eine Rolle spielen, es zu tun. Blöd finde ich es nur, wenn Jugendliche das aufsaugen und für essentiell halten, weil zu wenige "alte Hasen", sie darauf hinweisen, auf was es beim Angeln wirklich ankommt. Werbefeldzüge, haltlose Versprechen, Besserwisserei ist es nämlich überhaupt nicht.

  15. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei Tommy80 für den nützlichen Beitrag:


  16. #10
    Knopflochangler
    Registriert seit
    19.01.2010
    Ort
    36251
    Beiträge
    43
    Abgegebene Danke
    39
    Erhielt 28 Danke für 16 Beiträge
    Zitat Zitat von Tommy80 Beitrag anzeigen
    Das Marketing wirkt wunderbar, sonst kämen diese Vorschläge doch nicht.
    Bemerkenswerter Weise lässt das den Verdacht aufkommen, dass viele sich als besonders gute Angler, gar "Profis", sehen, weil sich nicht nur die Werbesprüche ausweniggelernt und als Regel verinnerlicht-, sondern sich mit dem Zeug auch noch eingedeckt haben.

    Mich erinnert das an Jan Eggers.
    Ja, genau, den Jan Eggers der schon fast für jede Angelfirma einmal geworben hat. Von dem es aber unzählige Videoaufnahmen gibt, wo er offen sagt, dass seine Rollen so uralt wie seine Angelmethoden sind. Der sogar einen völlig zerbissenen DIY-Jerkbait als einen seiner besten Köder bezeichnet.


    Wenn ein Erwachsener auf das Marketing bewusst hereinfällt, ist das seine freie Entscheidung, da mag sogar der Wille eine Rolle spielen, es zu tun. Blöd finde ich es nur, wenn Jugendliche das aufsaugen und für essentiell halten, weil zu wenige "alte Hasen", sie darauf hinweisen, auf was es beim Angeln wirklich ankommt. Werbefeldzüge, haltlose Versprechen, Besserwisserei ist es nämlich überhaupt nicht.
    Schöner Post,leider wird er in der Masse untergehen.

  17. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei vogelfrei22 für den nützlichen Beitrag:


  18. #11
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Zitat Tommy80 ..Wenn ein Erwachsener auf das Marketing bewusst hereinfällt, ist das seine freie Entscheidung, da mag sogar der Wille eine Rolle spielen, es zu tun. Blöd finde ich es nur, wenn Jugendliche das aufsaugen und für essentiell halten, weil zu wenige "alte Hasen", sie darauf hinweisen, auf was es beim Angeln wirklich ankommt. Werbefeldzüge, haltlose Versprechen, Besserwisserei ist es nämlich überhaupt nicht.
    @ Tommy das hat weder was mit Erwachsenen zu tun, noch mit Jugendlichen, obwohl ich dies mal anders sagte. Allgemein Anfänger besitzen wenig Fachwissen, und fallen leichter auf etwas herein. Mir erging es früher nicht anders, ich aber habe gelernt, und lerne immer noch dazu. Fehler macht hier sicher auch noch jeder.

    Mit den alten Hasen magst du Recht haben, ich als Hase kann aber nur die Erfahrungen weitergeben, die ich selber gesammelt habe. Den ganzen Run auf Fox , Delkim, K Nesh usw machte ich damals nicht mit, und dabei bleibe ich auch. Meine Hauptmarke war Ultimate, die Günstig und Gut miteinander verbunden hatte. Und diese Schiene zieht sich so grob durch mein gesamtes Gerät so durch .

    Tommy nun ein Sprung. Aber guck doch mal alle Themen durch. Fragt ein Anfänger oder Quereinsteiger nach den fängigsten Boilies, dem Rod - Pod , der Rolle oder Rute und so weiter, dann interessieren den Fragesteller leider die günstigeren Ratschläge wenig, denn die Fragesteller sind leider durch Werbungen schon beeinflusst worden , und beharren auf ihre Zielmarke, und da kannst du 1000 mal texten, es gibt besseres was günstiger ist.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an theduke für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #12
    Blechschwinger Avatar von Tommy80
    Registriert seit
    20.05.2012
    Ort
    65522
    Beiträge
    877
    Abgegebene Danke
    215
    Erhielt 912 Danke für 461 Beiträge
    Zitat Zitat von theduke Beitrag anzeigen
    @ Tommy das hat weder was mit Erwachsenen zu tun, noch mit Jugendlichen, obwohl ich dies mal anders sagte. Allgemein Anfänger besitzen wenig Fachwissen, und fallen leichter auf etwas herein. Mir erging es früher nicht anders, ich aber habe gelernt, und lerne immer noch dazu. Fehler macht hier sicher auch noch jeder.
    Jugendliche fallen, meiner Meinung nach, noch deutlich schneller auf die Marketingmaschen herein, als es Erwachsene tun. Ältere Semester tun es auch, könnten es aber alleine aus Erfahrung bereits besser wissen, schließlich sind die Methoden überall die Gleichen, nicht nur bei Angelgerät.
    Klar kaufen wir alle mal Mist, glauben dem Marketing, ziehen aber hoffentlich Konsequenzen daraus. Wer das nicht tut, das sind erstaunlich viele, dem kann kein Ratschlag helfen. Vor allem dann nicht, wenn sie sich selber für Experten halten, nur weil sie glauben, im Markt den Durchblick zu haben, unzählige technische Spezifikationen auswendig können.

    Als Kind/Jugendlicher, glaubte ich auch noch an die Angelindustrie und "moderne Methoden", das habe ich irgendwann mit 12-14 Jahren verloren. Der Grund war nicht nur, dass ich mein Taschengeld nicht ausschließlich in Angelgerät versenken wollte, sondern auch die häufig gemachte Erfahrung, dass es Fischen völlig egal ist, wie und mit was man sie fängt.

    Wer sich einredet "das ist mein Hobby, dafür gebe ich gerne viel aus", soll das ruhig tun, mit Profitum, Expertenwissen, hat das alles aber gar nichts zu tun.


    Zitat Zitat von theduke Beitrag anzeigen
    Tommy nun ein Sprung. Aber guck doch mal alle Themen durch. Fragt ein Anfänger oder Quereinsteiger nach den fängigsten Boilies, dem Rod - Pod , der Rolle oder Rute und so weiter, dann interessieren den Fragesteller leider die günstigeren Ratschläge wenig, denn die Fragesteller sind leider durch Werbungen schon beeinflusst worden , und beharren auf ihre Zielmarke, und da kannst du 1000 mal texten, es gibt besseres was günstiger ist.
    Das ist ja genau der Irrsinn den ich ansprechen wollte. Heute glauben viele nicht unbedingt sofort der Werbung oder Fachzeitschriften (so weit sind wir immerhin teilweise schon) sondern Empfehlungen in Foren, hinterfragen aber zu selten, wer ihnen da was auftischt. Schreiben dann noch viele voneinander ab, der eine von der Werbung, aus Fachzeitschriften, Werbevideos (die man als solche nicht mehr erkennt), der andere aus einem anderen Forum, der dritte aus eigener Erfahrung (die ist am ehrlichsten, aber immer auch sehr stark begrenzt) .. bleibt die Wahrheit völlig auf der Strecke. Die Hersteller und Händler freut's, der Markt boomt, viel Schnickschnack, den eigentlich kein Angler braucht, ist zum plötzlich "Muss" mutiert.

    Natürlich kann man die Angelei kunterbunt ausschmücken, perfektionieren, verkomplizieren, wer's mag. Eine Notwendigkeit ist es aber nicht. Dadurch rückt leider aber vieles, was das Angeln auszeichnet, es zu einem schönen und interessanten Hobby macht, völlig in den Hintergrund.

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an Tommy80 für diesen nützlichen Beitrag:


  22. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.07.2011
    Ort
    92318
    Beiträge
    23
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 33 Danke für 7 Beiträge
    Hey Leute, dann schreibt doch bitte mal welche günstigen Sachen wirklich zu empfehlen sind und welche nicht!
    Vom Fliegenfischen bis zum Wallerangeln.

    Würde mich als Anfänger auch interessieren.

    In den meisten Fällen bekommt man nur High-End empfohlen, welches einfach zu teuer ist.

    Gerade als Einsteiger weiß man ja u.U. nicht, welche Angelart einen auf Dauer am meisten anspricht und wird sich daher mit ziemlich viel einzudecken gedenken.

  23. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lunosch für diesen nützlichen Beitrag:


  24. #14
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    @ Tommy ich gebe dir ja recht, hau mich doch nicht gleich

    @ Lunosch wie soll das denn gehen. Weißt du wieviel Marken es bei Ruten, Rollen usw gibt? Wenn ich jetzt sagen würde, die Rolle Mama ist auf Karpfen die beste, kommt ein anderer und meint seine Marke Papa ist aber besser. Ich habe mir das meiste bei Angelkollegen abgeguckt, selbst wenn es nur eine Urlaubsbekanntschaft war. Das andere von meinem Bruder, der wieder von mir. Habe ich dann immer noch Fragen, weiß ich wer hier im Forum sich mit dem oder diesem Gerät auskennt.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  25. #15
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.07.2011
    Ort
    92318
    Beiträge
    23
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 33 Danke für 7 Beiträge
    Ich weiß.

    Das ist ja eben das Problem für Einsteiger.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen