Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19
  1. #1
    Petrijünger Avatar von CarphuntingByHolzi
    Registriert seit
    26.04.2013
    Ort
    6135
    Alter
    24
    Beiträge
    20
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 26 Danke für 8 Beiträge

    Montagen von A-Z Teil 1

    Etwas länger ist es her, als ich meinen letzten Beitrag verfasst habe.

    Ich habe jedoch in der Zwischenzeit einige neue Berichte geschrieben und wünsche viel Spaß beim lesen ;-)

    Mein neuestes Thema mit dem ich mich befasse sind Montagen und Rigs. Ich habe beides einmal komplett getrennt um wirklich genau auf beide Themen eingehen zu können.

    Am 12.06.2013 habe ich eine kleine Vorinformation geschrieben zu dem bevorstehenden Thema und heute habe ich Teil 1 released.

    Der Bericht inklusive Bilder wie immer auf meiner Homepage - http://www.carphunting.at/pages/montagen_teil_1.php

    Montagen von A-Z Information - http://www.carphunting.at/pages/montagen.php

    Und nun zum Forumsbericht ;-)


    Montagen für verkrautete Gewässer sind...

    ...aufjedenfall starke und strapazierbare Montagen. Man setzt sie ein in Bereichen wo man es mit stark verkrauteten Gewässern zu tun hat und wo man einfach keine Möglichkeit hat an einem harten Boden zu angeln. Natürlich gibt es auch Leute, welche mit Absicht an derartige Plätze gehen und dort ihr Glück versuchen. Nicht immer ist es von Nachteil an einem verkrauteten Platz zu angeln, aber man sollte immer bedenken, dass man die richtige Ausrüstung dafür dabei haben sollte. Ich werde euch hier Montagen zeigen, welche speziell für stark verkrautete Bereiche nützlich sind und werde erklären wie man diese am effektivsten bindet.

    Welche Möglichkeiten hat man an einem stark verkrauteten Platz?

    Wie bei jedem anderen Untergrund hat man so einige Möglichkeiten. Viele würden schon aufgeben nachdem sie erfahren, dass der See voller Kraut ist. Mit den folgenden Methoden kann man jedoch erfolgreich im Kraut angeln und genauso seine Fische an Land ziehen:

    • Den See vom Kraut befreien
    • Angeln mit Leadcore
    • Angeln mit Schlagschnur
    • Oberflächenangeln

    Das sind jetzt 4 Punkte, welche ich in stark verkrautetem Gewässer anwende. Besonders effektiv ist für mich persönlich Punkt 1, aber welche Vor- und Nachteile die einzelnen Montagen haben werde ich euch nun genauer erklären.

    Den See vom Kraut befreien

    Viele werden sich jetzt denken, was meint der Spinner denn damit? Ja, ich meine es genau so, wie ich es geschrieben habe. Man nehme einen Rechen, Ausdauer und eventuell noch eine Sichel, dann kanns schon losgehen. Ab in die Wathose und so einfach wäre das. Leider ist es nicht immer so einfach und man muss schon etwas Kraft und Ausdauer haben um sich eine schöne Stelle frei zu machen.


    Um das ganze genauer zu erklären - man bindet sich die Sichel an ein Seil und wirft diese so weit man kann ins Wasser (bzw. an diese Stelle wo man angeln möchte) und zieht das ganze wieder raus. Dabei wird das Kraut, je nach Schärfe der Sichel, ausgerissen oder abgetrennt. Somit erzeugt man schon mal eine schöne freie Stelle und anschließend bindet man sich den Rechen an das Seil und kann das abgetrennte / ausgerissene Kraut schön rausziehen und hat einen super krautfreien Angelplatz.
    Eine Wathose würde das ganze dann noch erleichtern. Sofern das Wasser nicht zu tief ist kann man dann schön an seinen Angelplatz gehen und eine Stelle freimachen, dabei würde ich dann aber dazu raten, das Entkrauten ein paar Tage vor dem Ansitz zu machen. Durch das Eindringen ins Wasser scheucht man die Fische erstmal fort. Das wiederum bewirkt, dass keine Fische am Platz sind und diese erstmal wo anders Unterschlupf suchen. Sie werden wieder zurückkommen, aber das kann eben so seine Zeit dauern. Aus diesem Grund ist es immer ratsam diese Vorbereitungen ein paar Tage zuvor zu treffen und sollte man einmal keine Zeit haben, dann heißt es ja auch nicht dass deswegen keine Fische mehr beißen, sondern lediglich dass die Fische welche derzeit am Platz und in der Nähe sind erstmal verschwinden.
    Ist der See dann erstmal vom Kraut befreit, so kann man an seiner freien Stelle ganz normal mit jeder Montage angeln, die man eben gerne verwendet. Sicherheitshalber würde ich jedoch trotzdem zumindest ein Leadcore verwenden. Wenn sich ein Fisch dann im Kraut festsetzt, so hat man nur schwer eine Chance ohne ausreichendem Material den Fisch dort wieder raus zu bekommen. Hierfür werde ich nun erklären, wie man ein Leadcore bindet und was dabei zu beachten ist.

    Angeln mit Leadcore

    Das Angeln mit Leadcore wird immer beliebeter. Der Effekt ist fast der Selbe wie bei einer Schlagschnur, man hat eine fast unzerstörbare Montage. Setzt sich der Fisch nun im Kraut fest, so hat man eine gute Chance ihn wieder raus zu bekommen ohne dabei der Hauptschnur zu schaden. Genauso ist es wenn man mal mit seiner Montage im Kraut hängen bleibt, das Leadcore durchtrennt das Kraut mit Leichtigkeit und noch dazu hat es eine sehr hohe Tragkraft.
    Im folgenden Abschnitt werde ich zeigen und erklären, wie man sein Leadcore an die Hauptschnur bindet und welche Arten von Blei ich dabei verwende. Wer nicht weiß wie man ein Leadcore bindet, der kann das unter Leadcore binden nachlesen.

    • Welches Blei verwendet man?

    Ich verwende an verkrauteten Stellen so gut wie immer ein Inline Blei. Für mich persönlich ist es in diesem Bereich wesentlich weniger anfällig als ein Freilaufblei. Ich nutze hierbei das Leadcore und führe dieses durch das Blei, bevor ich es an die Hauptschnur befestige. Somit hat man so ziemlich die sicherste Methode und muss keine Angst haben, dass das Kraut am Wirbel oder Ähnlichem hängen bleiben kann.
    Das ganze sieht dann wie folgt aus:

    • Leadcore an die Hauptschnur binden:

    Es gibt so einige Knoten, welche man verwenden kann um sein Leadcore an die Hauptschnur zu binden. Ich werde nur einen einzigen aufführen, denn dieser ist aus meiner Hinsicht der effektivste Knoten hierfür und dieser nennt sich "Schlagschnurknoten". Wie der Name schon sagt ist dieser Knoten eigentlich für die Schlagschnur gedacht, wobei ich gleich sagen muss er ist kein richtiger Schlagschnurknoten, denn ein Schritt wird hierbei weggelassen.


    So binde ich mein Leadcore an die Hauptschnur:

    Als erstes nehme ich die Schlaufe meines Leadcores und führe meine Hauptschnur hindurch. Anschließend mache ich ca. 4 Wicklungen um das Leadcore.



    Anschließend führe ich die Hauptschnur durch den Anfang hindurch und lasse hierbei aber noch eine Schlaufe.



    Nachdem ich das gemacht habe führe ich die Hauptschnur durch die Schlaufe, welche man bei dem vorherigen Schritt freigelassen hat



    Nun kann man das Ganze festziehen und hat einen bombenfesten Knoten, welche mit Sicherheit um einiges mehr aushält als so manch anderer Knoten.




    • Welche Rigs für diese Montage verwenden?

    Am sinnvollsten ist es nun Rigs zu verwenden, welche für auftreibende Köder gedacht sind. Dadurch dass man direkt im Kraut angelt, ist es nicht sinnvoll mit einem sinkenden Boilie zu arbeiten oder mit Rigs welche schön am Grund liegen sollen.
    Ich persönlich verwende hierbei immer ein stink normales Boilie Rig, hänge einen kleinen 10-15mm Pop Up aufs Haar und lass das ganze knapp über dem Kraut aufsteigen. Sollte man nicht wissen wie hoch das Kraut wirklich ist, dann hat man die Möglichkeit zu probieren. Dabei würde ich mit einer Vorfachlänge von 30cm anfangen. Sofern das nicht klappen sollte würde ich dann zu einer weiteren Montage übergreifen - dem Oberflächenangeln, hierzu komme ich später noch.

    • Vor- und Nachteile des Angelns mit Leadcore:

    Beim Angeln mit Leadcore kann es zu Verletzungen des Fisches kommen. Mir ist es nun desöfteren passiert, dass beim Leadcore plötzlich das Blei heraussteht und dadurch kann man den Fisch beim Drill und auch im Kescher verletzen. Deswegen sollte man immer darauf achten, dass das Leadcore nicht defekt ist und nirgendwo etwas raussteht. Ansonsten hat das Leadcore eigentlich nur Vorteile und man hat dadurch eine gewisse Sicherheit, wenn man direkt im Kraut liegt.

    Angeln mit Schlagschnur

    Die Schlagschnur ist für mich persönlich fast effektiver als ein Leadcore. Beim Leadcore verwende ich eine maximale Länge von 1 Meter und bei der Schlagschnur nehme ich ca. 8-10 Meter, welche ich ganz normal aufspule. Ich verwende als Schlagschnur die Fox Mono Leader Schlagschnur und diese mit einer Stärke von 0,60mm. Da meine Hauptschnur schon eine Stärke von 0,40mm hat nehme ich eine Schlagschnur also nur im Falle wenn das Gewässer sehr stark verkrautet ist.
    Ich werde euch nun erklären wie man die Schlagschnur an die Hauptschnur bindet und anschließend wieder die dazu passenden Rigs und Vor- bzw. Nachteile aufzählen.

    • Wie binde ich die Schlagschnur an die Hauptschnur?

    Jetzt kommt der richtige Schlagschnurknoten zum Einsatz und nun werdet ihr sehen welchen Schritt ich beim Leadcore ausgelassen habe.
    Diesmal fangen wir anders an, denn als erstes machen wir nun einen einfachen Knoten mit der Schlagschnur auf die Hauptschnur.



    Sofern wir das nun erledigt haben geht es nun ganz normal weiter wie beim Leadcore. Man nimmt nun die Hauptschnur und wickelt sie wieder ca. 4 mal um die Schlagschnur.



    Anschließend die Hauptschnur wieder durch den Anfang fädeln und dabei eine Schlaufe freilassen:



    Nun wieder die Hauptschnur durch die Schlaufe durchziehen.



    Jetzt noch alles festziehen und fertig ist der Schlagschnurknoten.



    Da wir jetzt einen relativ dicken Knoten haben und die Schlagschnur ja auf die Rolle aufspulen müssen ist es von Vorteil wenn man einen Schrumpfschlauch oder Ähnliches über den Knoten zieht und somit die Reibung an den Ringen vermindert.

    • Welche Rigs verwendet man bei dieser Montage?

    In diesem Falle gilt das Selbe wie beim Leadcore. Nur Rigs für auftreibende Köder verwenden, da es keinerlei Sinn macht mitten im Kraut einen sinkenden Köder zu platzieren. Die Fische würden ihn zwar finden, aber das kann einige Zeit dauern. Warum sollen wir die Köder von den Fischen verstecken, wenn wir doch die Möglichkeit haben die Köder so zu präsentieren, dass sie der Fisch auch schnell finden kann.
    Beim Blei würde ich wieder zu einem Inline Blei tendieren, da es einfach im Kraut den geringsten Widerstand hat und somit kaum hängen bleiben kann. Die Schlagschnur einfach durch das Blei ziehen und am Ende wieder einen Wirbel montieren. Das war die ganze Zauberei.

    • Vor- und Nachteile der Schlagschnur:

    An der Schlagschnur sehe ich eigentlich nur einen einzigen Nachteil, dieser liegt bei der Wurfweite. Dadurch dass man nun einen Knoten hat ist man beim Auswerfen leider benachteiligt. Der Knoten muss durch jeden einzelnen Ring durch und hat dabei dann so seine Schwierigkeiten, durch den Schrumpfschlauch ist es zwar etwas besser, aber trotzdem kommt man nie so weit raus wie ohne Schlagschnur. Das ist auch ein Grund, warum man zur Schlagschnur eher dann greift, wenn man auf große Distanzen auslegt und da spielt es dann keine Rolle, wenn man mit dem Boot rausfährt und seinen Köder ablegt.
    Ein großer Vorteil der Schlagschnur ist, dass man seine Schnur ruhig absenken kann und mitten im Kraut mit seiner kompletten Schnur liegen kann. Der Fisch kann nun ruhig durch sämtliches Kraut ziehen, ohne dass die Schnur dabei einen Schaden trägt, denn die Schlagschnur ist extrem abriebsfest und kaum zu beschädigen.

    Oberflächenangeln

    Viele Angler sind vom Angeln im Kraut gar nicht begeistert und greifen daher zu einem Auftriebskörper wie dem neuen Korda Kruiser Controller und bieten ihre Köder direkt an der Oberfläche an. Hierbei gibt es natürlich etliche verschiedene Arten, wie man das machen kann und ich werde euch meine beliebteste Montage mit dem Kruiser Controller zeigen.
    Der Kruiser Controller selbst kann natürlich auch unter Wasser eingesetzt werden, als "Zig-Rig". Doch dazu komme ich dann im Kapitel Rigs von A-Z noch dazu und hier zeige ich euch lediglich die Montage für das Oberflächenangeln.

    • Wie verwende ich den Kruiser Controller richtig?

    Vorweg möchte ich sagen, der Kruiser Controller ist nichts anderes als eine "Wasserkugel" oder eine Pose. Ich habe mich mit diesem Produkt jedoch anfreunden können und deswegen kann ich es nur empfehlen.
    Foto Kruiser Controller Der Kruiser Controller ist einzusetzen statt dem Blei. Zur Montage selbst gibts hierzu nicht sehr viel zu sagen, wohler eher zur Verwendung. Um die Montage kurz zu erklären gibt es hierzu ein Bild, worauf man schön erkennen kann wie die Montage beim Kruiser Controller gebunden wird. Es sind keine speziellen Knoten oder speziell Hilfsmittel notwendig, lediglich das Blei wird mit dem Kruiser Controller ersetzt.
    Bei der Verwendung hat man nun ein paar Möglichkeiten, da man den Kruiser Controller selbst mit Wasser füllen kann um somit eine optimale Balance zu schaffen, zwischen auftreiben und Gewicht. Eines ist zu beachten, das ist die Schnur. Ich würde hierzu empfehlen, die passende auftreibende Schnur zu verwenden. Die Korda Kruiser Control Line welche für den Fisch so gut wie unsichtbar ist.

    • Welche Rigs verwendet man bei dieser Montage?

    Hierfür gibt es eigentlich kein spezielles Rig, jedoch kann man hier einiges probieren. Ich persönlich verwende ein stink normales Boilie Rig, welches ich mit einem Pop Up, einem Kunstköder oder irgendwelchen auftreibenden Ködern verwende. Genaues zu diesen Rigs erfahrt ihr dann im Kapitel Rigs von A-Z.

    • Vor- und Nachteile des Kruiser Controlles:

    Der Kruiser Controller hat einen sehr großen Vorteil, er ist bei weitem nicht so extrem beim Aufprall wie so manch andere Auftriebskörper. Genauso ist er nicht so leicht für den Fisch zu erkennen als seine Rivalen. Das sind zwei Aspekte, welche für mich von großem Vorteil sind. Nachteile habe ich bisher noch keine gefunden, muss aber auch zugeben dass ich ihn noch nicht allzu lange verwende.

    Montagen von A-Z Teil 1 - Zusammenfassung

    Das war es nun auch schon wieder mit dem ersten Teil von "Montagen von A-Z". Ich hoffe ich konnte euch so einiges erklären und bin mir sicher, dass ich so einige offene Fragen stehen lassen habe. Dabei muss ich sagen, es ist nicht immer leicht alle Fragen zu beantworten, denn die meisten Fragen treten oft erst im Nachhinein auf und diese vergesse ich oft zu beantworten.
    Sollte jemand Fragen zu diesem Thema haben, dann bitte einfach unten in die Kommentare schreiben und ich werde diese versuchen so gut ich kann zu beantworten.
    Wie ihr nun seht, es gibt doch einige Möglichkeiten an verkrauteten Gewässern zu angeln, von welchem man oft gar nichts weiß.
    Ich wünsche allen noch ein Petri Heil für das Jahre 2013 und bis zum nächsten Mal ;-)
    Geändert von CarphuntingByHolzi (28.06.2013 um 10:14 Uhr)

  2. Folgende 12 Petrijünger bedanken sich bei CarphuntingByHolzi für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    .
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    72622
    Alter
    57
    Beiträge
    2.002
    Abgegebene Danke
    2.406
    Erhielt 4.053 Danke für 1.310 Beiträge
    Zitat: "Den See vom Kraut befreien"

    ......und anschließend kommt noch die Stihl oder Husqvarna zum Einsatz, um störende Bäume im Uferbereich zu entfernen, vielleicht noch nen Fahrmischer mit Beton....man will ja schließlich nicht im Dreck stehen.

    Und anschließend wunderst Dich, wenn Du gefragt wirst, ob Du einen an der Waffel hast

  4. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei schweyer für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Träger Ehrennadel Gold Avatar von Vielfischangler
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    13051
    Alter
    46
    Beiträge
    884
    Abgegebene Danke
    955
    Erhielt 1.231 Danke für 463 Beiträge
    @ Thomas

    Das entkrauten von Gewässern ist ein probates Mittel, um Sauermangel
    nach dem Absterben der Pflanzen vorzubeugen.

    VFA
    http://www.fisch-hitparade.de/signaturepics/sigpic43177_1.gif

  6. #4
    Wobbler-Sammler Avatar von aspiusaspius
    Registriert seit
    18.09.2011
    Ort
    93
    Beiträge
    481
    Abgegebene Danke
    2.116
    Erhielt 2.318 Danke für 299 Beiträge
    Zitat Zitat von Vielfischangler Beitrag anzeigen
    @ Thomas

    Das entkrauten von Gewässern ist ein probates Mittel, um Sauermangel
    nach dem Absterben der Pflanzen vorzubeugen.

    VFA
    Stimmt, aber das entkrauten von Gewässern obliegt den Fischereiberechtigten , Gewässerwarten usw aber nicht dem einzelnen Angler. Wo kämen wir hin wenn sich jeder seinen Angelplatz so gestaltet wie es ihm beliebt?

  7. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei aspiusaspius für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Träger Ehrennadel Gold Avatar von Vielfischangler
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    13051
    Alter
    46
    Beiträge
    884
    Abgegebene Danke
    955
    Erhielt 1.231 Danke für 463 Beiträge
    Zitat Zitat von aspiusaspius Beitrag anzeigen
    Wo kämen wir hin ...?

    Ähem.. zum Beispiel nach Brandenburg. hüstl hüstl ^^

    500ha See mit schönen Krautfeldern, da interessiert es keine S** ob du mit der Sichel mal ein bißchen "Schussfeld" geschaffen hast.

    VFA
    http://www.fisch-hitparade.de/signaturepics/sigpic43177_1.gif

  9. #6
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.05.2011
    Ort
    90xxx
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    69
    Erhielt 449 Danke für 214 Beiträge
    Zitat Zitat von Vielfischangler Beitrag anzeigen
    Das entkrauten von Gewässern ist ein probates Mittel, um Sauermangel nach dem Absterben der Pflanzen vorzubeugen.
    Aber hier werden ja gesunde Pflanzen entfernt, die Sauerstoff produzieren.

    Ich denke auch, solche Eingriffe kann man am eigenen Privatteich vornehmen, aber sonst ist so etwas doch bitte zu unterlassen. Wenn einem das Gewässer nicht gehört ist man zu solchen Maßnahmen nicht berechtigt.

    Ist aber wieder typisch, am Gewässer machen was man will und hinterher am besten noch meckern weil andere ihren Müll nicht mitnehmen, dabei aber übersehen, das die Attitüde die dahinter steckt die selbe ist.

  10. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Blubberbarsch für den nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Träger Ehrennadel Gold Avatar von Vielfischangler
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    13051
    Alter
    46
    Beiträge
    884
    Abgegebene Danke
    955
    Erhielt 1.231 Danke für 463 Beiträge
    Na dann immer schön aufpassen, dass du nicht mit dem Haken an einer Seerose hängen bleibst, mit der Schraube vom Bootsmotor Wasserpflanzen erntest oder das Gras zertrampelst und Rohr umknickst, wenn du deine geliebte Angelstelle aufsuchst.

    Komische Diskussion.

    Es geht hier nicht um das Roden des Amazonasgebietet, sondern um eine Möglichkeit fürs Angeln zu schaffen. Und kein Mensch wird dafür den ganzen See entkrauten.

    VFA
    http://www.fisch-hitparade.de/signaturepics/sigpic43177_1.gif

  12. #8
    AnRheiner
    Registriert seit
    01.05.2013
    Ort
    65375
    Beiträge
    131
    Abgegebene Danke
    29
    Erhielt 59 Danke für 39 Beiträge
    Ich glaube so allgemein kann man es nicht sagen. Ich kenne durchaus Gewässer wo es nicht nur von Anglern praktiziert sondern auch von den jeweiligen Verantwortlichen ausdrücklich geduldet wird. Zuviele Pflanzen können ähnlich schädlich sein wie zuwenige, denn Sauerstoff produzieren die Pflanzen nur im Rahmen der Photosynthese - tagsüber. Zudem wurde schon darauf hingewiesen, dass beim Absterben der Pflanzen und der natürlichen Zersetzungprozesse Sauerstoff gebunden wird.

    Ohne die Duldung/Erlaubnis vorher aber abzuklären wäre ich sehr vorsichtig. Das ist unnötiger Ärger den man sich ersparen kann.

    Davon unabhängig bleibt die Frage, die sich jeder einzelne stellen muss, ob er so vorgehen möchte oder nicht. Ich persönlich habe noch nie einen Angelplatz von Kraut befreit noch werde ich es tun.
    Geändert von Piety (27.06.2013 um 14:13 Uhr)

  13. #9
    Pikehunter Avatar von jewe68
    Registriert seit
    20.08.2012
    Ort
    16244
    Beiträge
    1.507
    Abgegebene Danke
    2.444
    Erhielt 5.162 Danke für 874 Beiträge
    Zitat Zitat von Vielfischangler Beitrag anzeigen
    Ähem.. zum Beispiel nach Brandenburg. hüstl hüstl ^^

    500ha See mit schönen Krautfeldern, da interessiert es keine S** ob du mit der Sichel mal ein bißchen "Schussfeld" geschaffen hast.

    VFA
    Das laß mal die richtigen Leute sehen,die sagen dir dann schon wen es interessiert.
    Glaub das kann ziemlich unangenehm werden.

    Na dann immer schön aufpassen, dass du nicht mit dem Haken an einer Seerose hängen bleibst, mit der Schraube vom Bootsmotor Wasserpflanzen erntest oder das Gras zertrampelst und Rohr umknickst, wenn du deine geliebte Angelstelle aufsuchst.
    Das dies Bemerkung hier Schwachsinn ist...merkste bestimmt selbst
    Sei du selbst,denn alle anderen gibt es schon(Oskar Wilde)

    Kein Freund von Schlägern bei Inkasso Moskau

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an jewe68 für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Träger Ehrennadel Gold Avatar von Vielfischangler
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    13051
    Alter
    46
    Beiträge
    884
    Abgegebene Danke
    955
    Erhielt 1.231 Danke für 463 Beiträge
    Zitat Zitat von jewe68 Beitrag anzeigen
    Das dies Bemerkung hier Schwachsinn ist...merkste bestimmt selbst
    Nö, aber reicht ja wenn du es merkst.
    http://www.fisch-hitparade.de/signaturepics/sigpic43177_1.gif

  16. #11
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Einfach mal ein Danke!

    Anmerkung: Bilder sind zu klein. Erkenne keinen Knoten.
    Geändert von Regulator87 (27.06.2013 um 15:57 Uhr)
    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht!

  17. #12
    Petrijünger Avatar von CarphuntingByHolzi
    Registriert seit
    26.04.2013
    Ort
    6135
    Alter
    24
    Beiträge
    20
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 26 Danke für 8 Beiträge
    Zitat Zitat von Regulator87 Beitrag anzeigen
    Einfach mal ein Danke!

    Anmerkung: Bilder sind zu klein. Erkenne keinen Knoten.

    Ja fein
    Bezüglich der Bilder da ist das Problem, dass man hier keine großen Bilder hochstellen kann. Dafür kannst du auf meiner Homepage die Bilder vergrößern und die ganzen Details ansehen ;-)

    Danke für deine Antwort!

  18. #13
    Profi-Petrijünger Avatar von Pacman33
    Registriert seit
    20.07.2011
    Ort
    93167
    Beiträge
    219
    Abgegebene Danke
    99
    Erhielt 141 Danke für 77 Beiträge
    Ich schließ mich mal Regulator87 an und bedanke mich für deine Bemühung CarphuntingByHolzi. Wie immer gut und ausführlich geschrieben!

    Was mir aber nicht gefällt ist, das sich hier wieder etliche Leute einmischen müssen und sofort mit erhobener Hand STOP ruften!!
    Wenn jemand wegen entfernen von Kraut Schwierigkeiten bekommt dann ist das wohl seine eigene Sache und sollte nur ihm und dem Gewässerinhaber/Pächter interessieren. Ich denke auch das niemandem deswegen gleich der Kopf abgerissen wird.

    Wenn einer der mahnenden Schreiber hier ein Gewässer besitzen, dann kann er meinetwegen auch jemanden anföhnen der ein Paar grüne Stängel von SEINEM Gewässergrund entfernt, aber bitte keine Leute, die hier Versuchen anderen etwas von ihrem Wissen weiter zu geben!!!!


    Gruß Pac

  19. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Pacman33 für den nützlichen Beitrag:


  20. #14
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.270
    Abgegebene Danke
    14.482
    Erhielt 11.495 Danke für 2.609 Beiträge
    Zitat Zitat von CarphuntingByHolzi Beitrag anzeigen
    Ja fein
    Bezüglich der Bilder da ist das Problem, dass man hier keine großen Bilder hochstellen kann.
    Seit wann kann man hier keine großen Bilder hochladen?
    Bis 5 MB kein Problem und was darüber ist regelt die Software von selbst auf das richtige Format.

    http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=10272

    Gruß Henry

  21. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von WMOFury
    Registriert seit
    09.09.2009
    Ort
    13403
    Beiträge
    129
    Abgegebene Danke
    249
    Erhielt 49 Danke für 31 Beiträge
    Geht es hier ums Kraut , oder um die Angelei ??


    na mal sehen was noch so kommt .


    Carphunting By Holzi - Danke für deinen Bericht


    Petri

    Wolle

  22. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei WMOFury für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen