Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.04.2012
    Ort
    38100
    Beiträge
    177
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 28 Danke für 14 Beiträge

    Genial und doch nichts !!!

    Guten Tag,
    kurz zu mir ich habe immer nur mit der Posenmontage und einem Maiskorn + Maden auf karpfen geangelt auch sehr erfolgreich .. dieses jahr auch schon 2 mal und konntre 5 Karpfen fangen die größe variierte von 48-64 cm ! Angefüttert habe ich mit groundbait+mais+maden ..immer am gleichen angeltag.. und es hat die fische perfekt zum angelplatz gelockt ..

    Nun bin ich aufs karpfenangeln mit der grundmontage und boilie umgestiegen. ich war heute morgen draussen und langsam kriege ich die krise ?!?!..

    ich habe wie oben beschrieben angefüttert , da die fische an dieser stelle sehr oft und zahlreich vrohanden sind, das habe ich in den tagen davor beobachtet.. nirgends kamen die karpfen hoch nur dort..

    also habe ich groundbait+mais+boilie (hakenköder juicy pineapple) gemixt und angefüttert.. de Lockwirkung war GENIAL wirklcih die karpfen waren innerhalb von 10 min am Platz und genau dort hatte ich meine ruten ausgelegt.. ich habe davür 20mm boilie verwendet ( sind die zu groß ?, aber auch normal große karpfen sprich 60cm können die doch locker aufnehmen oder? .. also die fische waren da sie kamen sehr oft an die oberfläache und haben geplätschert.. nur beißen taten sie nicht ..danach habe ich die eine rute auf maiskette umgestellt aber auch nichts ?!.. ich schwöre hätte ich mit pose und mais geangelt wären mir bestimmt 2 oder mehr karpfen an den haken gegangen ?? ..was mache ich falsch bzw müssen die fische sich erstmal drangewüöhnen an die boilies? dort wird oft genug mit boilies gefischt aber hauptsachlich ist es ein forellensee ( ziemlich groß)

    bitte um hilfe was kann ich machen damit auch mal ein karpfen auf einen boilie beisst benutze die marke proline sowie successfull baits ..würdet ihr eher fruchtige oder fischgie boilies benutzen jetzt ? .. und mein ansitzwar für kurze zeit 6 std. anstatt boilies lieber was anderes benutzen als köder?ß

    bin über jede antwort dankbar.. achso nochwas konnte einige karpfen an der oberfläche sehen das waren nicht nur satzis die dort am platz waren.... der boden des sees hm ..ist relativ sandig also die kieskuhle ist sehr klar aber ab 3 meter konnte man leichtes kraut sehen so etwas 15-20 cm lang was meint ihr lieber pops ups benutzen oder kleinere schneemanner? schlammig ist der boden nicht.. nur wenn man danach geht dann müsste man ja überall pop ups benutzen da uberall kraut ist ? ich weiss einfach nicht weiter war jetzt mal 6. versuch ohne erfolg

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dermichl
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    59320
    Alter
    48
    Beiträge
    1.693
    Abgegebene Danke
    1.959
    Erhielt 1.640 Danke für 626 Beiträge
    zitat:achso nochwas konnte einige karpfen an der oberfläche sehen das waren nicht nur satzis die dort am platz waren.

    versuchs mal mit schwimmbrot wenn die oben stehngerade jetzt wo es warm wird
    damit hab ich meine meisten karpfen und auch mein pb von 23 pfund gefangen.
    zudem is es unheimlich aufregend wenn du siehst wie der karpfen dein brot reinschlürft

  3. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Pacman33
    Registriert seit
    20.07.2011
    Ort
    93167
    Beiträge
    219
    Abgegebene Danke
    99
    Erhielt 141 Danke für 77 Beiträge
    Hallo Flipper92...

    Wie viel Futter hast du denn gefüttert? Vielleicht waren die Karpfen schon satt bevor sie deinen Hakenköder gefunden haben!
    Im Kraut würde ich nur mit Pop-Ups fischen, damit finden die Fische die Schusser besser. Du kannst dir natürlich auch ne Krautfreie stelle suchen, das mögen die Karpfen auch sehr gerne.
    Ansonsten kannst du's auch auf deinem Futterplatz mit einem Schneemann oder Popi probieren, das steigert den visuellen Reiz und somit kann es sein das dein Hakenköder viel früher genommen wird.

    Gruß Pac

  4. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.04.2012
    Ort
    38100
    Beiträge
    177
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 28 Danke für 14 Beiträge
    das futter betrag max. 1 kg verteilt auf zwei stellen.. also statt denke ich nicht aber es ist wahrscheinlich zu kurz gewesen also das futter hat für ca. eine 1 die karpfen beschaftigt danach habe ich wieder ne ladung hineingewurfen..krautfreie stelle wie finde ich die.. das sah aus als wenn sich das kraut über den ganzen boden zeiht

  5. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Pacman33
    Registriert seit
    20.07.2011
    Ort
    93167
    Beiträge
    219
    Abgegebene Danke
    99
    Erhielt 141 Danke für 77 Beiträge
    Ich füttere nur nach einem Biss nach, vorher nicht! Probierst mal einfach mit etwas weniger Futter. 3-4 Hände voll.
    Hast du denn ein Boot zur Verfügung? Wenn ja und das Wasser schön klar ist gibt es z.B. sowas hier. http://www.rakuten.de/produkt/plasti...se-pla-2012-02
    Wenn nicht einfach mit der Lootrute den Untergrund abtasten. Dazu gehört zwar etwas gefühl, aber mit der Zeit kann man sehr schön den unterschied der verschiedenen Bodenbeschaffenheiten erkennen!

    Gruß Pac

  6. #6
    Der ohne Zander
    Registriert seit
    06.01.2013
    Ort
    54343
    Beiträge
    43
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 23 Danke für 5 Beiträge
    Ich würde paar Tage mit Boilies füttern!
    20mm sind nicht zu groß ein 60er Karpfen hat ja schon ein riesen Maul.
    Wenn du keine lust zum füttern hast (kurztrips) empfehle ich dir frolic versuch es aus das frolic bringt wunder

  7. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.04.2012
    Ort
    38100
    Beiträge
    177
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 28 Danke für 14 Beiträge
    leider kein Boot bzw auch verboten.

    okay mal sehen also ich werde mir wahrscheinlich auch nochmal pellets kaufen für den kurztrip nur gerade bin ich echt ko genervt :D man flippt aus wenn die fische wie verrückt dort sind aber einfach nicht beißen.. eigentlich müssen die fische doch boilies kennen und nicht erst drangewöhnt werden oder? werde auch mal einen schneemann bauen meint ihr dazu sind 20mm boilies und evt 10mm pop up zu groß also denke immer die karpfen bis 70cm lassen sowas liegen weil der köder zu groß ist.

  8. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dermichl
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    59320
    Alter
    48
    Beiträge
    1.693
    Abgegebene Danke
    1.959
    Erhielt 1.640 Danke für 626 Beiträge
    Markus Lotz,sagt,seine erfahrung hat ihm mittlerweile gezeigt,das kleinere kugeln mehr erfolg bringen.es muss nicht 20mm oder mehr sein.
    weniger,ist manchmal mehr

  9. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    94315
    Beiträge
    291
    Abgegebene Danke
    254
    Erhielt 249 Danke für 124 Beiträge
    Das kennt man heißt auch nicht umsonst "die Fische die man sieht fängt man nicht"
    Was auch dein Versuch zeigt, Inn dem du zusätzlich mit Pose gefischt hast und auch nix Biss.

    An deiner stelle würde ich mich mal mit den anderen Bolieanglern kurzschließen und nach deren Geschmacksrichtungen fragen. An manchen Gewässern geht süß an anderen fischig und an ganz anderen ist es Tagesabhängig. Oder teste einfach selber verschiedene Geschmäcker durch.

    Zum Thema Bodenbeschaffenheit hilft nur mit Lotrute das Gebiet zu beackern. Die verkrauteten stellen solltest du eigentlich bald gut sehen können wenn die Unterwasserfauna richtig anfängt zu gedeihen.

    Warum bist du eigentlich umgestiegen wenn du so gut gefangengabst mit der Pose? Probier's einfach mal mit naturködern evtl. Mais am Haar...
    C&R Debatten Nerven und bringen nix!!!!

    Geht fischen und hört auf zu streiten!

  10. #10
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.04.2012
    Ort
    38100
    Beiträge
    177
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 28 Danke für 14 Beiträge
    Okay vielen dank für eure antworten. Ich war heute im angelshop bei einem sehr erfahrenen und guten ksrpfenangler... Seine Aussage bezog sich auf den schnellen krassen wetterunterschied wodurch die karpfen sich erstmal einstellen müssen. Zudem empfohl er mir prolinr fluro Pop ups mango riechen pervers geil .. in 15mm.. mal sehen noch eine Frage kann ich die Pop UPS mehr male benutzen ? Und welches rig eignet sich dazu ich habe erst angefangen rigs zubinden und benutze die.ganz normale Methode ein rig zu binden ... Oder braucht msn dazu so ein metsllring der den Köder näher am haken hält ?.. habe mir auch noch knetblei gekauft echt sau teuer für so ein bisschen :-o am liebsten wurde ich 5 ruten mit jeweils einem anderen Köder benutzen :-D achso umgestiegen bin ich aus dem Grund die grösseren Exemplare zu fangen und weil.ich beim ersten ansitz einen fetten fullrun hatte aber den fisch leider kurz vorm Ufer verlor da ich mich nicht genug mit dem Gewicht des bleies beschäftigt habe un eventuell bei den haken gespart habe :-(

  11. #11
    Hardstyle Angler
    Registriert seit
    20.04.2013
    Ort
    03159
    Alter
    32
    Beiträge
    185
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 39 Danke für 31 Beiträge
    Zitat Zitat von dermichl Beitrag anzeigen
    zitat:achso nochwas konnte einige karpfen an der oberfläche sehen das waren nicht nur satzis die dort am platz waren.

    versuchs mal mit schwimmbrot wenn die oben stehngerade jetzt wo es warm wird
    damit hab ich meine meisten karpfen und auch mein pb von 23 pfund gefangen.
    zudem is es unheimlich aufregend wenn du siehst wie der karpfen dein brot reinschlürft
    Da kann ich Ihn nur recht geben, geile Methode und Spannend

  12. #12
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    82061
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Wenn du mit 2 oder mehr Angeln fischen darfst, leg eine mit Boilie aus und die andere mit deiner früheren Methode (Posenmontage mit Mais,...).
    Dann siehst du erstmals obs wirklich an deinen Montagen liegt oder die Karpfen einfach nicht wollen!

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen