Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Kunstköderfetischist Avatar von donak
    Registriert seit
    07.04.2012
    Ort
    26180
    Alter
    35
    Beiträge
    1.205
    Abgegebene Danke
    3.588
    Erhielt 1.709 Danke für 594 Beiträge

    Angeltagesausflug während des Familienurlaubs

    Meine kleine Familie und ich haben einen kleinen Urlaub in Sandförde (Jatznik) Mecklenburg Vorpommern in der Jagdhütte meines Schwiegervaters und anschliessend noch ein paar Tage auf seinem Hof in Brokeloh (Nienburg an der Weser) verbracht.

    Die Natur in Mecklenburg Vorpommern ist echt reichhaltig und vielfältig. Da mein Schwiegervater unter anderem Berufsjäger ist und in Sandförde einen Hof mit großem Wald und Jagdhütte besitzt, hat er uns diese für ein paar Tage überlassen, um dem "Alltag" ein bischen zu entfliehen.



    Dort gab es natürlich kein fliessend Wasser und auch keinen Strom. Also gewaschen wurde sich mit Wasser aus Kanistern und lediglich die Handys wurden im Auto geladen. Schön wenn man mal keinen Fernseher hört!!!

    Für die Abende auf der Terasse hatten wir im Hintergrund leise ein batteriebetriebenes Radio mit.

    Die Toilettengänge erfolgten hier.



    Im äussersten Notfall hätte man auch zum Hof laufen können, dort im bewohnten Haupthaus, war eine Dusche und Toilette mit fliessend Wasser vorhanden. Die Dusche nahmen wir nur bevor wir zum Schwiegervater nach Nienburg gefahren sind in Anspruch.

    Es geht halt auch ohne "Luxus", auch ohne Geruchsbelästigung.

    Nun möchte ich aber was über den Angelsausflug schreiben. Ein Bekannter meines Schwiegervaters nahm uns einen Tag mit zu einem idyllischen See, welcher nur vom Boot aus beangelbar ist. Ich hatte erst Sorge unserem Junior könnte es langweilig werden, da er noch kein Angelinteresse entwickelt hat, dem war aber nicht so.

    Also packte ich die Ruten und Köder ins Auto und wir fuhren an den See.



    Dieser war komplett mit Schilf umrandet, aber total idyllisch und das Wetter war Top!



    Meine Frau und mein Junior setzten sich schonmal in den Ponton, wo meine Frau erstmal meine Rute halten musste...



    Unser "Guide" machte es sich in seinem Angelkahn bequem.



    Die ersten 1,5 Stunden war das Angeln recht zäh, da ich erstmal nur mit Popper angelte. Das Kraut im Gewässer war schon ziemlich nah unter der Oberfläche, was das Angeln mit meinen Lieblingsködern den Wobblern zunichte machte.

    Mit leichter Frustration ruderte ich den See immer weiter entlang, bis ich durch die Polbrille leichte Unebenheiten und helle Stellen im See ausmachen konnte.



    Dann "ankerten" wir unser "Boot" und ich schaute in die Köderbox. Nicht ganz überzeugt davon mit meiner Baitcaster einen Spinner zu fischen, montierte ich einen fluo-gelben 3er Mepps und es sollte die richtige entscheidung gewesen sein.

    Denn mit meiner Kombo ließ dieser sich erstaunlich gut und weit werfen und es dauerte auch nicht lange da konnte ich den ersten Zielfisch ergattern.



    Klein aber mein und nicht Schneider!!! Ich setzte ihn unverzüglich zurück um seine älteren Verwandten und Freunde zu mir zu schicken. So angelte ich mich durch einige Barsche, dass wirklich keine Langeweile auf kam.

    Nur der Junior sagte zwischendurch: "Mir ist langweilig, aber ich hab Spass." Dieser Spruch brachte die nächsten Tage, immer mal wieder ein Lächeln in unsere Gesichter.

    Und dann kamen auch mal die richtigen Größen ans Band.



    Es ging schlag auf Schlag, immer mal wieder kleinere, die sich aber mit den größeren abwechselten.



    Hechte gab es bis auf diesen Schniepel-Kollegen keine, da diese sich wohl in dem Schilf verstecken, wie uns der Angelkollege mitteilte.



    Zwischendurch hakte ich am Grund auch noch die Hälfte einer Muschel, sodass diese auftrieb und mein Junior sie einsammeln konnte.



    Dann packte nochmal der Schniepel Hecht zu, welcher auch wieder schnell in sein Element durfte.



    Am Ende des Angelausflugs zeigte sich noch ein schöner Streifenjäger.



    Bei mir in der näheren Umgebung habe ich solch ein Barschvorkommen noch nie vorgefunden. Nicht nur die Barsche fühlen sich dort wohl, der Kollege welcher uns mit genommen hat, fing 25 grosse Rotfedern. Zu meiner Verwunderung alle auf kleine Köderfische um die 3 cm. Er sagte, auch die Schleien wären sehr groß, von Verbuttung keine Spur.

    Hier ist die Natur noch in Ordnung, da findet man neben den Fischen auch, Schwäne, Fischotter, Biber und sogar ein Seeadler Pärchen flog als wir ankamen über den See.

    Alles in allem ein toller Angelausflug, welcher mit einem Grillabend beendet wurde.



    Am nächsten Tag fuhren wir noch über die polnische Grenze umd für meine Frau und einen Freund Zigaretten und für meine Schwiegervater Blaubeeren zu kaufen.

    An dem Angelladen, welcher auch Boote verkauft, konnte ich natürlich nicht vorbeifahren und musste mir das ganze aus der Nähe anschauen. Als Wobblerfetischist musste ich natürlich zuschlagen.



    Da konnte ich nicht "Nein" sagen. Was mich auch überraschte waren die Preise der Boote und die Verabeitung. Für mich machen die einen guten Eindruck. Da ich schon länger nach einem Boot Ausschau halte und ich von den Preisen der gebrauchten Boote im Netz ganz schön erschrocken bin, könnte eines von denen in die engere Auswahl kommen.





    Auf dem Rückweg von Meck Pomm nach Nienburg führte uns die Strecke quasi direkt durch Nauen, also musste ich mir natürlich mal einen grösseren Angelladen anschauen und wir hielten somit bei Moritz.

    Also wir haben in der näheren Umgebung schon gut sortierte Läden, aber alleine die Kunstköderwand dort, ist schon der Oberhammer, ich musste meinen Tackleaffen schon ziemlich bändigen, gut dass meine Frau mit war, sonst wäre ich für diesen Monat wohl Pleite.

    Ein bischen blieb aber trotzdem hängen.



    Bei meinem Schwiegervater angekommen, bereiteten wir gemeinsam das "Hoffest" vor was am Sonntag stattfand. Dort waren dann auch der Flohmarkt für Dorfbewohner, Natur- und Pferdefreunde, Jäger und Angler.

    Ich kam dann mit einem guten Freund (ebenfalls Jäger, aber auch Angler) meines Schwiegervaters ins Gespräch er würde lieber Angeln als Jagen und so kam es dann auch dass man sich über Köder unterhielt. Er selber macht nebenbei Messer selber und darauf hin zeigte ich ihm auch meine selbstgemachten Wobbler, worauf er gleich entgegnete wieviel ich für einen haben möchte. Darauf hin war ich erstmal perplex, da ich die ja nur für mich mache, aber da er interessiert war, wechselten diese beiden den Besitzer.



    So, dass war es aus anglerischer Sicht vom Urlaub. Ach nee, da war ja noch was.

    Wie gut dass ich da auch in Jägerkreisen verkehre, ich habe da noch eine gute Nachricht. Die "schwarze Pest", also der Kormoran schmeckt vorzüglich, es gab Brust und Keule! Die Brust ist der Oberhammer!!!

    Also in diesem Sinne, esst mehr Kormorane!!!

    Hoffe euch war nicht ganz so langweilig beim Lesen.

    Gruß Alex
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Es gibt wichtigeres als Angeln...

    ...nur was?
    ________________________________________

    Fische zu verwerten ist nicht verwerflich.


  2. #2
    ist angelbekloppt Avatar von querkopp
    Registriert seit
    29.07.2011
    Ort
    95???
    Alter
    46
    Beiträge
    1.306
    Abgegebene Danke
    7.236
    Erhielt 2.016 Danke für 608 Beiträge
    Tolle Urlaubsdoku mit tollen Bildern !
    "Esst mehr Kormoran", ist kein schlechter Tip ! Die geräucherte Brust ist ´ne wahre Delikatesse !
    mfg querkopp

    FISCHLEIN, FISCHLEIN BEISS DOCH AN, HIER SITZT EIN ARMER ANGLERSMANN...
    DIE IG-OBERPFALZ SUCHT ZUWACHS!!!
    ->http://www.fisch-hitparade.de/group.php?groupid=204

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an querkopp für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.03.2010
    Ort
    15890
    Beiträge
    41
    Abgegebene Danke
    27
    Erhielt 25 Danke für 16 Beiträge
    SUPER Bericht,

    Und Kormoran auf dem Teller kenn ich auch noch nicht.
    Werde es aber mal probieren.

    Immer krumme Ruten

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an icke bins für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Allroundschönwetterangler Avatar von Huerther
    Registriert seit
    30.07.2010
    Ort
    50354
    Alter
    45
    Beiträge
    179
    Abgegebene Danke
    2.979
    Erhielt 894 Danke für 105 Beiträge
    Zitat Zitat von donak Beitrag anzeigen
    .... schonmal in den Ponton, wo meine Frau erstmal meine Rute halten musste...
    [/SIZE][/FONT]


    Petri, schöner Bericht
    Ein schlechter Tag beim Angeln ist besser als ein guter Tag bei der Arbeit...

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Huerther für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Moderator / Tinca-Fan Avatar von angelhoschi76
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    88319
    Alter
    41
    Beiträge
    1.667
    Abgegebene Danke
    7.445
    Erhielt 7.157 Danke für 1.291 Beiträge
    Zitat Zitat von donak Beitrag anzeigen

    Hoffe euch war nicht ganz so langweilig beim Lesen.
    Nicht die Spur! Sehr schöner Bericht, Petri Heil!
    Viele Grüße
    Angelhoschi76


    Heute ist Angelwetter... denn angeln kann man bei jedem Wetter!

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an angelhoschi76 für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.12.2011
    Ort
    8575
    Beiträge
    108
    Abgegebene Danke
    349
    Erhielt 134 Danke für 61 Beiträge
    HI,

    Sehr schöner Urlaubsvbericht, und offensichtlich hatten alle Ihren Spaß !

    Petri zu den schönen Barschen.

    LG Anderl

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Brucki für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen