Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.08.2012
    Ort
    12587
    Alter
    32
    Beiträge
    11
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Geflecht für Hecht, Zander und Barsch?

    Hallo leute,

    ich hab mal ne frage, ich möchte mir nen neues geflecht zulegen für meine kurze spinnrute bis 40g WG und 2000er rolle.

    nun hab ich nicht zig verschiedene spinnruten um jeden fisch abzudecken, sondern halt die kleine spinne bis 40g (wft penzill) und eine jerkkombo bis 120g WG.

    nun die frage: welche würdet ihr nehmen?


    POWERLINE - GELB 0.08mm Tragkraft: 9.00 KG

    oder

    POWERLINE - GELB 0.12mm Tragkraft: 12.00 KG

    hatte die 0,08er schon und ist auch super zum zandern und barsche ärgern aber ich weis nicht ob sie noch für nen kapitalen hecht ausreicht. bis 60cm hat sie mitgemacht auch in hängerträchtigen gebieten aber halt auch vom boot, was die meiste zeit der fall bei mir ist.

    ps: hab von beiden schnurproben hier und die 0,12 ist schon ne deutliche spur dicker, was zu einem problem wird bei 2er oder 3er mepps spinner mit der wurfweite.

    helft mir mal büdde, steh echt aufm schlauch

    mfg patrick

  2. #2
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Wenn Du auf alle 3 Zielfisch, unter Verwendung passender Koeder, fischen willst. Musst Du eben einen Tod sterben. Ohne Kompromiss geht mit einer Kombo nicht! Waehle die Schnur doch nach dem priorisierten Zielfisch.

    Andererseits waehle ich mein Equipment nach den Koedergewichten/Angeltechnik und nicht dem zu erwartenden groessten Fisch aus. Dementsprechend passt ne 12KG Schnur nicht auf die Kombo. Die Bremse ist hier gar nicht in der Lage die Schnur zu sprengen. Hoechstens Abrieb spielt dann ne Rolle fuer eine Entscheidung pro 12KG. Auf ne 40G Kombo wuerde ich ganz klar die 9KG spulen.

    regards
    Peter

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an zottel für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.08.2012
    Ort
    12587
    Alter
    32
    Beiträge
    11
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    hi, meinste also die 0,12er ist für die ködergewichte bis 40g überdimensioniert ja? versteh ich dich da richtig?

    mfg patrick

  5. #4
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Ich kenne die Schnur nicht, aber ja.
    12KG sind oftmals richtige Seile. Mit Deiner Rute und Rolle kannst Du nichtmal einen Bruchteil des benoetigten Drucks aufbringen, um solch eine Schnur zu sprengen, von daher...

    regards
    Peter

  6. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.08.2012
    Ort
    12587
    Alter
    32
    Beiträge
    11
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    dankeee

  7. #6
    Friedfischjäger
    Registriert seit
    25.05.2013
    Ort
    13439
    Alter
    45
    Beiträge
    1.070
    Abgegebene Danke
    704
    Erhielt 682 Danke für 436 Beiträge
    Hallo !

    Wenn du nicht speziell auf Großhechte aus bist , empfehle ich dir die 008 Geflecht .
    Solltest du aber gezielt auf Großhechte angeln wollen empfehle ich sowieseo ne andere Rute und dann die 012 oder sogar etwas stärker zu nehmen .

    MfG

  8. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.08.2012
    Ort
    12587
    Alter
    32
    Beiträge
    11
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Für großhechte hab ich die jerke mit am Wasser, das passt dann auch

    MFG patrick

  9. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.04.2009
    Ort
    12685
    Beiträge
    71
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 28 Danke für 19 Beiträge
    Also ich habe ne 2,40 Rute mit 7-25g WG und habe letzets Jahr nen 90er Hecht landen können. War natürlich nicht drauf aus... hatte ne 0,10er geflochtene von Spiderwire Code-Red drauf und das ging ab wie Schmidts Katze an der Rute. Aber nach ca. 4 Minuten war der Bursche an Land. Ich denke man sollte sich wie vorher schon erwähnt auf seinen Zielfisch einstellen. Am Ende weis man eh nie was noch so alles beisst.

  10. #9
    fängtwasbeisst Avatar von thetom444
    Registriert seit
    05.10.2012
    Ort
    9863
    Alter
    29
    Beiträge
    257
    Abgegebene Danke
    107
    Erhielt 142 Danke für 55 Beiträge
    da auch schnell mal ein Hecht einsteigen kann, habe für meine "feine" für Barsch u co eine 0,12er Stren Sonic Braid, klingt dick aber lässt sich noch super werfen, auch bei kleineren Spinnern usw.
    Fürs Hechtspinnen hab ich eine 0,17er Spiderwire code-Red, lässt sich super werfen auch bei "kleineren" wobblern unter 20g.
    Da bist auf der sicheren Seite wenn doch mal ein großer einsteigt, und man muss beim werfen kaum bis gar keine abstriche machen.
    PB Fische:

    Waller: 92 cm
    Hecht: 57 cm
    Schleie: 56 cm
    Barbe: 52 cm
    Bachforelle: 39 cm
    Barsch: 33 cm
    Rotauge: 31 cm

  11. #10
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi,

    ich selbst fische die GigaFish Powerline in Oliv mit dem Durchmesser von 0,11mm mit einer Kombination einer Shimano Catana BX Rute (WG 20-50g) und dazu die Shimano Catana 2500er(die alte Rolle).
    Habe mit keinen Ködern ein Problem, egal ob mit kleinen oder großen Ködern, selbst Spinner der Größe 2-3 lassen sich gut damit Fischen.

    Je nach Hängerträchtigkeit des Gewässers benutze ich die 0,11mm Schnur mit 12Kilo Tragkraft, sind kaum Hänger zu erwarten oder fische ich vom Boot aus, nutze ich auch die 9Kilo Schnur.

    Prinzipiell würde auch die 9Kilo tragende Schnur reichen, die 0,11m-Leine habe ich als Testmaterial erhalten und bin mit ihr mehr als zufrieden, kann sie jedem guten Gewissens empfehlen.
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  12. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.08.2012
    Ort
    12587
    Alter
    32
    Beiträge
    11
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Danke euch allen

    Hab jetzt die 0,08er bestellt und denk auch das das reicht.

    MFG patrick

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen