Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Petrijünger Avatar von JCS
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    04179
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 11 Danke für 4 Beiträge

    Fluorocarbon und Blei im Gewässer

    Blei und seit seiner immer größer werdenden Verbreitung, Fluorocarbon sind neben Gummi ein Thema was mich schon länger beschäftigt.
    Ich bin zwar kein klassischer Naturschützer aber bezeichne mich als Natur verbunden, und sehe angeln als eine Möglichkeit mit der Natur zu leben bzw. Natur zu erleben.
    Deswegen finde ich vermüllte Gewässer und ähnliches auch unerträglich.

    Woran ich aber immer wieder denken muss
    (jedes mal wenn ich einen Hänger habe)
    ist die für uns nicht sichtbare Vermüllung und damit auch chemische Belastung unserer Gewässer durch Kunstköder, Schnüre und Blei.
    Gerade in letzter Zeit werden in den Medien die Problematik von den verwendeten Chemikalien in Outdoor Kleidung behandelt.
    Was mir vorher nicht klar war das diese Chemikalien oftmals nichts anderes als sind als Fluorocarbon.
    Ich finde es schon Besorgnis erregend wieviel Blei und Gummi durch den immer größer werdenden Markt der Spinnangler produziert wird, aber das Fluorocarbon jetzt hinzukommt bereitet mir ernsthafte sorgen.
    Ich bin selber begeisterter Spinnangler, Ärger mich aber über die Industrie welche es immer noch nicht geschafft hat, obwohl die Möglichkeiten da wären, auf andere weniger giftige Metalle zurückzugreifen. Und im Gegenteil noch giftigere Substanzen zu produzieren.
    Ich weiß nicht wie hoch die chemische und Blei Belastung in unseren Gewässern und damit auch in den Fischen die wir essen, werden muss bis sich etwas ändert.

    Daher meine fragen,
    Wie steht ihr zu dem Thema?
    Was wären eure Lösungsvorschläge?
    Wie kann man eine Öffentlichkeit zu dem Thema erzeugen, Druck auf die Hersteller ausüben, ohne uns Angler schlecht darzustellen und womöglich noch weitere Verbote zu erzeugen?

    Oder stehe ich mit dieser Sorge alleine da und es gibt ganz andere Positionen zu dem Thema?
    Ich freue mich auf eure Antworten.
    Mit freundlichen Grüßen!

  2. #2
    Zander - Jäger Avatar von Stachelritter_Chris
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    54293
    Alter
    36
    Beiträge
    634
    Abgegebene Danke
    884
    Erhielt 2.224 Danke für 293 Beiträge
    Also die Umweltbelastung ist sicherlich im Auge zu behalten, aber das bisschen Fluor was man
    beim Hänger im Fluß liegen lässt würde ich nun als kleinstes Problem einstufen.

    Blei beim Ansitzangeln sowie beim Angeln mit Jig Haken die Montage zu verlieren verlieren finde
    ich dann aber auch etwas beunruhigend, da diese Materialien i.d.R nicht mehr ans Ufer gelangen.
    Hier hilft nur Blei gg Stein zu tauschen. Im Grundangelbereich ist das ja schon Mode, aber beim GuFI angeln ?!?

    Die Gummifische finden ihren weg in den Mülleimer, spätestens bei der nächsten Staustufe...
    (ich sprech hierbei logischerweise nur von Flüssen)
    Neid ist die höchste Form der Anerkennung

  3. #3
    Friedfischjäger
    Registriert seit
    25.05.2013
    Ort
    13439
    Alter
    45
    Beiträge
    1.070
    Abgegebene Danke
    704
    Erhielt 682 Danke für 436 Beiträge
    Hallo !

    Naturschutz ist vollkommen ok . Aber das ist nun wirklich sehr weit hergeholt .
    Das Blei und das Fluor Carbon das mal im See oder Kanal auf der Strecke bleibt ist sehr minimal denn durch die größe und strömungen der Gewässer verteilt sich die konzentration auf das minimalste überhaupt , so das es nicht mal mehr messbar ist .
    Viel mehr solltet ihr euch über die großen Schiffe die ihr Müll in die Gewässer kippen und auch die Firmen die ihre Chemikalien in die Gewässer leiten mehr sorgen machen . Und dagegen angehen .

    MfG

  4. #4
    __________ Avatar von ToBo
    Registriert seit
    08.07.2009
    Ort
    56244
    Alter
    46
    Beiträge
    782
    Abgegebene Danke
    228
    Erhielt 965 Danke für 354 Beiträge
    Bisher kenne ich noch kein Gewässer das durch Angelzubehör umgekippt ist.

    Bisschen weit hergeholt oder?

  5. #5
    Allroundschneider Avatar von Regulator87
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    92XXX
    Beiträge
    1.287
    Abgegebene Danke
    1.058
    Erhielt 1.582 Danke für 508 Beiträge
    Angelt an den Gewässern vor eurer Haustür und legt die Strecke mit dem Rad zurück.
    Da hat die Umwelt mehr davon
    Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht!

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Regulator87 für den nützlichen Beitrag:


Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen