Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.04.2013
    Ort
    91341
    Alter
    19
    Beiträge
    35
    Abgegebene Danke
    20
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Question Wieviel hält meine Rute und meine Rolle aus?

    Ja wie die Überschrift schon sagt....
    Ich möchte gerne wissen wieviel meine Rute und meine Rolle aushält.

    Rute: FOX Warrior S 3,00lbs (Karpfenrute)

    Rolle: Shimano Baitrunner ST 6000 RA (Freilaufrolle)

    Schnur: Premium Monofilie 0,35mm (9,1kg)

    Ich habe mir das alles NEU gekauft und möchte wissen wieviel diese Sachen aushalten.

    Hält meine Rute sowie Rolle ein 7 Kg Karpfen aus? Oder gibt es da Probleme? Ein wieviel Kilo schwerer Karpfen ist kein Problem für die Rolle und die Rute?

    Danke im voraus.

    LG Felix
    Ich fische nicht nur aus Freude sondern aus Respekt an
    diese Tier!

    In diesem Sinne...

    Petri Heil!


  2. #2
    Petrijünger Avatar von Erzi27
    Registriert seit
    05.08.2011
    Ort
    09618
    Alter
    34
    Beiträge
    91
    Abgegebene Danke
    161
    Erhielt 28 Danke für 24 Beiträge
    Hallo
    Da kannst du weit aus größere Fangen.
    15 Kg und mehr ist möglich mit dein Gerät.
    Grüße aus dem schönen Erzgebirge

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Erzi27 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    AnRheiner
    Registriert seit
    01.05.2013
    Ort
    65375
    Beiträge
    131
    Abgegebene Danke
    29
    Erhielt 59 Danke für 39 Beiträge
    7 kg sind überhaupt kein Problem. Auch erheblich mehr ist durchaus machbar, wobei sicherlich die Schnur häufig der wesentlichste Schwachpunkt ist, wenn man (größere) Fische verliert.

    Gebrochene Ruten, sicherlich, mag vorkommen wenn die einen Knacks haben (bspw. weil man mal drauf getreten ist) oder auch eine versagende Rolle (v.a. wenn sie nicht richtig pflegt) aber das ist höchst selten.

    Bedenke dabei auch immer, dass Du den Fisch nicht mit der Rute aus dem Wasser hebst. Dann kann natürlich auch ein 20 kg Karpfen die Rute über Natur belasten - wobei hier erst die Schnur reißen würde.

    Petri Heil
    Piety

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Piety für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Fischliebhaber Avatar von Damyl
    Registriert seit
    02.02.2008
    Ort
    69181
    Alter
    52
    Beiträge
    215
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 177 Danke für 86 Beiträge
    Lässt sich nicht pauschal sagen.
    Kommt drauf an wie gut du Drillen kannst .

    Beim hemmungslosen reinkloppen von nem 10Pfünder kannste schon Schrott machen.
    Wenn du damit umzugehen weisst (Bremse einstellen) dürfte auch ein 50Pfünder locker zu bändigen sein.

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Damyl für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Manuel1902
    Registriert seit
    24.10.2008
    Ort
    92...
    Alter
    38
    Beiträge
    905
    Abgegebene Danke
    407
    Erhielt 747 Danke für 283 Beiträge
    Würde ich auch sagen, 50 Pfund dürften kein Problem darstellen. Kommt natürlich immer auf den an der hinter der Rute steht. Bremse anständig eingestellt, dann hast keine Probleme.
    Wer anderen eine Bratwurst brät, der braucht ein Bratwurstbratgerät

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Manuel1902 für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Pacman33
    Registriert seit
    20.07.2011
    Ort
    93167
    Beiträge
    219
    Abgegebene Danke
    99
    Erhielt 141 Danke für 77 Beiträge
    Hallo...

    Rute und Rolle sind für richtig große Fische, wie oben schon genannt, überhaupt kein Problem. Schnur sollte auch eher ein geringeres Problem darstellen. Bevor da irgendwas bricht oder reist, schlitz dir der Fisch eher aus.
    Von daher kannst du mit ruhigen Gewissen mit deinem Gerät an's Wasser gehen! Egal welcher Fisch beißt, der wird dir deine Rute und Rolle nicht zerstören können. Im schlimmsten Fall verlierst du den Fisch im Drill, aber darüber würde ja in einem anderen Thema von dir schon ausführlich drüber geredet!

    Gruß Pac und Petri Heil für deinen Ansitz!!

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Pacman33 für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    Vor allem musste mal bedenken, wieviel Spass / Herausforderung es ist, an dem schweren Material nen kleineren Fisch zu fangen.
    Ich hatte vor knapp 2 Wochen nen Karpfen mit nem Spinner in der Schwanzflosse quer gehakt.
    Gut 10 cm groesser wie der 53 er Doebel ne Std vorher.
    Als Rute hatte ich die DAM Neo in 5-15 g und ne 1000 er Biomaster mit 10 er Geflecht.
    Den Drill - ohne dass das respektlos gegenueber dem Fisch sein soll- war enttaeuschend.
    1-2 Minuten vielleicht. Nicht eine Sekunde Verlustaengste.
    Trotz massiver Hindernisse im Wasser keine Herausforderung....

    Ich will Dir damit sagen, dass Du dir nicht zu viele Gedanken ueber den einen Kapitalen machen solltest, denn die Erfahrung kommt mit der Quantitaet der Faenge. Desto mehr Drills Du hast, umso weniger wird die Wahrscheinlichkeit eines Verlustes bei nem grossen Fisch sein. Schweres Material allein bringt Dir den Fisch nicht an Land.
    Mein Blog

    Lahn-Tackle.Blogspot.de

    Update : Impressionen : Shimano Stradic Ci4+



    Versteh mal einer die Fische.
    Die werden nicht umsonst mit F wie Frauen geschrieben.....

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an fwmachine für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.04.2013
    Ort
    91341
    Alter
    19
    Beiträge
    35
    Abgegebene Danke
    20
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Ok vielen vielen Dank!
    Das optimale Wurfgewicht eine 3,00lbs Rute liegt ja bei 68g und das maximale Wurfgewicht bei 85g.
    Da habe ich mir überlegt ich nehme als Montage die Festbleimontage mit Safety Clip und werde ein Blei zwischen 60g und 80g dran machen.
    Nun stellt sich die Frage....
    Kann ich mit dem Wurfgewicht mit dem ich werfen möchte (60g - 80g) voll durchziehen wenn das optimale Wurfgewicht bei 68g und das maximal Wurfgewicht bei 85g liegt? Oder gibts da Probleme?

    LG Felix
    Ich fische nicht nur aus Freude sondern aus Respekt an
    diese Tier!

    In diesem Sinne...

    Petri Heil!


  15. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von Pacman33
    Registriert seit
    20.07.2011
    Ort
    93167
    Beiträge
    219
    Abgegebene Danke
    99
    Erhielt 141 Danke für 77 Beiträge
    Hallo...

    Also ich hab an meinen Ruten mit 2,75lbs ein 3oz also 85Gramm dran und hatte damit noch nie irgendwelche "Schäden". Auch bei starken Würfen noch nicht.
    Die lbs kannst du auch nur bedingt auf das Wurfgewicht beziehen. Denn die lbs beziehen sich ja auf die Testkurve. Das heißt, bei welchem Gewicht/Belastung die Rute optimal arbeitet. lbs=1 englisches Pfund=453g
    Also mit deine Rute kannst du bedenkenlos 80-100g Bleie fischen und auch werfen!

    Gruß Pac

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Pacman33 für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.04.2013
    Ort
    91341
    Alter
    19
    Beiträge
    35
    Abgegebene Danke
    20
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Ok werde dann aber mit dem Werfen leicht anfangen.

    Ich möchte mir gerne sowelche Bleie kaufen:

    http://www.anglerblei.com/index.php?...k=1&Itemid=112

    http://www.anglerblei.com/index.php?...k=1&Itemid=109

    Kennt ihr vielleicht noch andere gute Seiten mit günstigem Blei?

    LG Felix
    Ich fische nicht nur aus Freude sondern aus Respekt an
    diese Tier!

    In diesem Sinne...

    Petri Heil!


  18. #11
    Profi-Petrijünger Avatar von Pacman33
    Registriert seit
    20.07.2011
    Ort
    93167
    Beiträge
    219
    Abgegebene Danke
    99
    Erhielt 141 Danke für 77 Beiträge
    Hi Felix...

    http://www.carpleads.de/mag/

    Gruß Pac

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Pacman33 für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.04.2013
    Ort
    91341
    Alter
    19
    Beiträge
    35
    Abgegebene Danke
    20
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Ok Danke und was hälst du von den oben geschickten Links?

    LG Felix
    Ich fische nicht nur aus Freude sondern aus Respekt an
    diese Tier!

    In diesem Sinne...

    Petri Heil!


  21. #13
    Profi-Petrijünger Avatar von Pacman33
    Registriert seit
    20.07.2011
    Ort
    93167
    Beiträge
    219
    Abgegebene Danke
    99
    Erhielt 141 Danke für 77 Beiträge
    Hi...

    Ich kenne den Laden leider nicht, sehen aber auch nicht schlecht aus! Must du hald mal durchtesten ob die Beschichtung hält was sie verspricht! Sonst kann an nem Blei eigentlich nicht viel kaputt gehen!

    Gruß Pac

    PS: Hab gerad gesehen das die leider keine Inline-Bleie haben!!
    Geändert von Pacman33 (24.05.2013 um 10:30 Uhr)

  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an Pacman33 für diesen nützlichen Beitrag:


  23. #14
    Ich liebe Babs Avatar von BigBlackBoots
    Registriert seit
    15.12.2007
    Ort
    48...
    Beiträge
    255
    Abgegebene Danke
    230
    Erhielt 154 Danke für 108 Beiträge
    Hallo Felix!

    Hier kann man sehen was eine Rute aushält ( ist zwar eine Fliegenrute, aber eine sehr niedrige Klasse 3, ist also ein sehr leichtes Gerät):

    http://www.youtube.com/watch?v=Qc9pgoTHGwI

    Wenn man das dann auf deine um einiges schwerere Karpfenrute überträgt, dann weißt du auch wie belastbar die heutigen Ruten sind! Nur sollte man diese nicht gegen etwas hart aufschlagen, das können die Kohlefaserruten nicht gut abhaben!

    Gruß

    3B

  24. Der folgende Petrijünger sagt danke an BigBlackBoots für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen