Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Fortgeschrittener
    Registriert seit
    29.05.2013
    Ort
    14478
    Beiträge
    19
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Barsche fangen mit Naturködern

    Hallo zusammen meine frage ist:
    Wie kann ich am besten Barsche fangen mit Naturködern,sprich Wurm,Made,Raupe usw.
    Da ich nur einen friedfisch angelschein hab

  2. #2
    Pikehunter Avatar von jewe68
    Registriert seit
    20.08.2012
    Ort
    16244
    Beiträge
    1.507
    Abgegebene Danke
    2.444
    Erhielt 5.162 Danke für 874 Beiträge
    Ein fetter Tauwurm ist ein Topköder,gerade für große Barsche.
    Auch Dendros gehen sehr gut.
    Bei Maden haste viel Kleinzeug dabei und auch viele Friedfische.
    Sei du selbst,denn alle anderen gibt es schon(Oskar Wilde)

    Kein Freund von Schlägern bei Inkasso Moskau

  3. #3
    Petrijünger Avatar von Ronny2711
    Registriert seit
    05.04.2013
    Ort
    03149
    Alter
    30
    Beiträge
    44
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 23 Danke für 12 Beiträge
    Zitat Zitat von AalJonas Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen meine frage ist:
    Wie kann ich am besten Barsche fangen mit Naturködern,sprich Wurm,Made,Raupe usw.
    Da ich nur einen friedfisch angelschein hab
    du hast dir die frage doch eben selbst beantwortet

  4. #4
    Fortgeschrittener
    Registriert seit
    29.05.2013
    Ort
    14478
    Beiträge
    19
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Na ich meine auch auf Grund und so

  5. #5
    Petrijünger Avatar von JuFi
    Registriert seit
    25.10.2010
    Ort
    54290
    Beiträge
    95
    Abgegebene Danke
    20
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge
    fingerlange Köfis können auch super laufen, kannst auch Aal/Zander damit erwischen...

  6. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Maestro
    Registriert seit
    31.12.2009
    Ort
    59192
    Beiträge
    881
    Abgegebene Danke
    571
    Erhielt 1.180 Danke für 409 Beiträge
    Mit der Feederrute, Madenkörbchen schön voll machen, und Maden als Köder.Ich nehme immer echte Maden und dazu eine knallrote Kunstmade.Bei uns hier sind die Barsche verrückt danach.Auch die Großen.


    Du hast mit Naturköder aber auch reichlich Beifang.Egal ob du mit Made oder Wurm angelst.


    An deiner Stelle würde ich mal alles austesten,Made. Wurm, Köfi.Dann weißt du schnell ,was an deinem Gewässer die Barsche mehr mögen.

    Gruß
    Wer Fische nicht verwerten kann, sollte sie lieber zurücksetzen. Aber: Wer nur angeln geht um Fische zu schonen, der sollte mal über ein anderes Hobby nachdenken!

  7. #7
    Pikehunter Avatar von jewe68
    Registriert seit
    20.08.2012
    Ort
    16244
    Beiträge
    1.507
    Abgegebene Danke
    2.444
    Erhielt 5.162 Danke für 874 Beiträge
    Zitat Zitat von JuFi Beitrag anzeigen
    fingerlange Köfis können auch super laufen, kannst auch Aal/Zander damit erwischen...
    Er hat doch nur den Friedfischschein...ansonsten haste natürlich recht
    Sei du selbst,denn alle anderen gibt es schon(Oskar Wilde)

    Kein Freund von Schlägern bei Inkasso Moskau

  8. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von Posentot
    Registriert seit
    26.02.2012
    Ort
    04936
    Beiträge
    196
    Abgegebene Danke
    431
    Erhielt 157 Danke für 68 Beiträge
    Eigentlich dürftest du mit dem Friedfischschein nicht gezielt auf Raubfisch angeln. Und Barsch ist ein Räuber. Wenn er auf die für den Friedfischschein zulässigen Köder beißt kannst du Ihn entnehmen. Zumindest in Brandenburg. Also angel lieber in dem Rahmen den du zu Verfügung hast und alles is schick. Und meistens beißen die Großen eh auf nen Madelbündel so das du es nichtmal gezielt versuchen musst.
    Nur noch einmal auswerfen, dann is gut für heute.
    Der Fisch weiß nicht wie teuer dein Gerät war.

    Gruß Stefan

  9. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    94315
    Beiträge
    291
    Abgegebene Danke
    254
    Erhielt 249 Danke für 124 Beiträge
    Auch ein halber Tauwurm über den Schenkel gezogen und 2-3 cm überstehen lassen macht Eindruck auf die Barsche und beim einkurbeln kann's sogar sein das dir zufällig einer nachjagt wenn sich der Köder schön dreht. Kommt halt darauf an wie oft du auswirfst und wie schnell du wieder einkurbelst, da du ja den Friedfischschein hast.
    C&R Debatten Nerven und bringen nix!!!!

    Geht fischen und hört auf zu streiten!

  10. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von Tramper
    Registriert seit
    20.03.2011
    Ort
    67287
    Beiträge
    145
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 167 Danke für 89 Beiträge

    Wink

    Donaufischer, der war gut…

    Also wenn er dazu noch jung und hibbelich ist, passt das, die Kurbeln ja dauernd ein, und werfen wieder aus…
    Catch & decide for yourself...

  11. #11
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    94315
    Beiträge
    291
    Abgegebene Danke
    254
    Erhielt 249 Danke für 124 Beiträge
    Zitat Zitat von Tramper Beitrag anzeigen
    Donaufischer, der war gut…

    Also wenn er dazu noch jung und hibbelich ist, passt das, die Kurbeln ja dauernd ein, und werfen wieder aus…
    Ein alter "Hase" würde in einem öffentlichem Forum niemals die Frage stellen "wie fange ich gezielt eine Fischart auf die ich eigentlich nicht angeln darf". Wenn ich an solchen Tipps interessiert wäre würde ich die Fragen anders stellen. Aber ich denke mal das die gefräßigen Barsche auf sämtliche Naturköder ein fast einzurechnender Beifang sind.
    Also darf Jonas wohl im Bezug auf seine Jugend warscheinlich mit Nachsicht rechnen wenn die "blöden" Barsche immer beißen.

    Bei uns in Bayern (ich weiß auch noch in anderen Bundesländern) gibt's solche Spitzfindigkeiten (außerhalb Vereinsauflagen) nicht, wenn du die Prüfung hast darfst du angeln (auf Raub und Friedfisch) wenn man keine Prüfung hat is nix mit angeln (nicht mal Privat erlaubt). Ich finde die Regelung eh abstrus warum Friedfische in manchen BL abgewertet werden und jeder der sich die Gebühr leisten kann darauf angeln darf. Aber sprengt jetzt hier den Rahmen, Sorry zurück zu Thema!!

    Wie ist's eigentlich gelaufen AalJonas hast was gefangen?
    C&R Debatten Nerven und bringen nix!!!!

    Geht fischen und hört auf zu streiten!

  12. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von eckhaard
    Registriert seit
    13.07.2011
    Ort
    66606
    Alter
    42
    Beiträge
    679
    Abgegebene Danke
    795
    Erhielt 1.050 Danke für 278 Beiträge
    Zitat Zitat von Donau Fischer Beitrag anzeigen
    Bei uns in Bayern (ich weiß auch noch in anderen Bundesländern) gibt's solche Spitzfindigkeiten (außerhalb Vereinsauflagen) nicht, wenn du die Prüfung hast darfst du angeln (auf Raub und Friedfisch) wenn man keine Prüfung hat is nix mit angeln (nicht mal Privat erlaubt). Ich finde die Regelung eh abstrus warum Friedfische in manchen BL abgewertet werden und jeder der sich die Gebühr leisten kann darauf angeln darf. Aber sprengt jetzt hier den Rahmen, Sorry zurück zu Thema!!
    Ich komme zwar nicht aus Bayern, aber hier ist es auch so. Ab 14 Jahre muß die Fischerprüfung abgelegt werden. Vorher angeln ist ohne Prüfung mit einem Erwachsenen, der auch den Fischereischein hat, erlaubt. Immer ohne Einschränkungen was den Zielfisch angeht.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, daß Dropshotten mit Tauwurm sehr erfolgreich sein kann.

  13. #13
    In ewiger Erinnerung Avatar von Alter Däne
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    126
    Beiträge
    1.193
    Abgegebene Danke
    2.090
    Erhielt 2.256 Danke für 714 Beiträge
    Zitat Zitat von Donau Fischer Beitrag anzeigen
    Ein alter "Hase" würde in einem öffentlichem Forum niemals die Frage stellen "wie fange ich gezielt eine Fischart auf die ich eigentlich nicht angeln darf".
    Warum soll er nicht auf Barsche angeln dürfen - nur weil er nur den sogenannten "Friedfischschein" hat und der Barsch ein Räuber ist ?

    Nochmal, es geht nicht um einen bestimmten Zielfisch, sondern um die Angelmethode, die durch den "Friedfischschein" eingegrenzt wird.
    Ich kann mit dem "Friedfischschein" auch Hecht, Zander und Co. fangen und entnehmen, wenn ich einen Friedfischköder am Haken hatte und sich ein "Räuber" den z.B. Wurm o.ä. reingezogen hat.

  14. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Alter Däne für den nützlichen Beitrag:


  15. #14
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Zitat Zitat von Posentot Beitrag anzeigen
    Eigentlich dürftest du mit dem Friedfischschein nicht gezielt auf Raubfisch angeln.
    Zitat Zitat von Donau Fischer Beitrag anzeigen
    Ein alter "Hase" würde in einem öffentlichem Forum niemals die Frage stellen "wie fange ich gezielt eine Fischart auf die ich eigentlich nicht angeln darf".
    Er darf!!!

    Die meisten unterliegen nämlich bei dem Begriff "Friedfischschein" dem Irrtum das damit nur auf Friedfisch geangelt werden darf. Dem ist nicht so! Der sogenannte Friedfischschein in Brandenburg gestattet das Angeln mit der Friedfischrute und Friedfischmethoden. Konkret bedeutet dies:

    Gestattet ist das Angeln mit max. zwei Ruten mit oder ohne Rolle und einem einschenkligen Haken, der mit pflanzlichen oder tierischen Ködern (Teig, Getreide, Wurm, Made, o.ä.) oder Nachbildungen dieser bestückt ist.

    Nicht gestattet ist die Verwendung von Köderfischen, anderen Wirbeltierködern, Zehnfußkrebsen oder Teilen von allen diesen Ködern oder deren künstlicher Nachbildungen (z. B. Blinker, Spinner, Twister) sowie mehreren Haken oder von Mehrschenkligen Haken.


    Also wird demnach auch kein Unterschied zwischen den Fischen gemacht, sondern es sind lediglich gewisse Gerätschaften und Methoden erlaubt! Das bedeutet auch er kann einen Tauwurm am Jig oder DropShot mit Wurm führen!
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an ...andreas.b... für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #15
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    94315
    Beiträge
    291
    Abgegebene Danke
    254
    Erhielt 249 Danke für 124 Beiträge
    Ok ok ich gebe mich geschlagen

    Mir ging es um das gezielte Raubfischen mit Twister usw. und meine meisten Barsche fange ich tatsächlich auch als "Beifang". Es war einfach die Tatsache der Frage, gezielt einen Raubfisch, mit Naturködern zu fangen obwohl man es anhand des Friedfischscheins nicht gezielt auf diesen Fisch abgesehen hat. Sind einfach Spitzfindigkeiten die im Prinzip den Sinn des Friedfischscheins (welcher das auch immer ist) aushebeln. Nach der Bestimmung darf man auch mit Stahl Kevlar... fischen?!? Ähnlicher Fall wie mit Monsterwoblern in der Hechtschonzeit auf Barsch zu angeln. Alles eine Frage der Deffinition

    Bei uns in Bayern kann man bis zum 18. Geburtstag Jungfischer sein. Ab 14 kann man die Prüfung machen. Mit bestandener Prufung ab 16 muss man sich entscheiden ob Jungfischerschein oder normaler Anglerschein. Unter 16 muss immer ein Erwachsener (mit Schein und Karte) dabei sein, ab 16 mit Prüfung und Schein darf man alleine losziehen. Zwischen 16 und 18 ohne Prüfung und als Jungfischer braucht man wieder einen Erwachsenen.

    Danke für die Aufklärung bzgl. des Friedfischscheins gibt langsam doch Sinn für mich, jeder der Kunstköder angeln will muss einfach mehr bezahlen und angelt nur mit einer Rute, interessante Erkenntnisse
    C&R Debatten Nerven und bringen nix!!!!

    Geht fischen und hört auf zu streiten!

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen