Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Reaver
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    59269
    Alter
    32
    Beiträge
    130
    Abgegebene Danke
    151
    Erhielt 124 Danke für 25 Beiträge

    Laichzeit vorbei ?

    Moin,
    wollte mal fragen wodran ihr ausmacht, dass die Laichzeit vorbei ist ?

    Vor 2 Wochen war noch nen ganz schönes "Gespringe" in den Seerosenfeldern, gestern konnte ich es nur noch vereinzelt beobachten (könnten auch Raubfischangriffe gewesen sein).

    Ebenfalls konnte ich durch die Polbrille tausende kleine Fische den Seerosen sehen.. heißt das Karpfen, Brassen und Rotaugen sind mittlerweile fertig ?

    Gruß

  2. #2
    Never kill a barbel
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    51580
    Alter
    35
    Beiträge
    1.073
    Abgegebene Danke
    1.232
    Erhielt 2.558 Danke für 529 Beiträge
    Hi.

    Ich denke das kann man nicht gewässerübergreifend beantworten.
    Bei uns am Biebersteiner Stausee waren z.B. die Rotaugen im vollen Gänge mit dem Laichen. 30km weiter an der Lister ist davon noch gar nichts zu merken.


    MfG

  3. #3
    AnRheiner
    Registriert seit
    01.05.2013
    Ort
    65375
    Beiträge
    131
    Abgegebene Danke
    29
    Erhielt 59 Danke für 39 Beiträge
    Da muss ich mich Spaceace anschließen. Viele Fische laichen erst ab einer bestimmten Wassertemparatur. Dieses hat sich merklich nach hinten verschoben, durch das kühle Frühjahr. Einige Gewässer heizen sich natürlich schneller auf als andere. Je flacher und kleiner, desto schneller. Fließgewässer grundsätzlich etwas langsamer, vor allem wenn sie evtl. noch mit Restschmelzwasser gespeist werden.

    Zudem ist das Laichgeschäft von Weißfischen auch in normalen Jahren derzeit erst am Auslaufen. Rotaugen und laichen im Mai ist recht normal. Wenn man jetzt noch bedenkt, dass wir je nach Gewässer bestimmt drei, vier Wochen Rückstand haben, sind die meisten eher noch nicht fertig.

  4. #4
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Naja,
    durch Gewaesserbeobachtung kann man da einen guten Einblick kriegen. Gerade laichende Brassen sind eigentlich nicht zu uebersehen. An z.B. strukturarmen Fluessen ohne richtige Laichgebiete ist es oft schwer. Ich frag dann meist nen Friedfischangler/Stipper, ob die Fische beissen, gar nicht beissen, Laich drin haben.

    regards
    Peter

  5. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Reaver
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    59269
    Alter
    32
    Beiträge
    130
    Abgegebene Danke
    151
    Erhielt 124 Danke für 25 Beiträge
    Also ich beziehe das jetzt auf 2 Altarme, im etwas größeren (auch relativ klein ) habe ich die Karpfen voll in den Seerosen springen sehen. Im kleinen habe ich die letzten 2 Wochen so gut wie garnichts sehen können. Vereinzelt Karpfen alleine an der Oberfläche...von Paarung weit und breit nichts zu sehen.

    Konnte beim feedern nur sehr kleine Rotaugen fangen, ich denke die Kinderstube vom letzten Jahr. Ich schließe dadrauf das der Rest noch zu Gange ist ?!



  6. #6
    in dubio pro lucio Avatar von ...andreas.b...
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    xxxxx
    Alter
    48
    Beiträge
    2.018
    Abgegebene Danke
    1.645
    Erhielt 3.808 Danke für 1.202 Beiträge
    Zitat Zitat von Reaver Beitrag anzeigen
    ... heißt das Karpfen, Brassen und Rotaugen sind mittlerweile fertig ?
    Moin Reaver,

    Karpfen wohl eher noch nicht! Um überhaupt in Fortpflanzungslaune zu geraten benötigt der Karpfen nämlich eine stabile Wassertemperatur von reichlich über 20°C. Das wird, wenn überhaupt, Ende Juli - August. Und sollten die an Pflanzen haftenden Eier nicht von anderen Weißfischjungtieren gefressen werden, eventuell die Brut sogar schlüpfen und die Larven im Hochsommer die von ihnen reichlich benötigte Planktonmenge vorfinden ohne dabei selbst gleich mit verzehrt zu werden. Dann gibt es im Herbst Jungfische die den Speisezettel unserer heimischen Raubfische bereichern.
    Viele Grüße aus'm Osten
    Andreas

    Deutscher Hechtangler-Club e.V.
    Catch & Decide

    >> Alle Angler sind Gastangler, fast überall! <<

    "My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

  7. #7
    küstenrüssler..!!! Avatar von Hau an
    Registriert seit
    20.01.2008
    Ort
    18069
    Beiträge
    113
    Abgegebene Danke
    39
    Erhielt 108 Danke für 29 Beiträge
    moin..

    also brassen laichen eigentlich relativ früh im jahr..meistens im april wenn die wassertemperatur so um die 10grad ist..meist ist es an den laichplätzen(buchten oder zwischen dem schilf schon wärmer)..die karpfen laichen ab 18grad..sind denn aber schon in "balzlaune"..verfolgen sich oder versammeln sich schon rings um das laichgebiet...und ab konstanten 18grad gehts denn voll los.. bei uns im norden sind an den kleineren seen so um die 2-5ha die karpfen schon mit durch da sie auch schneller warm werden..ich war jetzt am großen natursee von ü1000ha und dort versammeln sie sich langsam..ich hatte im uferbereich schon 17-18grad und die fische waren voll mit laich und milch..was sie auf meiner matte auch teilweise hinterlassen haben.. denk ma wenn jetzt eine woche mal konstante temperaturen herschen das denn die friedfische durch sind..denn ich glaub die karpfen sind die letzten im bunde. und soweit ich weiß laichen plötzen und die ganze kleionere fraktion von weißfischen deutlich früher..märz-april..denn bei uns am baggersee standen im frühjahr die plötzen und rotaugen im seitenarm und haben denk ich dort abgelaicht..

    mfg micha

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen