Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.07.2013
    Ort
    10115
    Alter
    33
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Fang fürs Foto richtig handhaben

    Hi liebe Angelfreunde,
    ich würde hier gerne mal eine Frage loswerden. Ich habe grade erst mit dem aktiven Angeln angefangen (Stippversuche in meiner Jungend lass ich mal aussenvor) In meinem Hausgewässer, dem Kalksee in Rüdersdorf, gibt es ziemlich viele Brassen und ich konnte auch schon den einen oder anderen Klopper überlisten. Nur ein schönes Foto will mir nicht so rchtig gelingen, da mir der Fisch immer aus den Händen hopst. Mittlerweile traue ich mich nur noch Fotos in der Hocke zumachen oder den Fisch übers Wasser zuhalten, damit er nicht auf den Boden knallt.
    Jetzt meine Frage ... Stelle ich mich einfach zu glatt an oder gibts dan ne Technik bzw. speziellen Griff ???

    Ich danke euch schonmal für eure Antworten
    Petri Heil

  2. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei BerlinBerlin für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Ich finde deine Frage sogar super, denn vor den Problem stehen oft sogar nicht nur Anfänger. Wenn es das Wetter erlaubt, sieht es im Wasser stehend natürlich gut aus, am Ufer ist es aber auch kein Problem. Keschern, das Ufer ( wenn Gras vorhanden ) mit Wasser befeuchten, oder Abhakmatte benutzen, Fisch abhaken . Auf das Auge des Fisches , legt man ein feuchtes Blatt einer Pflanze, so hält er still. Nun kniest du dich hin, oder gehst in die Hocke, hältst den Fisch ruhig mit beiden Händen vom Körper weg in Richtung Kamera. ( klar das Blatt entfernen )

    Kontrollierte Fischhaltung : Bei großen Brassen oder Rotaugen, kannst du deinen kleinen Finger etwas in das Maul stecken, so hast du den Kopf besser unter Kontrolle . Bei Karpfen nehme ich dem Zeigefinger, und bei Welsen den bekannten Daumengriff. Bei Zander kann man die Schwanzwurzel klasse anpacken und vorne am Hals bzw Bauch, er ist meißt nicht so zappelig. Bei Hecht vorsicht, wenn man in die Kiemen greifen will, da bluten deine Finger sehr schnell. Bei Barschen, und Zander, wo gerade die Rückenflosse super aussehen kann, gehe ich auf der Foto.- abgewandten Fischseite mit den Zeigefinger hin und stelle verdeckt die Rückenflosse auf.

    Ist ein Kumpel dabei, erkläre ihn deine Kamera gründlich und lasse ihn mehrere Fotos machen, denn nichts ist schlimmer, als später verschwommene Bilder zu besitzen. Bist du alleine, stelle deine Kamera auf dein Eimer usw, und sehe wo deine passende Stelle für deine Stellung wäre, und markiere sie mit einem Ast. Nun fotografierst du dich zur Probe mit Selbstauslöser ob alles passt. Später nur noch den Auslöser auf 10 Sek stellen und los geht es.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  4. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei theduke für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.03.2012
    Ort
    14467
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Super Antwort !!!

    Und wenn jetzt nicht jeder noch so kleinen Fang per Foto hier im Forum präsentieren würde , wäre es perfekt !

  6. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Enzio
    Registriert seit
    29.05.2011
    Ort
    85414
    Alter
    50
    Beiträge
    811
    Abgegebene Danke
    2.542
    Erhielt 3.246 Danke für 513 Beiträge
    Zitat Zitat von Flechterling Beitrag anzeigen
    Und wenn jetzt nicht jeder noch so kleinen Fang per Foto hier im Forum präsentieren würde , wäre es perfekt !
    lass Ihm doch die Freude ...

    Gelegenheitsangler ... bei jeder sich bietenden Gelegenheit

  7. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    13.08.2004
    Ort
    126..
    Alter
    57
    Beiträge
    117
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 80 Danke für 38 Beiträge
    da stellt sich mir immer wieder die frage warum ich beim angeln keinen fotoaperat dabei habe?meine antwort:entweder ich setze den fisch schnell wieder zurück oder ich nehme ihn zur verwertung mit nach hause und da habe ich den fotoaperat um irgend eine erinnerung zu haben. muß man alles beweisen mit see und umgebung im hintergrund?nein,wer mir nicht glaubt soll es sein lassen. ist nur meine meinung, aber ich sah soviele gaffer im leben die nur eine große klappe haben um später im umfeld sicher zu prahlen das ich es für mich nicht nachvollziehen kann lebende fische zu fotografieren solange sie nicht wieder im wasser sind oder ebend schon den schlag bekamen...
    ist es ein guter fang und du willst ihn festhalten am see,machste ebend das übliche und nach dem töten bandmaß rann und einige fotos. in der hand halten kannste ihn dann immer noch. ich bin mir nicht sicher, aber anatomisch glaube ich nicht daran das fische schmerz empfinden beim fotografieren wenn sie richtig behandelt werden aber stress allemal. ich lernte vor kurzem auch etwas für mich neues dank des alten dänen, das die kleinste verletzung dem zander ein todesurteil sein kann. und alles wegen einem foto??
    Geändert von andylein (26.07.2013 um 21:21 Uhr)

  8. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei andylein für den nützlichen Beitrag:


  9. #6
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Das mit dem Halten des Fisches hat ja Wolf schon super beantwortet. Du solltest natürlich aufpassen das möglichst wenig Hand und möglichst viel Fisch auf dem Bild zu sehen ist.
    Übrigens Barsche und Zander stellen, zumindest meistens, sehr bereitwillig ihre Rückenflosse auf wenn ein Finger Druck auf die Bauchgegend ausübt!

    ansonsten:
    Kleine Fotoschule für Angler oder How to photograph a fish
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  10. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei ...andreas.b... für den nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von bonobo
    Registriert seit
    03.08.2007
    Ort
    5
    Beiträge
    372
    Abgegebene Danke
    1.135
    Erhielt 1.127 Danke für 246 Beiträge
    Jetzt kommt der obligatorische Zeigefinger

    da mir der Fisch immer aus den Händen hopst
    Warum nur, er fühlt sich nicht wohl, will zurück ins Wasser, kann weder sprechen noch jammern und erst recht nicht beißen. Ob er sich wohl fühlt?

    Bitte immer abwägen, was wichtiger ist:
    Erinnerungsfoto und/oder Steigerung Selbstwertgefühl kontra leidender Fisch.

    Übrigens Barsche und Zander stellen[...]sehr bereitwillig ihre Rückenflosse auf wenn ein Finger Druck auf die Bauchgegend ausübt!
    Bin gespannt, was Du so machst, wenn ich Druck auf Deine Bauchgegend aufbaue. Mensch Andreas, Deine Beiträge sind echt immer Klasse, liest man gerne und nun sowas? Muss das Zanderbeispiel sein? Ich gehe davon aus, dass Du die Mortalität von Zandern kennst. Wenn auf Fotos verzichtet werden kann, dann bei Zandern, wenn sie eh released werden (müssen).

    Wer es nicht sein lassen kann, der fotografiere lieber Karpfen und Waller, die werden es überleben. Die rechtliche Seite beim Fotografieren von lebenden Fischen lasse ich mal - auch wenns schwer fällt - aus.

    Petri
    Bono

  12. #8
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Zitat Zitat von bonobo Beitrag anzeigen
    Mensch Andreas, Deine Beiträge sind echt immer Klasse, liest man gerne und nun sowas? Muss das Zanderbeispiel sein? Ich gehe davon aus, dass Du die Mortalität von Zandern kennst. Wenn auf Fotos verzichtet werden kann, dann bei Zandern, wenn sie eh released werden (müssen).
    Erstmal danke!

    Ansonsten, ich darf mich selbst zitieren:
    Zitat Zitat von ...andreas.b... Beitrag anzeigen
    Für die meisten von uns gehört ein schönes Bild von einem gefangenen Fisch zu einem gelungenen Angelausflug einfach dazu. Dagegen ist auch nichts einzuwenden, solange der Fisch wenn man ihn unter Beachtung geltenden Rechts wieder zurücksetzen möchte nicht unnötig lange aus seinem Element gerissen wird.
    Zitat Zitat von ...andreas.b... Beitrag anzeigen
    Der Ablauf des eigentlichen Fotografierens sollte so kurz wie möglich gehalten werden. Schließlich hantiert ihr mit einem Lebewesen. Einige Sportfreunde haben bereits vor dem Angeln ein Stativ samt Kamera aufgebaut und fotografieren sich per Fernauslöser. Dies ist eine praktikable und gute Lösung allerdings könnte es an stark frequentierten Angelstellen gewisse Vorbehalte befeuern. Die beste Lösung ist, wenn ihr mindestens zu zweit unterwegs seid, wenn euch ein Angelkamerad fotografiert während ihr den Fisch versorgt
    Fisch geht vor Foto, das sollte klar sein. Einfach den Plural von Hecht in meinem Benutzertitel/Motto durch Fisch ersetzen.
    Geändert von ...andreas.b... (30.08.2013 um 14:09 Uhr)
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen